ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Günstigste Möglichkeit s213 zu fahren

Günstigste Möglichkeit s213 zu fahren

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 5. Mai 2017 um 9:19

Servus Foristen,

mein s212 wurde Opfer einer massiven Kaltverformung. Verletzt wurde Gott sei Dank niemand. Jetzt stellt sich die schwierige Frage nach einem Nachfolger.

Nochmal einen s212 zu kaufen ist aus verschiedenen Gründen keine Option. Daher ist der s213 wieder als Benziner der Favorit. Als Angestellter kaufe ich meine Fahrzeuge privat und zahle bar.

Auf mobile & Co fangen die s213 bei 42.995€ an. Das sind dann E200 Avantgarde mit Command, 3.000km runter, und geringfügig erweiterter Standard Ausstattung. Zum Beispiel sowas hier:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Für mich fehlen noch das Akustikpaket und Multibeam, Exclusive wäre natürlich toll, sonst bin ich was die Ausstattung angeht anspruchslos, bzw. finde ich die Serienausstattung für mich ausreichend. Das Angebot halte ich für gut, zieht man den Neuwagenpreis mit ein spart man hier für 3.000km auf dem Tacho über 20.000€. Problem ist, so einen Wagen mit meiner Wunsch SA gibt es (noch?) nicht.

Konfiguriere ich mir einen neuen s213 (E250) mit meiner Wunschausstattung, lande ich bei 65.000€. Der Wagen wäre dann genau so wie ich ihn haben will. Problem hier, die steile Wertverlustkurve, welche ich als Privatperson nicht zahlen möchte.

Jetzt zu meinen Fragen:

- Welche zusätzlichen Möglichkeiten gibt es an einen s213 zu kommen? Ich habe gelesen man konfiguriert sich ein Auto, dieser läuft dann 3 (?) Monate auf ein AH und dann bekommt man ihn 30% unter Liste? Gibt es sowas, wie funktioniert das?

- Leasing ist für mich Quatsch. Ich würde hier nach 3 Jahren und 60.000km einen Verlust von 24.300€ machen (Sixt-Neuwagenleasing).

- Wann meint ihr vergrößert sich das Angebot bei Gebrauchtwagen deutlich? Ich hätte kein Problem damit für 6-9 Monate eine Rutsche zu fahren und dann einen anderen zu übernehmen. Vorrausgesetzt man spart hier was und die Auswahl an Fahrzeugen mit Variationen bei der SA ist größer.

Danke für etwaige Antworten und Meinungen.

Gruß,

FEA

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Mai 2017 um 19:44

Zitat:

@nochju schrieb am 6. Mai 2017 um 17:11:18 Uhr:

Konntest Du online Konfigurieren??

Auf der MB Homepage habe ich es nicht versucht, sondern gleich über die sixt-neuwagen Seite. Das ging problemlos. Da ich mir gestern ein Auto gekauft habe, ist mein Plan jetzt übrigens fixiert. Bis Jahresende fahre ich einen (gar nicht so schlechten) 3k€ Hyundai Grandeur. Ende des Jahres wird dieser mit einem Wertverlust zwischen 0-1.000€ verkauft, und gleichzeitig sind hoffentlich die Gebrauchtwagenpreise für einen s213 unter 40.000€ angelangt. Dann geht meine Rechnung auf ich mach mir gleichzeitig ein schönes Weihnachtsgeschenk. Ich denke das ist für so einen Geizkragen wie mich der beste Plan ;)

Grüße,

Dagobert (FEA)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@FEA schrieb am 5. Mai 2017 um 09:19:03 Uhr:

 

Jetzt zu meinen Fragen:

- Welche zusätzlichen Möglichkeiten gibt es an einen s213 zu kommen? Ich habe gelesen man konfiguriert sich ein Auto, dieser läuft dann 3 (?) Monate auf ein AH und dann bekommt man ihn 30% unter Liste? Gibt es sowas, wie funktioniert das?

- Leasing ist für mich Quatsch. Ich würde hier nach 3 Jahren und 60.000km einen Verlust von 24.300€ machen (Sixt-Neuwagenleasing).

- Wann meint ihr vergrößert sich das Angebot bei Gebrauchtwagen deutlich? Ich hätte kein Problem damit für 6-9 Monate eine Rutsche zu fahren und dann einen anderen zu übernehmen. Vorrausgesetzt man spart hier was und die Auswahl an Fahrzeugen mit Variationen bei der SA ist größer.

Danke für etwaige Antworten und Meinungen.

Gruß,

FEA

zu 1: 30% auf ein fast neues Auto? klar gibt es das, nur nicht bei Mercedes und schon gar nicht beim S 213 der grade mal 6 Monate im Verkauf ist

Dann würde ich für Gebrauchtwagen mal das Akustikpaket rauswerfen. Das gibt es nämlich bei den Werks(angehörigen)wagen die gemietet werden nicht und dementsprechen wird das Angebot klein sein.

