ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Heck bricht dauernd aus

Heck bricht dauernd aus

Themenstarteram 23. November 2008 um 0:46

Hallo

heute hat es bei uns zum ersten mal geschneit und da habe ich mitbekommen das mein Heck ganz schön am Wackeln immer ist. An was kann das liegen?

Luft ist ok und Räder auch richtig fest.

Hab das bei Eisfahrbahn ust dolle gemerkt und auf trockener Fahrbahn merkt man auch das wenn man vorne voll grade fährt der irgendwie immer hinten eiert.

Ähnliche Themen
30 Antworten

hi

ich hatte so was auch mal bei meinem alten auto (ford escort). bin eine gerade straße gefahren und hatte immer ein schlenkern von hinten, bin zu einem bekannten gefahren der eine hebebühne hatte auto drauf gefahren und an den hinteren rädern gewackelt und das recht konnte man ca. 5 cm hin und her bewegen. rad runter, bremstrommel runter und da kamen die einzelteile meines ratlagers entgegen.

mfg

Themenstarteram 23. November 2008 um 1:07

also das kann es eigentlich bei mir auch net sein. die sind och fest weil hab vor 3 wochen winterräder drauf gemacht und da war nichts mit wackeln.

hi

war damals bei mir auch bis es mir dann beim fahren aufgefallen. hast du schon die stabis an der hinterachse kontrolliert?

mfg

Themenstarteram 23. November 2008 um 1:22

ne hab ich nicht was muss ich da nachschauen? aber warum ist das nur bei meinen Winterreifen? kann das auch was mit den alter der Reifen zu tun haben?

ach nur bei winterreifen dan könnte es auch an den reifen liegen hab anfang des jahres auf sommerreifen umgerüstet und dann hatte ich immer ein wackeln im lenkrad was ich vorher nich hatte. dann hab ich ausprobiert gerade straße und lenkrad losgelassen und das auto fuhr nach rechts. reifen waren hinüber hatte das auto erst 4 monate.

Themenstarteram 23. November 2008 um 1:34

naja meine winterreifen sind 8 jahre alt hab ich mal geschaut. kann das daran liegen jo und verziehen tut er auch wie sau

meine waren nich besser so wie die aussahen waren es die ersten von 1996.

mfg

höchste eisenbahn für neue winterreifen. 8 jahre sind zu alt. mein gedanke: ein reifen hat ne kleine beule (lauffläche). daher das eiern oder ziehen...........

deswegen habe ich meine rausgeschmissen.

Meine Überlegungen wären:

- Hinterachsbuchsen

- Stabibuchsen

- hintere Federdome mal kontrollieren

- Qualität der Hinterreifen

- Radlager

- Schlag in einer Felge

Mehr fällt mir jetzt so nicht ein...

Aber ich würde es definitiv auch als Erstes auf die Reifen schieben. Die sind mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit im Eimer. Und selbst, wenn das nicht die Ursache sein sollte, sollten sie in jedem Fall gewechselt werden. Die sind bestimmt ausgehärtet und ein absolutes Sicherheitsrisiko!!!

Gruß

Headhunter_T

Themenstarteram 23. November 2008 um 1:59

alles klar danke erstmal na dann werd ich mir mal nächstes weekend wenigstens für hinten neue winterräder holen. weil eigentlich wollte ich die alten noch dieses jahr fahren.

4 neue wären noch besser. nutzt nicht viel, wenn hinten neue und vorne die 8 jahren alten schlappen drauf sind. ich selber tausche immer alle 4 reifen, da sie vom profilaufbau (damit meine ich nicht die profiltiefe) gleich sind.

Themenstarteram 23. November 2008 um 2:08

ja aber für 4 neue keine kohle. ich weis das das besser wäre aber hatte im september noch neue sommerreifen für über 400 euro gekauft.

ja, ja..... das liebe geld. daran scheitert es leider immer :( .

winterreifen müssen nicht teuer sein. wenn man lange genug sucht, dann findet man auch was. so wie es bei mir war.

dunlop sp winter, 195/65/15, mit montage auf alufelgen und altreifenentsorgung. bezahlt pro stück 65,- euro. ist ja fast schon wie im winterschlussverkauf :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen