ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Hamburg führt Restrot-Ampeln für Autos ein

Hamburg führt Restrot-Ampeln für Autos ein

Themenstarteram 11. Oktober 2006 um 22:57

Hi,

was haltet ihr von den eingeführten "Restrot-Ampeln" in Hambug? Sie zeigen die Zeit bis zur nächsten Grünphase an.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,442021,00.html

Ein Mittel gegen zahlreiche Ampelschnarcher oder Leute, die wortwörtlich nicht in die Gänge kommen oder doch zuviel Rennstrecke auf der Straße (Stichwort Ampelrennen)?

Weitergedacht könnte man genauso "Restgrün-Ampeln" einführen, um Rotlichtverstöße zu verhindern, aber auch hier ist der Effekt (Geschwindigkeitsüberschreitung) fraglich.

Ähnliche Themen
83 Antworten

Am einfachsten wäre einfach nur eine 2-stellige Sekundenanzeige in weiß neben der Ampel die dann anzeigt wie lange das aktuelle Leuchtzeichen noch aktiv ist. Dann hätte man Rotzähler, Gelbzähler und Grünzähler in einem.

Ob das der Durchschnittsdeutsche begreift?

Gute Idee!

Wäre wahrscheinlich wirklich nicht teuer in der Nachrüstung (im Vergleich zu ner neuen Ampel)!

Zitat:

Original geschrieben von sladaloose

Am einfachsten wäre einfach nur eine 2-stellige Sekundenanzeige in weiß neben der Ampel die dann anzeigt wie lange das aktuelle Leuchtzeichen noch aktiv ist. Dann hätte man Rotzähler, Gelbzähler und Grünzähler in einem.

Ob das der Durchschnittsdeutsche begreift?

Ich glaube schon: 3....2....1....WWROOUUUHMMMM!!!

So begreift er´s...

P.S. oder ist die nächste Wahl gemeint??? :p

B.

Zitat:

Original geschrieben von golf_v_tdi_66kw

Hm, stimmt :D

Ist aber dasselbe Spiel in Grün

NEIN! Rot! ROT!

:) ROFL :)

Zitat:

Original geschrieben von golf_v_tdi_66kw

dann muss ich eben nicht an ner Ampel abbremsen die eh grün wird, und kann schon von der Ferne aus sehen, ob ich vom Gas gehen sollte oder ruhig drauf stehn bleiben kann ;)

Bitte nicht! Das artet wieder dermaßen aus, dass unsere "Spritsparfahrer" 300m vorher im ersten Gang Leerlauf rollen und die Schlange hinter ihnen die Kreuzungen blockieren...

Zitat:

Original geschrieben von golf_v_tdi_66kw

Noch besser wäre dann noch nen Countdown bei grün. Bei gelb kann man denke ich drauf verzichten :D

Wenn diese Kreuzungen gleichzeitig einen Geschwindigkeitsblitzer bekommen, gerne.

jugendlicher Vertreter der tiefer,breiter,härter-Fraktion 500m vor der Ampel:

"Ha, noch eine Sekunde grün und dann noch mind. 3 Sekunden gelb, das reicht..."

OK, das sind sicher Horrorszenarien. Genauso gestrichen hab ich die Leute, die bei grün noch in der Gegend rumschauen und sich dann beschweren wenn man sie auf die Ampelfarbe hinweist. Welche hoffentlich mit dieser Anzeige aussterben...

Zitat:

Original geschrieben von golf_v_tdi_66kw

Und zu den Kosten:

Ich denke, dass die Teile nicht so viel mehr kosten als "normale" Ampeln. Von daher würde ein schleichender Austausch gar nichtmal so viel kosten.

Stand glaub ich auch so in dem Artikel. Ich denke auch, so teuer dürfte das nicht sein...

am 12. Oktober 2006 um 15:08

Zitat:

Bitte nicht! Das artet wieder dermaßen aus, dass unsere "Spritsparfahrer" 300m vorher im ersten Gang Leerlauf rollen und die Schlange hinter ihnen die Kreuzungen blockieren...

Was ist den das für ein Spritsparer, wenn er im Leerlauf rollt?

Ich wäre immer noch dafür, daß primär eine vernünftige grüne Welle geschaltet wird. Dann fließt der Verkehr besser als wenn ich an der nächsten Ampel eh wieder stehe.

Zu den Spritsparern: Überholen!

Zu den jugendlichen: Auch überholen - nee Scherz, aber im Moment sieht es doch auch nicht anders aus oder? Dann wird halt locker so Gas gegeben um dann bei 100 zu merken, dass man vielleicht doch nicht mehr zum stehen kommt, und schießt dann nach 2 Sekunden Rotphase nen Zentimeter am Querverkehr vorbei.

