ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. HeizÖl Statt Diesel

HeizÖl Statt Diesel

Themenstarteram 4. Mai 2005 um 12:24

HALLO ZUSAMMEN

Ich weiss von einigen Leuten, dass die statt Diesel mit Hezöl fahren und tanken.

Oder weiss jemand von euch welche Autos überhaupt mit Heizöl fahren können..??

Grüsse

Beste Antwort im Thema
am 4. Mai 2005 um 16:27

Zitat:

Original geschrieben von Nuhle_1982

hi

billigtanken kriegen ihren sprit aus dem gleichen hahn wie alle andren großen nobelmarken auch....

bei uns is ne große raffinerie da fahren den ganzen tag die shell, aral, jet, avia und noname tanker ein und aus....

soviel dazu....

Und das Heizöl kommt auch aus diesem Hahn bevor es eingefärbt wird bzw. die Mineralöl-Gesellschaften ihre Additive dazu kippen.

@soenni

Statt Heizöl fahren wirklich lieber ne Bank ausrauben, da hat man nicht ständig das Risiko erwischt zu werden. ;)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich habe auch noch ein paar Vorschläge:

Man kann in ein Juwelier rein, dem Chef ins Bein schießen, der Verkäuferin den Hals anritzen und so den Tresor öffnen lassen. Dann kann man auch die Frau verprügeln seine schwangere Geliebte aus dem 9. werfen und in der Schule mit ner Pumpgun Amok laufen.

Sacht mal, ist das hier ´n Kriminellenforum oder was?

Mit wesentlich weniger Aufwand fährt man den Diesel mit PÖL fast genauso billig, das legal und absolut umweltfreundlich, für das Pumpgungeld kriegt man locker zwei Rußfilter dazu.

@Nuhle, das mußte jetzt mal raus.

Heizöl und diesel sind der gleiche Stoff. Wirklich !

Nur: Wer Heizöl tankt und vom Zoll erwischt wird, läuft Gefahr, dass er die Steuerermäßigung für Heizöl verliert und dann SEIN HAUS MIT DIESEL HEIZEN MUSS!

Nur der beigefügte Farbstoff unterscheidet Heizöl von Diesel.

Nebenbei: Ein Freund hat mal versucht, mit einem Aquariumsfilter den roten Farbstoff aus dem Heizöl zu entfernen. (Natürlich ohne Fische im Aquarium). Hat nicht geklappt. Heizöl war noch rot und seine Aquariumspumpe war hinüber.

am 5. Mai 2005 um 18:52

Hier mal ein kleiner Tipp an alle Heizöl-Heizer:

bei ebay gibt es einen, der verkauft im großen Stil einen Farbstoff, der als "Diebstahlschutz":) alle Öle blau färbt (Heizöl, Dieselöl)...

Ein Schelm, der was anderes als den Diebstahlschutz damit macht...

Wenn ich einen Diesel hätte, würde ich lieber vorsichtig mit solchen Sachen sein. Ich habe mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, da sind die Steuerprüfer von Bauernhof zu Bauernhof gegangen und haben da einen nach dem Anderen hochgehen lassen. Ist zwar schwer verständlich, aber so etwas wird hier in D wohl härter bestraft als ein Mord oder schwerer Überfall.

Gruß

Bünti

am 5. Mai 2005 um 19:40

Es ist und bleibt vorsätzliche Steuerhinterziehung. Mit allen Konsequenzen.

Gruß Meik

Man könnte aber auch mit schwarzer Tinte für Füllfederhalter das rote Heizöl einfach schwarz färben.

Weiß der Geier, warum das Zeug in der Kontrolle schwarz ist?!

Beim Einfüllen mit der Pistole konnte man es ja leider nicht sehen...

 

Hat das schon mal jemand probiert?

 

Gruß Fabian

am 5. Mai 2005 um 21:42

Irgendwie komm ich hier nicht mehr mit. Geldsparen und nach Alternativen suchen ist ja sinnvoll, aber Tips und Anstiftung zu Straftaten, da hört´s bei mir auf. :( :( :(

Nur als Tip:

"Da die Färbung von einem technisch Versierten relativ leicht entfernt werden kann, hat man die Markierung mit Solvent Yellow 124 eingeführt. Um Verstöße auch international verfolgen zu können, ist seit dem 1. August 2002 in den EG-Mitgliedstaaten zur einheitlichen Heizölkennzeichnung als Markierstoff nur noch Solvent Yellow 124 zugelassen. Solvent selbst färbt das Heizöl kaum, auch nicht gelb. Der rote Farbstoff wird zur einfachen Unterscheidung weiterhin zusätzlich beigemischt"

Gruß Meik

Die Verbrennung von Heizöl ist im wahrsten Sinne des Wortes nur in Heizungen erlaubt (dazu gehört auch die Standheizung im Auto (dann aber nur im Extratank..))

Neben einer Vorstrafe riskiert man noch den völligen finanziellen Ruin - ist es das wert?

Überlegt doch mal - selbst eine Werkstatt wird nicht nur milde lächeln, wenn ihr bei Wartungsarbeiten eine rote Flüssigkeit entgegen kommt (denn dann wird die Werkstatt zum Mitwisser).

Auch der beste Freund, oder der gute Nachbar, oder die Freundin werden zu gefährlichen Mitwissern "wenns mal nicht gut läuft".

Alleine dieser Schwanz der hinten dran hängt und die extrem hohen Strafen sollten alle Gedanken daran verwerfen.

PS: Die rote Farbe geht nur mit extremstem Aufwand raus - rechnet sich wirtschaftlich niemals.

Und auch die Kontrolleure sind nicht dumm - wenn die bei einer Kontrolle was anderes als reinen Diesel oder RME oder Pöl finden (sondern wie erwähnt irgendwas blaues oder schwarzes) prüfen die genauer...

Daher mein Tipp: Umbau auf Pöl und mit ruhigem Gewissen und und zumindest halbvollem Geldbeutel durch die Gegend fahren!!!

Ich bin langsam dafür das hier Geschlossen und gelöscht wird

das ganze grenzt jetzt schon zur Anleitung

und hat nichts, aber wirklich nichts mir Alternativen Kraftstoffen zu tun

:(

am 6. Mai 2005 um 11:36

*closed*

Ähnliche Themen