ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Händlergewährleistung Rost, Kupplung klappert, Bremsschläuche mangelhaft

Händlergewährleistung Rost, Kupplung klappert, Bremsschläuche mangelhaft

Audi
Themenstarteram 19. Oktober 2019 um 12:25

Guten Tag,

ich habe mir vor Kurzem einen Audi A3 Bj06 2.0Tfsi 145tkm glaufen gekauft.

Soweit bin ich sehr zufrieden... eigentlich

Erstes Problem:

Ich war bei meinem Mechaniker, weil ich leider in Leerlauf ein sporadisches Klappern im Stand höre. Wenn ich die Kupplung trete ist es weg. Mein Meister sagt Zweimassenschwungrad, kann aber auch im Getriebe selber ein Lager sein.

Zweites Problem:

Von unten sieht der wohl katastrophal aus. Der muss wohl auf sehr salzigen Straßen unterwegs gewesen sein und das ausschließlich. Ich dachte mit Rost habe ich beim A3 nicht viele Probleme aber leider sind Träger, Antriebswellen alles komplett mit Rost befallen. Ein Radlagerwechsel oder ähnliches wäre nicht möglich ohne das alle Schrauben abreißen und alle dieser Reperaturen werden so unglaublich aufwendig. Natürlich ist es ein gebrauchter, aber in welchem Rahmen ist Rost normal und in welchem schon übermäßig?

Drittes Problem:

Obwohl vor dem Verkauf die Bremsen (Beläge und Scheiben) vorne und der TÜV neu gemacht worden sind, sind die Bremsschläuche so durch, dass mein Meister sagte damit würde ich so nicht weiter fahren und er sich es auch nicht erklären kann, warum der so über den TÜV gekommen ist.

In wie fern sollte der Händler mir entgegen kommen? Ich habe 5700€ plus 200€ für die Bremsen gezahlt.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Willionthemoped schrieb am 21. Oktober 2019 um 16:51:56 Uhr:

Hallo,

ich habe Bilder gemacht. Hier beispielhaft die Bremsleitung, Antriebswelle und der Rahmen.

Ist das noch typischer Verschleiß?

Danke

Jetzt mal im Ernst. Der Karren ist 13 Jahre alt, da nagt der Zahn der Zeit, ob du nun willst o. nicht. Ich sehe hier auch keine versteckten o. verschwiegene Mängel. Das hätte man bei ordentlicher Prüfung erkennen können. Wie schon geschrieben, 4 Bremsschläuche keine 100 €, Die Antriebswelle ist dickwandig oder gar aus Vollmaterial. Wenn du möchtest kannst du diese natürlich entrosten und lackieren.

Das Foto mit dem Rahmen erschließt sich mir nicht recht. Ist da ein Schatten zu sehen?

Die Bremsleitung hätte ein gewissenhafter Prüfer bei der HU sicher beanstandet. Aber deshalb einen Rechtsstreit antreten. Das muss du selbst entscheiden. Die Erfolgsaussichten halte ich nicht für besonders hoch. Nicht mal 50 / 50.

Ich würde da selbst zur Tat schreiten und fertig.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Stolzer Preis, da hat sich der Händler sicherlich gefreut.

Rost ist eigentlich so gut wie kein Thema, wenn die Pflege stimmt.

Leider wird von Werk aus nicht mehr viel gemacht was Unterbodenschutz ect. betrifft und dann kann ein Wagen mit diesem Alter schon mal so aussehen wie bei dir.

Deshalb ist das bei mir immer das Erste, wenn ich einen Gebrauchten kaufe, hoch das Ding und fett Unterbodenschutz in jede Ecke.

Bremsschläuche ist Verschleiß,was willst du erwarten bei dem Baujahr, allerdings hätte der Tüv diese bemängeln müssen.

Sicherlich bei einem Wald-und Wiesenhändler gekauft, diese haben meist ihren spez. Tüv-Prüfer.

Themenstarteram 19. Oktober 2019 um 13:56

Naja irgendiwe ist der Markt gerade für dieses Modell total überteuert. Die meisten fangen bei 7000€ an.

Klar sind Bremsen Verschleiß aber ich habe das Auto gerade erst einen Monat. Vor allem Bremsen sollten doch bei einem Kauf in Ordnung sein und dieser Verleiß muss so schon vor Kauf gewesen sein.

Habt ihr eine Empfehlung wie ich weiter vorgehen kann? Bekomme ich eine Preis-Minderung aufgrund des massiven Rosts und der Getriebeprobleme?

Fand der Verkauf unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung (sprich im "Kundenauftrag") statt?

Wenn ja, kannst du nichts machen. Höchstens den TÜV anschei*en.

