ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Hilfe für Getriebeölwechsel bei Polo 6c 1,0l 55kW Bj. 2016, Getriebecode QAD, 0603/BNS

Hilfe für Getriebeölwechsel bei Polo 6c 1,0l 55kW Bj. 2016, Getriebecode QAD, 0603/BNS

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 27. März 2021 um 14:48

Hallo zusammen,

kann mit jemand helfen?

Ich möchte das Getriebeöl beim Polo wechseln. Habe auch Anleitungen aber nirgends sind die Einfüll- und Ablassschraube richtig deutlich gekennzeichnet. Auch nicht in meinem Download aus Erwin.

Polo 6c 1,0l 55kW Bj. 2016, Getriebecode QAD, 0603/BNS

Kann mir jemand anhand der Bilder sagen, wo die Ablass-und Einfüllschraube ist.

Auf einer Seite sind 2 Schrauben direkt nebeneinander. Diese hätte ich zunächst für die Einfüllschraube gehalten.

Danke im voraus

Stefan

Getriebe Polo QAD 1
Getriebe Polo QAD 2
Getriebe Polo QAD 3
+1
Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 27. März 2021 um 19:24

So. Antworte mir mal selbst :-)

Habe mich nochmal in erWin für 1 Stunde eingeloggt.

Die Ablassschraube ist schon dort, wo man sie erwartet (siehe gelber Pfeil). Die beiden Schrauben sind nicht die Einfüllschrauben. Die Einfüllöffnung sitzt über der Ablassschraube. Man sieht sie weder von oben noch von unten.

Bin mal gespannt, wie ich da dran kommen soll. Für das befüllen braucht man dann einen 60cm langen Schlauch mit Trichter, um von oben zu befüllen.

Getriebe Kennbuchstabe ist QAD-0CF.

Gruß

Stefan

Screenhunter-91-mar-27-19

Hallo

Danke das du die Infos hier weitergegeben hast. Nimmst du das Originalöl oder ein anderes Öl?

Grüße

Der Hersteller nimmt von Castrol. Da empfehle ich beim wechseln noch Getriebeaddiv . Für 2 l in den Fall 2 kleine Tuben .

Themenstarteram 29. März 2021 um 21:00

Heute Getriebeöl gewechselt. Das abgelassene Öl war total schwarz aber ohne sichtbare Späne. Bei km Stand 35.000km. Neues Öl: Liqui Moly 21359 W70 W75 eingefüllt. Das Getriebe läßt sich wieder wesentlich leichter schalten. Auch der erste Gang geht wieder viel leichter rein. O-Ton meiner Tochter, der das Auto gehört: "das läßt sich so was von krass leichter schalten." Die Frage ist, warum das Öl so schwarz war. Habe bei meinem Passat bei 200.000km gewechselt und das Öl sah wie neu aus. Werde es im nächsten Jahr noch mal wechseln und prüfen, ob es wieder schwarz ist. Ist ja kein Kostenfaktor.

Gruß Stefan

 

Noch ein Hinweis: die Schraube vom Verschluss Stopfen sieht aus wie Vielzahn. Ist aber Torx.

Screenshot_20210329-210341_Video Player.jpg

Na ja ich sage Mal so jedes Bauteil, Betriebstoff hat auch ein bestimmtes Lebensdauer. Das Getriebeöl wird auch sehr viel strapaziert und wenn man ewig so mit dem dreckigen Öl fährt dann soll man sich über defekte Getrieben nicht wundern. Im Öl sind immer ganz feine Späne die man mit einem Magnet am Besten angelt . Das alte Getriebeöl wirkt wie ein Schleifpapier und die feinen Späne tun sich auch zwischen den Zahnrädern absetzen gehen die Gänge nicht mehr richtig rein.

 

 

Joa wieso bei deinem Passat nach 200 000 km noch gut aussah? Ja weil vermutlich jemand schon Mal gewechselt hat.

 

Themenstarteram 29. März 2021 um 21:11

Ne Polobuddy. Ich habe den Passat als Jahreswagen mit 12.000km gekauft. Das Öl wurde nie gewechselt.

Hmm okay wie wurde er gefahren?

