ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX 600 f - Gabel ausbauen

GSX 600 f - Gabel ausbauen

Themenstarteram 16. Mai 2008 um 8:27

Moin zusammen.

hab über die Suche leider nichts hilfreiches gefunden.

Ich möchte die Gabel meiner GSX 600 f (GN72) ausbauen und zur Werkstatt bringen (Simmerring).

Ist das ohne Probleme machbar? Gibts da bestimmte Kniffe, Tricks, Fallen, etc? Vieleicht gibts ja irgendeine Anleitung mit n paar Bildchen oder so? Was muss ich denn abschrauben ums am einfachsten zu haben ( untenrum is schon klar, Rad, kotflügel etc...) Kann ich so direkt ein einzelnes Standrohr rausschrauben oder is besser die ganze gabel rauszunehmen?

Bin noch recht unerfahren, aber will ja was lernen ;-)

Gruß und Danke

Toni

Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo!

Ich kann Dir, wen Du möchtest das Reparaturhandbuch einscannen und per mail schicken.

Wenn Du interesse hast einfach melden.

Gruß Marcus

Rad, Kotflügel, Bremsbacken, dann Gabelklemmungen lösen. Die Rohre einzeln rausziehen.

Beim Einbau die genauen Anzugsmomente von den Klemmungen einhalten und von der Bremse und Achse.

Viel spaß, ist nicht so wild die Arbeit mit etwas Kopfarbeit.

eigentlich kein hexenwerk die gabelrohre auszubaun...

hab ich jetzt erst bei der ca125 meines dads gemacht, ging schneller und einfacher als gedacht!

lass dir die enstprechenden seiten aus dem werkstattbuch geben, und nimm dir zeit beim auseinanderschrauben, dann klappt das schon...

und beim einbau, wie rshunter schon sagte, unbedingt die anzugsmomente beachten!!!

Themenstarteram 17. Mai 2008 um 10:49

So leute schönen Dank.

Hab mich einfach mal davor gestellt und meine Augen schweifen lassen.

War ja echt halb so wild, nach 15 min waren die dinger draussen.

Leider sind bei uns im Moment alle Motorradshops dermassen überlaufen... Mittwoch sind die Simmerringe frühestens drin. Grrrr nächstes mal mach ich gleich alles selbst.

Hoffentlich regenets bis Dienstag :-D

Und so hab ich wenigstens mal zeit mich um meine Krümmer zu kümmern... hat jemand erfahrung mit diesen Hochtemperaturlacken?

Gute Fahrt

Toni

Zitat:

Original geschrieben von ace121176

Hallo!

Ich kann Dir, wen Du möchtest das Reparaturhandbuch einscannen und per mail schicken.

Wenn Du interesse hast einfach melden.

Gruß Marcus

Hallo ace121176,

habe jetzt Donnerstag die gleiche Aufgabe vor mir. Ich will mich an die Simmerringe wagen. Wäre nett, wenn du mir die Seiten einscannen und schicken könntest, oder jemand anderer.

Vielen Dank schonmal!

Themenstarteram 27. August 2008 um 7:43

Hallo Roman

also ausbauen der Gabel ist wirklich ein Kinderspiel, dafür brauchst Du keine Anleitung.

Willst Du die Simmerringe auch selber wechseln?

Ja genau, das hab ich auch vor.

Könnt ihr mir vielleicht auch sagen, welches Gabelöl ich da am besten nehmen muss?

hallo zusammen,

bastel auch gerade an den simmerringen rum und hab da ma gleich mehrer fragen und wär euch echt dankbar, wenn ihr mir helfen könntet, komm hier nämlich nicht weiter!

1. welche anzugsmomente brauch ich für die klemmschrauben der Gabel, Vorderachse und den Bremsblöcken

2. wie füll ich die gabel mit öl, gibts da ne markierung oder kommt da ne bestimmte menge öl rein?

