ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. GPZ Motor in KLE 500

GPZ Motor in KLE 500

Themenstarteram 8. Juli 2006 um 1:12

Hallo Leute,

ich hätte mal eine Frage an die "Schrauberfüchse" unter Euch!

Also ich habe ein KLE 500. Bei der ist mir vor kurzen das Getriebe verreckt! Motor läuft noch aber Schalten geht net mehr. Hängt fest und mach Geräuche wie sonstwas!

Das Teil ist Bj. 91. Eine Rep. in einer Werkstatt lohnt also nicht mehr!

Ich will die allerdings noch mal machen weil ich erst vor ein paar Wochen richtig Kohle reingesteckt habe! Reifen sind neu, Bremse, Kette, Lenkkopflager usw!

Jetzt meine Frage.

Ich könnte wirklich sehr günstig einen kompletten Motorblock bekommen (ohne Anbauteile)! Allerdings aus einer GPZ 500.

Die KLE hat ja 50 PS. Die GPZ aber 60 PS.

Der Motor anschich ist aber doch Baugleich! Oder?

Würden da die Motorhalter passen? Passen die Krümmer, Vergaser, Anlasser und Lima von meinem Motor auf den GPZ Motor

Müßte ich irgenwelche Änderungen an meiner KLE Vornehmen?

Schonmal Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Mein lieber Scholli.....ist das schon ALLES ?? ;)

Meine Herren, wo fang ich da an?

Vorweg: Es geht. Ist aber nicht so, dass der GPZ Motor nur einfach schwarz ist. Nur mit mal eben umwuchten is nich...

Andere Nockenwellen, 2.ter Gang anders, anderes Ritzel, 2 PickUps, andere Ansaugstutzen, andere Bedüsung, andere Auspuffauslegung, andere CDI. Immer noch Lust? ok....

Grundlegend passt der Motor mal rein. Du musst halt die CDI der GPZ verwenden (bisserl Pfrimelei an den Kabeln dazu), die Ansaugstutzen der KLE, Kettenkit anpassen, Vergaser von der GPZ oder KLE Carbs anders bedüsen/andere Deckel/andere Schieber, mit der schlechten Krümmerführung der KLE (ungleiche Länge) muss Du leben, den Luftfilterkasten modifizieren (kann dir eine genaue Anleitung geben),

Die gute Nachricht: Aufhängungen passen :D

So gehts richtig:

Ansaugstutzen der KLE, GPZ Vergaser, Lufi umbauen, GPZ CDI (am besten mit den Zündspulen), Kabelbaum ändern, Kettenkit anpassen. Und dann die Vergaser sauber abstimmen.

Fährst halt dann mit 60PS rum...Eintrag fraglich, aber wer sieht das schon.....

Was soll der Block denn kosten? IdR lohnt das so nicht, Du brauchst zuviel andere Teile und es ist so ne Menge Arbeit! Such dir einen kpl. GPZ Motor, mit Lima und allem Pipapo, am besten mit CDI und Vergaser (die bekommst Du zur Not auch einzeln günstig ran). Oder gleich eine kpl GPZ für 500 bis 1000, was Du brauchst raus und den Rest bei Ibäääh verticken. Evtl. sogar ein Geschäft ;) Musst Du selber wissen....

Vergiss bei der Rechnung auch nicht, dass Du einige Dichtungen, Vergaserkit usw. brauchen wirst.

Langt das, zumindest für´s Erste? ;)

@ Tec-doc,

so wie ich Verbrecher75 verstanden habe, legt er keinen Wert auf die 60 PS der GPZ, sondern möchte nur ein wieder funktionierendes Getriebe in seiner KLE !

Da ist Der Umbau etwas einfacher:

Motorblock der GPZ mit den Nockenwellen der KLE versehen, Lima und die Pickups der KLE ummontieren, Motor einbauen, fertig.

Ob er dann den Motor noch umlackiert oder nicht, ist Nebensächlich "grins".

Wichtig: Die komplette Zündanlage der KLE muss auf den Motor der GPZ übernommen werden, da die Positionen der Pickups unterschiedlich sind.

Viel Spass,

Arne

...ich hab da jetzt einen ausführlichen Text zu geschrieben und jetzt ist er weg :confused:

Ich hol jetzt nicht mehr soweit aus (Frust ;) ), also in Stichpunkten:

>so einfach ist das nicht (nur theoretisch z.T. richtig)

>ist z.T. so mechansich bedenklich, zumindest bisserl gemurkst

>Ansaugstutzen passen von der GPZ trotzdem nicht

>noch mehr Bastelei nebst mehr möglichen Fehlern

>Lohnt nicht, kpl. Motor ist für 150 zu bekommen, kpl. Schlachtbike für 500, Vergaser und CDI oft billigst

>dann geht sie endlich mal ;)

>lieber einen anderen kpl. Block suchen

5 Spezialisten ergeben ja bekanntlich 10 verschiedene Aussagen :p

Da darf er sich dann eine davon aussuchen.... ;)

Viel Spass!

@ tec-doc,

Stimmt, ein bissel Murks gibt das schon ! ;)

Auch die Getriebeabstimmung der GPZ passt nicht optimal zur KLE !

Du hast Recht, ( Ansaugstutzen), am besten sucht er sich eine passende "Schlachtkarre".

Aber, nachdem der Motor nunmal greifbar ist, die WM fast vorbei ist, also wieder Zeit für einen "Umbau" vorhanden ist,

steht der " bastelei" eigentlich nichts im Weg ! :)

Auch ich wünsche Verbrecher75 viel Erfolg,

Arne

Themenstarteram 9. Juli 2006 um 14:36

Hey,

schonmal Danke für eure Antworten.

Also wie ich das sehe bzw. lese lass ich besser die Finger von dem GPZ-Motor! Ich habe gar keine Zeit um mich da tagelang hinzustellen und zu Schrauben! Neben Arbeit und Hausbau will ich halt auch noch etwas Zeit für die Familie haben! Außerdem würde ich mich nicht grad als beknadeten Schrauber bezeichnen! Ich meine Motor raus und wieder rein kein Thema. Aber Nockenwelle wecheln und so Sachen!?!? Da lass ich dann doch lieber die Finger weg!

Ich denke ich halte lieber noch ma nach einem KLE Motor ausschau!

Ob ich jetzt 50 PS oder 60 PS habe ist mir eigentlich zielmlich egal! Hauptsache das Teil läuft wieder!

Klar ich meine 60 PS wäre schon cool aber bei so viel Aufwand reichen mir dann auch 50 PS!

Achja kosten sollte der Motor 199 €! Ich fand das günstig! Hab mich da wohl getäuscht, da tec-doc was von 150 € für ein kompletten Motor schreibt!

200 Steine für einen teilgeschlachteten Motor sind lächerlich. Ok, gewerbliche Schlachter verlangen natürlich mehr (allein schon wegen der GA) und auch private Verkäufer haben oft so ihre ganz lustigen Vorstellungen :p ....und nicht alles was verlangt wird, wird letztlich bezahlt ;)

Wenn man es nicht übers Knie bricht, findet man problemlos einen kpl. Motor um die 150 und ein kpl. Schlachtbike um die 500.

Da ich mir schon dachte, dass die Aktion möglichst simpel und schnell über die Bühne soll, hab ich ja zu einem kpl. GPZ Motor geraten. Der Aufwand hält sich in überschaubaren Grenzen und das ganze Drumrum ist einfach und günstig zu bekommen. Optimal wär´s, wenn die Vergaser bei wären (spart die Einstellung erstmal), die CDI gibts billig, einen Meter Kabel wird man finden ;)

Ohne Vergaser auch nicht so schlimm, die gehen schonmal für nen 10er bei Ibäh übern virtuellen Tresen. Einfach mit ein bisserl Geduld beobachten und sich an seine gesetzten Betragsgrenzen halten.....es hat noch immer geklappt!

Die Suche nach einem KLE Motor würd ich mir schenken:

Zu selten, zu teuer, zu fertig. In einer Enduro wird dem Motor nämlich meist deutlich mehr zugemutet...

Der Umbauaufwand ist letztendlich bis auf die CDI und das Kabel ja identisch, die Lufikastenmodifikation macht bei beiden Motoren einfach Sinn (Materialaufwand ca. 1 Euro), muss aber nicht sein. Den anderen zweiten Gang finden viele KLE/R Fahrer sogar angenehm, sofern sie nicht nur im Dreck wühlen.....

Such dir in Ruhe bei Ibäh einen kpl. GPZ Motor, eine CDI und Vergaser oder eine kpl. GPZ zum Schlachten. Dann ist der Fall günstig, sinnvoll und einfach erledigt. Fragen beantworte ich Dir jederzeit gerne, keine Hemmungen....

Familie....ich kauf ab und an mal eine kpl. nur wegen ein oder zwei Teilen (einfach eine Preisfrage). Meine Mädels haben die grösste Freude, wenn sie mit mir den Rest "zerpflücken" dürfen und sie den Kram dann als "Taschengeld" mit meiner Frau zusammen bei Ibäh verticken dürfen....richtig selber verdientes Geld ;)

Die Nockenwellengeschichte usw. hätte ein paar Haken....Die Nockenwellen der KLE und die Lagerschalen der GPZ sind ja schon eingelaufen......die mögen dann das Laufbild der jeweils anderen eher weniger. Vom Umbauaufwand ganz abgesehen.

Das Kabelgefrickel mit den Pickups ist aufwändiger und etwas Bastelei...z.B. die Durchführungen am Deckel, die Aufnahmepunkte, Rotor usw...

Das alles technisch sauber zu machen, ist natürlich möglich, übersteigt aber idR den Werzeugkasten und das Wissen eines Hobbyschraubers.

>einfach einen kpl. GPZ Motor einpflanzen :D

Zitat:

@tec-doc schrieb am 8. Juli 2006 um 03:35:16 Uhr:

Mein lieber Scholli.....ist das schon ALLES ?? ;)

Meine Herren, wo fang ich da an?

Vorweg: Es geht. Ist aber nicht so, dass der GPZ Motor nur einfach schwarz ist. Nur mit mal eben umwuchten is nich...

Andere Nockenwellen, 2.ter Gang anders, anderes Ritzel, 2 PickUps, andere Ansaugstutzen, andere Bedüsung, andere Auspuffauslegung, andere CDI. Immer noch Lust? ok....

Grundlegend passt der Motor mal rein. Du musst halt die CDI der GPZ verwenden (bisserl Pfrimelei an den Kabeln dazu), die Ansaugstutzen der KLE, Kettenkit anpassen, Vergaser von der GPZ oder KLE Carbs anders bedüsen/andere Deckel/andere Schieber, mit der schlechten Krümmerführung der KLE (ungleiche Länge) muss Du leben, den Luftfilterkasten modifizieren (kann dir eine genaue Anleitung geben),

Die gute Nachricht: Aufhängungen passen :D

So gehts richtig:

Ansaugstutzen der KLE, GPZ Vergaser, Lufi umbauen, GPZ CDI (am besten mit den Zündspulen), Kabelbaum ändern, Kettenkit anpassen. Und dann die Vergaser sauber abstimmen.

Fährst halt dann mit 60PS rum...Eintrag fraglich, aber wer sieht das schon.....

Was soll der Block denn kosten? IdR lohnt das so nicht, Du brauchst zuviel andere Teile und es ist so ne Menge Arbeit! Such dir einen kpl. GPZ Motor, mit Lima und allem Pipapo, am besten mit CDI und Vergaser (die bekommst Du zur Not auch einzeln günstig ran). Oder gleich eine kpl GPZ für 500 bis 1000, was Du brauchst raus und den Rest bei Ibäääh verticken. Evtl. sogar ein Geschäft ;) Musst Du selber wissen....

Vergiss bei der Rechnung auch nicht, dass Du einige Dichtungen, Vergaserkit usw. brauchen wirst.

Langt das, zumindest für´s Erste? ;)

hallo könntest du den umbau nfür den lufi mal posten lg.danke

Na dann mal viel Glück ob sich TecDoc nach 12 Jahren noch daran erinnert...:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen