ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. HD Pumpe Z22YH zerlegen

HD Pumpe Z22YH zerlegen

Themenstarteram 16. Mai 2010 um 23:57

Hallo,

wer kann mir eine kurze Anleitung zum Ausbau der Innereien der HD-Pumpe geben? Wie einge schon vorher, habe ich in meiner Pumpe auch Messingspäne gefunden. Trotzdem möchte ich die Pumpe reanimieren (hatte Fehler 1191 und auch das bekannte kurze Rucken). Ich habe übrigens noch einen nutzlos gewechselten Druckregler (neu, einmal zum Testen eingebaut) abzugeben, mache einen guten Preis. Ich musste meinen bezahlen, da die Feldabhilfe definitiv nicht alle Fahrzeuge betrifft.

Danke.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich kann dir zwar keine Anleitung geben,habe aber Interresse an dem Druckregler für einen Arbeitskollegen.

was für ein kurzes Ruckeln?? Geht danach die MKL an?

Themenstarteram 18. Mai 2010 um 9:27

Das Rucken tritt bei konstanter Fahrt oder auch manchmal beim Beschleunigen auf, danach kommt meistens die MKL, der ausgelesene Fehler ist dann immer 1191-52 (Fehler im Kraftstoff-Drucksystem). Mit der neuen (gebrauchten) Pumpe läuft er bis jetzt problemfrei.

am 18. Mai 2010 um 23:28

Wenn Du die Pumpe schon offen hast, ist der Rest nur reingesteckt - also geduldig flach auf eine ebene Unterlage klopfen, bis der ganze Kram rausfällt.

In der Regel reicht es aber, die 'Antriebsseite' mit den Stößeln (Messingköpfe) LUFTFREI (im Ölbad!!) mit Motoröl zusammenzubauen (NoName 0W-... reicht).

Evtl. läuft das Kugellager der Antriebswelle sehr schwer, weil dort Messingspäne hineingelangt sind: Es lohnt sich im Interesse der Steuerkette etwas Mühe in das Reinigen dieses Lagers (von der Innenseite) zu investieren.

Gruß OpelIstVan

am 26. Mai 2010 um 21:16

Kann mal einer von euch nen Foto machen, wo die HD-Pumpe und der HD-Regler sitzen??

Hab wohl leider das gleiche Problem und würde die Pumpe gerne mal vom Messingdreck befreien und den Regler wechseln, in der Hoffnung das die MKL nicht mehr angeht...

Gruß

am 27. Mai 2010 um 14:39

Bilder im Anhang ... Achtung vom Zafira B.

Die Abdeckung ist an den 3 Ecken nur mit Gummimuffen aufgesteckt.

Der rechte Zimmermannsbleistift zeigt auf die HD-Pumpe, der linke auf den Druckregler.

Gruß OpelIstVan

am 27. Mai 2010 um 17:41

Herzlichen Dank OpelIstVan!

Werd ich mir am Wochenende mal alles genauestens anschauen.

Aber erstmal gucken was das Fehlerlesegerät sagt falls es denn schon da ist...

Aber ich denke ich werde die HD-Pumpe mal selber ausbauen und reinigen. Kommt man ja doch super ran! Ich werde berichten, wenn ich den Akt hinter mir hab.

Und das mit dem HD-Regler werd ich gleich mal nächste Woche mit dem FOH abklären, ob Sie den auf Kulanz wechseln! Auch da werde ich berichten!

Gruß

am 27. Mai 2010 um 21:51

Okay, ich konnte es nicht lassen und hab es mir eben schon mal angeschaut.

Da sind mir doch gleich 2 Fragen aufgekommen...

Die drei Schrauben mit denen die Pumpe festgemacht ist, sind doch offensichtlich die an der Seite zur Nockenwelle, oder etwa doch die zur Ausenseite? Wenn es die an der Innenseite sind, wie soll man denn da rankommen??? :confused:

Und wo löse ich denn am besten den Hochdruck"schlauch" der zu den Düsen geht? Direkt an der Pumpe, oder lieber am Verteiler der Düsen??

am 28. Mai 2010 um 22:22

Die Pumpe ist von außen angeschraubt - wo man auch rankommt.

Die anderen Schrauben müssen dann ab, um die Pumpe (im ausgebauten Zustand) zu öffnen: Vorsicht, da läuft die Füllung aus! Also Unterlage mit Rand und am besten einen weißen Lappen oder Papier-Haushaltstuch drunterlegen, damit man die Späne sieht, falls welche drin sind.

Benzinleitung vom Tank geht ab, indem man die beiden blauen Rastnasen mit nem kleinen Schraubendreher zurückdrückt. Dabei leicht an der Leitung ziehen.

Dann die Hochdruckleitung an der Pumpe abschrauben (Überwurfmutter). Dazu erst etwas Sprühöl (oder Rostlöser oder Tropfen Motoröl) oben auf den Spalt von Leitung und Mutter geben, damit sich die Leitung nicht mitdreht. Wenn vorhanden, geschlitzten Ringschlüssel verwenden, Mutter mit leichten Schlägen lösen.

Vor dem Abnehmen der Pumpe einen Lappen drunterschieben, da etwas Motoröl ausläuft.

Viel Erfolg

OpelIstVan

Ach ja: Der Motor sollte kalt sein, sonst duscht man im Benzin!

am 29. Mai 2010 um 9:56

Super Beschreibung! Dankeschön!

Da bin ich ja schon mal froh, dass es nicht die Innenliegenden Schrauben sind. Dann sollte es ja wirklich nicht das Problem werden. Werde mich der HD-Pumpe dann nächstes WE annehmen.

Am Montag krieg ich erstmal nen neuen Druckregeler auf Kulanz im Rahmen der Kampagne 10-P-011.

