ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Zweitauto, gerne etwas älter

Günstiges Zweitauto, gerne etwas älter

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 20:10

Hallihallo Community.

 

Ich würd mir gerne demnächst einen Zweitwagen kaufen, da mir mein aktuelles Auto teilweise echt zu schade ist für manche Strecken (Da mal 20km Freunde besuchen, da mal 25km Auswärtsspiel, Arbeit vllt, usw)

 

Gleichzeitig sollte es aber ggf auch ein Auto sein, an dem ich etwas Schrauben, aufbereiten, restaurieren will.

Habe keine konkreten Vorstellungenen.

Es sollte zumindest 5 Gänge haben, vorzugsweise Handschalter.

70 PS aufwärts wären super, Hinterradantrieb wäre ein Traum.

Wichtig ist, dass das Auto grundsätzlich stabil ist, Optik steht im Hintergrund.

Preislich 2000 bis 2500

Was das Design angeht, gefällt mir das Eckige von damals.

Hatte mir bisher mal ein paar c180 w202 angeschaut. Ein Corsa A hatte ich mir auch schon überlegt, optisch verdammt schön wie ich finde.

Ähnliche Themen
96 Antworten

Auch wenn manch einer hier den Wagen als nicht mehr "Altagstauglich" bezeichnet oder das man für das Geld nur Schrott findet, würde ich mal einfach einen Blick in Richtung BMW e36 bzw. mittlerweile e46 riskieren.

Ich hab mir einen e36 Touring aus genau den selben Gründen wie du angeschafft und bin mehr als zufrieden.

-Zum selber Schrauben recht einfach und simpel und es gibt Zig tausend guide´s, wenn man mal nicht weiter weiss.

-Sehr gute Ersatzteilvesorgung ob neu oder gebraucht, persöhnlich finde ich die Preise für Teile auch recht günstig.

-Gewünschtes Schuhkarton Design :D

-5 Gang Schaltgetriebe und Heckantrieb sind mit am Bord

-Reichlich Aftermarket vorhanden

Ein anderer Kandidat aus Bayern ist der A4 der Baureihe B5.

Grundsolides Auto. Allerdings ist das ein Fronttriebler.

Themenstarteram 14. Oktober 2020 um 2:13

Ja, den a4 hab ich auch in der mobile Suche mit drin, ebenso den E36. E36 hatte probleme mit der Steuerkette bei den Vierzylindern. Und bei den e36 muss der echt gut dastehen, gerade wegen heckantrieb sind die dinger oft sehr runter gerockt

Falls du ne Steckdose zur Verfügung hast:

 

Ich habe auch das Problem, das mir mein Großer vor allem zu schade für die Kurzstrecken ist!

Wir sind zu Zweit und zu >90% reicht uns ein Auto...

Sobald der Stromanschluss an meinem TG-Stellplatz sitzt holen wir uns den (nur nicht erschrecken bei der Optik) e100 für derzeit 80€/Monat...

Strom spart in etwa die Hälfte ggü. Benzin, beim Einkaufen oder auch in manchen Parkhäusern, kann man sich auch mal ne Gratis-Ladung holen (50KW Chademo = 45min. Voll), das Ding hat 4 Türen, ebener Ladeboden, elktr. Fensterheber, Popoheizung, ist sogar Vorklimatisierbar...

 

Billiger fahren geht vorne und hinten nicht und wer ne Kurzstreckenh***e für den nahen Umkreis sucht sollte bestens bedient sein!

Sogar deinen Heckantrieb hättest du :D

Nur die Schrauberarbeit würde wohl entfallen...

 

Grüßle Mopedcruiser

Man kann schlechter unterwegs sein als mit einem i-Mief ;) und Airbags rundum sind sogar auch dabei

 

Mir scheint aber so als solle das Zweitauto des TE nicht ein reiner Nutzgegenstand sondern auch Schrauberhobby werden.

Nicht nur Airbags, ESP, ABS, ASR, Bremsassistent, angbl. sogar Kurvenlicht (kann natürlich sein, die Brüder unterscheiden sich da auch nochmal...)... Tempomat...

Der sollte fast jedes 90'er Jahremodell in Tasche stecken.

Mit Stadtflitzer Feeling!

Für interessierte, hier mal en bissel Lesestoff!

Nur ohne Lademöglichkeit daheim, kann man es natürlich vergessen...

 

Wenn das schrauben, ein schwerwiegender Faktor sind, ist ein Abo natürlich vorne + hinten falsch...

Wer es besonders günstig will und kann ist ja hier gut bedient...

Mit Verlust, Wartung, Sprit, Steuern, Versicherung sind wir mit unserem alten Polo, der ersetzt wird bei 200€/Monat...

