ForumGolf 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Golf 3 GTI (2E) Problem: Ruckelt sporadisch

Golf 3 GTI (2E) Problem: Ruckelt sporadisch

VW Golf 3 (1H)
Themenstarteram 3. September 2015 um 17:35

Guten Tag liebe Leute!

Ich fahre ein Golf 3 GTI 2E. Bin eigentlich sehr zufrieden damit, aber seitdem er Probleme macht nicht mehr.

1. Problem: Mein Golf ist im Leerlauf würde ich mal sagen ein wenig unruhig.

2. Problem: Er ruckelt beim Gasgeben ab und zu, wann er auch will. Meistens aber in Kurven/Kreisverkehren bei egal wie viel Gas ich gebe. Beim Geradeausfahren ist es nicht so schlimm, aber trotzdem des öfteren.

3. Problem: Manchmal bei schnelleren Fahrten in einer Kurve bzw. Einfahrten in eine Straße (90° Kurven) geht er aus (Tank ist halb voll, also kann es nicht daran liegen).

Mir ist aufgefallen, dass mein GTI irgendwie gerade weniger verbraucht als manche anderen GTI's im Schnitt ca. 7,4-7,8l und das auch mal sinkt bis 6,7l, selbst wenn ich gut Gas gebe.

Der Leerlauf ist, so denke ich, auch etwas niedriger geworden und schwangt immer zwischen 850-900Umdrehungen

 

Bisher habe ich schon gewechselt:

- Zündkerzen

- Benzinfilter

- Thermostat ( ich weiß hat damit wahrscheinlich nichts zutun)

 

Ebenfalls ist mir noch aufgefallen das der Kurbelentlüftungsschlauch einen mittelmäßigen Riss hat, den ich bisher nur getapt hab, aber einen neuen Schlauch bestelle. Ich weiß nicht ob das schon alleine die Lösung auf das Problem ist, aber ich denke da ist noch mehr was kaputt ist...

Habe schon viele Foren durchgelesen aber habe gedacht mein Problem ist spezieller, weil ich einfach nicht weiß was genau sein kann. Drosselklappe? LMM? Luftventil?

Mein GTI hat ca. 230TKm - ist zwar auch schon etwas viel, aber denke ich nicht die Ursache.

Vielen dank für eure Hilfe!!!!

Greeze Ferdi!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@faxour schrieb am 3. September 2015 um 17:35:53 Uhr:

 

 

Ebenfalls ist mir noch aufgefallen das der Kurbelentlüftungsschlauch einen mittelmäßigen Riss hat, den ich bisher nur getapt hab, aber einen neuen Schlauch bestelle.

Hallo,und herzlich willkommen im Golf 3 Forum!

Zunächst einmal ein kleiner Hinweis darauf das ich den

Titel deines Threads ein wenig editiert habe.

Weniger Text ist da oft mehr. ;)

Zum Problem;

mach den Schlauch neu und reinige die Drosselklappe.

Wenn der Motor danach immer noch nicht rund läuft

melde dich wieder hier.

Themenstarteram 7. September 2015 um 11:24

Hi, update:

Habe den Schlauch gewechselt und die Drosselklappe gereinigt.

Die Reinigung hat wirklich Wunder bewirkt und das stottern ist vorbei. Sie war aber auch ziemlich verdreckt.

Ich bin heute morgen ins Geschäft gefahren und oftmals an eine rote Ampel geraten, da ist mir aufgefallen das der Leerlauf, wenn ich zum stehen komme, sehr unruhig ist und der Drehzahlzeiger von 800-900 schwangt. Dann fängt er sich nach ca. 10 sek wieder und läuft "rund" auf 900.

Gibt da auch eine Lösung, um den Leerlauf ruhiger zu stellen? Oder ist das noch ein weiteres Problem?

Grüße Ferdi.

Beim 2E wird der Leerlauf ja von dieser "Zigarre" über dem Ventildeckel geregelt.

Die sollte wohl mal gereinigt und neu eingestellt werden.(nach Reinigung unbedingt wieder schmieren!)

Anleitungen dazu gibts hier im Forum.(SuFu)

Themenstarteram 7. September 2015 um 20:22

Du meinst das Leerlaufstabilisierungsventil mit Zigarre oder ? Also das vor der Ansaugbrücke...

Ok... dann werde ich das morgen mal versuchen im Laufe des Nachmittags!

 

Vielen Dank bisher!!! Sorry das ich so eine Laie bin mitm Golf3 GTI.. ist ja mehr ein Bastlerauto...

Themenstarteram 11. September 2015 um 8:05

Servus,

habe die Zigarre gereinigt gestern.

