ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Großes Cabriolet mit V8

Großes Cabriolet mit V8

Themenstarteram 28. Juni 2018 um 11:45

Hallo zusammen, mein Name ist Hase. Ich möchte mir in nächster Zeit einen Zweitwagen zulegen, Typus "großes Cabriolet" mit Standardantrieb, der nur von März bis Oktober bewegt wird. Er soll relativ neu, aber trotzdem eine individuelle Erscheinung im Straßenbild sein. Ebenso zwingend ist ein V8, hier gibt's keine Diskussion. Roadster scheiden aus.

Bisher schweben mir zwei Modelle vor:

- BMW 6er, ab BJ 2013

- Chevrolet Camaro, ab BJ 2016

Am BMW könnte man aussetzen, dass die Individualität eher aus der Seltenheit im Straßenverkehr resultiert, denn optisch ist er recht "streamlined". Der Camaro ist natürlich krawalliger, optisch wie auch tonal. Da das Ziel eine "ewige" Haltedauer ist, taugt so ein Chevrolet 6.2l vielleicht mehr als ein BMW Biturbo 4.4l?

Hat noch jemand alternative Vorschläge? Diese sollten bei maximal EUR 45k liegen, dabei nicht älter als 6 Jahre sein und unter 60.000 km haben.

Ansonsten fiel mir bisher nur der Jaguar XKR ins Auge, der anscheinend teurer ist, mir aber optisch weniger taugt. Ein E-Klasse Cabriolet gefällt mir nicht, wie alle neueren Mercedes, und ist für mich klassentechnisch deutlich unter dem 6er angesiedelt, ja sogar dem Camaro.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Schattnparker schrieb am 28. Juni 2018 um 13:42:37 Uhr:

An die Corvette hatte ich nicht gedacht, aber ich denke auch, die ist etwas zu klein. Hat zwar nicht den Mini-Radstand eines Roadsters, aber es ist hart an der Grenze. Ich werde auch nicht die Qualitäten eines reinrassigen Sportwagens zu schätzen wissen, vermute ich. Ich seh mich trotzdem mal um.

Weshalb sollte es nicht zu klein sein? Bist du groß, oder soll der Wagen 4 Sitze haben? Meine erste Adresse wäre die Corvette, mehr V8, toller Sound, vernünftiger Preis und einzigartige Optik geht nicht. Wenn die 6-Jahresgrenze etwas ausbaust, würde ich dir zu einer C6 Grand Sport raten, mega breit, starker 6.2 Liter V8 mit 436 PS, als Schalter und Automatik erhältlich und passt in dein Budget. Oft mit wenigen km zu haben.

Was der Kollege empfohlen hat - Corvette Targa - wenn man das Mitteldach raus macht, gibt's ziemlich starke Turbulenzen im Innenraum ab etwa 100 km/h. Dann lieber ganz offen.

Innenraum und Verarbeitungsqualität kann sich auf jeden Fall sehen lassen! Der sportlichste Ami aller Zeiten!

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Wenn du V8-Sound im BMW genießen willst dann ist mindestens ein FL-Modell oder ein VFL-Modell mit M-Paket erforderlich. Nur wirst du keinen einzigen für 45.000€ und der geringen Laufleistung finden.

Themenstarteram 28. Juni 2018 um 12:05

Habe gerade erst angefangen zu suchen, und schaue natürlich auch etwas in die Zukunft, aber wie es aussieht kommt man langsam in diesen Bereich: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=263515176

Audi rs5? Allerdings weiß ich gerade nicht um dessen Preisklasse. Und es gibt sicherlich außergewöhnlichere Fahrzeuge.

 

Wenn Camaro, dann auch Mustang. Zumindest technisch hinreichrnd Haltbar. Die Langzeitqualität hinsichtlich Verarbeitung im Innenraum- keine Ahnung. So einen würde ich mir nur kaufen um mal zwei/drei Jahre krawall zu machen, aber nicht für die Ewigkeit.

Für das Geld gibt es auch schon Corvettes. Mehr Sportcabrio fürs Geld gibts nirgendwo.

