ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Händler zum Re-Leasing bewegen

Händler zum Re-Leasing bewegen

Themenstarteram 20. Juli 2012 um 18:51

Liebe User,

ich würde gern einen Leasingvertrag übernehmen. Dieser läuft leider nur noch 8 Monate. Das Fahrzeug (BJ 2010; km 25000; Restwert 26.000€) hat eine extrem gute Rate, da wohl eine beträchtliche Anzahlung getätigt wurde.

Ich würde natürlich nach den 8 Monaten gern einen neuen Leasingvertrag bei gleichen Konditionen und gleicher Rate, mit diesem Fahrzeug aufsetzen lassen.

Problem:

Ein unbeteiligter Händler sagte mir, dass sei ausgeschlossen. Man würde in der Branche mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in diesem Fall kein Gebrauchtwagen- Leasing- Angebot machen sondern das Fahrzeug verkaufen/finanzieren. Ergo meine Vorstellung sei absolut unrealistisch.

Nun habe ich vorhin mit dem betreffenden Autohaus des Vertrages telefoniert. Eine Angestellte sagte mir nun, dass es in der Regel kein Problem sei den Vertrag zu den Konditionen und der alten Rate neu aufzusetzen, sie sprach sogar von der Möglichkeit den alten zu verlängern (???).

Weiterhin würde da aber auch die Bank ein Wörtchen mitreden (Bonität).

Im Moment bin ich also völlig verwirrt.

 

Ich werde kommende Woche einen Anruf des Autohauses bekommen, von einem leitenden Angestellten.

Gibt es Argumente welche mir doch noch zu einem neuen Vertrag mit diesem Fahrzeug zu alten Konditionen verhelfen könnten?

Lieben Dank

Jasmin

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Jasmin Verhagen

Eine Angestellte sagte mir nun, dass es in der Regel kein Problem sei den Vertrag zu den Konditionen und der alten Rate neu aufzusetzen, sie sprach sogar von der Möglichkeit den alten zu verlängern (???). ....... Ich werde kommende Woche einen Anruf des Autohauses bekommen, von einem leitenden Angestellten.

Gibt es Argumente welche mir doch noch zu einem neuen Vertrag mit diesem Fahrzeug zu alten Konditionen verhelfen könnten?

Warte doch erst mal ab, ob Du ein Angebot erhältst und wie die Konditionen aussehen ...

Argumentation gibt es eigentlich keine, da Du kein Recht einfordern kannst, dass Dir überhaupt ein Anschlussvertrag angeboten bekommst ...

Gruß

Der Chaosmanager

- Warten was das Autohaus und die Leasing sagen, vorher ist vieles Spekulation

- Die Vermutung so etwas macht man in der Branche nicht klingt seltsam....die Übernahme von Leasingverträgen ist nichts ungewöhnliches

- Ohne Angaben was für ein Auto mit welchem damaligen Listenpreis kann niemand auch nur annäherungsweise beurteilen ob das Ganze interessant oder möglich wäre nach Erfahrungswerten

- Wenn der Leasingvertrag beinhaltet dass der Leasingnehmer das Recht hat das Fahrzeug zu kaufen am Ende der Laufzeit sollte eine Verlängerung oder Anschlußfinanzierung ja auch kaum ein Problem sein - dann restl. 8 Monate leasen, rauskaufen, bezahlen oder finanzieren

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 0:03

Danke zunächst

Fahrzeug

BMW X3 2.0d e83

Bruttolistenpreis 50.000€

Restwert 26.000€

am 21. Juli 2012 um 10:56

Hallo,

ich möchte Dir nicht Deine Begeisterung nehmen, aber die Chancen stehen denkbar schlecht. Leasing dient dem Absatz von Neuwagen, Gebrauchtwagen sind vollkommen uninteressant in diesem Zusammenhang.

Dazu kommt noch das selbe Konditionen bedeutet, erneut die Sonderzahlung zu leisten, um die Rate realisieren zu können. Das ist kein rollierendes System, welches sich alle 36 Monate wiederholt, oder je nachdem wie lange die Laufzeit eben ist. Das ist kein Handyvertrag bei dem es eine Hardwarezugabe gibt. Neue Runde, neues Glück sozusagen. Vertragsverlängerungen in dem Sinn gibt es nicht.

