Forum190er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Heizung riecht muffig

Heizung riecht muffig

Themenstarteram 4. Januar 2005 um 11:31

Hallo,

hab da mal eine Frage zur Heizung. Wenn der Motor warmgeworden ist, und ich dann die Heizung aufdrehe, kommt am Anfang immer so ein Geruch nach Brühwürfeln. Das hatte mein Vater auch bei seinem alten Audi 100. Woran liegt das, und wie kann ich das Beheben? Der Geruch geht dann schon we, zumindest nimmt man es nicht mehr wahr.

Viele Grüße

dER KAIman

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo!

ist eine bekannte sache....mit dem alter muffeln manche heizungen...es gibt dagegen ein desinfektionsmittel das man bei laufendem gebläse von aussen in die lüftung sprüht! dann ahct du wieder paar jehre ruhe! haben wir in unserer Mercedes Werkstatt! haben andere sicher auch....

mfg

Themenstarteram 4. Januar 2005 um 13:54

Hallo und Dank für die Information.

Muss ich zum Reinsprühen das Plastikgitter unter der Frontscheibe abbauen? Oder soll ich einfach da durch sprühen? Wie heißt das Mittel? Dann kann ich es mir ja auch kaufen? Und wieso eigentlich Desinfektionsmittel? Schimmelt da irgendwo irgendetwas?

Viele Grüße

dER KAIman

keine ursache! nein, gitter muß man nicht abbauen! weiß nicht genau wie das heißt un dwo man das im handel kaufen kann..hab jetzt auch urlaub sonst könnt ich im geschäft schauen wie das nochmal heisst...ist zumindest desinfektionsmittel! da sind nämlich zur isolierung des wärmatauschers schaumstoffmatten drin verbaut, da modert es manchmal bischen, (kommt auch von dreck in den ganzen rillen/ecken), mormal kein schimmel!

mfg

Themenstarteram 4. Januar 2005 um 14:07

Hallo,

hab mal im Internet geguckt. Bei ebay gibt es ein Klimaanlagen-Desinfektionsmittel "Clean Air". Das wird so etwas sein. Ich werde mal bei ATU gucken. Die sollen auch so etwas haben.

Viele Grüße

dER KAIman

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 18:14

@camarotom79:

ich war gestern mal bei ATU. Die haben so einen Spray. Allerdings soll das nur für Klimaanlagen sein, bei denen sich am Verdampfer Bakterien bilden. Der Typ meinte, bei der normalen Heizung würde das nichts bringen. Stimmt das?

Grüße

dER KAIman

hm...weiß jetzt halt nicht was das für ein zeug ist, aber wenn es ein desinfektionsmittel ist, ist es ja egal ob für den verdampfer, den heizungswärmatauscher, das gebläse oder den schläuchen! kann mir nicht vorstellen das es ein desinfektionsmittel gibt das nur bakterien die am verdampfer sind bekämpft!*g*

aber da ich evtl. morgen im geschäft bin, kann ich mal nachschauen was genau wir haben!

mfg Tom

Themenstarteram 6. Januar 2005 um 16:52

Super. Vielen Dank.

Grüße

dER KAIman

Hallo

hab das nämlich auch bloss in der C-Klasse.

Kaiman27 Hast du schon was dagegen gemacht ,hats geklappt?

Themenstarteram 24. März 2005 um 9:37

Hallo,

noch nicht. Ich habe mir aber bei Lidl einen Klima- und Lüftungsanlagenspray gekauft, den es da vor einiger Zeit mal gab. Der einzige Haken ist der, dass man eigentlich ein Auto mit Umluftsystem benötigt, das mein alter 190er nicht hat. Du hast das evtl. schon in der C-Klasse. Ich werde den Spray dann ganz schlicht bei laufendem Lüfter vorne in den Ansaugbereich sprühen.

Der Spray war nicht teuer, so um die 3 Euro.

Vielleicht schaffe ich es am Wochenende, dann poste ich auch das Ergebnis hier.

Viele Grüße

dER KAIman

Hallo,

Umluftsystem hab ich. Es wäre nett von dir wenn du das Ergebnis hier posten würdest, dann wüsste ich ob es dadran liegt, wenn net dann müsste ich den Fehler weitersuchen.

Danke für deine Antwort.

MfG PENDO

Unser Winter-Golf stinkt nach Brühwürfel. Und der hat ein kleines Loch im Wärmetauscher.

Themenstarteram 25. März 2005 um 13:23

@Pendo:

hast Du auch eine Klimaanlage bei Dir drin? Dann würde es vermutlich daran liegen und dann sollte auch ein solcher Spray helfen. Man schaltet dazu auf Umluft, stellt den Spray eingeschaltet (er rastet ein) in die Mitte ins Auto, Türen zu und ein paar Minuten warten. Danach gut lüften. Ich werde es morgen probieren, versprochen.

@Rollipop:

also, wenn da ein Loch drin ist im Wärmetauscher, sollte ja auch ein Kühlwasserverlust zu verzeichnen sein. Ist das so? Oder ist das Loch sehr klein? Aber selbst bei kleinem Loch entsteht bei warmem bis heißem Wasser ein starker Druck, der das Wasser aus dem Loch drückt.

Grüße

KAIman

Ja, er dampft bissel. Wasser will er auch ab und an. Werd das Loch aber net suchen. Is nur etwas Komfortmindernd.

Themenstarteram 26. März 2005 um 13:46

Hallo,

also, ich habe es probiert. Naja. Gibt zwei Probleme, wo ich Mist gebaut habe.

1. Ich nicht die Heizung auf warm gestellt. Daher weiß ich niicht genau, ob der angesaugte Spray auch am Wärmetauscher lang ist.

2. Ich hatte die Lüftung auf Max gestellt, damit ein ordentlicher Sog am Lüftungsgitter draußen ensteht. Leider ist das Lager des Gebläselüfters defekt, so dass es ein wenig angeschmort roch im Innenraum.

Als ich dann ins Büro gefahren bin und bei warmem Motor die Heizung eingeschaltet habe, roch es ganz schön. Es tritt und trat sowieso nru dann auf, wenn es feucht draußen ist, also bei Regen (so wie im Moment). Erstes Resultat demnach: es riecht immer noch. Heute abend auf dem Weg nach Hause und morgen auf dem Weg ins Büro mache ich die nächste Proben und poste morgen wieder. Ist da okey?

Ich habe aber schon das Gefühl, dass es bei richtiger Anwendung, also mit Umluftbetrieb und eingeschalteter Heizung etwas bringen könnte. Die Substanz machte schon den (aggressiven) Eindruck, Bakterien töten zu können. Und wenn kein Kühlmittelverlust vorliegt, man also davon ausgehen kann, dass der Wärmetauscher dicht ist, müssten diese (zusammen mit Staub) die Ursache sein.

Viele Grüße

KAIman

Deine Antwort
Ähnliche Themen