Wenn nicht kannst du vielleicht probieren die Reperatur der Bremsschläuche zu erwirken. Rechtlich hast du m. M. n. nichts in der Hand.

Themenstarteram 19. Oktober 2019 um 17:56

Nein ganz normal nach Händlergewährleistung.

Und wegen dem Getriebe und übermäßigen Rost kann ich nichts machen?

Der Rost war bei der Besichtigung nicht vorhanden? Da sehe ich keine Chance, dem Verkäufer was aus den Rippen zu leiern.

ZMS o. Getriebe ist schwer zu beurteilen. Wenn das Geräusch bei der Probefahrt vorhanden war, sehe ich auch hier keine Chance.

Zu den Bremsleitungen wird der VK auf die HU verweisen. Wie schlecht die nun tatsächlich sind, kann man hier auch nur erahnen und andererseits kosten die Schläuche kaum 100 €.

 

Insgesamt wird das schwierig.

Ich würde den Defekt nicht am Getriebe suchen. Wenn das Geräusch bei getretener Kupplung weg ist, tippe ich auf das Ausrücklager... und wie alle Lager haben die kein ewiges Leben -> Verschleißteil.

Habe ich aber bisher beim 2.0 TFSI noch nicht gehört, 2.0 TDI ja.

Zitat:

@klaus7373 schrieb am 19. Oktober 2019 um 22:18:16 Uhr:

Habe ich aber bisher beim 2.0 TFSI noch nicht gehört, 2.0 TDI ja.

Und deswegen kann es nicht defekt sein?!

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 9:38

Erstmal Danke für die zahlreichen Antworten!

Das klappernde Geräusch aus Richtung Getriebe/Kupplung ist mir nicht während der Probefahrt aufgefallen. Es tritt auch nur sporadisch auf. Ich kann nicht erklären wann es genau Auftritt. Mit dem Rost ist alleine meine Schuld? Oder zählt sowas als Mangel bei zu starkem Befall? Beim Kauf geht man ja erstmal von einem mangelfreien natürlich nicht verschleißfreien Kauf aus. Aber was ist in dem Fall Verschleiß und wann fängt ein Mangel an? Wenn die Träger durch sind?

Wenn die Träger durch sind, ist es ein Mangel.

Rost dagegen Verschleiß.

Aber warum schaut man sich, vor dem Kauf, das Fahrzeug nicht auf der Bühne an oder schaut so mal drunter ?

Auch gibt es Möglichkeiten während einer Probefahrt einen Stützpunkt anzufahren und dort für einen kleinen Obolus das Fahrzeug mal checken zulassen.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 12:58

Im Nachhinein ist man immer schlauer.

Ich hatte nicht wirklich die Möglichkeit.

Von außen selber und innen ist er sehr gepflegt. Die Türkanten und ähnliches haben kein Rost deshalb ging ich von keinen all zu starken Rostbefall aus. Ich mache morgen Bilder.

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 16:51

Hallo,

ich habe Bilder gemacht. Hier beispielhaft die Bremsleitung, Antriebswelle und der Rahmen.

Ist das noch typischer Verschleiß?

Danke

Antriebswelle
Bremsschlauch
Rahmen
+1

Zitat:

@Willionthemoped schrieb am 21. Oktober 2019 um 16:51:56 Uhr:

Hallo,

ich habe Bilder gemacht. Hier beispielhaft die Bremsleitung, Antriebswelle und der Rahmen.

Ist das noch typischer Verschleiß?

Danke

Jetzt mal im Ernst. Der Karren ist 13 Jahre alt, da nagt der Zahn der Zeit, ob du nun willst o. nicht. Ich sehe hier auch keine versteckten o. verschwiegene Mängel. Das hätte man bei ordentlicher Prüfung erkennen können. Wie schon geschrieben, 4 Bremsschläuche keine 100 €, Die Antriebswelle ist dickwandig oder gar aus Vollmaterial. Wenn du möchtest kannst du diese natürlich entrosten und lackieren.

Das Foto mit dem Rahmen erschließt sich mir nicht recht. Ist da ein Schatten zu sehen?

Die Bremsleitung hätte ein gewissenhafter Prüfer bei der HU sicher beanstandet. Aber deshalb einen Rechtsstreit antreten. Das muss du selbst entscheiden. Die Erfolgsaussichten halte ich nicht für besonders hoch. Nicht mal 50 / 50.

Ich würde da selbst zur Tat schreiten und fertig.

Mir scheint, der Käufer bereut den Verkauf und sucht nun einen möglichst eleganten Weg der Rückabwicklung.

Aber wie @Golfschlosser sagt: ich seh da auch keine Chance und keinen Sinn, irgendwas anzuzetteln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Händlergewährleistung Rost, Kupplung klappert, Bremsschläuche mangelhaft