ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. gts heckklappe bleibt nicht mehr offen gasdruckdämpfer defekt

gts heckklappe bleibt nicht mehr offen gasdruckdämpfer defekt

Opel Vectra C
Themenstarteram 30. November 2012 um 16:34

hallo wer kann mir sagen wievel nm die originalen gasdruckdämpfer der heckkalppe am gts haben bzw welche gasdruckdämpfer aus dem zubehör zu empfehlen sind.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von astrakamen

hallo wer kann mir sagen wievel nm die originalen gasdruckdämpfer der heckkalppe am gts haben bzw welche gasdruckdämpfer aus dem zubehör zu empfehlen sind.

ich hab kürzlich welche für 16 euro bei atp gekauft. allerdings hab ich anfangs den deckel fast nicht runtergebracht. alter schwede, die sind mal richtig stramm!

Genau die hab ich auch die sind echt stramm, dafür lassen die aber auch bei minus Graden nicht nach ;)

Themenstarteram 30. November 2012 um 21:05

Zitat:

Original geschrieben von Schland

Zitat:

Original geschrieben von astrakamen

hallo wer kann mir sagen wievel nm die originalen gasdruckdämpfer der heckkalppe am gts haben bzw welche gasdruckdämpfer aus dem zubehör zu empfehlen sind.

ich hab kürzlich welche für 16 euro bei atp gekauft. allerdings hab ich anfangs den deckel fast nicht runtergebracht. alter schwede, die sind mal richtig stramm!

mein FOh meinte 2 gasdruck dämpfer kosten ca 120 euro ohne einbau?das ist happig kann einer welche aus dem zubehör empfehlen bzw von 3-2-1

gib mal bei 3,2,1 " heckklappendämpfer vectra c gts" ein da sind die von atp dabei die sind echt Gut finde ich :) und Kosten Ca.20 Euro für 2 Stück

Ich habe auch welche von der preiswerten Sorte.

 

Hatte aber vorher auch gelesen, dass sie sehr stramm sind, deswegen habe ich nur einen eingebaut und die Klappe geht softig auf und zu.

Moin,

 

Gasdruckdämpfer von Stabilus entsprechen den Originalen, steht nur nicht GM drauf. Gibt´s deutlich günstiger u.a. bei www.discounter-deutschland.de .

Haben Endlagendämpfung wie die Originalen. Von den strammen Dingern würde ich die Finger lassen, denn da fehlt die Endlagendämpfung - wird verdammt teuer, wenn irgendwann das Blech um die Heckklappenscharniere oder Kugelköpfe anfängt zu reißen. Die Gasdämpfer wurden hier übrigens schon zigfach thematisiert - das Wort Suche schreibt sich Es - U - Ce - Ha - E .

MfG

Zitat:

Original geschrieben von wilfried GTS

Ich habe auch welche von der preiswerten Sorte.

Hatte aber vorher auch gelesen, dass sie sehr stramm sind, deswegen habe ich nur einen eingebaut und die Klappe geht softig auf und zu.

Dass sich Dir aber Deine Heckklappe so richtig verziehen kann, ist Dir schon bewusst - oder???

Schlimmste Folge: undicht und schließt nicht mehr richtig.

Themenstarteram 4. Dezember 2012 um 17:36

Zitat:

Original geschrieben von masterkaycee

Moin,

 

Gasdruckdämpfer von Stabilus entsprechen den Originalen, steht nur nicht GM drauf. Gibt´s deutlich günstiger u.a. bei www.discounter-deutschland.de .

Haben Endlagendämpfung wie die Originalen. Von den strammen Dingern würde ich die Finger lassen, denn da fehlt die Endlagendämpfung - wird verdammt teuer, wenn irgendwann das Blech um die Heckklappenscharniere oder Kugelköpfe anfängt zu reißen. Die Gasdämpfer wurden hier übrigens schon zigfach thematisiert - das Wort Suche schreibt sich Es - U - Ce - Ha - E .

MfG

[/quot

operation erfolgreich!Habe die von stabilus heute eingebaut einfach klasse,funktionieren einwandfrei von(www.discounter-deutschland.de .

für 36,50 das stück original qualität und kein billig müll!

Genau darauf kommt es an. Nicht die billigen Dinger kaufen! Die Endlagendämpfung ist sehr entscheidend.

Zitat:

Original geschrieben von sepp1590

... Die Endlagendämpfung ist sehr entscheidend.

