ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Haltbarkeit von AMG Motoren (SL55 AMG)??

Haltbarkeit von AMG Motoren (SL55 AMG)??

Themenstarteram 11. September 2008 um 12:18

Hallo Leute,

ich hätte generell eine Frage bzgl. Halbarkeit / Lebensdauer von AMG Motoren. Ich würde mir gerne einen SL55 AMG zulegen (ab BJ. 2005) mit max. 45.000 km am Tacho.

Jedoch fehlt mir der Überblick über die Haltbarkeit dieser exklusiven Motoren. In manchen Foren liest man, das schon ab 32.000 km ein neuer Motor fällig war, ein anderer Beitrag schrieb, das ein neuer Motor nach ca. 70.000 km fällig war usw.

Was kostet eigentlich ein neuer Motor? Können das Einzelschicksale gewesen sein?

Generell sollte man doch davon ausgehen können, das ein V8, ganz locker vom Hocker, eine Laufleistung von über 300.000 km schaffen könnte, ohne das man den Motor im Extremfall 3 - 5 Mal tauschen muss?

Über fundierte Anworten bzw. Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar,

liebe Grüße

Marcello67

Beste Antwort im Thema

Ein ehrlicher Mercedes-Verkäufer hat mir mal in privater Runde tunlichst vom Kauf eines gebrauchten AMGs abgeraten.

Ein AMG wird nicht aufgrund seiner tollen Laufkultur oder seines Federungskomforts gekauft. Sehr viele dieser Fahrzeuge werden vom Erstbesitzer ordentlich herangenommen, zumal die meisten eh geleast und dann nach wenigen Jahren wieder abgestoßen werden.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ein ehrlicher Mercedes-Verkäufer hat mir mal in privater Runde tunlichst vom Kauf eines gebrauchten AMGs abgeraten.

Ein AMG wird nicht aufgrund seiner tollen Laufkultur oder seines Federungskomforts gekauft. Sehr viele dieser Fahrzeuge werden vom Erstbesitzer ordentlich herangenommen, zumal die meisten eh geleast und dann nach wenigen Jahren wieder abgestoßen werden.

Ich habe von privat gekauft und kenne den Vorbesitzer und es war kein Fehler.

Grundsätzlich gilt. Motoren warm fahren und Motoren auch wieder kalt fahren. Wer das nicht macht wird auf Dauer mit fast jedem Motor Probleme bekommen.

Mir hat ein Mercedesmechaniker "privat" gesagt, dass man mit jedem Auto Pech haben kann, so auch mit dem 5,5 l Kompressor Motor. Er sagte aber auch, dass sie mit dem Kompressormotor sehr wenig Probleme haben.

Ohne ausreichendes Budget würde ich das Risiko nicht eingehen. Totalverlust des Antriebsaggregats eingeschlossen.

 

Ich habe jetzt 50.000 km auf der Uhr und der motor braucht kein Öl.

Hallo,

also die Schwachstellen beim SL 55 war niemals!!! der Motor sondern die Elektrik, das Dach, der Kompressor.

Die Motoren sind eigentlich unverwüstlich, aber wie mein Vorredner schon betonte: immer einige Minuten warmfahren. Wer das nicht tut sondern gleich

kalt aus der Garage durchstartet, bekommt bald ein Problem.

Regelmäßiger Ölwechsel und Kundendienst sorgen ebenfalls für lange Lebensdauer.

Motorschäden beim 55er sind absolute Einzelfälle, die bei jedem Modell vorkommen. VG von Ulrich

Und fals Du mal Probleme bekommen solltest, dann komm einfach zu mir. Bin Motorenbauer bei AMG und kenne sie alle....;-)

Hallo,

unser ehemaliger ML 55 hat ca. 150.000 km gemacht und das ohne

Probleme - haben aber auch keinen Service ausgelassen.

Der Wagen ist dann verkauft worden.