Hallo Leute,

Ich habe die Kommentare von euch gelesen und habe einige spannende Empfehlungen gefunden. Ich möchte gerne auch meine Meinung zum Thema mit euch mitteilen, vielleicht kann ich etwas empfehlen, was die mögliche Lösung wird.

Also den W202 finde ich ein bisschen riskant genau so den E36. Rost überall. Ich verstehe, dass du abenteuerlich bist und als Hobbyauto ein zweites Auto haben möchtest, aber es wird schwierig (aber auf keinen Fall unmöglich) einen schönen E36 oder W202 zu finden, was nicht weggerostet ist.

Die alte Volvos finde ich cool, sie sind Boxy, eckig. Modelle wie der 850er oder vielleicht etwas moderner die S40er oder V40er sind auch ganz gut meiner Meinung nach.

Eventuell die rationalen Entscheidungen als Zweitauto wie VW Golf usw. usw. aber die passen als Hobbyauto gar nicht.

Wenn du abenteuerlich bist, kannst du den BMW oder Mercedes versuchen :D

LG

Der Audi 80 B4 als 2.0 oder 2.0E hat gegenüber dem B5 den Vorteil,dass er noch simpler aufgebaut ist

Gegenüber W202 und E36 den Vorteil,dass er vollverzinkt is

Rost kann bei mindestens 24 Jahren zwar schon nen Thema sein,Modelle mit wenig bis nahezu gar kein Rost an bedenklichen Stellen findet man aber schon noch reichlich

Zumindest bei den kleinen 4 Zylindern funktioniert die Teileversorgung prima und der Aufwand zum Schrauben hält sich auch in Grenzen

Sollte aber schon ein Modell ab 1993 sein,ab da war ABS Serie,ab 1994 dann auch mit mindestens 1 Airbag

 

Bei den Zwergen würde ich vielleicht auch noch den Citroën AX ins Rennen werfen,der wurde wohl tatsächlich noch bis 1998 verkauft und kommt auch noch recht eckig wie z.b. ein alter Corsa daher

https://immatriculer.com/.../...020-01-31-a-181213png5e346002898e5.png

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 1:13

Sehr schönes Auto der Citroen.

 

Rost Probleme hat Audi wegen der vollverzinkung definitiv weniger, da entfällt leider der heckantrieb und quattro ist zu teuer. Mercedes findet man mit etwas Glück und Geduld echt gut erhaltene Rentnerfahrzeuge, die bmws sind eher runtergerockt

Nen C180 mit 120PS braucht jetzt nicht unbedingt aus Performancegründen Hinterradantrieb

Im Audi 80 B4 mit 90 oder 115PS bekommt die Vorderachse mit Frontantrieb auch nicht wirklich unbedingt Stress :D

Ich hab hier 3 Varianten am Start,einen B4 2.0E und einen B3 2.3E,das ist noch gut fahrbar

Dann noch einen B4 2.6,das is der kleine V6 mit 150PS

Da denk ich allerdings schon,das quattro oder ASR ne gute Sache wären,zumal der bis dahin auch schon für klein bisschen Spass reicht

Ansonsten sind die Autos eigentlich alle eher sehr bequem und sicher ausgelegt,da stand Audi noch für andere Autos ohne gross Schickimicki

Hi,

wie wäre es mit einem MX5. Schrauben musst du da aber weniger eher schweißen.

Fahrspaß ist riesig und Unterhaltskosten gering.

Was mir als kleiner Flitzer noch einfällt,wäre der erste Seat Ibiza

https://img.favcars.com/seat/ibiza/pictures_seat_ibiza_1991_1_b.jpg

Der 1.2er mit um die 70PS wäre auch schon ausreichend flott

Bis Ende der 90er Jahre waren die recht häufig zu sehen,mittlerweile sind sie allerdings gefühlt wie ausgestorben

Interssante Idee; selten und wahrscheinlich günstig zu unterhalten wenn man einen recht gut erhaltenen findet.

Beim Ibiza schwierig,hab ich vor 2-3 Jahren srlbst schon probiert

Hab mich wahrscheinlich aber auch zu sehr auf die 1.2er und 1.5er versteift :rolleyes:

Beim kleinen Citroën bin ich aber schon optimistischer,da findet man immer paar

Vielleicht muss der 1.4er mit 60PS reichen oder ein noch kleinerer

Ansonsten findet man noch paar,sogar für sehr kleines Geld

Sicher alle mit reichlich Arbeit,aber dafür kosten da bei kleinen Autos sowas auch noch kleines Geld

Und wenn Basis und Preis stimmen,kann man sich bestimmt nen schönen Oldie auf Dauer zurecht machen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Zweitauto, gerne etwas älter