Themenstarteram 29. März 2021 um 21:14

Größtenteils Stadt und Landstraße. Ca. 20% Autobahn. Mein Fahrstil ist moderat.

Na ja vielleicht wird der Wagen bei dir warm und dein Fahrstil macht auch aus. Konstruktion, Getriebeöl Qualität macht auch was aus.

Also normal ist der einfüllstopfen nicht am obersten Punkt, da ja sonst viel zu viel getriebeöl eingefüllt wird. Normal ist es die gleiche schraube wie die Ablassschraube nur etwas höher am getriebe. Darüber wird der Füllstand dann auch korrekt gemessen --> öl einfüllen bis es dort rausläuft und der ölstand ist korrekt. Andernfalls droht Schaden am Getriebe. So kenn ich es... aber wenn du ja in Erwin warst, wird es ja stimmen...

 

Anbei ein Beispielbild vom Golf 1.9 TDI 5 Gang.

Screenshot_20210330-111458_Motor-Talk.jpg
Themenstarteram 30. März 2021 um 12:20

@Ansc89: ist bei dem Getriebe so. Daher der Hinweis von VW, dass der korrekte Ölstand nur dadurch gewährleistet werden kann, dass abgelassen und neu aufgefüllt wird.

Zitat:

@Ansc89 schrieb am 30. März 2021 um 11:13:25 Uhr:

Also normal ist der einfüllstopfen nicht am obersten Punkt, da ja sonst viel zu viel getriebeöl eingefüllt wird. Normal ist es die gleiche schraube wie die Ablassschraube nur etwas höher am getriebe. Darüber wird der Füllstand dann auch korrekt gemessen --> öl einfüllen bis es dort rausläuft und der ölstand ist korrekt. Andernfalls droht Schaden am Getriebe. So kenn ich es... aber wenn du ja in Erwin warst, wird es ja stimmen...

 

Anbei ein Beispielbild vom Golf 1.9 TDI 5 Gang.

Das stimmt nicht ganz!

Man soll den Wagen nach dem wechseln vom Getriebeöl anlassen nun das Getriebe bei eingelegten Gang 2 min ca. drehen lassen.

Den Motor abstellen und nochmal die Einfüllschraube abschrauben. Den Ölstand erneut prüfen und gegebenfalls Öl nachfüllen.

 

Der Ölstand ist in Ordnung, wenn das Getriebe bis zur Unterkante der Einfüllbohrung befüllt ist.

Zitat:

@polobuddy schrieb am 30. März 2021 um 12:32:33 Uhr:

Zitat:

@Ansc89 schrieb am 30. März 2021 um 11:13:25 Uhr:

Also normal ist der einfüllstopfen nicht am obersten Punkt, da ja sonst viel zu viel getriebeöl eingefüllt wird. Normal ist es die gleiche schraube wie die Ablassschraube nur etwas höher am getriebe. Darüber wird der Füllstand dann auch korrekt gemessen --> öl einfüllen bis es dort rausläuft und der ölstand ist korrekt. Andernfalls droht Schaden am Getriebe. So kenn ich es... aber wenn du ja in Erwin warst, wird es ja stimmen...

 

Anbei ein Beispielbild vom Golf 1.9 TDI 5 Gang.

Das stimmt nicht ganz!

Man soll den Wagen nach dem wechseln vom Getriebeöl anlassen nun das Getriebe bei eingelegten Gang 2 min ca. drehen lassen.

Den Motor abstellen und nochmal die Einfüllschraube abschrauben. Den Ölstand erneut prüfen und gegebenfalls Öl nachfüllen.

 

Der Ölstand ist in Ordnung, wenn das Getriebe bis zur Unterkante der Einfüllbohrung befüllt ist.

So meinte ich das ja ;)

 

konnte mir nicht vorstellen, dass es mittlerweile anders ist. Wenn die Schraube ja an der höchsten Stelle ist, kann man das so ja schlecht durchführen.

Genau an dieser Stelle ist es ein Fehler wenn man wie bereits erwähnt bis oben auffüllt dann so stehen lässt. Dann passt möglicherweise der Getriebeölstand nicht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Hilfe für Getriebeölwechsel bei Polo 6c 1,0l 55kW Bj. 2016, Getriebecode QAD, 0603/BNS