ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Standgaseinstellschraube verstellt sich während der Fahrt bei Suzi GS 500 E

Standgaseinstellschraube verstellt sich während der Fahrt bei Suzi GS 500 E

Themenstarteram 7. August 2010 um 23:28

Hallo!

Bei meiner Suzi GS 500 E, Typ GM 51 B, Bj 1998 verstellt sich während der Fahrt die Standgaseinstellschraube, sodass der Motor während der Fahrt entweder ausgeht oder beim Anhalten zu hoch dreht. Die Schraube sitzt, denke ich, zu locker im Gewinde. Gibt es eine Fixierung, die eventuell fehlen könnte?

Merci Euch schon mal im Voraus. Micky

Ähnliche Themen
17 Antworten

Durch eine Feder wird verhindert, dass sich die Schraube dreht.

Gruß

Frank

Themenstarteram 7. August 2010 um 23:54

Hi Frank!

Vielen Dank, Du hast mir sehr geholfen. Da ist wohl diese Feder "verlustig" gegangen. Ist es für einen Nichtschrauber möglich die Feder selbst einzusetzen, wo kann ich eine Anleitung finden?

Danke, lb. Grüße Micky

Ich habe mal eine ET Liste mit Explosionszeichnung angefügt.

Damit sollte es gehen.

Gruß

Frank

Vergaser-gs500
Themenstarteram 8. August 2010 um 0:35

Hi Frank!

Super!!!! Damit hilfst Du mir echt weiter. Übrigens: Deine GSX ist der Hammer, für mich ein paar Nummern zu groß.

Also nochmal danke, lb. Micky

Hallo,

habe mit meiner GS500E Bj 92 die Abgasuntersuchung beim TÜV nicht bestanden. Wert soll irgendwie kleiner als 4% oder so sein und meiner ist bei 6,5%.

Daraufhin hab ich den Luftfilter erneuert, den Tank leergefahren und neuen Sprit rein und die Maschine richtig war gefahren und wieder hin zum TÜV. Ergebnis: Wert immer noch wie vorher.

Vorschlag Prüfer ist es den Veraser zu reiningen. - Da will ich aber lieber die Finger weglassen.

Hat jemand ähnlicher Probleme gehabt und wie kann es gelöst werden.

Dank im Voraus für Eure Beiträge

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

am 25. Mai 2012 um 17:57

Mir scheint es ehr das Dein Motor zu fett läuft und der Co-Wert deswegen so extrem ist.

Die einfachste Art, ist die Gemischregulierschraube unten am Vergaser ( beide ) ganz eindrehen und die Umdrehungen zählen.

Die Schraube sachte eindrehen und dann - falls ich das richtig in Erinnerung habe - 1 1/4 Umdrehung raus.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

... ich mein die Schraube muss 2 Umdrehungen raus, hängt aber wohl auch vom Baujahr ab.

Am besten ins WHB gucken oder bei Tante Luise in die Datenbank ;)

Ich würd mir an deiner Stelle auch neue Zündkerzen leisten ...

Grüsse,

Hendrik

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

am 26. Mai 2012 um 23:10

drei halbe auf ist Grundeinstellung. Alles andere ist Nachregulieren.

Ein intakter, sauberer und syncronisierter Vergaser vorausgesetzt!

Aber achtung!!! Ggf muss bei der 500er der Sicherungsstopfen entfernt werden.

LG

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Also bisher läuft die GS ohne Probleme. Noch nie was mit Vergaser oder so gehabt. Ist alls noch Erstauslieferungszustand. Gibt es evtl für so alte Mopeds, zudem noch Luftgekühlt einen höheren zulässigen Abgaswert. Für die BMW Mopeds gibt es sowas angeblich.

Hat noch niemand das Gleiche Problem wie ich gehabt , der mir Helfen kann.

Ihr sprecht alle von Vergaser Schrauben die zu verstellen sind. Wo befinden sich diese denn? - Hat einer von Euch dazu mal ein Bild für mich.

Gruss und noch schöne Pfingsten

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Vielleicht helfen dir die beiden Links weiter:

http://www.gs-500.info/index.php?title=Vergaserabstimmung

http://www.motor-talk.de/.../vergaser-gs500-i203499661.html

Mein Tip wäre den TÜV in einer Motorradwerkstatt machen zu lassen, die stellen dir dein Mopped auch direkt wieder richtig ein ;)

6,5 ist sehr hoch ...

Grüsse,

Hendrik

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Hallo ,

Die Leerlaufgemischschraube ist die Nr. 32 auf der Schnittzeichnung .

Dreh die VORSICHTIG bis zum Anschlag hinein (Du hast an jedem Vergaser eine !) und zähl dabei die Umdrehungen und notier sie Dir , dann wieder 1 1/2 Umdrehungen rausdrehen , Motor laufen lassen , wieder leicht eindrehen bist der Motor unrund läuft , danach wieder leicht rausdrehen bis der Motor einigermaßen gleichmäßig läuft .

Der Motor läuft dann ziemlich "Mager" , damit fährst Du dann nur zur HU , dann ist auch dein C02 im grünen Bereich .

Zu Hause angekommen , stellst Du die Leerlaufschrauben (beide!) wieder auf den vorherigen Stand ein , und Dein Problem sollte gelöst !!

Gruß hanspool

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Wenn es denn mit der Gemischschraube getan ist ...

Synchronisation?

Zündung verstellt ?

Schwimmerstand ?

Ventile ok ?

usw ...

Da sollte mal jemand wirklich gucken was Sache ist ...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von stonarocka

Wenn es denn mit der Gemischschraube getan ist ...

Synchronisation?

Zündung verstellt ?

Schwimmerstand ?

Ventile ok ?

usw ...

Da sollte mal jemand wirklich gucken was Sache ist ...

Dem KA Fan gehts ja erstmal um die Abgasuntersuchung ! er sagt ja das der Motor einwandfrei läuft , meißt ist dann der Motor ja nur dafür zu fett eingestellt !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Verstehe eigentlich nicht so richtig das nun veranstalte hin und her beim Tüv:

Früher musste der übrigens auch den Co Wert einstellen, wurde aber gern als nicht dazugehörig hingestellt.

Die AU muss nicht zwingend bei der Hauptuntersuchung erledigt werden, sondern lässt sich als Einzelprüfung vorziehen.

Allerdings darf der Zeitabstand zur HU nicht mehr als einen Monat betragen.

Wird die Untersuchung beim Händler gemacht , bei gleichen Kosten und dabei wird es ohne Mehrkosten eingestellt , entfällt diese beim Tüv.

Der Te hat kein Abgasgerät zu exakten Messung, also muss er eh zum freundlichen fahren .......

Gruß Husky

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'GS500 Abgasuntersuchung nicht bestanden - CO Wert zu hoch' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Standgaseinstellschraube verstellt sich während der Fahrt bei Suzi GS 500 E