Ich habe mir die da gekauft.

Bei Kälte öffnen sie sehr langsam, und bei den Minusgraden die letzten Tage ist es einmal vorgekommen, das sie die Klappe nicht ganz bis in die Endlage gedrückt haben.

Aber die Endlagendämpfung ist perfekt! Da kann ich mich überhaupt nicht beschweren.

Ich habe schon seit einiger Zeit die ganz billigen Dämpfer montiert und die tun genau das was sie sollen, nämlich die Klappe offen halten.

Mir sind zudem keine Fälle bekannt, wo es zu Schäden durch die Billigdämpfer kam, ...

außerdem wären dann die Fahrzeugtüren auch ein Problem, so schwungvoll wie sie teilweise geöffnet werden, zerrt das auch kräftig am Blech.:D

Meine persönliche Meinung zu den teuren Heckklappendämpfern: Nur eine reine Komfortsache!

Moin,

 

das ein Heckklappendämpfer bei Minusgraden nicht so schnell reagiert und bis in Endlage - bei vorhandener Endlagendämpfung - manchmal mit einem kleinen Schubs nachgeholfen werden muss (sofern man zu groß ist und somit die Gefahr besteht, dass man sich den Kopf an der Klappe anschlägt), ist nichts Außergewöhnliches, damit kann man leben solange die Heckklappe nur oben gehalten wird.

Ich möchte noch anmerken, dass ich vor meinem Tausch auf die Stabilus-Dämpfer auch zunächst die strammen Billigdinger geordert hatte - ja, ich gebe zu, die Mistkarre stand 2 Wochen zuvor mal wieder außerplanmäßig in der Werkstatt und hat mein Budget aufgefressen, sonst hätte ich gleich vernünftige Dämpfer gekauft. :mad:

Auf meine Anfrage beim Online-Höker, ob die Dinger Endlagendämpfung haben, bekam ich zur Antwort, sie entsprechen den Originalen - eine ausweichende Antwort, wie ich nach dem Einbau feststellte...:mad:

Den Billigmist eingebaut , Heckklappe zugezogen und erst mal gewundert, dass ich ziemlich dran reißen muss, um die nach unten zu bekommen. Dachte zunächst, ist halt neu, da waren die alten wohl schon mehr als nur fertig.

Dann Deckel auf, saust mit ordentlich Schmackes nach oben und bei Übergang in Endlage gibts nen regelrecht hörbaren Schlag - also nix mit "entspricht Originalteil", weil keine Endlagendämpfung! Die "Boah-Ey-Fraktion" mags freuen, mich aber nicht...

Hab das Spiel dann noch paarmal gemacht und dabei auf das Scharnierblech am Dachende geschaut. Blech kann zwar einiges ab und auch elastisch nachgeben, aber das, was ich da an Bewegung sah, war des guten zuviel.

Auch wenn hier mehrere Bleche zusammenstoßen und auch der Bereich unter den Kugelbolzenaufnahmen am Heckklappenrahmen entsprechend verstärkt ist, habe ich berechtigte Zweifel an der Haltbarkeit dieser Karosserieteile.

Bei den Türen sieht das anders aus, dort sind die Verstärkungen in den Säulen und die Scharniere auf einen entsprechend häufigen Gebrauch (und andere Faktoren) ausgelegt und auch die Kräfteverteilung und Bauteilgewicht ist anders.

Und es geht hier nicht nur um das Blech selbst, sondern auch um die Schweißpunkte, die können genauso reißen und nicht immer sieht man das. Dann kommt hier wieder das Hilfegeschrei a la "Mein Vecci steht unter Wasser und find das Leck nicht"... :rolleyes:

Macht dann richtig Laune, wenn bei häufiger Heckklappenbetätigung mit recht hoher Wahrscheinlichkeit Schäden am Blech auftreten - wir reden hier nicht von Kurzzeitnutzung, weil die Karre in ein paar Monaten eh den Besitzer wechseln soll und somit nur noch billigste "Verkaufskosmetik" oder besser gesagt Pfusch betrieben wird - und die Karre letztlich wegen nichtmal 50 gesparten Euros beim Karosseriedoc landet...

Meines Wissens haben sämtliche Pkw, bei denen Gasdruckdämpfer in irgendeiner Form verbaut sind, AB WERK eine Endlagendämpfung. Komfort?:D Ich sage, die Hersteller würden dieses Gimmick liebend gerne einsparen, damit sie am Ende des Jahres mehr Geld ihren Aktionären in den Hals stopfen können.

Aber offensichtlich ist dieses unscheinbare Detail zwingend notwendig, um nicht Geldmittel für Karosseriereparaturen im Rahmen der Garantie vorhalten zu müssen bzw. bereits bei der Konstruktion des Fahrzeuges Geld in unnötige Karosserieverstärkungen investieren zu müssen...

 

MfG

@masterkaycee

Die Billigdämpfer werden massenweise verbaut, also müssten auch jede Menge defekte auftreten, nur ich finde nichts dazu!

Die Hersteller sparen an Sachen, die dem Kunden nicht, bzw. nicht sofort auffallen, hier im Forum gibt es ja genügend Beispiele dafür!

Eine Heckklappe, die etwas grob in die Endlage schnappt, würde jedem sofort auffallen und ist bei einem Neufahrzeug ein absolutes No-Go!

Was man allerdings nicht machen sollte, Billigdämpfer mit mehr Kraft verbauen, die sind nur dann nötig, wenn z.B. ein Heckspoiler montiert ist.

Zitat:

Original geschrieben von masterkaycee

das ein Heckklappendämpfer bei Minusgraden nicht so schnell reagiert und bis in Endlage - bei vorhandener Endlagendämpfung - manchmal mit einem kleinen Schubs nachgeholfen werden muss (sofern man zu groß ist und somit die Gefahr besteht, dass man sich den Kopf an der Klappe anschlägt), ist nichts Außergewöhnliches, damit kann man leben solange die Heckklappe nur oben gehalten wird.

Dann könnte man ja genau so gut die Heckklappe. mit Billigdämpfern, nach oben führen, so dass sie nicht in die Endlage kracht, damit kann man leben solange die Heckklappe nur oben gehalten wird!;)

Moin chefkracher

Jo, erstens wird der Billigmist wird zu größtem Teil auf ebay gekauft und dort hast dann großzügige 90 Tage Zeit für ne Bewertung - nicht gerade aussagekräftig.

Zweitens landet der Billigmist fast immer in älteren Schlurren, die nicht mehr lange haben bis

- Endstation Schrottplatz,

- Endstation Export,

- Endstation ahnungsloser Gebrauchtkäufer

- oder bei "ich will unbedingt Auto fahren, kann aber nur nen Tausender ausgeben" und die scheren sich um ihre Karren nur dann, wenn sie mal nicht anspringt.

Oder warum verbauen Werkstätten, wenn der Kunde keine original Teile bezahlen möchte, dann Teile vom Zulieferer ohne Fahrzeugherstellerlogo und nicht so Zeug von Ebay ohne Endlagendämpfung ein, womit sich sicher ein paar Cent mehr verdienen ließen? Sind die ganzen Beutelschneider dann plötzlich des Kunden bester Freund? Nee, das liegt wohl eher daran, weil jeder Kunde solche Murksdämpfer postwendend reklamieren würde. Technisch versierte wie meinereiner würden die Gefahr für die Karosserie sehen, und anderen sehen, dass solche Dinger nicht dem technischen Stand(art) entsprechen, sprich: nach der Reparatur ist nicht der herstellerseitige Zustand wiederhergestellt!

Zitat:

Dann könnte man ja genau so gut die Heckklappe. mit Billigdämpfern, nach oben führen, so dass sie nicht in die Endlage kracht, damit kann man leben solange die Heckklappe nur oben gehalten wird!;)

Genaugenommen müsstest du das mit den Billigdämpfern dann das ganze Jahr machen und nicht nur die paar Tage Minusgrade die wir haben. Dann könntest die Dinger gleich ganz weglassen und alles manuell machen oder ne Dachlatte drunterstellen. :D

Mag sich jeder einbauen was er will, er möge aber nicht über mögliche (!) teure Folgen maulen. Schließlich fahr ich nen Pkw und keinen Lanz Bulldog (ok, der Lanz hatte sowas nicht, aber als Gleichnis reicht´s). Und beim Pkw sind Gasdruckdämpfer MIT Endlagendämpfung an allem möglichen Klappen nunmal Stand der Technik, montier mir ja auch keine Wagenräder aus Holz...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. gts heckklappe bleibt nicht mehr offen gasdruckdämpfer defekt