Wenn du schon den Camaro erwähnst -- ein Ford Mustang Cabrio 5.0 V8 passt auch ins Budget.

Günstiger als Camaro und Mustang bekommt man kein Cabrio mit V8. Ob die sich hinsichtlich Verarbeitungsqualität mit einem BMW 6er vergleichen lassen, steht auf einem anderen Blatt.

Mercedes SL 500 wäre eine Möglichkeit, aber ich weiß nicht, was du da für 45k bekommst.

Ich würde wahrscheinlich auch eher nach eine Corvette guken. Ordentlicher V8 Motor und macht einiges her. Dazu eine halbwegs gute Ausstattung und Verarbeitung und fahren tun Sie auch besser, als ein Mustang oder Camaro.

Ansonsten ist ein 6er halt schon etwas Stilvoller und eleganter, als so ein Ami. Über die haltbarkeit des 4,4 Liter Motors würde ich mir weniger Sorgen machen, der dürfte bei dem Auto wohl am längsten bei guter Pflege halten. Bei einer angestrebten Ewigen Haltedauer ist wohl eher die Elektronik auf die Jahre gesehen das Problem.

Je nachdem wie man Roadster jetzt definieren mag, ist eine Corvette genau das, was der TE ausschließt. Dazu sollte er sich mal äußern.

Zitat:

@Schattnparker schrieb am 28. Juni 2018 um 11:45:25 Uhr:

Hallo zusammen, mein Name ist Hase. Ich möchte mir in nächster Zeit einen Zweitwagen zulegen, Typus "großes Cabriolet" mit Standardantrieb,

maximal EUR 45k

Nimms bitte nicht persönlich, aber diese Aussagen i. V. m. dem Ferienbeginn in fast der Hälfte der Bundesländer??? :D

 

P. S. Duck und wech

Themenstarteram 28. Juni 2018 um 13:42

Der SL ist ein Roadster, somit raus.

An die Corvette hatte ich nicht gedacht, aber ich denke auch, die ist etwas zu klein. Hat zwar nicht den Mini-Radstand eines Roadsters, aber es ist hart an der Grenze. Ich werde auch nicht die Qualitäten eines reinrassigen Sportwagens zu schätzen wissen, vermute ich. Ich seh mich trotzdem mal um.

Mustangs fahren mir zu viele rum.

Bei Roadster denke ich eher an so was wie den Morgan Aero 8. Der SL ist schon ein recht "weichgespülter" Roaster.

Aber nun gut, in diesem Thread geht's ja um deine Wünsche.

Der Camaro fährt sich deutlich besser als der Mustang, dafür wird beim Mustang Cabrio im offenen Zustand das Dach zwischen Rückbank und Kofferraum verstaut, sodass man den vollen Kofferraum zur Verfügung hat. Auch im Innenraum ist der Mustang alltagstauglicher (viel mehr Ablagen).

Der Camaro ist besser verarbeitet, ist schneller und klingt auch deutlich besser als der Mustang. Hier hat man aber wie gesagt so gut wie keinen Kofferraum und was mich echt gestört hat, alle "Ablagen" sind wirklich Mini. Muss man halt wissen, ob man das braucht in einem Cabrio.

Die Corvette C7 gibt es auch schon mehr oder weniger in dem Preisrahmen. Das gute bei der Corvette ist, du kannst auch nach einem normalen "Coupe" suchen, weil die Corvettes alle ein abnehmbares Dach haben und somit ein Targa sind. Wenn dir das genügt.

Wenn du V8 Sound willst kommst du meiner Meinung nach nicht an einem Ami rum. BMW/Audi können das lange nicht so gut, einzig AMG klingt da auch ziemlich schön.

Der F-Type ist ja leider nicht im Budget, der hätte sonst auch einen richtig schönen V8-Klang.

 

Meine Wahl wäre trotz allem der Camaro, Sound ist unschlagbar gut, 6,2l V8 ist ne Macht, das Ding fährt gut und fühlt sich im Innenraum richtig gut an, sieht zudem richtig böse aus. Ist halt nur nicht der praktischste.

@rattazong45 Also so ein Audi kann auch ziemlich gut klingen, halt nicht Serienmäßig. Mich würde einfach mal interessieren, wo der Threadersteller die Grenze zwischen Roadster und Cabrio zieht. Ist ja doch eher eine Wage Aussage.

Und was will der TE mit dem Auto machen? Am Wochenende mal etwas cruisen, solls Alltagstauglich sein oder gerne etwas sportlicher... Und warum maximal 6 Jahre? Wenn das Auto eh ewig gehalten werden soll, dann kommts doch auf die 1-2 jahre auch nicht an, oder?

Zitat:

Hat noch jemand alternative Vorschläge? Diese sollten bei maximal EUR 45k liegen, dabei nicht älter als 6 Jahre sein und unter 60.000 km haben.

Erstmal Modelle, die technisch in deinen Parametern sind mit Standardantrieb, 4 Sitzen, V8-Motor, und vom Alter her passen:

BMW M3 (E90) 4.0 V8 Cabriolet => wirklich zu klein?

BMW 650i Cabriolet => hattest du schon genannt, M6 Cabrio dann schon mit V10 also raus

Jaguar XK 4.2 V8 Cabriolet (bis 2009)

Jaguar XK 5.0 V8 Cabriolet => bestimmt die haltbarere Variante, ohne Kompressor

Jaguar XKR Cabriolet => hattest du schon genannt, das ist dann der 5.0 mit Kompressor

Lexus SC 430 => wirklich zu klein? Zumindest selten aber schon recht kurz.

Mercedes BR209 CLK 500 Cabriolet => wirklich zu klein? Bauzeit bis März 2010.

Mercedes BR209 CLK 63 AMG Cabriolet => wirklich zu klein? Bauzeit bis März 2010.

Mercedes BR207 E 500 Cabriolet ==> gefällt dir nicht

Die sollte es alle auch preislich in denen Parametern geben. Ob man nun gerade einen mit so wenig km findet, ist aber auch mal Glückssache.

Und wer Camaro sagt, muss immer auch den Mustang einbeziehen.

Wer es mit den 6 Jahren und den 60.000 km nicht ganz so eng sieht, hat noch Audi S4 B7 Cabrio und RS4 B7 Cabrio (2006-2009) zur Auswahl. Der hatte noch den 4.2 V8, aber kein Standardantrieb, sondern quattro-Allrad.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Na dann viel Spaß auf Ku'damm, Kö und Leopoldstraße. Oder wahlweise an der Eisdiele. :D

Zitat:

@Schattnparker schrieb am 28. Juni 2018 um 13:42:37 Uhr:

An die Corvette hatte ich nicht gedacht, aber ich denke auch, die ist etwas zu klein. Hat zwar nicht den Mini-Radstand eines Roadsters, aber es ist hart an der Grenze. Ich werde auch nicht die Qualitäten eines reinrassigen Sportwagens zu schätzen wissen, vermute ich. Ich seh mich trotzdem mal um.

Weshalb sollte es nicht zu klein sein? Bist du groß, oder soll der Wagen 4 Sitze haben? Meine erste Adresse wäre die Corvette, mehr V8, toller Sound, vernünftiger Preis und einzigartige Optik geht nicht. Wenn die 6-Jahresgrenze etwas ausbaust, würde ich dir zu einer C6 Grand Sport raten, mega breit, starker 6.2 Liter V8 mit 436 PS, als Schalter und Automatik erhältlich und passt in dein Budget. Oft mit wenigen km zu haben.

Was der Kollege empfohlen hat - Corvette Targa - wenn man das Mitteldach raus macht, gibt's ziemlich starke Turbulenzen im Innenraum ab etwa 100 km/h. Dann lieber ganz offen.

Innenraum und Verarbeitungsqualität kann sich auf jeden Fall sehen lassen! Der sportlichste Ami aller Zeiten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Großes Cabriolet mit V8