ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSXR-1000 K1 | 7 Jahre gestanden | Was nun?

GSXR-1000 K1 | 7 Jahre gestanden | Was nun?

Suzuki GSX-R 1000
Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 20:34

Hallo Zusammen, ich bin neu hier, kurz zu mir : Mario, 32 Jahre, 2 Kinder, seit 10 Jahren einen bike Führerschein ?? Und seid kurzem stolzer Besitzer einer Gsxr, ich habe sie für 100 Euro einem Bekannten abgekauft ?? Er war froh, dass sie nicht mehr im Weg stand. Dort stand sie nämlich 7 Jahre. Meine Frage nun, wie beginnt man mit so einem Motorrad nach sieben Jahren? Das erste was ich ausmachen konnte : Platt gestandener Vorderreifen und tiefenentladene Batterie. Batterie heute neue eingebaut, Beleuchtung Hupe etc funktionierte alles direkt auf Anhieb. Nachdem ich sie anschmeisen wollte und die Zündung bestätige war alles schwarz. Danach ging nix mehr, vermute es hat eine Sicherung durchgehauen. Aber wieso? Gehen Sicherungen nach 7 Jahren kaputt? Oder Kabel? Ich muss auch sagen, dass ich von der Technik und Elektronik nie viel verstanden habe. Aber vllt könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben. Dinge die ich auf jeden Fall nach so einer Stand Zeit prüfen sollte oder womit ich anfangen sollte um die gute wieder zurück ins Leben zu holen. Vielen Dank

Erster Anblick
Auspuff
7 Jahre Staub
+2
Ähnliche Themen
26 Antworten

100€ , da hast du sicher nichts verkehrt gemacht.

Trotzdem wäre es vielleicht gut gewesen noch vor den Startversuch nach Tipps zu fragen.

Wie auch immer, guter Kauf.

Gratulation.

Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 20:54

Danke, das denke ich auch. Ja du wirst recht haben mit dem nachfragen, die Spannung und Aufregung war nur so groß ob das ding überhaupt anspringt. Wo sitzt denn der Sicherungskasten bei diesem Modell? Vorne seitlich oder hinten unterm Fahrersitz? Lg

Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe keine GSXR .

Aber es wird sich hier mit Sicherheit jemand finden der dir deine Fragen beantworten kann ...

Links in der Kanzel am Ramair-Kanal.

Kauf erstmal ne neue Batterie.

Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 21:28

Eine neue Batterie habe ich heute bereits verbaut. LG

Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 21:38

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 7. Dezember 2022 um 21:01:01 Uhr:

Links in der Kanzel am Ramair-Kanal.

Kauf erstmal ne neue Batterie.

Oder meinst du damit dass ich heute meine neue Batterie gehimmelt habe?

Hi.

Auf jeden Fall mal in Tank schauen, ob darin die Korrosion gewütet hat.

Für den nach 7 Jahren unwahrscheinlichen Fall das nicht, sprit trotzdem durch frischen ersetzen.

Ölwechsel dürfte auch angeraten sein.

Wie sehen die Ansaugstutzen aus?

Im weiteren bremsflüssigkeit wechseln und bremssättel kontrollieren.

Reifen neu. Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein.

Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 23:07

Zitat:

@restek schrieb am 7. Dezember 2022 um 22:24:38 Uhr:

Hi.

Auf jeden Fall mal in Tank schauen, ob darin die Korrosion gewütet hat.

Für den nach 7 Jahren unwahrscheinlichen Fall das nicht, sprit trotzdem durch frischen ersetzen.

Ölwechsel dürfte auch angeraten sein.

Wie sehen die Ansaugstutzen aus?

Im weiteren bremsflüssigkeit wechseln und bremssättel kontrollieren.

Reifen neu. Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein.

Vielen Dank schonmal für die Punkte. Sprit war noch etwas alter drinnen, aber nicht viel. Bei bremsen konnte ich problemlos ohne jeglichen Widerstand durchdrücken, als wäre keine Bremsleitung dran. Hoffe dass das weg geht nach neuer bremsflussigkeit und entlüftung? Reifen kommen zum schluss dran. Ich muss noch rausfinden wieso es einen total Ausfall gab nachdem ich nach 7 Jahren das Motorrad anwerfen wollte.

Neue Batterie auch vor dem Einbau geladen?

Themenstarteram 7. Dezember 2022 um 23:17

Zitat:

@micha23mori schrieb am 7. Dezember 2022 um 23:13:28 Uhr:

Neue Batterie auch vor dem Einbau geladen?

Nein, neue Batterie direkr eingebautIch. wusste nicht, dass ich diese laden muss. Bin wie gesagt ein ziemliche Anfänger was das alles anbelangt. Kann das etwa der Grund sein, für den Ausfall nach dem Versuch das Motorrad anzumachen? Denn Licht, Fernlicht, Hupe etc hat kurz vorher prima geklappt. LG

Zitat:

@Gsxr100k1 schrieb am 7. Dezember 2022 um 23:17:35 Uhr:

 

(...) Bin wie gesagt ein ziemliche Anfänger was das alles anbelangt. (...)

