ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. HILFE BITTE!!BITTE LESEN!!MONTAGSAUTO??Vom Traum zum Alptraum!!!

HILFE BITTE!!BITTE LESEN!!MONTAGSAUTO??Vom Traum zum Alptraum!!!

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 21:02

Hallo Leute!! Haben uns 2008 einen Traum erfüllen wollen und haben einen Touareg 3,0l V6 gekauft oder besser gesagt geleast. Kaum drei Monate gefahren nahm der Alptraum seinen lauf. Die PDC schien nicht immer funktionieren zu wollen, mal ging sie, mal nicht. Meine Frau ist gegen einen begrenzungspfosten aus Stahl gefahren, ich hab ne Bio Tonne umgenietet im beisein unseres großen Sohnes(17 Jahre alt), wir haben beide weder akustisch noch Optisch ein Warnsignal warnehmen können. Na ja ich kann es ja noch als witzig aufnehmen wenn ich Bio müll mit meinen händen von der Strasse aufsammeln und wieder in die Tonne packen muss und ausser ein Paar Kratzer am Heck kein größerer Schaden entstanden ist, aber wenn ich anderen Menschen einen Schaden zufüge was passiert ist finde ich das nicht mehr so toll. Passiert als ich mit meiner Frau und unserem Großen mit den Hunden ein Spaziergang gemacht haben und ich anschliessend beim wieder nach Hause fahren dann rückwärts an ein Auto gefahren bin weil wieder mal weder akustisch noch optisch was wahrzunehmen war (von mir nicht und von meiner Frau und unserem großen auch nicht). Tja das waren dann 3500€ Schaden am anderen Fahrzeug, an unserem Dicken hat man ausser ein paar Kratzern an der Heckstossstange nicht viel sehen können. Na ja das Auto war bis zu diesem Zeitpunkt schon das 6 te mal im Autohaus um den Fehlerspeicher auszulesen(der hat natürlich wie soll es auch anders sein nichts hinterlegt) und andere Mängel zu beheben oder zu reklamieren - Sitzbezug(Stoffsitzbezug) Fahrerseite hat man bis dahin schon 2 mal ausgewechselt (km 33000), durchgesessen wie ein 8 Jahre altes Sofa. Darauf hat man mir dann erklärt dass ich vielleicht nicht die richtige kleidung tragen würde und der Sitz dadurch verschlissen würde. Da kam ich mir schon ein wenig verarscht vor!!! Die Reifen waren nach 12000km regelrecht abgefahren(allerdings nicht gleichmässig), was mir mit dem hohen gewicht des Fahrzeugs und der Fahrweise zu rechtfertigen versucht wurde. Ich war im Güterfernfekehr und ich weiss wie man Reifenschonend Fährt und dass das so nicht sein kann. Na ja da waren noch andere dinge wie z.Bsp dass derHeckscheibenwischer auf einmal bei gebrauch abgefallen ist- der Sicherheitsgurt der Rückbank liess nicht mehr los als ich diese zum Transport einer neu erworbenen Waschmaschine umlegen musste(hat man dann ausgetauscht aber ich musste das Wochenende mit umgelegter Rückbank Fahren und die Kinder mussten zu Hause bleiben). Dann mussten die dichtungen dre aussenspiegel ausgetauscht werden wegen unerträglichen Windgeräuschen(sind aber immer noch da) .Die Sitzheizung liess sich nicht mehr ausschalten(oh dass ist schöön wenn der A.. anfängt zu kochen!!) Leider Zeigt sich das Autohaus und VW(die im Ubrigen verweisen auf das Autohaus)nicht Einsichtig und so war ich gezwungen den Juristischen Weg einzuschlagen, und so mach ich jetzt schon seit ca. einem dreviertel Jahr mit Anwalt und Gericht herum, war auch schon ein Gutachter Bestellt der im August letzten Jahres Tätig wurde(das Gutachten wurde dann letztes Jahr im Dezember fertig,nur ein Bsp. beim Gutachten wurde ein Sensor der PDC unterbrochen und dann damit an einen gegenstand hingefahren natürlich ohne warnsignal-kann ja nicht wenn unterbrochen, und beim anschliessenden Fehlerspeicherauslesen kein Fehler hinterlegt, ist das nicht EIGENARTIG??), jetzt will das Gericht aber weitere Begutachtungen von anderen VW, nicht speziel Touareg. Nun mein HILFE RUF Wenn jemand ähnliche oder gar gleiche Erfahrungen mit einem Touareg(oder einem VW andern Modells) gemacht hat dann schreibe er doch BITTE das in das Forum, vielleicht Hilft es mir und oder sogar Euch selbst.

