ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Hilfe!! Fiat Punto - Gute Wahl???

Hilfe!! Fiat Punto - Gute Wahl???

Themenstarteram 3. November 2003 um 0:41

Ich benötige so schnell wie möglich ein Auto und habe nun einen Fiat Punto (nicht das neue Modell) Occasion in meiner Preisklasse entdeckt.

Nun wird mir allerdings von diversen Seiten davon abgeraten einen Fiat zu kaufen.

Begründungen:

1. häufiger Ölverlust

2. er rostet schnell

3. elektronische Probleme

etc...

Allerdings habe ich auch wieder gelesen dass das alles nicht stimmt.

Kann mir jemand weiterhelfen und irgendwelche Tipps geben???

Ähnliche Themen
8 Antworten

Wie halt ist der denn und wieviel hat der runter?

Ich kann nur von meinem Punto I reden, Bj.97, 55S.

Ist keine schlechte Wahl denke ich. Die Puntos haben eigentlich auch keine Probleme mit Rost, weil sie verzinkt sind und wenn der Checkheft gepflegt ist haste auch ne Garantie gegen Durchrostung. Die Motoren sind aus Alu (soweit ich weiss) und halten ewig. Steht ja hier auch irgendwo im Forum einer, der nen Punto mit 220000 km hat.

Mein Punto hat mit 122000 km und nem Alter von 6 Jahren noch nichts aussergewöhnliches gehabt. Nur eben die Standardsachen und so Kleinigkeiten. Der Punto ist immer zuverlässig gewesen. Ich hab noch nie erlebt, dass er nicht anging. Und auch die Elektronik hatte noch keine Probleme bis jetzt. Bin damit eigentlich zufrieden. Vom Platz hat der Punto für die hinteren Passagiere auch relativ viel. Von den Steuern ist der auch relativ günstig, weil der ne Euro 3-Norm hat. Vor einigen Jahren haben sie den mal gegen den VW Polo getestet und der Punto hat mit einem Punkt Vorsprung gewonnen!

Wenn du nen 55er hast ist der Arsch aber bei 160 ab. Dann ist er auch schon sehr laut. Aber sonst bin ich wie gesagt sehr damit zufriden.....

Gruß,

-Techman122-

Ich kann den Punto I nur empfehlen. Ich hab einen 1995er 60SX mit derzeit 229.000km runter, bisher keine Panne (außer Reifen) oder sonstige schweren Ausfälle. Der 60er ist sehr zu empfehlen, besonders wegen der deutlich besseren Ausstattung im Vgl zu den 55ern. Rost ist kein Thema außer manchmal oberflächlich an der heckklappe. Unterboden und Bleche sind bei meinem rostfrei (parkt immer draußen) - und ich weiss, wonach man guckt wenn man Rost sucht, siehe meine anderen Autos... Meiner hat nie eine extra-Hohlraumkonservierung oder sowas erhalten.

Beim kauf beachten:

regelmäßiger Wartungsnachweis !! Der Punto ist hauptsächlich so schlecht in der Pannenstatistik, weil viele Fahrer die Wartungen verschlampen und dann Wasserverluste (führt zu durchgebrannten Kopfdichtungen..) oder gerissene Zahnriemen auftreten. Allerdings sind die von Fiat angegebenen Zahnriemenwechselintervalle von 120.000km zu lang, besser 60 oder 80.000. Dann auch gleich Wasserpumpe anschauen wegen mögl. Wasserverlust.

Bei regelmäßiger Wartung und Verschleißteilaustausch dürfte folgendes kein Thema sein: Bremsen, Stoßdämpfer, Filter etc.. Die Bremsanlage hat etwas höheren verschleiß als üblich, Ersatz ist aber wie fast alles andere auch günstig.

Bei Probefahrt auf Fahrwerkspoltern hinten achten (sehr laut, nicht zu überhören). Tuts poltern, sind die Schwingachsbuchsen hinüber, Austausch kostet ca. 250-300 EUR, dann ist die nächsten 100.000km Ruhe. Das ist die einzige wirkliche Schwachstelle.

Elektrik macht keinen Ärger, Ausnahme sind die Zündspulen, die bei einigen Baujahren (frühe) bei den 55er, 60er, 75er wohl gern mal durchbrennen. Ansonsten höchstens mal Kleinigkeiten wie Heckwischer oder das Heizungslüfterrelais.

Hi!

ich kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen;

Ich habe 1994 einen PuntoI 75 SX neu gekauft und vor kurzem zurückgekauft. (Zwischenzeitlich hatte ihn eine Arbeitskollegin..)

Er fährt sich praktisch (fast) immer noch wie am ersten Tag. Inzwischen 150tkm aufm Tacho...

Es gab bisher keine aussergewöhnliche Reparatur, ausser das mal eine von zwei Zündspulen ersetzt wurde. Keine Ahnung ob es nötig war (in der Zeit meiner Arbeitskollegin).

Der Wagen sprang auch immer an (ausser man hat die Leselampe angelassen, oder die Batterie hat sich nach 7 Jahren verabschiedet).

Natürlich hat der Wagen inzwischen etwas an Spritzigkeit verloren (vielleicht stehen die Ventile zu stramm? costaricapingu kann dazu vielleicht was sagen?). Früher lief er mit Leichtigkeit 170 km. inzwischen hat er Mühe mit 160 km.

Leichtes Klappern an der Hinterachse habe ich auch zu beklagen, aber was soll´s.

Gruß

goho

@goho

wenn die Hinterachse poltert (also richtig laut poltert auf Kopfsteinpflaster oder Gullideckel..), dann sollten die Buchsen bald ersetzt werden, da sonst evtl. die gesamte Achse teuer getauscht werden muss (Folgeschäden) - hab ich aber nur gehört, daher diese Info unter Vorbehalt..

Zum Leistungsverlust: Meiner läuft wie früher Tacho 170 ohne Probleme, auch mit 4 Personen und Gepäck.. Ich glaube nicht, dass die ventile "zu stramm" sind, eher solltest du alle Filter (Luft-, Kraftstoff), Kerzen erneuern und den Wagen mal eine Weile auf der Autobahn durchpusten. Wie ist der verbrauch? Ist das mit dem Langsamerwerden plötzlich nach einer wartung aufgetreten oder schleichend ?

@all

Zwei Puntomacken noch:

Die Kopfdichtung der kleinen Motoren soll gern durchbrennen (meine hats noch nicht getan). Ursache ist eher häufiges Vollgas mit kaltem Motor und/oder schleichender Wasserverlust, z.B. durch kleines Kühlerleck oder Wasserpumpe.

Die Ölwanne der Fire-Motoren rostet irgendwann durch (soviel zum sonstigen Ölverlust der Puntos). Bei einem frühen Punto also mal niederknien und nachschauen obs arg ölig ist unten (kann neben der häufig undichten Ventildeckeldichtung auch mal der Kurbelwellensimmerring sein) oder ob die wanne rostig ist. Ersatz für die Ölwanne kostet ca. 65EUR bei Axel A.

Themenstarteram 3. November 2003 um 22:22

Danke :o)

 

Viele nützliche Infos!

Vielen Dank!! ich denke ich werde dem italiener ne chance geben ;o)

@goho

nochmal zum Langsamerwerden.. Hast Du das nur einmal auf der Autobahn ausprobiert oder ist das jetzt immer, dass er nicht mehr so schnell schafft ? Zieht er sonst durch wie früher (bei niedrigeren Geschwindigkeiten) ?

Wenn Dus nur einmal probiert hast, kann es auch einfach sein, dass du Gegenwind hattest. Da ich sehr viel auf norddeutschen Autobahnen unterwegs bin, fällt mir das auch oft auf, das der Wagen bei Gegenwind nicht mehr richtig zieht und mit Müh und Not 150 schafft. Hab dann auch schon manchmal gedacht, was die Kiste denn plötzlich hat, aber wenn ich dann mal auf einen Parkplatz fahre und schaue wo der Wind herkommt, wunderts mich nicht mehr. Auch der Verbrauch kann dann auf einem Liter mehr ansteigen. Ist einfach der eher kleine Hubraum mit wenig Drehmoment.

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

@goho

nochmal zum Langsamerwerden.. Hast Du das nur einmal auf der Autobahn ausprobiert oder ist das jetzt immer, dass er nicht mehr so schnell schafft ? Zieht er sonst durch wie früher (bei niedrigeren Geschwindigkeiten) ?

Wenn Dus nur einmal probiert hast, kann es auch einfach sein, dass du Gegenwind hattest. Da ich sehr viel auf norddeutschen Autobahnen unterwegs bin, fällt mir das auch oft auf, das der Wagen bei Gegenwind nicht mehr richtig zieht und mit Müh und Not 150 schafft. Hab dann auch schon manchmal gedacht, was die Kiste denn plötzlich hat, aber wenn ich dann mal auf einen Parkplatz fahre und schaue wo der Wind herkommt, wunderts mich nicht mehr. Auch der Verbrauch kann dann auf einem Liter mehr ansteigen. Ist einfach der eher kleine Hubraum mit wenig Drehmoment.

costaricapingu,

es ist etwas schwieriger...

Du weisst., ich hatte den Punto seinerzeit neu gekauft und kürzlich wieder zurückgekauft, von meiner Arbeitskollegin.

Nun verliert man etwas das Gefühl für ein Auto, das man lange nicht mehr selbst gefahren ist...

Ich habe das subjective Gefühl, das das Auto nicht mehr so spritzig ist wie damals in meinem Erstbesitz.

Allerdings fahre ich jetzt in erster Linie mit meinem Alfa Diesel, der natürlich ein erhebliches Drehmoment hat...

Wenn ich dann in den Punto steige, habe ich das Gefühl, der Motor zieht "keinen Hering vom Teller".

Ich habe letztens mal die Zeit gemessen für den Spurt von 80 auf 120 im 4ten Gang. Es waren etwa 14 Sekunden. Ist das normal?

Früher hing der Wagen auch giftiger am Gaspedal. Aber auch das ist nur subjectiv.

Ich werde mal eine Zündkerze herausdrehen und mir die mal anschauen.

Luftfilter ist ok. Der Verbrauch etwa bei 7,5 Liter. Also auch wohl ok.

Wenn du noch weitere Ideen hast, was es sein könnte, her damit ;-)

gruss

goho

Naja, es ist ja immer subjektiv wie man die Beschleunigung so wahrnimmt. Früher hielt ich den Punto auch immer für spritzig, aber wenn ich vom A112 umsteige, denke ich immer, dass gar nichts geht, ist aber auch etwas gemein der vergleich, da der A112 Abarth ja echt ein kleines Beschleunigungswunder ist.. Wenn ich hingegen vom Citroen meiner Mutter oder auch vom Honda Jazz meiner Freundin (immerhin 84 PS oder so) umsteige, dann finde ich meinen für seine 60PS sehr schnell. Subjektiv zieht er besser als der Honda, kann aber auch sein, dass er einfach kerniger klingt ;)..

Tut mir leid, aber ob die 14s ok sind, weiss ich auch nicht ausm Kopf (bin doch hier auf Arbeit..)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Hilfe!! Fiat Punto - Gute Wahl???