Verlängern kann man bei BMW meistens um 3 Monate, die Rate läuft einfach weiter. Oder um 6 Monate, wenn ein neuer geleast wird und die Lieferzeit lang ist. Aber nicht noch einmal um 36 Monate.

Offene Fragen sind noch folgende:

Bist Du Dir sicher das Du nicht die damalige Sonderzahlung anteilig zahlen musst? 8/36 des Betrages wären das. Wenn nicht, hast Du den sprichwörtlichen Idioten gefunden, der jeden Tag aus dem Bus aussteigt. Herzlichen Glückwunsch, mach Dir eine Flasche Sekt auf, das ist selten :)

Reichen die Restkilometer? Stichwort Eurocent/km bei Überschreiten der vereinbarten Laufleistung.

Gibt es eine Garantieverlängerung? Als Leasingnehmer zahlst Du nach Ablauf der ersten 2 Jahre wie ein Eigentümer alles selbst, was an Reparaturen anfällt. Auf Kulanz kannst Du natürlich immer hoffen, aber nicht fest mit rechnen.

Wer trägt die Kosten der Übernahme? Das ist ein deutlich dreistelliger Einmalbetrag.

So, das war es erstmal, mehr fällt mir nicht ein. Ach so, stell Dich auf eine eher frostige Gesprächsatmosphäre ein, wenn Du mit den Leuten von BMW sprichst. Bestenfalls wollen sie Dir ein anderes Modell überhelfen, also sei dann nicht allzu sehr enttäuscht. Wie gesagt, Ziel ist immer der Neuwagenabsatz.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Toleranzgruppe4000

 

Bist Du Dir sicher das Du nicht die damalige Sonderzahlung anteilig zahlen musst? 8/36 des Betrages wären das. Wenn nicht, hast Du den sprichwörtlichen Idioten gefunden, der jeden Tag aus dem Bus aussteigt. Herzlichen Glückwunsch, mach Dir eine Flasche Sekt auf, das ist selten :)

Man sollte sich darüber im klaren sein, dass der bisherige Leasingnehmer nicht ohne weiteres jemanden findet, der einen LV übernimmt, der noch 8 Monate läuft.

Somit hat das Angebot, den LV ohne anteilige Sonderzahlung zu übernehmen, nichts mit Idiotentum zu tun - es ist schlicht der Preis dafür, den LV (warum auch immer) loszuwerden.

Schau' Dir mal eine Leasingbörse wie www.leasingtime.de an. Dort gibt es immer wieder Angebote, bei denen der Anbieter offeriert, zwei oder drei Leasingraten zu übernehmen, damit der den LV los wird. Du meinst, das wären alles Idioten?

Sicher nicht - wie bei allen Märkten gibt es auch bei der Übernahme von Leasingverträgen Angebot und Nachfrage, die den Preis dafür bestimmen.

Gruß

Der Chaosmanager

am 21. Juli 2012 um 11:15

Hallo,

Du hast recht, die Sache muss man in der Gesamtheit betrachten, deshalb fragte ich nach verbleibenden km. Wenn die absehbar für den bisherigen Nutzer nicht reichen, kann es sinnvoll sein den Vertrag abzugeben. Oder wenn ein anderes Auto her muss.

Aber ganz ehrlich, jeder Verkäufer im Autohaus hat Listen mit Interessenten für solche Sachen. Es gibt viele, die unterjährig ein neueres Auto benötigen, denen Mieten aber zu teuer ist. Hier durch Zufall ein gutes Geschäft machen zu können, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Aber 1% Hoffnung gibt es ja immer :)

PS: sag mal bitte, kann es sein dass beim Nutzernamen maximal 12 Stellen sinnvoll sind, es sieht bei mir sehr bescheiden aus...?!