Beste Antwort im Thema

Hallo, diese Antwort geht an Guenne 01 in Bezug auf die Aussagen zur

Kompetenz von den Daimler Leuten.

Ich hatte ab 12.99 eine neuen E270cdiT. Der hatte jede Menge probleme mit Standheizung, Rost,Lima, Motor,Bremsen, Batterie und noch vielem mehr.

Die Werkstatt war nicht in der Lage die Motorprobleme zu erkennen,

geschweige zu lösen. Letztendlich wurde ein Sachverständiger aus Stuttgart bestellt. Dieser versuchte- nachdem er den Wagen 6 Stunden untersucht hatte- mir den Wagen als einwandfrei anzudrehen.

Dann kam der Werstattleiter dazu und fragte den Sachverständigen was nun mit meinem Wagen geschehen soll. Antwort: wir bestellen einen neuen Motor!!!!!!

Anhand von den Unterlagen welche hinter dem Scheibenwischer in einer Mappe waren, stellte ich fest das ein Schaden im 3.Zylinder festgestellt worden war. Der hatte so gut wie keine Kompression mehr.

Der Typ wollte mich also bewusst betrügen.

Darüberhinaus war die Arroganz der Herren in der Zentrale nicht zu überbieten.

Die alles geschah bei ca. 28tkm Laufleistung.

Es war mein letzter Daimler nach etwa 30 Jahren Markentreue.

Soviel zur Kompetenz von Daimler.

Gruß

Alfred

15 weitere Antworten
15 Antworten

Verstehe ich das richtig? Deine Frau ist zuerst gegen einen Pfosten gefahren und dann du gegen eine Biomülltonne. Anschliessend bist du noch gegen ein anderes Fahrzeug gefahren?

Also jetzt mal rein logisch gedacht: Wenn ich weiß, meine PDC funktioniert nicht richtig, warum schau ich mich dann nicht einfach um? Auch im Touareg sollte das möglich sein.

Bei dieser Fehlerbeschreibung würden mich die Gegenargumente interessieren. Vielleicht hat ja alles seinen Grund.....

Zitat:

Original geschrieben von verfluchte axt

Verstehe ich das richtig? Deine Frau ist zuerst gegen einen Pfosten gefahren und dann du gegen eine Biomülltonne. Anschliessend bist du noch gegen ein anderes Fahrzeug gefahren?

Also jetzt mal rein logisch gedacht: Wenn ich weiß, meine PDC funktioniert nicht richtig, warum schau ich mich dann nicht einfach um? Auch im Touareg sollte das möglich sein.

Bei dieser Fehlerbeschreibung würden mich die Gegenargumente interessieren. Vielleicht hat ja alles seinen Grund.....

Wenn Jemand einen Beitrag, oder wie hier, einen Hilferuf rein stellt, braucht er nicht deine (verfluchte axt) Kritik sondern "Hilfe " ist das angekommen?

Helfen kann ich nur in dem ich bestätige dass bei meinem Dicken das mit dem Sicherheitsgurt vom Rücksitz auch schon war. Bei der ganzen Sache habe ich den Eindruck das die Freundlichen von VW auch nicht die Unterstützung bekommen die sie brauchen. Habe auch meine Probleme mit VW wegen zu früh ausgelösten Seiten Airbags. Wir haben uns mit ein einem lächerlichen Vergleich geeinigt. War auch nicht mein Ding, muss in Zukunft eben wieder schweren Herzens auf Mercedes umsteigen. Die wissen wenigstens über ihre Autos bescheit. ( in den meisten Fällen und die sind dem Kunden gegen über auch nicht so ignorant. Das ist natürlich meine private Meinung.

Ich wünsche allen VW Piloten trotzdem viel Spaß mit ihren Autos.

Hallo, diese Antwort geht an Guenne 01 in Bezug auf die Aussagen zur

Kompetenz von den Daimler Leuten.

Ich hatte ab 12.99 eine neuen E270cdiT. Der hatte jede Menge probleme mit Standheizung, Rost,Lima, Motor,Bremsen, Batterie und noch vielem mehr.

Die Werkstatt war nicht in der Lage die Motorprobleme zu erkennen,

geschweige zu lösen. Letztendlich wurde ein Sachverständiger aus Stuttgart bestellt. Dieser versuchte- nachdem er den Wagen 6 Stunden untersucht hatte- mir den Wagen als einwandfrei anzudrehen.

Dann kam der Werstattleiter dazu und fragte den Sachverständigen was nun mit meinem Wagen geschehen soll. Antwort: wir bestellen einen neuen Motor!!!!!!

Anhand von den Unterlagen welche hinter dem Scheibenwischer in einer Mappe waren, stellte ich fest das ein Schaden im 3.Zylinder festgestellt worden war. Der hatte so gut wie keine Kompression mehr.

Der Typ wollte mich also bewusst betrügen.

Darüberhinaus war die Arroganz der Herren in der Zentrale nicht zu überbieten.

Die alles geschah bei ca. 28tkm Laufleistung.

Es war mein letzter Daimler nach etwa 30 Jahren Markentreue.

Soviel zur Kompetenz von Daimler.

Gruß

Alfred

Zitat:

Original geschrieben von guenne 01

Zitat:

Original geschrieben von verfluchte axt

Verstehe ich das richtig? Deine Frau ist zuerst gegen einen Pfosten gefahren und dann du gegen eine Biomülltonne. Anschliessend bist du noch gegen ein anderes Fahrzeug gefahren?

Also jetzt mal rein logisch gedacht: Wenn ich weiß, meine PDC funktioniert nicht richtig, warum schau ich mich dann nicht einfach um? Auch im Touareg sollte das möglich sein.

Bei dieser Fehlerbeschreibung würden mich die Gegenargumente interessieren. Vielleicht hat ja alles seinen Grund.....

Wenn Jemand einen Beitrag, oder wie hier, einen Hilferuf rein stellt, braucht er nicht deine (verfluchte axt) Kritik sondern "Hilfe " ist das angekommen?

Nö. Ich könnt zwar noch etwas zu dem Thema schreiben, aber da dir schon meine erste Antwort nicht gefallen hat, werd ich jetzt einfach mal die Klappe halten und meine persönlich "private" ;) Meinung für mich behalten.

Hallo

Ich habe mir vor kurzen einen gebrauchten VW Sharan Baujahr 2004

mit 62000 Kilometer Privat gekauft.

Ich bin von der Ausführung und Fahrkomfor des Auto positiv Überrascht.

Meine Frau hat einen Polo mit 70 PS,Sie ist auch sehr zufrieden....

bis nach einen Unfall Euro 6500.- Schaden.... wo Sie nicht Schuld war.

Alles wurde von einer VW Werkstatt in Ordnung gebracht.

Doch dann ging auf einmal das nicht, später etwas anderes nicht usw.

Nun meine Frage : hatte das Auto schon einen Unfall ??

Wenn ja .....die Folge Schäden kommen erst leider nach der Reparatur.

Anderst kann ich mir die häufigen Werkstatt besuche nicht erklären.

Mit Grüßen G.

 

Hallo noch mal.

Ich möchte natürlich nicht jedem auf die Füße treten, der sich kritisch äußert. Hilfe ist halt besser als nur den Finger in die Wunde zu legen.

Also wenn wir von allen Herstellern über den Tisch gezogen werden, wie können wir uns schützen? Von unseren Politiker werden wir mit Abgasvorschriften zu neuen Autos gezwungen, sonst hätten wir ja die Möglichkeit auf ältere Fahrzeuge die natürlich auch Spaß machen können aus zu weichen, mit denen man noch in jeder Werkstat ausweichen kann. Ich habe auch keine Lust wegen jedem Werkstatbesuch vor Gericht zu ziehen, nur um zu meinem Recht zu kommen. Wo bleibt da noch der Spaß am Autofahren.

Vielleicht hat von Euch einer ein Paar gute Ideen?

Also wie kann man sich schützen?

Ja VW und ihr heiß geliebter Fehlerspeicher. Wenn da nichts vermerkt ist, haben die gerne die Stirn zu sagen "nein da steht nichts, der Wagen ist in Ordnung". Das habe ich mir 4 Jahre anhören müssen. Solange mußte ich mit einem Touareg leben, bei dem der Regensensor und der Lichtsensor machten was sie wollten. Irgendwann hatte ich mich damit abgefunden und mir geschworen: "nie wieder VW möchtegern Premium Segment."

Ich glaube der Fehler liegt oft im fehlerhaften Fehlerspeicher, so dreht es sich halt im Kreis und VW kann sich wunderbar aus der Affäre ziehen.

