ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Hilfe (selbstgemachte) Kratzer im Lack!

Hilfe (selbstgemachte) Kratzer im Lack!

Themenstarteram 4. Mai 2017 um 17:11

Hallo allerseits,

folgendes ist passiert:

Mein Auto (Seat Leon II (Typ 1P) 1.6 - Bj. 2006) wurde massivst von Vögeln vollgeschissen (kann man nicht anders ausdrücken :)) Richtig fette schwarze Fladen haben sie hinterlassen, sowas hab ich echt noch nicht erlebt....

Ich habe den Kot nur durch mehrmaliges Einweichen mit Scheibenreiniger und durch schweres Schrubben mit einem Topfreiniger nach ca. 30 Minuten wieder runter bekommen. Anders war es mir nicht möglich. Im Nachhinein war dies wahrscheinlich etwas naiv und ungestüm.

Wie dem auch sei, nun hab ich bemerkt, dass ich (natürlich) den Lack bei der Reinigungsaktion verkratzt hab (siehe Bilder).

Mein Auto ist mir nicht heilig, aber wenn ich durch ne Politur oder durch eine Feinschleifpaste den Schaden etwas verbessern könnte, würde ich mich echt sehr freuen. Ich will dies selbst durchführen und keine Schleifmaschine verwenden müssen.

Nach kurzer Recherche im Internet hab ich folgende Produkte für die Sache in Betracht gezogen:

- Westfalia Feinschleifpaste "Hurrikan", silikonfrei oder

- ROTWEISS Polierpaste

Bevor ich mich aber ans Werk mache, hätte ich aber noch gerne ein paar Tipps, nicht dass ich wieder was "verschlimmbessere".

Fragen:

- Sind die Produkte geeignet? Wenn ja, welches würdet ihr für meinen Schaden empfehlen?

- Mit welchen Hilfsmitteln kann ich das auftragen / polieren?

- Muss ich nachbehandeln? Wachs etc?

Ein fettes DANKE an alle!!! Mögen die Vögel zumindest euch verschonen :-)

P.S. Das letze Bild zeigt andere Kratzer (Herkunft unbekannt). Vielleicht kann ich die ja gleich mit rauspolieren.

Dsc08253
Dsc08250
Dsc08251
+2
Ähnliche Themen
24 Antworten

Ganz ehrlich,sorry das muss ich jetzt los werden.

Wer in der Lackpflege so derart talentiert ist und mit dem Topfschwamm an den Lack geht,dem kann,würde und darf ich keines der Produkte empfehlen !.Wenn du viel,sehr viel Geld sparen willst,fahr zu einem Aufbereiter oder geeigneten Lackierbetrieb und lass es für ein Paar "Groschen" machen.

Der erste Versuch Schaden zu minimieren ist in die Hose gegangen,bitte keine weiteren Experimente !!

Themenstarteram 4. Mai 2017 um 17:41

Ich hab das Zeug beim besten Willlen nicht anders runterbekommen!

Keine weiteren Experimente, aber bitte ein paar Tipps, denn "ein Paar "Groschen"" dürfte das nicht kosten.

Nochmals,sorry.

Die fehlen die elementaren Grundkenntnisse in der Lackpflege.

Was glaubst du?,die Kratzer die du dir in den Lack geschubbt hast sind Verunreinigungen die man durch "Auftragen"von Polituren weg wischen kann ??

Polituren sind Schleifmittel, polieren ein Schleifprozess.

Wie hoch ist deiner Meinung nach die Wahrscheinlichkeit das dein Fahrzeug lackiert werden muss?,nach deinem Politur Auftragen !!??.

Bei einer Lackierung kommst du sicher nicht mit ein paar Groschen hin.

Von mir gibt es zu diesem Thema nur einen Tipp,Finger vom Lack lassen und machen lassen !!

Bei einem Aufbereiter...der sich mit der Sache auskennt und weiß, was er macht...machen lassen.

Deine Grobe Energie in Sachen Aufbereitung siehst du ja nun jeden Tag.

Wenn ich mir so die Bilder anschaue, kannst du ohne Maschine und gescheite Politur(mehrere verschiedene mit verschiedenen Schleifanteilen) wohl kaum eine Änderung zum Guten hin bringen.

Da ist selbst ein Aufbereiter ein paar Stunden damit beschäftigt, um diesen groben Wahn wieder halbwegs hinzu bekommen.

Auch ich möchte nix empfehlen...wo rohe Kräfte sinnlos walten...

Gruß und viel Erfolg beim beseitigen

Auch wenn meine Vorredner schon recht hart mit dir ins Gericht gehen, aber du bist hier natürlich bei den Autopflegefuzzis gelandet. Hier kannst du natürlich nicht erwarten "Standing Ovations" für deine "Reinigungsarbeit" zu bekommen.

Dein Problem stellt sich für mich ganz einfach da.

Ich befürchte du hast die Hoffnung hier einen Tipp für eine Politur zu bekommen die von Hand verarbeitet werden kann und in einem überschaubaren Zeitraum mit überschaubaren Einsatz an Arbeit und Kapital das nun alles wieder möglichst Heile macht.

Ich habe noch keinen Seat poliert, aber vermute auch hier gibt es den üblichen recht harten VAG Lack als Aufgabe. Ich befürchte, dass du diese Beschädigungen höchstwahrscheinlich nicht von Hand in einem halbwegs realistischen Zeitrahmen wieder entfernen kannst.

Insofern bräuchte es hier schon eine komplette Ausstattung. Also eine Poliermaschine mit diversen Polierpads und Polituren und Microfasertüchern etc.

Bis das alles zusammen ist, bist du auch mit ein paar hundert € dabei. Für den gleichen Kapitaleinsatz bekommst du das aber wahrscheinlich auch bei nem Aufbereiter gemacht.

Eine Maschinenpolitur ist zwar grundsätzlich erlernbar, aber hier braucht es schon ein gründlichere Einarbeitung in die ganze Thematik. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob dies von dir tatsächlich so beabsichtigt ist. Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, befürchte auch ich wie meine Vorredner, dass in deinem Fall der Einsatz einer Maschine auch mit einem sehr erheblichen Gefahrenpotenzial verbunden ist.

Eine Maschinenpolitur richtig durchgeführt ist davon unabhängig auch eine schweißtreibende und zeitaufwändige Angelegenheit und deswegen in meinem Augen auch nur was für wirkliche Pflegefans.

Natürlich hat selber machen immer den Vorteil, dass ist eine einmal angeschaffte Ausstattung auch für weitere Aufbereitungen zur Verfügung steht. So wie ich dein Posting aber verstanden habe ist dies aber in deinem Fall weniger beabsichtigt.

Aber nachdem es letztendlich deine Verantwortung, dein Lack, deine Kohle und auch deine Zeit ist will ich dich trotzdem auf die FAQ der Autopflege hinweisen. Hier findest du ausführlich erklärt wie das alles grundsätzlich funktioniert.

Davon unabhängig würde ich mir aber an deiner Stelle sehr gut überlegen ob nicht der Gang zum nächsten Aufbereiter vielleicht in deinem Fall nicht doch bessere Alternative ist. Fragen kostet ja erstmal nix.

 

 

@GrandPas

...gut geschrieben...!!! Volle Zustimmung...!!!

Fragen kostet erstmal nix...ev.auch mal zu mehreren Aufbereiten hin fahren und schauen, was sie sagen und dann kannste über dein weiteres Vorgehen nachdenken.

Gruß

Hallo S_Leon1981

Versuche es mal mit dieser Politur und Polierschwamm, alles wirst du nicht wegbekommen aber die Kratzer werden deutlich gemildert. Und lass dir keine Angst machen, kaputtmachen kannst du nichts.

klick

Klick

Bis dann

Themenstarteram 4. Mai 2017 um 18:54

Zitat:

@Kleines A... schrieb am 4. Mai 2017 um 18:47:56 Uhr:

Versuche es mal mit dieser Politur und Polierschwamm, alles wirst du nicht wegbekommen aber die Kratzer werden deutlich gemildert.

Danke, das würde mir ja schonr reichen.

