ForumGolf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. GTI oder VR6

GTI oder VR6

Themenstarteram 22. September 2002 um 20:49

Moin Leute!!

So ich habe jetzt 2 Jahre für nen Golf 3 GTI gespart, denn

im Oktober hab ich endlich meinen Führerschein....

Nun meinte aber neulich ein Kumpel, dass ein VR6 besser und auch net viel teurer im Unterhalt wäre. Aber son vr6 brauch doch ne halbe Tankstelle oder? und wie ist das mit Versicherung und Steuern?

Vielen Dank im Vorraus!!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Vr6

 

Hi,

 

allso das ist schon ein wahsiniger Unterschied ob du einen gti oder nen vr6 fährst ob von der leidtung her oder vom unterhalt bzw versicherung!! Macht schon ne menge aus!! Voralem würd ich dir keinen vr6 empfehlen wenn du im oktober deinen Führerschein bekommst wegen Schnee und so!!!

Aber um Gottes willen ich will ihn dir nicht ausreden!!

Ist ein schickes (teures) Auto!!

Gruss Nightminde

Ich stand vor zehn Jahren vor der gleichen Frage. Die Frage hatte sich jedoch nach einer Probefahrt schnell erledigt ;-)

Mein VR6 hat nicht wesentlich mehr Sprit als ein GTI gebraucht, der Leistungsunterschied ist aber erheblich. Der GTI 16V einer Freundin übrigens hat sogar mehr als mein VR6 verbraucht.

Die Unterhaltskosten dürften insgesamt dennoch unterschiedlich sein. Inspektionen etc. sind beim VR6 teurer, bei der Versicherung weiß ich heute nicht mehr Bescheid - hängt wahrscheinlich stark davon ab, ob Du VK willst oder nicht. Solltest Du mal genau ausrechnen.

Ich finde den VR6 übrigens sehr schneetauglich. Nur WR brauchts halt immer.

Wie schonmal erwähnt.Die Traktion des VRs ist wirklich verdammt gut !

Selbst auf vereister Straße kann ich mit meinen WR noch gut beschleunigen sogar Vollgas geben ohne das der Wagen seine Haftung verliert.

Ich persönlich würde mich nie für einen GTI entscheiden.Ist aber nur meine persönliche Meinung und hänngt nur von meinem Geschmack ab !

Die andere Seite ist die,das ich absolut dagegen binn,daß ein Führerscheinneuling(nicht persönlich nehmen jeder fänngt mal an) einen Wagen mit mehr als 100 PS fährt und mit ihm seine Erfahrungen sammeln will.

Klar willste gleich das beste haben und nur so durch die Gegend rasen aber sowas endet meistens mit nem Totalschaden.Muß bei dir nicht vorkommen aber die Statistik spricht diese eindeutige Sprache.Deshalb werden bei Personen zwischen 18-23 Jahren bei der Versicherung auch extra mehr verlanngt !

Sowas ist nähmlich eine Risikogruppe !!

Ich persönlich würde lieber mit 50PS gegen eine Baum oder in den Graben fahren als mit 180PS.

Ja ich weiß man kann auch mit nem 50PSer schnell fahren aber mit nem 180PSer fährste noch viel schneller bzw. du erreichst die kritische Geschwindigkeit in jeder Situation locker während du beim 50PSer weit davon entfernt bleibst.

Das war das Wort zum Sonntag :D

Mein erster wagen war ein NISSAN CHERY 1.3l Automatik.. (ist nicht meiner) brumm brumm.. weis nicht warum, aber ich hab das auto einfach so richtig doll geliebt..

Glaub mir, beim 1. Auto sollte es Dir nicht um Show gehen.. sondern da solltest du zuerst mal deine "freiheit" geniessen können bevor du dich in irgendwelche teure Unterhalts- und Anschaffungsgeschichten reinquälst. Vorallem muss ich noch hinzufügen, dass man sich als Neulenker nach ein paar Monaten "zu sicher" fühlt und sich dann leicht überschätzt....

lange Rede kurzer Sinn - langsam anfangen... du wirst es Dir selber danken.

Dem kann ich mich nur anschliessen, man sollte erstmal mit was kleinerem anfangen, ein VR6 ist da echt Selbtmord. Man kann selbst wenn man in der Fahrschule noch so gut abgeschnitten hat die Karre in Extrem-Situationen nicht kontrollieren. Ich denk mal diese Meinung klingt so nach "meine Oma" aber da ist was dran.

Auch ein GTI wär da schon hochgegriffen meiner Meinung nach...

Die Frage ist was lernt man den in der Fahrschule ?

Immer langsam und vorsichtig fahren und immer Rücksicht

nehmen und die Verkehrschilder und Regeln zu 100% genau beachten.

Nach 20-30 Fahrstunden hat man nun den Führerschein gemacht und nun steht man ganz alleine da ohne Fahrlehrer.

Wer sich da in ein leistungsstarken Wagen setzt und meint er könnte nun autofahren,der überschätzt sich total !

Es gibt Leute,die fahren schon seit Jahren Auto und können die Regeln immer noch nicht richtig bzw. die Schilder lesen die sie sehen und sie dann verstehen.

Wenn ich Leute treffe die in die falsche Richtung einer Einbahnstraße fahren frage ich mich wirklich wie sie es geschafft haben den Führerschein zu machen.

Autofahren lernt man erst nach Jahren intensiven Trainings.