Zitat:

Original geschrieben von Toleranzgruppe4000

Du hast recht, die Sache muss man in der Gesamtheit betrachten, deshalb fragte ich nach verbleibenden km. Wenn die absehbar für den bisherigen Nutzer nicht reichen, kann es sinnvoll sein den Vertrag abzugeben.

Hi, bei diesem Szenario wäre es noch unwahrscheinlicher für den bisherigen Leasingnehmer, einen Übernehmer zu finden, der dann auch noch die Mehr-km zahlen soll.

In solchen Fällen ist allgemein üblich, dass der bisherige Leasingnehmer dem Übernehmer die anteiligen Mehr-km zu dem Satz erstattet, der im LV verankert ist.

Man findet realistisch nur dann einen Übernehmer, wenn dieser einen Vorteil aus dem Geschäft hat.

Als ich vor einigen Jahren aus bestimmten Gründen nach einem LV suchte, der noch max. 15 Monate läuft, habe ich allerdings recht abenteuerliche Vorstellungen der LN erlebt. Nun ja, solche Leute finden dann eben niemand, der ihren LV übernimmt.

Ich war dann erfolgreich: Für 299 € bekam ich damals einen neun Monate alten BMW 525d E61 mit 7.500 km Laufleistung (gut ausgestattet), den ich noch 15 Monate fahren konnte.

Gruß

Der Chaosmanager

 

am 21. Juli 2012 um 11:44

Hallo,

so meinte ich es auch. Benefits in welcher Form auch immer sind notwendig, um einen Anreiz zuschaffen. Kilometergeld oder eben Verzicht auf die Sonderzahlung, oder Steuer usw. Alles eine Frage der Kalkulation.

Ich war mal Autoverkäufer, und in der Tat schaffen die wenigsten Kunden, die einen Vertrag abgeben wollen, in so einer Situation den switch zum Verkäufer. Sie begreifen nicht, dass sie nun Anbieter sind. Nun ja, und dann kommen solche Mondforderungen zu Stande.

Wenn die Farbe bei Deinem Wagen ok war ein gutes Geschäft.

Zitat:

Original geschrieben von Toleranzgruppe4000

 

Wenn die Farbe bei Deinem Wagen ok war ein gutes Geschäft.

War schwarz mit M-Paket - aber bei dem Angebot hätte ich JEDE Farbe genommen ... wie gesagt, ging ja nur um 15 Monate.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 21. Juli 2012 um 12:29

@Toleranzgruppe:

Sonderzahlung an BMW selbst muss ich im Rahmen der LV-Ü nicht leisten. Nur die private Summe an den LN.

Restkilometerstand ist absolut ausreichend für mich.

Wechselgebühr übernimmt der LN.

Sonderzahlung bei neuem LV werde ich niemals zahlen, dann verzichte ich.

Garantieverlängerung spielt für mich angesichts des Fahrzeugs, der niedrigen Laufleistung und meiner zu fahrenden km keine tragende Rolle. Außerdem ist der Wagen doch erst 2 Jahre alt.

PS: Angenommen der Händler gibt mir zum jetzigen Zeitpunkt die Aussage "in 8 Monaten können wir verlängern/ neuen Vertrag zu gleichen Konditionen machen". Dann sitze ich die 8 Monate auf glühenden Kohlen. Sollte ich Ihn um verbindliche schriftliche Aussagen bitte?! Ich meine, erzählen kann man viel... .

Danke

Jasmin

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Jasmin Verhagen

 

PS: Angenommen der Händler gibt mir zum jetzigen Zeitpunkt die Aussage "in 8 Monaten können wir verlängern/ neuen Vertrag zu gleichen Konditionen machen". Dann sitze ich die 8 Monate auf glühenden Kohlen. Sollte ich Ihn um verbindliche schriftliche Aussagen bitte?! Ich meine, erzählen kann man viel... .

Danke

Jasmin

Ich würde mir das Kaufrecht schriftlich geben lassen plus ein verbindliches Angebot auf Verlängerung des Leasingvertrages oder eine Anschlußfinanzierung. Somit stehen dann alle Optionen offen. IMMER ALLES SCHRIFTLICH mit Unterschrift(en).