Aber ob das besser oder schlechter werden würde, ist schlecht zu beurteilen...

Und die Leute die bei grün stehen bleiben - sind es nicht meist einfach Leute, denen das mal passiert? Würde mich nicht davon ausschließen dass es mir auch mal passiert...

Meiner bescheidenen Meinung nach dürften einige mit den zusätzlichen Anzeigen überfordert sein. Die Übergangsphase dürfte also sicherlich nicht ganz reibungslos klappen. Auch der grüne Blechpfeil hat ja nicht die Ergebnisse gebracht, die man sich vorgestellt hat. Hier wurden viele dieser Pfeile wieder entfernt, weil das höhere Risiko den vielleicht etwas besseren Verkehrsfluß in keinster Weise ausgeglichen hätte. Oder die Mautbrücken, wo viele aus Angst vor einem "getarnten" Radar in die Eisen gegangen sind. Oder die A21, wo in Saisonzeiten auch der Standstreifen zur Fahrbahn gemacht wird und viele dann einfach das Rechtsfahrgebot missachten, weil sie vielleicht gar nicht wissen oder sich trauen auf diesem Fahrstreifen zu fahren. Zu oft haben solche sinnvollen Maßnahmen nicht den gewünschten Effekt, weil eine gute Gruppe an Autofahrern damit einfach nicht klar kommt.

Themenstarteram 12. Oktober 2006 um 17:03

Zitat:

Original geschrieben von sladaloose

Am einfachsten wäre einfach nur eine 2-stellige Sekundenanzeige in weiß neben der Ampel die dann anzeigt wie lange das aktuelle Leuchtzeichen noch aktiv ist. Dann hätte man Rotzähler, Gelbzähler und Grünzähler in einem.

Das sollte sogar eine billige Anzeige dreifarbig hinkriegen.

Zitat:

Original geschrieben von razor23

Das sollte sogar eine billige Anzeige dreifarbig hinkriegen.

Ich wollts noch schreiben, aber hab mir dann gedacht dann kommen Kommentare wie: "Ouuuuu!! Das wird doch viel zu teuer, man!!"

:D

Themenstarteram 12. Oktober 2006 um 19:15

Ja, irgendwo schon sinnvoll das ganze. Aber es unterstützt auch manche Verhaltensweisen, die ansich nicht förderungswürdig sind:

- Vollgas vor der gelben Ampel, oder dementsprechend Erhöhung der Geschwindigkeit weit vor der Ampel, um die Grünphase noch zu kriegen

- 500m vor der roten Ampel Motorbremse und damit den Verkehr aufhalten, in Zukunft dann auch vor der noch grünen?

- Ampelrennen / Kickstarts, Motoraufheulen dann schon 10 Sekunden vor grün?

am 12. Oktober 2006 um 20:58

Zitat:

Ampelrennen / Kickstarts, Motoraufheulen dann schon 10 Sekunden vor grün?

Neee, nur noch 0,5 Sekunden vorher. :D

ähm, in thailand (phucket un bangkok) gibts die ampeln schon länger wie gesagt, die zeigen an wie lange die rotphase UND wie lange die grünphase ist! genau dasselbe für fussgänger.....

In Leverkusen gibts das auch schon länger. Da zeigen manche Ampeln die verbleibende Zeit der Rot- und der Grünphase an.

CU Markus

ich finds genial. wenn man auf eine grüne ampel zufährt, un die anzeige zeigt noch 2 sekun den an, kann man gemütlich vom gas gehen. oder zeigt 3 sekunden an un man weiss genau man schafft es noch. eigentlich genial. aber der bürokratenschwachsinn...... sieht man ja im strassen bau........ da muss erst jahrzentelang eine asphaltmischung getestet werden obwohl dieselbe in frankreich seit 20(!!!) jahren erfolgreich verwendet wird. armes deutschland......... auf die ampeln können wir ewig warten. passiert ja eh nix.

Hängt mit unserem Rechtssystem zusammen. Fliegt einer von der Strasse ist erstmal die Stadt schuld wegen zu rutschigem Asphalt und wird verklagt.

Also wird sich erstmal weitmöglich abgesichert, Untersuchungen gemacht, Ausschüsse gegründet, ... könnte ja nachher im Asphalt irgendwas sein was nachher den Kröten an den Pfoten kleben bleibt wenn die über die Strasse hüpfen :rolleyes:

Und hier wird viel zu oft kurzfristig auf die Wiederwahl geachtet. Da ist dann der schlechter haltbare aber erstmal billigere Asphalt vieeel besser für den Haushalt. Die vorzeitigen Schäden sind ja erst in der nächsten Legislaturperiode - wen interessierts jetzt?

Gruß Meik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Hamburg führt Restrot-Ampeln für Autos ein