Der Leerlauf ist ruhiger geworden, aber noch nicht ganz weg - ich glaube das ist einfach so ein Golf 3 Problem...

Danke für die Hilfe !!!

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 10:20

Servus !

"Leider" muss ich mich wieder melden nach jetzt über 1 Monat.

Mein Golf fängt ab gestern wieder an jetzt richtig zu ruckeln egal wie viel Gas ich gebe und egal ob warmer oder kalter Motor.

Ich habe die DK schon gereinigt, neue Zündkerzen, Benzinfilter neu, Zigarre gereinigt..

Er lief auch wirklich 1 Monat ohne Probleme, jedoch fängt er seit gestern wieder an zu ruckeln - nicht sporadisch.

Im Leerlauf ist er ziemlich ruhig, aber geht auch nur auf 1000Umd. runter und dann nach ca. 10 sek. auf 900Umd.

Da ich gedacht habe es ruckelt immer beim Gasgeben habe ich den Gaszug auch getauscht, da der Alte sowieso nicht mehr straff war. 1. Fahrt war alles Gut! 2. Fahrt hat er wieder geruckelt.

Kann es vielleicht sein das es etwas mit dem Katalysator zu tun hat, weil da hatte ich auch schon Probleme das ein größeres Stück abgebrochen ist und den Auspuff verstopft hat, sodass ich keine Leistung mehr hatte.

Aber Leistungsverlust stelle ich nicht fest...

Danke für eure Hilfe...!

 

Nochwas kurz, habe die DK noch nicht neu angelernt, ich weiß einfach nicht wie ich das mache.. kann es das auch sein?

Aber warum läuft er 1 Monat gut und jetzt wieder nicht...

Beim 2E kann man die DK nicht anlernen.

Das ruckeln kann verschiedene Ursachen haben.

In Frage kommen; Drosselklappenpoti,Luftmengenmesser und Lambdasonde.

Auch die Zündanlage kann ruckeln verursachen.

Zitat:

@Arnimon schrieb am 25. Oktober 2015 um 10:41:29 Uhr:

 

Auch die Zündanlage kann ruckeln verursachen.

Ebenso Falschluft-Ansaugung...;)

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 12:19

Aber am "kaputten" Kat kanns nicht liegen oder?...

Ich habe gerade die Zündspule ausgebaut weiß aber nicht wo ich Fehler erkennen könnte.

Das Zündkabel von der Zündspule am Zündverteiler war ebenfalls etwas oxidiert, würde ich mal sagen also weiß statt Rohbraun... kann es das Kabel sein?

Kann ich irgendwie Drosselklappenpoti, Luftmengenmesser und Lambdasonde prüfen ohne Messungen durchzuführen weil habe kein Multimeter da..

Zitat:

@faxour schrieb am 25. Oktober 2015 um 12:19:42 Uhr:

Aber am "kaputten" Kat kanns nicht liegen oder?...

Ich habe gerade die Zündspule ausgebaut weiß aber nicht wo ich Fehler erkennen könnte.

Das Zündkabel von der Zündspule am Zündverteiler war ebenfalls etwas oxidiert, würde ich mal sagen also weiß statt Rohbraun... kann es das Kabel sein?

Kann ich irgendwie Drosselklappenpoti, Luftmengenmesser und Lambdasonde prüfen ohne Messungen durchzuführen weil habe kein Multimeter da..

Irgendwas würfelst du jetzt aber durcheinander.

Was soll am Zündkabel weiß statt rehbraun sein?

Ohne Multimeter kann man keine aussagekräftigen

Prüfungen machen.

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 14:28

Das rechte Kabel ist von der Zündspule und war oxidiert also "weiß"

Das linke ist vom Zylinder 2, dass man den Unterschied sieht, kann aber auch sein das das so ein muss..

Weil du sagtest kann auch etwas mit der Zündung sein

Das ist aber nix wildes.(soweit ich das auf dem Foto beurteilen kann)

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 15:19

Bin gerade gefahren, Sitze auch noch im Auto.

Auto fährt ohne Probleme!!! Schön warm gefahren und dann über die Alp ein bisschen höher gedreht. Kein ruckeln!

Gestern war es aber genauso. Nach dem ich den Gaszug erneuert habe(1. Fahrt am Tag) lief der ohne ruckeln.

2. Fahrt nach ca. 4 std ins Kino

Die ganze Zeit am ruckeln.

Irgendwie ist es immer ab der 2. Fahrt am Tag sch***..

Sporadische Fehler sind schwer zu finden.

Achte mal auf Umweltbedingungen,vielleicht hängt es vom Wetter ab?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Golf 3 GTI (2E) Problem: Ruckelt sporadisch