Die Anschlußraten werden u.U. höher sein als die momentanen Raten, da der Effekt der Sonderzahlung i.d.R. "verflogen ist" und jetzt 26.000 EUR finanziert und über x Jahre getilgt werden müssen.

Ob 52% Restwert nach 3 Jahren günstig sind liegt im Auge des Betrachters, das hängt ja von vielen Faktoren ab.

Zitat:

Original geschrieben von ulfmande

Ob 52% Restwert nach 3 Jahren günstig sind liegt im Auge des Betrachters, das hängt ja von vielen Faktoren ab.

Aus meiner Sicht gibt es für den Übernehmer eines LV in diesem Fall nur einen Faktor - nämlich: Wie hoch ist der Marktwert des Fahrzeugs in Relation zum Restwert?

Gruß

Der Chaosmanager

am 21. Juli 2012 um 14:19

Zitat:

Original geschrieben von Jasmin Verhagen

Sonderzahlung bei neuem LV werde ich niemals zahlen, dann verzichte ich.

Hallo,

prinzipiell kannst Du die SZ durch die Monate der Laufzeit teilen und zur Rate addieren, das ist Jacke wie Hose, ob mit oder ohne SZ. Steuerliche Angelegenheiten außen vor.

Zitat:

Garantieverlängerung spielt für mich angesichts des Fahrzeugs, der niedrigen Laufleistung und meiner zu fahrenden km keine tragende Rolle. Außerdem ist der Wagen doch erst 2 Jahre alt.

Nun gut, wenn rein theoretisch der Vertrag um 3 Jahre verlängert wird, ist das Auto am Ende 6 Jahre alt...

Zitat:

PS: Angenommen der Händler gibt mir zum jetzigen Zeitpunkt die Aussage "in 8 Monaten können wir verlängern/ neuen Vertrag zu gleichen Konditionen machen". Dann sitze ich die 8 Monate auf glühenden Kohlen. Sollte ich Ihn um verbindliche schriftliche Aussagen bitte?! Ich meine, erzählen kann man viel... .

Danke

Jasmin

Die Aussage wird nicht kommen. Woher soll der Händler wissen, welche Konditionen in 8 Monaten gelten. Diese ändern sich teilweise quartalsweise, wenn nicht monatlich. Es tut mir leid das ich Dir nicht sagen kann, was Du hören willst. Die Optionen sind:

"längere" Verlängerung mit einer deutlich höheren Rate als jetzt oder Fahrzeugrückgabe. Wenn Du Pech hast, ist die Rate höher als bei einem Neuwagen aus 2012. Es besteht grundsätzlich seitens der BMWFS kein Interesse an solchen Aktionen. Für Gebrauchtwagen wird kein Leasing angeboten. Es geht immer nur darum, Neuwagen zu promoten. Diese werden teilweise über günstige Raten von BMW gesponsert, daher auch die niedrigere Rate, neben der hohen SZ.

Das Beste was Du rausholen kannst ist, Dir ein Angebot für die Verlängerung zu holen, die Summe aus den nächsten 8 Monaten zu bilden, dazu die Kosten der Verlängerung addieren. Diesen Betrag dann durch 8 Monate plus Monate der Verlängerung teilen und selbst entscheiden, ob die durchschnittliche Rate günstiger ist als ein neues Angebot. Beim Neuwagen noch die Lieferzeit beachten, oder einen Vorführer nehmen.

Wenn nicht hast Du eben für 8 Monate ein schönes Auto günstig gefahren, ist auch nicht schlecht.

 

Zitat:

Original geschrieben von Toleranzgruppe4000

Für Gebrauchtwagen wird kein Leasing angeboten. Es geht immer nur darum, Neuwagen zu promoten.

Selbstverständlich bietet BMW auch Gebrauchtwagen-Leasing an.

Was allerdings die Sinnhaftigkeit anbelangt, bin ich ganz bei Dir - in Relation zu Neuwagen-Leasing sind die Raten bei Gebrauchtwagen-Leasing recht hoch.

Gruß

Der Chaosmanager

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Händler zum Re-Leasing bewegen