Zitat:

Wie schonmal erwähnt.Die Traktion des VRs ist wirklich verdammt gut ! Selbst auf vereister Straße kann ich mit meinen WR noch gut beschleunigen sogar Vollgas geben ohne das der Wagen seine Haftung verliert.

@ grendel

hmmmmmmmmmmm

neee :D nicht wirklich! :D

also selbst wenn ich mit meinem winterauto (polo 2f 40 PS) bei vereister und zugeschneiter str. das gas voll durchtrete drehen die räder durch und ich fahr auf der stelle 100 km/h oder schneller ;) jenachdem wie weit ich schalte :D ...

selbst wenn ich im winter den audi v8 quattro eines bekanten fahre und da voll reinlatsche drehen alle 4 räder durch, mit winterreifen...

also entweder du fährst spikes, oder deine traktionsgeschichte ist etwas weithergeholt...

auf eis verliert ALLES seine haftung... schau dir mal den rollwiderstandswert eines reifens auf asfalt an und den rollwiderstand eines reifens auf eis... und dann behaupte nochmal das der wagen seine haftung nicht verliert! ist sogar egal ob du dich für sommer oder winterreifen entscheidest...

komisch, der alte gti is trotz sperre im trockenen am durchdrehen kaum zu hindern gewesen:D

vielleicht haben die dir da nen 1.1L aus nem polo eingebaut :D:D:D:D

Wenn ich sage der VR hat ne verdammt gute Traktion ist das die Wahrheit !

Binn mit ihm den letzten harten Winter gefahren bei -12 Grad und spiegelder Fahrbahn.

Ich konnte locker im 1.Gang Vollgas geben ohne das die Räder durchdrehten.Dabei kam das selbe Geräusch wie es sich halt auf vereister Fahrbahn anhöhrt aber es hat mich trotzdem genauso in den Sitz gepresst wie im Sommer !

Vielleicht solltet ihr auch mal einen VR fahren,dann ändert ihr eure Skepsis sehr schnell.

Damals hatte ich noch den serien VR !

OK bei Schnee oder spiegelglatter Fahrbahn drehen die Räder schon durch.Aber bei weitem nicht so schnell und stark wie bei meinem damaligen 2er Golf 90PS der ebenfalls über einen Sperre verfügte.

Fahrt erstmal selber einen VR !

Zitat:

Original geschrieben von Leinad78

 

vielleicht haben die dir da nen 1.1L aus nem polo eingebaut :D:D:D:D

Du meinst das alles im Motoraum ist eine Attrappe ?

Werde mal versuchen meinen Finger durch den Motorblock zu stoßen.Vielleicht läßt dann die Pappe nach :D

grendel: entweder deine wahrnehmung ist leicht gestört oder du übertreibst hemmungslos! das was du sagst, ist überhaupt nicht möglich... besonders nicht mit vorder- oder hinterradantrieb!

Servas,

schon mal was von ESD gehört!!!

Vielleicht hat er einen Syncro und weis garnichts davon!!!

Komme mit meinem VR6 auch besser vom Fleck im Winter als mit meinem ehemaligen G2 GTI!!!

Liegt imho evtl. auch an der Leistungsentfaltung, die beim VR6 Motor nicht so abrupt einsetzt beim anfahren.

Sicherlich liegt auch etwas mehr Gewicht auf der Antriebsachse.

er hat von eis in zusammenhang mit vollgas gesprochen. selbst wenn es schnee wäre (außer er pappt stark)!

dazu schreibt er noch, er hätte die gleiche beschleunigung, wie im sommer. hallo? wie kann man da noch versuchen, diese aussagen zu rechtfertigen?

davon abgesehen glaube ich nicht, dass esd damit überhaupt etwas zu tun hat... dieses regelt soweit ich weiß nur das abs in grenzsituationen, wenn z.B. das heck in einer kurve ausbricht, werden die einzelnen räder so abgebremst, dass der wagen sich stabilisiert.

es könnte natürlich sein, das irgendwelche firmen andere systeme mit zusätzlichen features unter diesem sammelbegriff verpacken, wessen bestandteil hier die antischlupfregelung wäre.

nochmal zu dieser angeblich wahnsinnig tollen asr des vr6'. warum sollte gerade diese so unglaublich gut sein, in anbetracht des alters vom wagen? angenommen sie wäre nachgerüstet... selbst dann ist es immer noch sehr unwahrscheinlich, dass sie die genannten erfahrungen erfüllen könnte, wenn man sich aktuelle mittel- und oberklassemodelle ansieht.

eine "normale" asr regelt die beschleunigung meist weiter runter, als man mit einem guten gasfuss auf die strasse bringen könnte. dafür ist natürlich ein sehr gutes feeling erforderlich, welches ich mir nebenbei bemerkt hiermit nichtmal unbedingt zusprechen möchte.

allgemein: dass der wagen gut losgeht, möchte ja gar nicht bestreiten, aber man sollte schon noch auf dem boden der tatsachen bleiben.

zum nicht bewußten syncro... ich hab meinen sechsten gang auch noch nicht gefunden, trotz exzessiver suche! ;)

Servas,

 

ich glaube Du verwechselst ESD mit ESP !!!

ESD oder heißt es doch EDS bremst ein durchdrehendes Rad ab und wirkt nur an der Vorderachse.

Haben alle VR6 mit ABS wurde mir mal verzählt hier!!!

Wenn er sagt das er wie im Sommer beschleunigt, kann ich mir nur dieses in Verbindung mit Allrad vorstellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen