ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GS 500 F vom Schrott geholt - Unfallschaden, springt nciht an

GS 500 F vom Schrott geholt - Unfallschaden, springt nciht an

Suzuki GS 500
Themenstarteram 25. Dezember 2012 um 9:20

Frohe Weihnachten euch allen

hab mir gestern vom Schrotti ne GS 500 F geholt. Rahmen hin, Lenker fehlt zur hälfte, Tank undicht und der Einfüllstutzen steht Vertikal, Kabelbäume von Licht, Blinker, Starter- und Motorstoppschalter hats komplett durchgescheuert

Wie auch immer, schaut recht übel aus!

Die Maschine hat keine 10tkm runter, Serviceheft und Papiere waren dabei, Schlüssel auch.

Gekostet hat sie 120€

Was ich genau damit vor hab, weiß ich noch nicht

auf jeden fall hab ich versucht, sie zum laufen zu bekommen. Alle Enden vom rechten Lenkerstummelkabelbaum wieder sauber zusammengelötet, aber es tut sich nix!

Zündung geht, Sicherung is ok, Leerlaufkontrolle brennt - aber der Anlasser dreht nicht, er klickt noch net mal, garnichts!

Der Motor selbst ist net fest, von Hand kann man bei eingelegtem Gang den Motor durchdrehen.

Was kann das sein?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von rigo99

Frohe Weihnachten euch allen

hab mir gestern vom Schrotti ne GS 500 F geholt. Rahmen hin, Lenker fehlt zur hälfte, Tank undicht und der Einfüllstutzen steht Vertikal, Kabelbäume von Licht, Blinker, Starter- und Motorstoppschalter hats komplett durchgescheuert

Wie auch immer, schaut recht übel aus!

Die Maschine hat keine 10tkm runter, Serviceheft und Papiere waren dabei, Schlüssel auch.

Gekostet hat sie 120€

Was ich genau damit vor hab, weiß ich noch nicht

auf jeden fall hab ich versucht, sie zum laufen zu bekommen. Alle Enden vom rechten Lenkerstummelkabelbaum wieder sauber zusammengelötet, aber es tut sich nix!

Zündung geht, Sicherung is ok, Leerlaufkontrolle brennt - aber der Anlasser dreht nicht, er klickt noch net mal, garnichts!

Der Motor selbst ist net fest, von Hand kann man bei eingelegtem Gang den Motor durchdrehen.

Was kann das sein?

Kann viel sein. Kabelbaum nochmal prüfen, Sicherungen prüfen, Anlasserrelais prüfen, Batterie ist ok? Mal kurz mit einem dicken Kabel (Überbrückungskabel) direkt von der Batterie an den Anlasser gehen.

Aber ganz ehrlich, viel Mühe würde ich mir damit nicht machen. Zerleg die Kiste und stell die Teile bei Ebay rein.

oder noch ne alte karre holen. Für die winterliche Langeweile ist das doch toll, da sehr übersichtlich...

Würde auch erstmal "richtig" Strom anlegen. Ne Autobatterie sollte reichen. Könnte auch ganz simpel der Starterknopf sein.

Lenker sollte dann irgendwann mal neu. Ich hatte einen 78cm SBL drauf, eine geile Geschichte...

Hallo , schau mal nach der Hauptsicherung , die ist nicht im normalen Sicherungskasten , sondern zwischen Batterie und Anlasser !

Verfolge mal das dicke Pluskabel der Batterie; das mündet auf dem Anlassrelais. An diesem sollte sich eine 30A-Sicherung befinden (grün). Nicht auf "Sichtprüfung" verlassen, sondern mit Durchgangstester prüfen (kleiner neckischer Fehlerteufel).

Dann kann es auch noch am Kupplungsschalter + am Seitenständerschalter liegen (bin mir aber nicht sicher ob die GS das hat !) . Auch der Starterknopf selbst kann korridiert sein , dann stellt der keinen Kontakt her , auseinander nehmen und mit Kotaktspray einsprühen hilft da meißtens .

 

Gruß hanspool

schon mal den seitenständerschalter in betracht gezogen?

So, also bin nochmal alles durchgegangen

sämtliche Kabel vom linken Lenker nach wie vor offen

Anlasserrelais bei laufender Zündung überbrückt

Anlasser dreht, kein Zündfunke

Die Sicherung am Starterrelais ist okay

Wo find ich den Sicherungskasten?

Bremslicht geht auch net

hängt das mit dem linken Lenkerkabelbaum zusammen?

Wie gesagt, Linke leuchte im KI und Neutral-Leuchte brennen bei eingeschalteter Zündung

Ich les grad was von wegen Sicherheitsschalter am Kupplungshebel ab BJ 1997

Wer weiß da mehr?

Es ist eigentlich schwer bis unmöglich zu sagen woran es liegt, wenn die Maschine, bzw. die Reste, so beschädigt ist, wie Du sagst.

 

Du sagst, dass viele Leitungen durchtrennt und durchscheuert sind. Wie soll man denn da einen Fehler finden? Bitte richte erst ALLE Leitungen wieder her (um Kurzschlüsse auszuschließen). Dazu gehören natürlich auch die Schalter und Taster in den Strompfaden.

 

Wenn das alles gemacht ist kann man auch versuchen einen Fehler zu suchen und einzugrenzen.

 

Geh doch bitte mit einem Durchgangsprüfer den Strompfad des Starters ab. So viel Elektrik hat die GS500 nicht.

 

cu..Marcus

 

cu..Marcus

der kupplungsschalter ermöglicht das starten bei eingelegtem gang und gezogener kupplung

Zitat:

Original geschrieben von rigo99

 

Wie gesagt, Linke leuchte im KI und Neutral-Leuchte brennen bei eingeschalteter Zündung

Ich les grad was von wegen Sicherheitsschalter am Kupplungshebel ab BJ 1997

Wer weiß da mehr?

Hallo , dann zieh mal vor dem Starten den Kupplungshebel und halte ihn gezogen .

Der Schalter sitzt dann wie bei meiner B12 unter der Kupplungsarmatur und unterbricht den Startstromkreis .

Gruß ME1200

 

Der Gezogene Kupplungshebel unterbricht den Startstromkreis?

Was zur Hölle...?

Dachte der Schalter is da, dass man bei eingelegtem Gang Starten kann?

Naja, nen Kurzschluss gibts da sicher net, die Leitungen hab ich sauber abgetrennt und verschlossen.

Und ehrlich gesagt find ichs au recht unwahrscheinlich, dass die keinen Zündfunken hat, nur weil Licht, Blinker, Bremslicht und Hupe net Funktionieren

An den beiden Zündspulen liegt an Orange-Weiß bei eingeschalteter Zündung dann Batteriespannung an.

Was sollte am anderen Pin anliegen?

was soll da wohl anliegen?

strom fließt nur im geschlossenen stromkreis.

wenn an dem einen anschluß +12V anliegen, dann muß am anderen anschluß logischerweise masse anliegen.

um dir weiter zu helfen:

anbei ein schaltplan.....

Also ich ging davon aus, dass Masse übers Gehäuse kommt und am 2. Anschluss irgendwas von der CDI anliegt

nö.

plus wird über zündung, seitenständerschalter, not-aus.... zu den spulen und zu der cdi geschaltet, die spulen werden von der cdi über die masse angesteuert.

Also gut, aber die Stromversorgung der Spulen passt ja

Dann CDI tot?

induktionsgeber oder verkabelung.

wenn der anlasser nicht mal will, dann ist noch irgendwas nicht i.o.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GS 500 F vom Schrott geholt - Unfallschaden, springt nciht an