Gruß

 

am 4. Juni 2010 um 18:34

Also hier mal Stand der Dinge...

Fehlerlesegerät ist da und sagt mir AGR-Ventil. War dann beim FOH und der sagte mir was von rund 150 € für den Blinddeckel und Steuergerät umprogrammieren.

Werd ich dann auch mal nächste Woche machen, weil ich gelesen habe, dass das AGR wohl seinen Teil zu den Drallklappen beitragen soll.

Weiß jemand ob da was dran ist???

Was ich allerdings nicht witzig fand, war das mir der Meister beim FOH mir sagte ich hätte mal lieber den 2.2 Turbo kaufen sollen, der ist nicht so misslungen was die HD-Pumpe angeht.

Und ich solle doch am besten nur noch Super-Plus tanken, weil da kein Bioanteil drinne ist.

So, da kommt mir doch die Frage wieso im Super-Plus kein Bioanteil drinne sein soll? So weit ich weiß, ist laut KraftstoffVO in jedem Kraftstoff ein Bioanteil von mindestens 3,9 % drin.

Macht es denn Sinn Super-Plus zu tanken um die HD-Pumpe zu schonen?? Was tankt ihr denn so?

Eine Anmerkung vom Meister hat mich auch noch gewundert... In Bezug auf die mistige HD-Pumpe sollen sich wohl auch im Tank haufenweise Metallspäne ansammeln.. Ich soll den auch mal sauber machen, am besten mit nem Magneten oder so...

Wie kommen die Späne denn von der HD-Pumpe durch den Filter durch die Förderpumpe in den Tank??? :confused:

Das kann doch nicht sein ernst gewesen sein, oder???

Grüße und ein schönes sonniges WE!!!

Ja, wenn das AGR stillgelegt wird, ist das das beste für die Drallklappen. Die bekommen dann keinen Dreck und Ruß ab, sondern nur schöne Frischluft und funktionieren einwandfrei.

Ja es gibt ja einen Rücklauf zum Tank. Es wird ja immer konstanter Druck vom Benzindruckregler geregelt und alles was zu viel gefördert wird von der Benzinpumpe wird zurück zum Tank geleitet. Dadurch können natürlich auch Späne in den Tank gelangen.

 

Aber Super und SuperPlus haben den gleichen Anteil an E-Beimischung( 5% max.). Sollte mal eine Erhöhung beim Super geben auf e10, aber das wird bis auf weiteres fallen gelassen, weil es halt viele Autos(darunter viele Direkteinspritzer) gibt die es nicht vertragen!

Also immer fein Super tanken, SuperPlus bringt nichts und wechsel deinen Benzindruckregler, wird von Opel kostenfrei übernommen, vielleicht hilft das der HD Pumpe.

 

2.2 Turbo?????????

er meinte eher 2.0 Turbo, der hat keine HD-Pumpe.... Saugrohreinspritzung!!

Zitat:

Original geschrieben von OpelIstVan

Wenn Du die Pumpe schon offen hast, ist der Rest nur reingesteckt - also geduldig flach auf eine ebene Unterlage klopfen, bis der ganze Kram rausfällt.

In der Regel reicht es aber, die 'Antriebsseite' mit den Stößeln (Messingköpfe) LUFTFREI (im Ölbad!!) mit Motoröl zusammenzubauen (NoName 0W-... reicht).

Evtl. läuft das Kugellager der Antriebswelle sehr schwer, weil dort Messingspäne hineingelangt sind: Es lohnt sich im Interesse der Steuerkette etwas Mühe in das Reinigen dieses Lagers (von der Innenseite) zu investieren.

Gruß OpelIstVan

Bei mir wurde vor 2 Wochen zum 2 Mal der Steuerkettensatz bei nun 145000km gewechselt, weil er mal wieder am rasseln war und gleichzeitig ging auch die HD Pumpe kaputt ( bin liegen geblieben mit Fehler 1191). Also auch ne neue Pumpe rein, (die letzte hatte genau 55000km gehalten, die erste immerhin 89000 km) aber nach 500 km schon wieder Probleme, diesmal wurde dann noch der Druckregler gewechselt ( Feldabhilfe, daher kostenlos) .

Habe die alte Pumpe zu Hause geöffnet und auch hier Späne gefunden. Frage: Was macht ihr, außer die Späne entfernen. Und wieveil Öl mach ihr dann wieder rein. Kann man die Pumpe dannach wieder problemlos verwenden. Wer hat hier Erfahrung. Da ich den Vectra noch weiter fahren will, werde ich wohl sicher in den Genuss eines weiteren HD Pumpen Ausfall kommen, fahre immerhin rund 25000km im Jahr. Sind die Späne der einzige Grund für die Ausfälle oder was ist sonst noch zu beachten.

Gruss Michael

Hallo

Heute habe ich die Hochdruckpumpe ausgebaut, ging auch alles soweit ganz gut. Das Öl war bei mir eigentlich in einem ganz guten Zustand, aber deutlich dünnflüssiger als Motoröl und von grünlich-dunkelbrauner Farbe. Metallspäne waren keine drin.

 

Anbei seht ihr ein Foto von einer der drei Membranen - die Gummikante am Rand ist beschädigt (auf dem Foto links unten). Ich nehme an, das hier der Fehler liegt. Ich kann nicht ganz ausschließen, dass ich die Membran beim rausklopfen beschädigt habe, aber eigentlich gehe ich davon aus, dass es schon vorher war.

Frage: Hat jemand von Euch noch eine heile Membran übrig und würde mir diese schicken? Ansonsten muss ich wohl eine neue Pumpe bestellen.

Gruß

Bulli

Defekte-membran
Deine Antwort
Ähnliche Themen