ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Grand Vitara 1,9ddis Motor geht aus STOP

Grand Vitara 1,9ddis Motor geht aus STOP

Suzuki Grand Vitara II (JT)
Themenstarteram 19. September 2011 um 1:22

Hallo,

meine Freundin ist heute mit ihrem Wagen auf der Autobahn nach Hause gefahren bei 120Km/h und dann ging plötzlich der Motor aus, sie fuhr auf den Standstreifen machte die Zündung aus und versuchte den Wagen wieder zu starten, er ging nicht auf Anhieb an, sie wartete ca 20 Sekunden und startete wieder, diesmal mit Gas, der Wagen ging dann an aber nur schwerfällig, also quasi dauerte es etwas bis die Umdrehungen aufgebaut wurden, wenn man das mal so ausdrücken möchte. Dann beschleunigte sie wieder und der Wagen ging bei ca 60Km/h wieder aus. Dann wiederholte sie das Spiel wartete aber etwas länger und der Wagen ging wieder an, seitdem läuft er.

Temperatur außen ca 12°, Motortemperatur normal, nichts weiter auffälliges.

Um mal meine persönliche Meinung mit einzubringen möchte ich sagen das mir das bei dieser scheiss Karre voll gegen den Strich geht, das ist jetzt schon das 2.te mal vorgekommen und verdammt nochmal ist das gefährlich, bergab in einer Kurve und adios!!! Die :-) haben nach dem ersten mal nichts im Fehlerspeicher finden können, aber das kann doch nicht sein, diese Reisschale kann doch nicht einfach ausgehen und dann steht noch nicht mal was im Fehlerspeicher, ich glaubs nicht.....

Ich habe beim googlen nichts ähnliches finden können, hat hier jemand Erfahrungen damit?

Der Wagen geht jetzt zum zweiten mal mit diesem Problem in die Werkstatt, mal sehen was dann dabei rum kommt.

Bin aber bitte bitte über jede Hilfe dankbar, die Werkstätten wissen eben auch nicht alles.

Wenn noch Infos von Nöten sind dann bitte einfach Fragen..

Ähnliche Themen
14 Antworten

Eine Idee habe ich leider auch nicht, das Problem bestätigt aber meine Abneigung gegen die sch... Renault Dieseltechnik!

Themenstarteram 19. September 2011 um 15:00

das unterschreib ich gerne, aber leider hilft das nicht weiter =)

Hallo,

Ist in dem Auto ein Vergasser motor,

oder Ein monojektronik motor Verbaut???

Bitte um Antwort

mit Freundlichen Grüßen

Da es der Diesel ist, hat er weder Vergaser noch Jetronik... ;)

Beim M13A hätte man jetzt ohne zu zögern auf den Kurbelwellensensor getippt. Geht während der Fahrt (gerade auf der Autobahn) aus, springt schlecht an und läuft nach Erkalten wieder als wäre nichts gewesen - ohne jedwede Dokumentation im Fehlerspeicher. Der DDIS hat zwar einen anderen Sensor, und es wäre dort kein bisher häufig dokumentierter Fehler, aber - von den Symptomen her könnte es die Ursache sein.

Gruß

Derk

Zitat:

Original geschrieben von der_Derk

Da es der Diesel ist, hat er weder Vergaser noch Jetronik... ;)

Beim M13A hätte man jetzt ohne zu zögern auf den Kurbelwellensensor getippt. Geht während der Fahrt (gerade auf der Autobahn) aus, springt schlecht an und läuft nach Erkalten wieder als wäre nichts gewesen - ohne jedwede Dokumentation im Fehlerspeicher. Der DDIS hat zwar einen anderen Sensor, und es wäre dort kein bisher häufig dokumentierter Fehler, aber - von den Symptomen her könnte es die Ursache sein.

Gruß

Derk

Stimt ja!!!

ich habe die Bezeichnung oben Übersehen,

Könte es vileicht am spritt ligen oder verstopfter Filter??

Gruß

Es kann sein das der Partikelfilter zu ist, sollte man aber in der datenliste (mit tester) sehen können. Auch bei unterspannung (defekte batterie) leuchtet die Stop kontrolle. Leuchtet sonst noch eine Kontrollampe auf?

Guckt euch mal die Fiat-Diesel (SX4) an: Drallklappen und Lichtmaschienen. Vond em Motor liest man mehr schlechtes als vom Renault-Diesel. Schade das die Suzuki-Ottos nicht gasfähig sind.

Ich versteh nicht, warum SUZUKi die Verbindung mit VW nicht nutzt, deren Dieseltechnik zu übernehmen. Zumal VW darauf drängt und schon Stress macht, weil die Japaner dauernd "fremdgehen" beim Dieselmotorenkauf.

Bei VW ist zwar auch nicht alles rosarot, aber der Französich-Italienisch-Spanischmix bliebe dem SUZUKI Kunden erspart.

Naja, ich weiß nicht, wie lange der Vertrag mit Renault läuft. Aber den Motor könnte man wohl austauschen.

Der FIAT-Diesel wird ja nur im SX4 eingesetzt und der ist ein gemeinschaftsprodukt mit Fiat. Hier glaube ich kaum, dass man den VW-TDI hier einsetzten könnte.

Generell iste s so, dass die immer strengeren Abgas- und Geräuschvorschriften die Diesel anfällig machen. Aus dem einstigen Haltbarkeitsvorteil gegenüber den Ottos ist mittlerweile ein Nachteil geworden. Da wird für Vielfahrer Gas eine immer wichtigere Alternative. Und hier scheint Suzuki zu schlafen.