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von verfluchte axt

Zitat:

Original geschrieben von guenne 01

 

Wenn Jemand einen Beitrag, oder wie hier, einen Hilferuf rein stellt, braucht er nicht deine (verfluchte axt) Kritik sondern "Hilfe " ist das angekommen?

Nö. Ich könnt zwar noch etwas zu dem Thema schreiben, aber da dir schon meine erste Antwort nicht gefallen hat, werd ich jetzt einfach mal die Klappe halten und meine persönlich "private" ;) Meinung für mich behalten.

[

Zur information, das mit den Vorfällen hat sich in einem Zeitraum von 1 1/2 Jahren ABGESPIELT und wie schon erwähnt wenn du meinen Bericht richtig gelesen hast funktioniert sie, und mal nicht, aber ich finde es richtig hilfreich wie der kollege schon schreibt wenn man einen Hilferuf startet und dann solche tollen Komentare erntet-sehr Hilfreich VIELEN DANK!!!!! Ich Wünsche mir für Dich dass Dir das so nicht ergeht wenn Du mal Hilfe brauchst!!!

Zitat:

Original geschrieben von oskar heinrich

Zitat:

Original geschrieben von verfluchte axt

 

Nö. Ich könnt zwar noch etwas zu dem Thema schreiben, aber da dir schon meine erste Antwort nicht gefallen hat, werd ich jetzt einfach mal die Klappe halten und meine persönlich "private" ;) Meinung für mich behalten.

[

Zur information, das mit den Vorfällen hat sich in einem Zeitraum von 1 1/2 Jahren ABGESPIELT und wie schon erwähnt wenn du meinen Bericht richtig gelesen hast funktioniert sie, und mal nicht, aber ich finde es richtig hilfreich wie der kollege schon schreibt wenn man einen Hilferuf startet und dann solche tollen Komentare erntet-sehr Hilfreich VIELEN DANK!!!!! Ich Wünsche mir für Dich dass Dir das so nicht ergeht wenn Du mal Hilfe brauchst!!!

Asche auf mein Haupt. Natürlich war mein Beitrag nicht hilfreich. Aber hast du mal im Entferntesten daran gedacht, wie die Gegenseite argumentieren könnte? Ich sage nur, dass ich es unlogisch finde..... ich verlasse mich doch nicht auf ein System, was in deinem Falle scheinbar nicht funktioniert... oder nur sporadisch....

Ein Thema, welches in deinem Beitrag zu etwa 1/3 behandelt wurde, darf auch negativ beantwortet werden. Ist halt meine Meinung.

Natürlich verstehe ich dich. Mit einem fehlerhaften Fahrzeug kann und soll man nicht zufrieden sein. Und ich finde es auch gut, dass du dir einen Anwalt genommen hast und dagegen vorgehst. Nur einen solchen Beitrag verstehe ich nicht, da er zuviel Spielraum für Interpretationen bietet....

Leute.Hören Sie auf zu streiten.Das ist nicht wert,über einander herzufallen.:mad:

Zitat:

Original geschrieben von auduqattro

Leute.Hören Sie auf zu streiten.Das ist nicht wert,über einander herzufallen.:mad:

Sie haben ja vollkommen recht. Und daher möchte ich mich für meine giftigen Beiträge entschuldigen.

hallo

wollte was zu der PDC sagen. Haben Sie vielleicht eine AHK (abnehmbar). Falls ja, dann da mal gucken. Soweit wie ich weiß, wenn bei abnehmbaren Ahk der Hacken ständig drauf ist oder die Steckdose verdreckt ist oder in der Steckdose dieser Adapter steckt erkennt das SG das als ob eine Anhäger gezogen wird und schaltet die PDC hinten ab.

Hallo,

was andrej36 schreibt stimmt nicht. Der PDC ist es ziemlich egal, ob der Haken montiert ist oder nicht.

Erst bei der elektrischen Verbindung wird die rückwärtige PDC ausgeschaltet.

LG

So ganz falsch ist es nun auch wieder nicht. Sollte es durch Schmutz, Wasser o.ä. zu einer "Brückung" der "Anhängererkennung in der Steckdose kommen, würde das PDC Steuergerät denken, dass ein Anhänger "dran" ist.

Von daher ist sein Gedanke nicht wirklich abwegig.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. HILFE BITTE!!BITTE LESEN!!MONTAGSAUTO??Vom Traum zum Alptraum!!!