3. die kolbenstange ist oben son bissl angerostet, überall so rostpünktchen, kann ich da einfach den simmerring drüberschieben oder doch vorsichtig über den gleitsitz von unten???

ich krieg hier glatt die kriese, hab das dingen zerrupft und komm jetzt nicht weiter ;(

lg

...jetzt mal gaaaanz ruhig druch atmen und runtertakten....

...also,

ad1: anzugsdrehmomente: da gibt es ganz bestimmt ganz viele meinungen dazu. ich brauche meinen drehmomentshclüssel eigentlich nur am zylinderkopf, sonst nie. ich mach das nach gefühl. okay, wenn du dir das nicht zutraust, dann gibt es 2 möglichkeiten (sorry, habe grad kein whb dabei): 1:whb kaufen und nachschauen oder 2: gugg mal im internet. eine schraube einer bestimmten grösse hat immer ein ganz bestimmtes anzugsmoment in einem bestimmten material. da sollte sich also was finden lassen... werd vielleicht gleich mal guggen...wenn ich was finde siehstes hier...

ad2: ganz bestimmte menge pro holm. siehe whb

ad3: NIE DIE SIMMERRINGE ÜBER ROSTPICKEL SCHIEBEN!!!! wenn du das machst, dann....:D im ernst: rostpickel und verunreinigungen an der gabel (ja, sogar fliegenleichen) sorgen für ein kurzes leben der simmerringe => allen rost und alle verunreinigungen REGELMÄSSIG entfernen. am besten du baust dir auch so nen blöden schutz dran...

...tjo, ansonsten viel spass beim schrauben....:D

Zitat:

Original geschrieben von toniroma

 

Und so hab ich wenigstens mal zeit mich um meine Krümmer zu kümmern... hat jemand erfahrung mit diesen Hochtemperaturlacken?

 

Gute Fahrt

Toni

Ich habe Krümmer vom Auto und vom Moped damit lackiert. hält ohne Probleme.

 

Krümmer ausbauen und dann heisst es erstmal schleifen, shcleifen, schleifen. nach so vielen jahren war da einiges an rost, dreck und unebenheiten aufm Krümmer. Hab mit 80er angefangen und 400er aufgehört. dann alles mit Bremsenreiniger saubermachen. 2-3 schichten lack drauf, trocknen lassen, einbauen. Wenn du den Motor dann zum ersten mal wieder laufen lässt und der Krümmer heiß wird dampft der Lack und stinkt. ist völlig normal, der muss sich erst einbrennen. Steht auch auf der Dose dass er dauerhaft auf über 160grad erhitzt werden muss, bevor er richtig hält.

 

viel Spaß beim schrauben

mfg tobi

Zitat:

Original geschrieben von shakti01

 

ad3: NIE DIE SIMMERRINGE ÜBER ROSTPICKEL SCHIEBEN!!!! wenn du das machst, dann....:D im ernst: rostpickel und verunreinigungen an der gabel (ja, sogar fliegenleichen) sorgen für ein kurzes leben der simmerringe => allen rost und alle verunreinigungen REGELMÄSSIG entfernen. am besten du baust dir auch so nen blöden schutz dran...

die rostpickel sind nur im oberen bereich zwischen den beiden klemmverbindungen, also nicht in der laufzone. deshalb dachte ich, dass ich den rwd einfach von unten über das gleitlager ziehe, da ist ja kein rost.

wie bekomme ich denn den rost weg? einfach mit schleifpapier drüber? oder kann man sich damit die oberflläche von der kolbenstange zerstören?

gruß jingknock

Hilfe habe mein bike zerlegt und brauch jetzt ne tabelle mit den anzugstrehmomenten der schrauben

z.B. hiterachse,bremssattel,gabelbrücke und so weiter

kann mir einer helfen such schon seit stunden und kann nix finden :-(

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Drehmoment?' überführt.]

edit

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Drehmoment?' überführt.]

Achse vorne 70 Nm

Achse hinten 120 Nm (100 Nm gibt SUZUKI an ist meiner meinung nach zu wenig)

Bremssattel vorne 25-30 Nm

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Drehmoment?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX 600 f - Gabel ausbauen