DANN lass deine ungeübten fingerchens weg vom möppi, geh ins gixxer-forum und such dir einen gewieften privatschrauber in deiner nähe. zeit genug haste ja bis april ´23.

und lass den scheixx den motor starten zu wollen - da kann alles mögliche passieren - bis zur kompletten zerstörung der laufflächen des zylinders.

was man machen kann, wenn man ahnung hat,

ist kerzen raus, nen tropfen öl jeweils in die zyl , dritten gang einlegen und den motor per drehung am hi-rad mal ganz vorsichtig antesten ob er evtl. fest ist.

eine off. werkstatt kannst du aus kostengründen wohl knicken - die würde dich alleine an arbeitszeit locker nen tausi kosten wenn nicht sogar mehr.

ernsthafte frage - wenn du dir richtig tief in den finger geschnitten hast ,

gehste doch auch nicht einfach uffe straße und fragst den nächsten ob er dir die wunde näht , oder ???

wohl kaum, aber am möppi schrauben OHNE jegliche ahnung - mann, wie dä..lich nuß man denn sein, um solch einen bull..hit zu begehen.

________________

meen jott wat schreib ick hier fürn sermon - bin ick doof ? :confused:

Zustimmung.

Themenstarteram 8. Dezember 2022 um 8:04

Zitat:

@schleife-fj schrieb am 8. Dezember 2022 um 07:04:40 Uhr:

Zitat:

@Gsxr100k1 schrieb am 7. Dezember 2022 um 23:17:35 Uhr:

 

(...) Bin wie gesagt ein ziemliche Anfänger was das alles anbelangt. (...)

DANN lass deine ungeübten fingerchens weg vom möppi, geh ins gixxer-forum und such dir einen gewieften privatschrauber in deiner nähe. zeit genug haste ja bis april ´23.

und lass den scheixx den motor starten zu wollen - da kann alles mögliche passieren - bis zur kompletten zerstörung der laufflächen des zylinders.

was man machen kann, wenn man ahnung hat,

ist kerzen raus, nen tropfen öl jeweils in die zyl , dritten gang einlegen und den motor per drehung am hi-rad mal ganz vorsichtig antesten ob er evtl. fest ist.

eine off. werkstatt kannst du aus kostengründen wohl knicken - die würde dich alleine an arbeitszeit locker nen tausi kosten wenn nicht sogar mehr.

ernsthafte frage - wenn du dir richtig tief in den finger geschnitten hast ,

gehste doch auch nicht einfach uffe straße und fragst den nächsten ob er dir die wunde näht , oder ???

wohl kaum, aber am möppi schrauben OHNE jegliche ahnung - mann, wie dä..lich nuß man denn sein, um solch einen bull..hit zu begehen.

________________

meen jott wat schreib ick hier fürn sermon - bin ick doof ? :confused:

Was ist das denn für ein Schwachsinn? Man darf doch wohl noch seine eigenen Erfahrungen machen? Abgesehen davon, weiß ich doch dass ich auch Fehler machen könnte (aus denen ich dann auch lernen würde). Und meine "Fingerchen" hatte ich in diesem Falle auch nicht an einer Bombe. Leider sehe ich hier nur einen der sich gerade tief In den Finger geschnitten hat, trotzdem danke für den Versuch.

Wie die User vor mir schon schrieben: mit "ich werf die direkt mal an" machst Du nach der langen Standzeit u.U. mehr kaputt, als der Eimer wert ist.

Reifen, Bremsflüssigkeit usw. sind alle erst mal Nebensache. Da kannst Du Dich drum kümmern, sobald Du den Motor sicher zum Laufen bekommen hast.

Also erst mal, wie @schleife-fj schon geschrieben, hat VOR jedem Startversuch

Zitat:

kerzen raus, nen tropfen öl jeweils in die zyl , dritten gang einlegen und den motor per drehung am hi-rad mal ganz vorsichtig antesten ob er evtl. fest ist.

Lässt sich der Motor so noch durchdrehen: Öl- und Olfilterwechsel.

Zündkerzen Sichtkontrolle. Wenn die noch gut aussehen, können Sie (zum Testen) vorerst drin bleiben. Wenn nicht - neue Kerzen. Die sollten später eh getauscht werden.

Sofern sich die Maschine jetzt starten lässt und der Motor rund läuft, war das schon mal die halbe Miete

Für alles andere würde ich erst Geld in die Hand nehmen, wenn Du sicher sein kannst, dass der Motor noch OK ist

So in etwa habe ich vor einigen Jahren eine ZL600 nach vergleichbar langer Standzeit wiederbelebt. Bis zur erfolgreichen HU (beim ersten Versuch) hatte ich dann inkl. Reifen, Reifenmontage & HU- und Anmeldekosten knapp 600€ reingesteckt. Außer der Reifenmontage wurden alle Arbeiten von mir selbst in der Garage durchgeführt. In einer Werkstatt wäre das für mich vermutlich völlig unrentabel gewesen

Hier noch die wesentlichen Punkte, was ich an meiner ZL gemacht habe:

  • Komplettreinigung, Lack-, Chrom- und Lederpflege
  • Mötoröl und Ölfilter wechseln
  • Luftfilter ersetzen
  • 4x neue Zündkerzen
  • Kardanöl erneuern
  • Bremsflüssigkeit neu
  • neue Starterbatterie
  • neue Bereifung
  • alle Leuchtmittel erneuert

Nachtrag: ach ja, und in Motorradforen ist der Ton halt in der Regel etwas rauer ... direkter. Hart aber herzlich. Damit musst Du entweder umgehen können oder wegbleiben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSXR-1000 K1 | 7 Jahre gestanden | Was nun?