ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf springt warm schlecht an

Golf springt warm schlecht an

Hallo,

seit etwa 14 Tagen will mein Golf II, 1,6l 70 PS nicht mehr richtig anspringen wenn der Motor warm ist.

Ich muß dann beim starten immer etwas Gas geben dann springt er wiederwillig, unrund laufend wie auf 2 oder 3 Zylindern an und qualmt dabei schwarz wie ein alter Diesel aus dem Auspuff. Ich muß den Motor mit den Gas in dieser Phase immer am Leben erhalten, sonst geht er wieder aus.

Nach etwa 20-30 Sek.hat er sich dann gefangen, läuft wieder normal und raucht auch nicht mehr.

Beim Kaltstart gibt es diese Probleme nicht.

Ich hab schon nachgesehen ob irgendein Unterdruckschlauch oder sowas lose ist und die Zündkerzen gesäubert (waren total verrußt). Gebracht hat das alles nichts.

Weis vielleicht jemand Rat?

MfG Frank

Ähnliche Themen
15 Antworten

Vielleicht sind irgendwelche Filter verdreckt und müssen gewechselt werden. Sind die Zündkabel i.O?

Ist es ein Vergaser? Lass ihn mal richtig einstellen (Gemisch)

Ich würde die Zündkerzen wechseln wenn der Zündspalt zu gross ist, miss ihn mal nach. Wie lange sind sie schon drinn? Anscheinend lange wenn sie so verrust sind.

Verbraucht der Wagen auffällig viel Öl?

Giess mal so Reiniger Zeugs in den (fast leeren) Tank und geh den Wagen mal richtig jagen für 5min., geh dann den Wagen wieder voll tanken.

MfG

Hmm, also es ist einer mit G-Kat somit hat er soviel ich weiß eine Zentraleinspritzung. Die Zündkerzen sind etwa 8000 km drin, NGK mit 3 Elektroden.

Der Motor lief trotz fast 190000 km einwandfrei, kein nennenswerter Ölverbrauch und auch keine mechanischen Geräusche, nur eben diese Warmstartmacke seit kurzem.

Es kommt mir so vor als würde er bein Warmstart zuviel oder zu fettes Gemisch bekommen wegen der Rußbildung, ist aber nur eine Annahne von mir. Nur: Kann sich denn da ohne weiteres Zutun von alleine was verändern oder verstellen?

Hallo,

der golf II 1,6l 70 PS GKat ist kein Zentraleinspritzer sondern ein elektr. geregelter Vergaser.

bei den von dir beschrieben macken würde ich als erstes mal den Kühlmitteltemperaturfühler und eventuell die Lambdasonde prüfen.

Eine andere möglichkeit ist mal beim freundlichen VWPartner den fehlerspeicher (blinkcode) abfragen lassen (das kann er nämlich schon ) .

Wenn da schwarzer rauch rauskommt, dann läuft der Motor fett. Das heisst, zu viel Benzin. Ich weiss leider nicht, wie bei diesem Vergaser die Kaltstartautomatik funktioniert, aber vielleicht ist da irgendwas nicht in ordnung.

Wie läuft der Motor an sonsten, wenn er warm ist? Läuft er vielleicht etwas unrunder, als früher? Dann könnte es sein, daß er falschluft zieht. Das überprüfst du am besten, wenn du eine Sprühflasche nimmst, und diese mit Benzin auffüllt. Spritz dann etwas Benzin auf den Motor, und zwar an die stellen, wo Vergaser mit der Ansaugbrücke verbunden ist, und da, wo die ansaugbrücke auf dem Motor sitzt. Auch alle unterdruckschläuche mal ansprühen (zumindest die enden). Wenn der Motor Falschluft zieht, dann zieht er auch den Benzinstaub, den du draufsprühst mit ins system, und er wird dadurch schneller.

Gruß Jürgen

das ist doch einfach

 

ihr habt ja alle tolle einfälle, aber das ist es nicht. nimm mal den termostat aus dem wasserrohr (mit dem blauen stecker) und tausch den aus. kostet ca. 20 DM, dann klappt wieder alles.

mfg Matthias

Ich werde das am Wochenende mal probieren, und berichte dann über das Ergebnis.

Erst mal vielen Dank für die Tips.

MfG Frank

Da bin ich mal gespannt.

Man lernt schließlich nie aus.:)

Gruß Jürgen

@tobus

dann erklär mir doch mal den Unterschied zwischen einem Zentraleinspritzer und einem elektronisch geregeltem Vergaser

Nen Einspritzer ist nen Einspritzer und nen Vergaser nen Vergaser !

Und ein Unetrschied ist das der E-Vergaser ne Luftklappe hat,die elektronisch gesteuert wird + ne Drosselklappe und der Zentraleinspritzer NUR eine Drosselklappe und keine Luftklappe mehr !

Chrisi

ein zentraleinspritzer hat übrigens eine einspritzdüse, ein vergaser nicht. der zieht den sprit wie jeder vergaser ganz stumpf durch unterdruck durch irgendwelche düsen. :)

Wieder was gelernt;)

Also ich wollte ja berichten, ob eure Tipps geholfen haben.

Zuerst mal: der Golf läuft wieder völlig normal und startet warm wie kalt auch problemlos, und... ich hab nichts dran gemacht! Wir waran nur diesmal nicht wie gewöhnlich in Tschechien tanken was wegen der unmittelbaren Grenznähe hier fast jeder so macht (Liter 80 Cent) sondern eben hier.

W*****einlich hab ich das letzte mal die totale Brühe erwischt oder die haben die Tanks fasch befüllt (ich hab schon nicht die Dieselpistole da reingehalten, sicher), jedenfalls hat sich das Problem verflüchtigt. Hoffentlich bleibts so.

Euch allen trotzdem noch mal vielen Dank.

MfG Frank

Re: das ist doch einfach

 

Zitat:

Original geschrieben von Spaxs

ihr habt ja alle tolle einfälle, aber das ist es nicht. nimm mal den termostat aus dem wasserrohr (mit dem blauen stecker) und tausch den aus. kostet ca. 20 DM, dann klappt wieder alles.

mfg Matthias

Problem hat sich zwar scheinabr gelöst aber:

Klär mich mal auf wie Du auf diesen Lösungsvorschlag kommst? Was hat ein Warm schlecht anspringender Motor mit nem Wasserthermostat zu tun?

Gruß Mc_Eck

Najqa, er meinte halt nicht den Thermostat sondern den blauen Temperaturgeber fürs Steuergerät, und der Vorschlag ist nicht der fascheste.

Wenn der geber spinnt,kann er kalt oder warm schlecht anspringen, mies oder super laufen, viel oder wenig sprit saufen !!!

Chrisi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf springt warm schlecht an