Hallo "TheRealBlizzard":

Gas ist nur deshalb eine Alternative, weil der Staat dies maßiv subventioniert, wenn da eine Steuer wie beim Mineralöl fällig wäre, gäb es nicht ein Gasfahrzeug in Deutschland! Rein vom Verbrauch fossiler Brennstoffe ist der Diesel unschlagbar.

Nur hast Du vollkommen Recht, dass die steigenden Anforderungen an Verbrauch, Leistung und Abgasverhalten die Technik stark anfällig macht. Aber das trifft nicht für die sch.... Lichtmaschinen im SX4 Diesel zu . Die halten einfach nicht, weil sie von Valeo oder sonst einem minderwertigen europäischen Hersteller stammen. Die japanischen Lichtmaschinen halten oft genug 200000 Km!

Haltbare Technik ist möglich, aber sobald die Franzosen und Italiener die "Finger im Spiel" haben, ist es mit der Zuverlässigkeit vorbei!

Themenstarteram 24. September 2011 um 22:45

Zitat:

Original geschrieben von mitsu55

Leuchtet sonst noch eine Kontrollampe auf?

Nein, es leuchtet sonst nichts auf.

Aufgefallen ist bei dem blöden Motor aber auch, das man den deutlich länger vorglühen muss als die Lampe die dafür eingebaut worden ist leuchtet, muss aber nicht notgedrungen ein weiteres Symptom dafür sein.

Desweiteren schluckt der Motor Sprit als gäbs das Zeug irgendwo umsonst, also ich persönlich bin, wenn ich möchte, ein Spritsparer, aber entweder bin ich bei dem Ding zu blöd, oder es geht einfach nicht damit spritsparend zu fahren, also 8-8,5Liter mit Tempomat 120Km/h mit ein bißchen Stadt und sehr gediegenem fahren habe ich schon geschafft, ist das normal? Im Schnitt liegt der Verbrauch aber bei 11 Litern, wenn man normal fährt (Stadt), also mein 330D der 9Jahre alt ist, der nimmt sich 11 Liter auchmal, aber da muss ich schon fahren wie Sau =), ansonsten fahre ich den auf 5-7L.

Was gibts noch, jetzt sind 2 sehr gute Phillips Birnen (Halogen) innerhalb von 2 Tagen, durchgebrannt, einmal rechts und dann links.

Achja und wenn Suzuki das nicht anders macht als jeder andere Autohersteller dann ist die Verbrauchsanzeige matsch, denn die zeigt halt den Durchschnitt auf L/100km normal an, zumindest lässt es der Wert erahnen aber die momentane Anzeige zeigt bei 60 in der Stadt mit Tempomat im 5.ten Gang gerne mal 30 Liter an, sobald man Gas gibt wirds weniger, und in den ersten beiden Gängen sieht man nur ---- also sprich, außerhalb des anzeigbaren Bereichs. Wtf? -.-

Grüße

Themenstarteram 24. September 2011 um 22:51

Zitat:

Original geschrieben von der_Derk

Beim M13A hätte man jetzt ohne zu zögern auf den Kurbelwellensensor getippt. Geht während der Fahrt (gerade auf der Autobahn) aus, springt schlecht an und läuft nach Erkalten ...

Also das klingt so wie es da war, nur das die Temperaturanzeige keine erhöhte Temperatur wiederspiegelte. Nehmen mir mal an das es das wäre, er geht aus weil zu warm, müsste der dann nicht nach dem weiterfahren nicht wieder warm werden und ausgehen? Bin dahingehend nicht so bewandert.

Aber tatsächlich passierte das bisher nur auf der Autobahn.

Der Rußpartikelfilter drohte auch schonmal zu verstopfen, da ging aber eine Anzeige an und dann musste man nur nach Anleitung vorgehen, min. xx km/h fahren für x minuten oder so, das ging auch schnell weg.

Gruß

Zur Verbrauchsanzeige:

Es kann sein, dass sie auf km/Ltr. eingestellt ist, d.h.. umso mehr sie anzeigt, umso verbrauchsärmer! Diese Einstellung ist in manchen Ländern dieses Planeten die gebräuchliche Einheit. Wenn das so ist ( schau mal genau auf die Anzeige), dann kannst Du das ändern, hierzu ein Blick in die Bedienungsanleitung!

Themenstarteram 27. September 2011 um 16:32

Zitat:

Original geschrieben von sc100

....schau mal genau auf die Anzeige....

ich prüfe das Freitag mal.

Zum anderen Fehler, laut :-) waren diesmal 3 Fehler im Speicher, 2 kleine dazu hab ich atm keine Infos und einer wegen Kraftstoffabbruch, laut Auto"geh-mal-tanken"lämpchen war noch genug drin, d.h. Reservelampe war aus, aber der Kraftstofffilter ist wohl schwarz gewesen.

Wie kann das kommen, wird sowas nicht bei einer Insp. getauscht? Mag mich wer mit Hintergrundinfos dazu erhellen (Folgen wenn der dreckiger oder voll ist außer das er scheinbar ausgeht, Ursachen, Gegenmaßnahmen)?

Fehler bei dem ersten Mal ist aber immernoch ungeklärt :'(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Grand Vitara 1,9ddis Motor geht aus STOP