ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf II 1989: Anfängerfragen

Golf II 1989: Anfängerfragen

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 24. Juli 2011 um 23:24

Hi,

ich besitze einen Golf II CL von 1989 mit einem 1.6L 51KW KAT Motor. In einem Jahr muss er wieder zum TÜV und ich wollte bis dahin kleine Mengel beseitigen.

Die Vorbesitzerin hat mir einige Lackkratzer (Tiefe bis auf die Grundierung) und zwei Dellen hinterlassen. Weiß jemand was eine Lackierung für den Golf kostet? (Keine Teuren Lacke, ich bin mit den Grundfarben Blau, Rot, etc zu frieden.)

Nach dem mein Golf in der Werkstatt für Sommerreifen und Ölfilter wechsel war, leckte der Motor ÖL. Auf der Suche nach dem Grund stellte ich fest, dass zu viel Öl in den Motor gegossen worde, über das doppelte der Skala. Nach einigen Kilometern, ist er jetzt wieder in der Skala. Kann ich den Motor selbst mit einem Kärcher reinigen, oder sollte er dazu lieber in die Werkstatt? (Damit ich sehen kann, ob er noch weiter ÖL leckt.)

Auf der Suche nach einen ungefähren Preis für einen Ersatzmotor, habe ich einen 1.8E GX von 1988 gefunden mit 94000 km. (Mein Motor besitzt schon 262000km auf dem Tacho.) Wäre eine Umrüstung möglich? Kann ich mit diesem Motor meine Grüne Plakette behalten? Nach Wikipedia ist der GX ja eigentlich auch die KAT Variante, oder? Bei Wikipedia steht auch das der GX eine Elektrische Einspritzung hat, welche Teile brauch ich da alles von meinen Schrotthändler?

Und wenn ich schon mal beim Umbauen bin, gibt es eine Möglichkeit die Uhr in den Instrumenten gegen einen Drehzahlmesser auszutauschen? Habe dazu nur ein Instrument mit dieser Bezeichnung gefunden:

"1.6 53kw *RF*, Schalter, 2 Kompaktstecker, mit Drehzahlmesser, Baujahr: 1988", passt das?

Vielen Dank fürs Lesen, ich freu mich schon auf eure Antworten!

~bebna

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi entscheidend ist wann genau ,dein Fzg. zugelassen ist im Jahr 1989 ,bezüglich de Drehzahlmessers...

Themenstarteram 24. Juli 2011 um 23:35

Zitat:

Original geschrieben von oneedition

Hi entscheidend ist wann genau ,dein Fzg. zugelassen ist

23.03.89

(Kann ja Morgen paar Bilder machen...)

am 24. Juli 2011 um 23:40

bis einschließlich Bj 07/1989 hat das Kombiinstrument (Tacho) 2 Steckeranschlüsse.

Bei 1.6er sollte auf dem Tacho die Zahl 950 stehen. Unten in ganz kleiner Schrift. Das ist die richtige Wegstreckenzahl für deinen 1.6er und auch für den 1.8er (außer Syncro,WSZ: 1080).

Edit:

Wenn du den Kärcher nicht direkt auf die Zündungsrelevanten Teile hälst kannst du das natürlich selber machen. Vorher vielleicht mit Motorreiniger einsprühen und ein wenig einwirken lassen.

Die Kratzer kannst du per Smartrepair beseitigen (lassen) oder wenn es nicht professionell sein soll mit nem Lackstift für 9,95 Euro.

Der Wagen war in der Werkstatt zum Ölwechsel und die haben zuviel Öl reingekippt???

Dann wär ich aber sofort wieder da gewesen. Das kann den Kat ruinieren und die AU kann man dann vergessen. Neuer Kat kostet ab 100 Euro. Die Werkstatt hat nicht 3 Buchstaben und fängt mit A an?

..also alte ZE..wegen Öl fahr in die Werkstatt ,die das verzapft hat zum Motor reinigen ,lass die wegen Lack nen Angebot beim Lackierer oder Smartrepair machen ,wegen Motor..am Besten bieten sich komplette Fahrzeuge zu Umbauten an ,da man alles direkt umbauen kann aber ,so verlockend der GX mit der Mehrleistung ist ,der Einspritzer hat einige Komponenten die zwar langlebig sind ,lange Standzeiten aber hohen Kostenaufwand verursachen können..wenn dein Vergaser läuft ,wie er soll ist gut....:D

Themenstarteram 25. Juli 2011 um 14:37

Zitat:

Original geschrieben von Silvermoon

bis einschließlich Bj 07/1989 hat das Kombiinstrument (Tacho) 2 Steckeranschlüsse.