Also was ich glaube ich nicht machen würde ist einen gebrauchten AMG zu kaufen, der vorher bei einer Autovermietung stand... denn der ist von jedem (wem kann mans verdenken?) nur getreten worden.

 

Eine andere Frage zu dem Thema: Gibt es denn von Mercedes/AMG die Möglichkeit seinen Wagen professionell einfahren zu lassen? 

Von einer solchen Möglichkeit habe ich bisher nichts gehört !

Und auch beim großen AMG schicken die einen mit den Worten

"bitte die ersten 1000 Kilometer nicht über 3000 Touren" auf

die Straße.

Ich wüsste jetzt aber eigentlich auch keinen Grund, ein solches

Angebot annehmen zu wollen. Sowas sollte meiner Meinung nach

schon jeder hinbekommen.

Die AMG V8 Kompressor Motoren sind allesamt extrem haltbar. Ich fahre jetzt schon den zweiten SL55 und hatte selbst nie auch nur das kleinste Problemchen mit der Mechanik des Wagens. Mit der Elektronik sieht's da schon etwas kritischer aus... Letztlich ist der 55er auch "nur" ein R230 und hat in diesem Bezug mit den gleichen Problemen wie alle R230 zu kaempfen, da der Wagen eben doch sehr viele elektronische "Helferlein" (oder sollte ich sagen: "Teufel"?) verbaut hat. ;)

Bei meiner Niederlassung, die recht gross ist, wurde mir auf Nachfrage bestaetigt, dass sie noch nie einen kaputten 55er Motor tauschen mussten. ABER: Ausnahmen gibt's immer. So hat z.B. ausgerechnet MEIN SL55 bei 32.000 einen nachgewiesenen Materialfehler gehabt (Bruch der Nockenwelle), welcher eben doch zu einem kapitalen Motorschaden fuehrte. Ich habe den Wagen mit ca. 48.000 km Gesamtlaufleistung uebernommen und nun sogar noch Garantie auf den Motor. Der Motor schnurrt wie ein Kaetzchen (oder bruellt wie ein Loewe... je nach Drehzahl). ;) Bin super zufrieden mit dem Wagen und plane ihn zu behalten, bis zur Einfuehrung des naechsten SL.

Wenn man sich umhoert ist ein Motorschaden bei den 8 Zylinder R230 eine absolute Seltenheit. Bei meinem Porsche sieht das schon anders aus. Gerade bei der 996 Baureihe sind die neuentwickelten Motoren den Fahrern recht haeufig um die Ohren geflogen (ich habe es auch schon mal bei einem 99er Carrera geschafft... und bin auf der AB liegengeblieben). Mit einem SL (egal ob R129 oder R230) ist mir das "Vergnuegen" ;) bisher erspart geblieben... (*klopfaufholz*).

Themenstarteram 12. September 2008 um 18:23

Hallo Leute,

vielen Dank für die zahlreichen interessanten Auskünfte und Antworten von Eurer Seite aus. Ich sehe mich jetzt doch ermutitgt mir einen Sl 55 AMG über den Winter zuzulegen, und mit honorigem Sound über die Alpen (Osttirol bzw. Südtirol) zu cruisen. Bisher habe ich diese Alpenpässe in den letzten Jahren immer mit einem 911er bewältigt, aber ich denke es ist nun an der Zeit, die Seiten zu wechseln (Porschefahrer verzeiht bitte, aber gegen einen AMG-Sound könnt ihr leider nichts entgegensetzen).

Sollte ich dann dennoch mit dem Motor Probleme bekommen, dann werde ich mich bei dir "Apache 3004" melden. Für weitere Erfahrungsberichte wäre ich dennoch dankbar.

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende,

ciao Marcello

Alpenpässe sind aber schöner und sportlicher im 911 er zu fahren. Da ist der SL 55 sicher nicht die beste Wahl. Außer du schleichst gerne durch die Kurven und machst auf den Geraden den Hahn voll auf. Der Sound eines 993 oder 964 mit der richtigen Auspuffanlage ist sicher auch nicht zu verachten. Beim bergabfahren beim SL auch schön auf die Bremse achten.

Trotzdem viel Spass damit.

Naja gut - die neueren Sl s liegen sicher nicht schlecht auf der Straße.

Klar ein 911 (mit seiner ewig langweiligen Form :) ) hat da gewisse Vorteile (maginale) (hatte mal kurzzeitig die Ehre ihn zu fahren).

Allerdings kann man insgesamt die Urlaubsfahrt im AMG besser bewältigen :)... meine Meinung

Bin halt kein Porsche-Fan...auch wenn diese Fahrzeuge Besonderheiten aufweisen.

Ich bin BWLer - **Preis-Leistung** stimmt bei Porsche in der Regel nicht....gerade im Gebrauchtwagensegment wirklich schlimm :).

Als Firmenwagen sieht die Welt schon anders aus :).....die meisten Porsche sind Firmenfahrzeuge

Schöne Grüße

Besser stets einen SL nehmen - da kann "Mann" nicht viel falsch machen :)

Einen schönen guten Morgen,

also ich muss mich da SL-Teufel schon anschließen, an einem meiner früheren 911er habe ich auch schon einen Motor-Schaden erlitten und dies bei ca. 130 00km, dort feiern die Mercedesmotoren dümmstenfalls gerade mal Bergfest. Derzeit habe ich für ein paare Tage das Vergnügen den SL 63 ausgiebig probezufahren, dass ich absolut begeistert bin, brauche ich den glücklichen Besitzern hier im Kreis wohl nicht sagen. Und der Sound ist absolut nicht zu toppen. Hier tun sich Welten zwischen den geradezu blechern klingenden 911ern oder dem nervigen Gejaule eines Ferraris auf, welcher einfach nicht in den Stimmbruch kommen will. Der 55er ist m.E. ebenso begeisternd sowohl vom Sound wie auch von der Leistung. Ich brauche da nicht weiter drüber nachzudenken, ich bleibe noch ein Weilchen bei meinem 129er, aber dann.... Ich bin der Meinung, dass gebrauchte AMG-Motoren tatsächlich qualitativ in einer anderen Liga spielen wie Porsche oder einige M-Motoren von BMW. Ich habe dieses Thema auch schon mit anderen AMG-Eignern diskutiert und die o.g. Meinungen über Motorqualitäten durchaus wiedergefunden. Lohnt es beim Gebrauchtkauf hier sicherlich hier noch etwas mehr auf die Fahrzeuglegende zu achten.

Einen schönen Sonntag noch

Gruß

JR23

Naja... wenn man fair ist, kann man hochdrehende 6-Zylinder Motoren (wie z.B. den 6er-Boxer des 911ers) nicht wirklich mit hubraumstarken V8 Motoren vergleichen (und schon gar nicht V8 Motoren von Mercedes Benz). Zunaechst unterliegt der 6-Zylinder natuerlich einer hoeheren mechanischen Beanspruchung als ein 8-Zylinder. Ferner war der Motor des 996 Carrera eine absolute Neuentwicklung, die wohl erst im 997 zu ihrer endgueltigen Reife gefunden hat. Dementsprechend kulant hat sich Porsche auch immer bei Motorschaeden verhalten und auch bei Autos, die jenseits der 100TKM waren, haeufig die gesamten Materialkosten (inkl. ATM) uebernommen (auch wenn schon lange kein Garantieanspruch mehr bestand).

Ferner habe ich es auch aufgegeben, mich der 911 vs. SL Diskussion zu stellen. Ich bin ueber ein Jahrzehnt zwischen SL und 911er hin- und hergewechselt, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte. Hatte ich einen Elfer, so habe ich oft den Komfort und die Power im unteren Drehzahlbereich vom SL vermisst. Hatte ich einen SL, so habe ich das straffe Fahrwerk und das (vergleichsweise) Go-Cart maessige Fahrgefuehl des Elfer vermisst. Am Ende des Tages habe ich mich entschieden, mich nicht mehr entscheiden zu muessen... und mir beide zugelegt. Tatsaechlich war das in meiner speziellen Situation sogar wirtschaftlicher, da ich durch das staendige hin- und hergeswitche massig Geld durch den Wertverlust der jeweiligen Fahrzeuge verpulvert habe.

Jetzt steht jeder abwechselnd manchmal wochenlang in der Garage... und jedes mal, wenn ich das Auto, das ich laenger nicht gefahren bin, aus der Garage hole, zaubert es mir ein Laecheln ins Gesicht.

Glaubt es mir: Die Diskussion 911 vs. SL ist wirklich muessig und kann nie endgueltig geklaert werden. Trotzdem fuellt sie zig Threads sowohl im Porsche, wie auch im SL Forum. Wer es sich leisten kann (und wessen Herz zwischen beiden hin- und herschlaegt), der wird frueher oder spaeter nicht darum herumkommen, sich beide zuzulegen. Und ploetzlich ist die (Auto-)welt in Ordnung! :)

Schade eigentlich, dass das nicht bei Frauen funktioniert. Da muss man sich irgendwann final festlegen. Das sagen jedenfalls meine Freunde. ;) :D

Porsche und Mercedes sind nicht zu vergleichen !

Klang ist Geschmacksache und SL_Fahrer wenn du BWL'er bist, dann hast du sicher gelesen was ich geschrieben habe. Ich sprach von 911, 964 und 993 und nicht von den Wasserratten. Bei den älteren Autos kann ich beim besten Willen nicht feststellen warum es betribswirtschaftlich keinen Sinn machen sollte ein solches Auto zu fahren, die Preise gehen nach oben.

993 Turbo oder 993 RS oder 964 RS, das sind Autos, die sind gemacht für Pässe und sind nicht nur marginal vom SL 55 entfernt, das sind Welten.

Weiterhin habe ich mich dem Spaß hingegeben einige Runden in meinem SL 55 auf dem Hockenheimring zu drehen um danach feststellen zu müssen, dass das Fahrzeug dafür einfach nicht gemacht ist. Geraden zu fahren kann glaube ich jeder, aber die Spitzkehre, die Sachs oder Opelkruve und die Einfahrt ins Motodrom, das siehst du im SL sehr sehr alt aus und da nützt mir auch der Klang nix.

Grand Prix Strecke mit dem 964 RS (Baujahr 1992, 260 PS und 1250 kg) Rundenzeit ca. 2 min. SL 55 (Baujahr 2003, über 500 PS und 2000 kg Kampfgewicht) Rundenzeit bei mir 2:15 min, und das war die schnellste.

Ich weiß, das war alles off topic und man fährt auch mit dem SL nicht auf die Strecke etc. Ich habs einfach mal wissen wollen.

Nochwas zur Alltagstauglichkeit. Im 911 kann ich vorne in den Kofferraum einiges reinladen und muss nicht aufpassen, dass das Verdeck noch zugeht. Weiterhin habe ich relativ viel Stauraum hinter den Sitzen, da siehts beim SL schon mächtig eng aus.

Ach und ich hatte noch bei keinem Porsche einen Motorschaden besser gesagt noch bei keinem einzigen Auto, das ich bisher gefahren bin und ich fahre doch schon ziemlich viel mit dem Auto.

SL Teufel, genau so ist das es ist nicht zu vergleichen und man braucht beide ! Und das mit den Frauen stimmt auch aber soweit ich mich erinnere bist du verlobt und da ist ja dann schon die finale Entscheidung getroffen worden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Haltbarkeit von AMG Motoren (SL55 AMG)??