Zumal die meisten Fahrzeuge dort immer noch Diesel sind und du willst ja Benziner.

Gebrauchte wird es erst in grösserer Anzahl Ende des Jahres geben, wenn mal die ersten Leasingrückläufer auf den Markt kommen. Oder aber die Mietwagen die von Sixt und Co verscherbelt werden, die kommen dann schon jetzt im Frühsommer.

Möglichkeiten:

such dir nen Werksangehörigen der das Fahrzeug für dich zusammenstellt, 9 Monate fährt und dir dann übergibt.

Möglichkeit 2 über einen Händler das gleiche machen und nach einiger Zeit übernehmen. Das du dann aber deine 30% auf den S213 bekommst wage ich zu bezweifeln. Dazu ist das Auto zu neu und zu stark nachgefragt.

Themenstarteram 5. Mai 2017 um 13:29

Gut, danke. Dann bleibt mir nichts anderes übrig als bis Jahresende eine Bimmelkarre zu fahren und im Dezember zu hoffen das der Gebrauchtwagenmarkt was anständiges hergibt. Wäre dann ein schönes Weihnachtsgeschenk ;)

Gruß,

FEA

Würd auch bis Jahresende warten, dann sollte es deutlich mehr werden. Ich vermute allerdings, dass wer AKP bestellt oft noch viele andere Kreuze macht und du dann Dinge mitbezahlst, die du nicht gewollt hast. Und die Leasingrückläufer werden sicher sehr oft Diesel sein.

AKP wäre aber auch bei mir ein absolutes Muss.

Themenstarteram 5. Mai 2017 um 14:25

Sagen wir mal so: Solange der Preis stimmt nehme ich auch andere SA mit die ich mir neu nicht unbedingt bestellt hätte. Meine Befürchtung ist nur, dass das AKP so selten geordert wird, das es schwierig wird einen E200 oder E250 CGI mit dieser Ausstattung zu bekommen. Vielleicht hab ich Glück, auf so Dämmaktionen wie beim s212 hab ich nämlich absolut keine Lust mehr ;)

Gruß,

FEA

am 5. Mai 2017 um 15:23

Hallo FEA,

vor kurzem war doch hier im Forum ein Beitrag für einen UK Import. Vielleicht wäre das noch eine weitere Option für Dich.

Viele Grüße

Jomep

Vermutlich gibt es hier keinen oder wenig Benziner, aber die Angebote sind ok! Wenn ich keinen DW hätte, würde ich meinen Ben hier kaufen. http://www.dienstwagen-ad.de

Benz natürlich

er will aber nen Kombi und keine Limo

Ich denke, du bist gar nicht weit weg von deinem Glück.

Rabatt ist das erste Stichwort. Das zweite Stichwort ist preisliche Absprungschwelle. Als Privatzahler, der den Wertverlust selber tragen muss, sollte man da tendenziell sparsam agieren. Trotzdem: Mit Exclusive Exterieur und Businesspaket Plus hat man für 56.800€ eigentlich schon viele notwendige Extras versammelt. Z.B. das Akustikpaket - braucht man nicht, ehrlich.

Wenn du 60.000€ nach Liste hinbekommst, hast du eine sehr gute Absprunghöhe für einen Vierzylinder-Kombi realisiert. Mach dann einen Termin beim Händler deines Vertrauens und sprich offen über den Preis für deine Konfiguration. Rabatt gibt es immer - entweder direkt oder über eine günstigere Leasingrate oder über einen Vorführwagen, der aber nach deiner Maßgabe bestellt wird. Wenn das dann 48.000€ für einen Vorführwagen wird, der drei Monate beim Händler bleibt, ist schon viel gewonnen.

Was noch interessant wäre über einen DB Mitarbeiter. Die haben ja Rabatt auf die jungen gebrauchtem. Müssten 16,5 % sein.

am 6. Mai 2017 um 16:52

Die Mitarbeiten müssen aber einen Teil des Rabattes als GWV versteuern...

Zitat:

@FEA schrieb am 5. Mai 2017 um 09:19:03 Uhr:

 

Konfiguriere ich mir einen neuen s213 (E250) mit meiner Wunschausstattung, lande ich bei 65.000€.

Konntest Du online Konfigurieren??

Wenn ich auf die Mercedes Seite gehe,wird angezeigt das die E-Klasse,als T-Model,zur Zeit nicht konfigurierbar ist ?!

BTW, 30% und mehr,sind bei einer 3 monatigen Zulassung über den Händler, durchaus möglich.

Oder könnte es daran liegen das ich über einen All Terrain verhandel?

"BTW, 30% und mehr,sind bei einer 3 monatigen Zulassung über den Händler, durchaus möglich".

Das halte ich aber für ein Gerücht!!

Ein Rentner zahlt fast nichts an GWV.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Günstigste Möglichkeit s213 zu fahren