Den Ausführungen von @GrandPas ist nichts hinzu zu führen.

Von mir noch der Hinweis,auch Vogel Kot Entfernung ist / wird hier sehr oft Thematisiert.

Da wirst du niergens nachlesen können das dies wirklich nur mit einem Topfschwamm zu entfernen ist.

Du hast die Erfahrung nun gemacht,bitte den Schaden nicht noch versuchen zu verschlimmschönern.

Hier kann dir wirklich nur jemand helfen der sich mit so etwas auskennt,alle anderen Möglichkeiten können für dich nur noch höhere Kosten verursachen.

uii das war schon ein sehr grober Fehler. :eek:

Ich muss da meinen Vorrednern zustimmen.

Ich will hier jetzt nicht sagen, dass es per Hand nicht geht, aber es wäre bei dem harten Lack aus der VW-Gruppe eine wahnsinnige Arbeit. Nur mal so grob der Arbeitseinsatz. Reine Polierzeit per Hand ca. 1,5 Tage und nach spätestens 3 Stunden fallen dir die Arme ab.

Dann gäbe es noch die Möglichkeit mit der Maschine zu polieren. Dauert etwa 8-10 Stunden nur für das Polieren. Da aber nichts an Equipment per dir vorhanden ist müssten erst mal so etwa 400 Euronen für die Maschine, 2 besser 3 Polituren, Wachs, 2 Dutzend gute MFT usw. investiert werden. Aber ohne Erfahrung mit der Maschine wird das Ergebnis trotzdem noch nicht top sein.

Also rate ich in deinem Fall, wenn auch ungern zum Profi zu gehen.

Falls du es doch selber versuchen willst, dann lies dir die Links in meiner Signatur sehr genau durch und melde dich hier anschließend wieder und wir helfen weiter.

Du kannst hier auch gerne Angebote von Aufbereitern angeben und erhälst hier sicherlich auch Tipps dazu.

Zitat:

@Kleines A... schrieb am 4. Mai 2017 um 18:47:56 Uhr:

Hallo S_Leon1981

Versuche es mal mit dieser Politur und Polierschwamm, alles wirst du nicht wegbekommen aber die Kratzer werden deutlich gemildert. Und lass dir keine Angst machen, kaputtmachen kannst du nichts.

klick

Klick

Bis dann

@Kleines A du machst hier einen tollen Job,"lass dir keine Angst machen,kaputt machen kannst du nichts"

Das hat der TE beim Topfschwamm auch schon gedacht,der wollte ja nur den Vogelkot kaputt machen !:D.

Ich denke alle mit Ausnahme vom Kleinen A haben ihre Schuldigkeit getan !

Viel Erfolg !!

Das verlinkte Produkt habe ich auch im Schrank...

...meiner Meinung nach kannst du dir bei den groben Kratzern dein Geld sparen, da geht kaum was ohne professionelle Schleifpolitur und vor allem nicht per Hand...ist aber nur meine bescheidene Meinung.

Schreib den Fehler mit dem Topfschwamm unter Lehrgeld ab und lasse es vernünftig beseitigen...

...dann lieber aller 2-3Monate ein gutes Wachs auftragen, da bleibt der Lack auch schön glatt und die Vogelschisse gehen mit wenig Aufwand zu beseitigen.

Gruß

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 4. Mai 2017 um 19:42:35 Uhr:

 

Ich denke alle mit Ausnahme vom Kleinen A haben ihre Schuldigkeit getan !

Viel Erfolg !!

Ja, Ja wenn ich deine Beiträge so lese heißt es immer nur, das du jemanden beipflichtest oder du keine Produkt Empfehlung aussprichst warum nur? Ich möchte da jetzt nicht weiter mutmaßen.

Bis dann

Hallo

Letzte Nacht hat so ein Vogel mein Auto nicht gemocht und es auch mit einem riesigen Fladen vollgeschissen.

Ich habe es kurz in Wasser eingeweicht und dann problemlos und ohne Kampfspuren einfach mit einem nassen Schwamm beseitigt. Das Entfernen ging einfach und ohne Topfschwamm.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Hilfe (selbstgemachte) Kratzer im Lack!