Bei 1.6er sollte auf dem Tacho die Zahl 950 stehen. Unten in ganz kleiner Schrift. Das ist die richtige Wegstreckenzahl für deinen 1.6er und auch für den 1.8er (außer Syncro,WSZ: 1080).

Ok, Danke!

Zitat:

Edit:

Wenn du den Kärcher nicht direkt auf die Zündungsrelevanten Teile hälst kannst du das natürlich selber machen. Vorher vielleicht mit Motorreiniger einsprühen und ein wenig einwirken lassen.

Ich fahr eh nächste Woche zu meinen Onkel, der Reperariert richtige Oldtimer beruflich, mal sehen ob er mir dabei helfen kann.

Zitat:

Die Kratzer kannst du per Smartrepair beseitigen (lassen) oder wenn es nicht professionell sein soll mit nem Lackstift für 9,95 Euro.

Geht das auch mit meinen Schäden? (Siehe Bilder unten.) Ich will den Rost verhindern, nicht ihn Schön machen.

Zitat:

Der Wagen war in der Werkstatt zum Ölwechsel und die haben zuviel Öl reingekippt???

Dann wär ich aber sofort wieder da gewesen. Das kann den Kat ruinieren und die AU kann man dann vergessen. Neuer Kat kostet ab 100 Euro. Die Werkstatt hat nicht 3 Buchstaben und fängt mit A an?

Nein PitStop. Das war am 12. April und ich habe es erst im Juni bemerkt, nachdem ich mein Auto draußen stehen hatte und plötzlich Ölflecken auf dem Hof waren. Ich denke aber nicht, dass ich mein Auto den Leuten nochmal überlassen werde.

Hier die Bilder von allen meinen Mängeln: http://l.bebna.de/p8oPHD

Wenn dein Onkel das Beruflich macht Oldtimer, dann frag ihn doch mal ob er sich darum kümmern kann. Das kann er mit Sicherheit besser als unser eins der es mal eben auf dem Hof machen möchte und vielleicht nicht die richtigen Mittel dafür hat.

Aber so schlimm sieht er gar nicht aus! Dem alter entsprechend eben, ist kein Neuwagen mehr.

Was ich an deiner stelle noch mal gucken würde, währe Radläuft hinten innen und außen sowie die Schweller, das sind auch alles stellen die gerne mal anfangen zu Rosten und Probleme machen genauso wie Tank Stutzen innen!

Themenstarteram 25. Juli 2011 um 14:54

Zitat:

Original geschrieben von Jan565

Wenn dein Onkel das Beruflich macht Oldtimer, dann frag ihn doch mal ob er sich darum kümmern kann. Das kann er mit Sicherheit besser als unser eins der es mal eben auf dem Hof machen möchte und vielleicht nicht die richtigen Mittel dafür hat.

Uns trennen 540km von einander, und ich werde wahrscheinlich nicht Lange genug dableiben für alles.

Zitat:

Aber so schlimm sieht er gar nicht aus! Dem alter entsprechend eben, ist kein Neuwagen mehr.

Zitat:

Danke, aber mir ist schon mal eine Motor in der Autobahn ausgegangen, deswegen möchte ich, dass mir dieser Golf mir da keine Sorgen macht. :-)

Was ich an deiner stelle noch mal gucken würde, währe Radläuft hinten innen und außen sowie die Schweller, das sind auch alles stellen die gerne mal anfangen zu Rosten und Probleme machen genauso wie Tank Stutzen innen!

Da habe ich zuerst geschaut, da gibt es anscheinend kein Rost. Aber ohne Hebebühne, ist sowas immer schwer zu sagen.

am 26. Juli 2011 um 1:38

Original geschrieben von bebna

Zitat:

 

Hier die Bilder von allen meinen Mängeln: http://l.bebna.de/p8oPHD

Bild 1: Lack Spraydose

Bild 2: Lackstift oder evtl. mit Schleifpaste zu polieren

Bild 3: einfach tauschen (2 Stecker Version)

Bild 4: Vom Schrott für 3,50 ne neue Innenleuchte holen

Bild 5: 2 neue buchsen (diese Blauen) kaufen. bei VW ca. 1,50 Euro

Bild 6: kann man schlecht erkennen, würde aber sagen das man damit noch fahren kann.

Bild 7: Lackstift oder Spray

Bild 8: dito

Bild 9: Nein

Bild 10 - 12: Ventildeckeldichtung muss neu

Bild 13 & 14 Im Sommer nicht wichtig. Im Winter wichtig zur verhinderung von Vergaservereisung

Bild 15: ??

Bild 16 & 17: ja, neue Hutablagenaufnahme vom Schrott.

Bild 18: PN Motor ;)

Bild 19: hält noch 10 Jahre

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 8:22

Zitat:

Original geschrieben von Silvermoon

Bild 9: Nein

Bild 18: PN Motor ;)

Danke für deine Antworten, aber wie meinst du dass mit Bild Nummer 9? Ist das ein Vergaser? Ich muss hier in Leipzig mit einer Günen Plakette fahren, wenn er diese nach dem nächsten TÜV nicht mehr hat, ist er für nichts mehr wert. Ich hoffe das war nur Scherz, ich mache mir gerade richtig Sorgen...

Zitat:

Bild 10 - 12: Ventildeckeldichtung muss neu

Dafür muss man bestimmt den ganzen Motor aufmachen, oder?

Zitat:

Bild 15: ??

Das ist ein Bild von unten, da hängen ein Paar Tropfen Öl vom Motorblock.

Zitat:

Bild 16 & 17: ja, neue Hutablagenaufnahme vom Schrott.

Die Hutablage selber habe ich, werde wahrscheinlich nur diese beiden Halter/Stege holen.

am 26. Juli 2011 um 12:38

Zu Bild 9: Dachte du meintest ein 16V Kat steht unter dem Foto;) Verlesen!

Ja, ist der 1.6 Vergaser mit Kat . MKB PN

 

Für den wechsel der Ventildeckeldichtung musst du nur den Luftfilterkasten demontieren und die 8 Schrauben am Ventildeckel lösen.

Ne neue dichtung kostet nen 10er.

Bei VW gibt es die aus Kork nicht mehr. Die ist jetzt aus gummi. Dazu gibt es neue Gewindestehbolzen. Der Preis liegt im Zubehör bei ca. 15 - 20 Euro.

Wechsel ist in 20 Minuten gemacht.

 

nun zu deinem Ümrüstanliegen   auf  einen GX Motor

 

Also  wenn es  nicht  sein muss  würde  ich einem Anfänger  nicht raten  , sich gerade  den GX  ans  Bein zu hängen .  Da  muss man entweder    wirklich  wissen  was man tut  oder  aber  ab in die  Boschwerkstatt  und  selbst  da  haben nur  noch  wenige  eine Peilung  von der Ollen KE.

zumal  der  wenn er ein bissel gefordert  wird  gut  saufen kann

 

die  K jet  wie  auch die KE jetronic  im GX ist ne  Diva  die recht häufig rumzickt   und  wenn die  Einspritzanlage   sprich  der Mengenteiler  nicht Probleme  macht  dann   sind  es  andere  Teile.

 

wenn du  eh  schon upgradest  ,dann direkt  auf den PF natürlich mit  Umrüstung der Bremse  verbunden  .   Die  Digifant Einspritzanlage  macht bei weitem nicht solche  probleme  oder  der RP  monojet  ist einfach  fast  resistent  gegen  Verwahrlosung und  sozusagen unkaputbar und im Golf   ne  sehr  schöne  Maschine

 

gabe  selber   einen GX  im Wintergolf   

 

Nun  wollen  wir  aber  auch  das positive  bemerken   der GX  hat fast immer  weitaus mehr  als  90 ps  und  streut fast nur  nach oben  (spitzenreiter  98 ps ) er  ist  sehr  spritzig im Anzug und  angenehm zu fahren . Vorausgesetzt  die Diva  zickt nicht rum.

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 14:46

Zitat:

Original geschrieben von aixcessive

Vorausgesetzt  die Diva  zickt nicht rum.

Ja so wie oneedition schon geschrieben hat. Ich hatte gehofft, dass der 1.8 robuster ist und deswegen in betracht gezogen. Die jetzigen 70PS reichen völlig aus, es geht nur Einkaufen oder eben mal lange Fahrt auf der Autobahn und dort bevorzuge ich bei 150 bis 160 zu bleiben.

Wegen der Dichtung werde ich mich auf jedenfall mal drum kümmern, alles andere ist von meiner verfügbaren Freizeit nächste Woche abhängig.

Nochmal Danke, euch allen! :-)

am 26. Juli 2011 um 15:08

Der 1.6er ist der robusteste motor den du bekommen kannst im 2er.

Einziger Schwachpunkt der 2EE Vergaser.

Sonst kannst du noch den 1.8er RP motor einbauen, der ist nicht so zickig wie der GX und du kannst die bremaanlage so lassen wie sie ist.

Aber von 70ps auf 90 lohnt sich nich wirklich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf II 1989: Anfängerfragen