ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Glühlampen für Decken- und Kofferraumleuchte

Glühlampen für Decken- und Kofferraumleuchte

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 27. August 2012 um 18:58

Hi,

könnte mir bitte jemand verraten welche Birnen in die Deckenleuchte und in die Kofferraumleuchte eines 2008er Touran rein kommen? Danke.

Habe grade einen Touran gekauft und noch kein Handbuch zur Hand, bin aber grade neugierig was da drin steckt. *g

Gruß

Joker

Ähnliche Themen
22 Antworten

Man sollte schon darauf achten LED´s zu nehmen, die für CAN-Bus Überwachung ausgelegt sind. Diese produzieren normalerweise auch keine Fehlermeldungen.

 

Wenn man sich einen seriösen Anbieter sucht, ist auch der Austausch einer eventuell defekten LED kein Problem (ich hatte diese gleich am nächsten Tag nach der Reklamation im Briefkasten, übrigens ohne die alte zurück schicken zu müssen = gegenseitiges Vertrauen).

 

Man sollte (wie bei allen Glühlampenwechseln) vor dem Zusammenbau natürlich einen kurzen Lichtcheck machen...:eek:

 

Ob man die ca. 40.- € für einen Komplettaustausch der kompletten Innenraumleuchten (inkl. Handschuhfach und Spiegelleuchten) investiert muss jeder selber entscheiden.

 

Ich würde wenn dann aber alle Lampen austauschen, weil der Unterschied Glühlampe zur LED so extrem ist, dass dieser im "Nebeneinander" beider Systeme schon stören kann!

 

Selbstverständlich erfüllen die normalen Glühlampen auch ihren Zweck und reichen aus!

Das hängt sicher auch davon ab ob man häufiger im Dunklen aus der finsteren Garage oder unter der Straßenlaterne startet.

 

Am schwierigsten fand ich (!) die Innenraumleuchten raus zu bekommen, ohne diese zu verbiegen / bzw. zu beschädigen. An welcher Stelle man ziehen oder hebeln kann sieht man manchmal erst nachdem man die Lampe ausgebaut hat. oder man weiß es eben aus früheren Bastelaktionen o.ä.. (Wenn ich mal etwas Zeit habe, kann ich Fotos der ausgebauten Lampengehäuse einstellen). Übrigens: Falls jemand bei der Aktion die Handschuhfachleuchte auseinander fliegen sollte: Es gibt eine hervorragende, sehr nützliche und bebilderte "Wiederzusammenbauanleitungen" im Internet (oder Neukauf oder vorher Bilder vom Schalter ansehen, dann bleibt der Schalter beim Ausbau auch zusammen...).

 

Eine kleine Eigenheit taucht bei den LED´s (theoretisch) auf: Wenn die LED´s sehr lange im Dauerbetrieb leuchten werden sie sehr warm. Die meisten LED´s haben keine oder sehr kleine Wärmeableitkörper. Da passiert es schon mal, dass sie anfangen zu flackern oder auch ausfallen und nach dem Abkühlen aber wieder angehen. In der Praxis passiert das aber erst nach frühestens 15 Minuten und dann hat die Stromsparschaltung des Autos die meisten Lampen bereits abgeschaltet.

 

Die Listen für die Lampentypen, die im Netz kursieren, stimmen nicht immer ganz genau, da je nach Baujahr und z.B. ob ein Dach eingebaut ist, andere Lampentypen verbaut werden. Letztendlich handelt es sich aber nur um drei (oder vier ?) Lampentypen. Einen Glassockellampentyp (W5W ?) (Achtung hier auf die Baulänge achten, da gibt es unterschiedliche Ausführungen und die längeren passen nicht in alle Lampengehäuse) und um zwei oder drei Längen von Soffittenlampen (ich meine das war um die 38/39 und 42 mm oder so ähnlich... Etwas Toleranz ist durch die Federn die die Lampen halten dabei aber gegeben. Auch da muss man auf den Platz im Gehäuse achten, da es diese mit drei bzw. mit 6 SMD-LED´s gibt. Die mit drei sind aber wirklich hell genug). Auch hier empfiehlt sich wieder der seriöse Händler, der tauscht ggf. schnell & problemlos um, falls es doch nicht paßt.

 

Für den Austausch der Leuchtmittel in den Außenspiegeln (Umfeldbeleuchtung) ist der Aufwand etwas höher, da man die Spiegel komplett zerlegen muss (je nach Baujahr werden auch unterschiedliche Spiegelgehäuse verwandt). Hier empfiehlt sich durch das enge Gehäuse auch eine kleinere Glassockelleuchte, die das Licht mit einer LED nur nach vorne abstrahlt. Die normalen haben meistens fünf SMD-LED´s.

 

Insgesamt habe ich die Umrüstung nicht bereut. Das Ergebnis überzeugt (jedenfalls mich :cool:).

 

PS: Bei vernünftigen LED´s absolut kein dunkles Dauerleuchten! Auch Dimmung funktioniert.

 

 

Hallole ...

Frag doch mal " Osram " :rolleyes:

http://am_application.osram.info/publish/index_de.html

Gruß

Hermy

Da gehören LED rein und keine Glühobst. Dann haste auch hell im Auto. ;)

Themenstarteram 28. August 2012 um 20:43

Das war auch die Idee hinter der Frage.

Nur welche passen und sind auch noch schön hell?

Denn nicht nur die länge ist entscheident wir bei normalen Lampen sondern bei den LED´s geht´s ja zusätzlich noch um die breite.

Hast du da Erfahrungen und kannst Tipps geben?

Welche genau Du jetzt brauchst siehst Du in RSTE's Link. Bestellen würde ich bei Hypercolor.de und dann immer die Neutralweiss 5000 K nehmen. Die machen wirkich richtig hell. siehe meine Bilder

Themenstarteram 28. August 2012 um 23:58

Beim Link von RSTE sehe ich leider nur das es Soffitten sind in 5 bzw 10W aber nicht die Länge.

Soweit ich inzwischen gelesen habe brauche ich überall wo Soffitten sind 38mm, ausser im Kofferraum, dort müssen es 43mm sein. Richtig?

Passen überall die großen Module von Hypercolor.de rein wegen der Breite?

Bei eBay habe ich folgendes gefunden.

http://www.ebay.de/.../190620514783?...

Finde ich ganz interessant, wenn´s denn auch so wird wie auf den Bildern zu sehen ist.

Leider steht dort was von Touran von 2003 bis 2006, ich habe aber einen 2008er, bzw. werde Ihn in den nächsten Tagen übernehmen.

Hat sich beim Facelift etwas verändert in dem Berreich?

 

Dein Umbau gefällt mir übrigens sehr gut. Das Licht sieht echt gut aus.

Naja, wenn Du mit LEDs keine Probleme mit der Stromüberwachung hast, kannst Du da ganze LED-Lichtorgeln einbauen!

Die "Normalen" Glühlampen machen da durchaus ausreichend Licht!

Daher sollte der Thread eventuell "Modden der Innenraumbeleuchtung" oä. lauten...

Und dann gleich mit der Nachfrage, wer helfen kann, wenn das Zeug bestellt, eingebaut ist, und nicht funktioniert...

so long...

Themenstarteram 29. August 2012 um 15:14

Schon mal den Kofferaum eines Tourans gesehen?

Eine Lampe für den ganzen Raum, klar geht das und man steht nicht im dunkeln aber es geht eben auch heller.

Was die Probleme angeht so gibt es wohl durchaus fertige Soffitten die keine Probleme machen.

Fehlermeldungen sollte es eh keine geben, höchstens ein leichtes dauerleuchten. Was aber im Kofferraum auch weniger ein Problem wäre, sofern es dennauftretten würde.

Du hast aber recht, ich hätte anstatt "Glücklampen" gleich LEDs schreiben sollen im Titel.

Ich verstehe nur nicht was du hier im Thread aussagen willst.

Wenn du etwas konstruktives zu sagen hast, gerne her damit.

Alles andere ist zwar deine Meinung zum Thema LED am Fahrzeug, aber danach war eindeutig nicht gefragt.

Man sollte schon darauf achten LED´s zu nehmen, die für CAN-Bus Überwachung ausgelegt sind. Diese produzieren normalerweise auch keine Fehlermeldungen.

 

Wenn man sich einen seriösen Anbieter sucht, ist auch der Austausch einer eventuell defekten LED kein Problem (ich hatte diese gleich am nächsten Tag nach der Reklamation im Briefkasten, übrigens ohne die alte zurück schicken zu müssen = gegenseitiges Vertrauen).

 

Man sollte (wie bei allen Glühlampenwechseln) vor dem Zusammenbau natürlich einen kurzen Lichtcheck machen...:eek:

 

Ob man die ca. 40.- € für einen Komplettaustausch der kompletten Innenraumleuchten (inkl. Handschuhfach und Spiegelleuchten) investiert muss jeder selber entscheiden.

 

Ich würde wenn dann aber alle Lampen austauschen, weil der Unterschied Glühlampe zur LED so extrem ist, dass dieser im "Nebeneinander" beider Systeme schon stören kann!

 

Selbstverständlich erfüllen die normalen Glühlampen auch ihren Zweck und reichen aus!

Das hängt sicher auch davon ab ob man häufiger im Dunklen aus der finsteren Garage oder unter der Straßenlaterne startet.

 

Am schwierigsten fand ich (!) die Innenraumleuchten raus zu bekommen, ohne diese zu verbiegen / bzw. zu beschädigen. An welcher Stelle man ziehen oder hebeln kann sieht man manchmal erst nachdem man die Lampe ausgebaut hat. oder man weiß es eben aus früheren Bastelaktionen o.ä.. (Wenn ich mal etwas Zeit habe, kann ich Fotos der ausgebauten Lampengehäuse einstellen). Übrigens: Falls jemand bei der Aktion die Handschuhfachleuchte auseinander fliegen sollte: Es gibt eine hervorragende, sehr nützliche und bebilderte "Wiederzusammenbauanleitungen" im Internet (oder Neukauf oder vorher Bilder vom Schalter ansehen, dann bleibt der Schalter beim Ausbau auch zusammen...).

 

Eine kleine Eigenheit taucht bei den LED´s (theoretisch) auf: Wenn die LED´s sehr lange im Dauerbetrieb leuchten werden sie sehr warm. Die meisten LED´s haben keine oder sehr kleine Wärmeableitkörper. Da passiert es schon mal, dass sie anfangen zu flackern oder auch ausfallen und nach dem Abkühlen aber wieder angehen. In der Praxis passiert das aber erst nach frühestens 15 Minuten und dann hat die Stromsparschaltung des Autos die meisten Lampen bereits abgeschaltet.

 

Die Listen für die Lampentypen, die im Netz kursieren, stimmen nicht immer ganz genau, da je nach Baujahr und z.B. ob ein Dach eingebaut ist, andere Lampentypen verbaut werden. Letztendlich handelt es sich aber nur um drei (oder vier ?) Lampentypen. Einen Glassockellampentyp (W5W ?) (Achtung hier auf die Baulänge achten, da gibt es unterschiedliche Ausführungen und die längeren passen nicht in alle Lampengehäuse) und um zwei oder drei Längen von Soffittenlampen (ich meine das war um die 38/39 und 42 mm oder so ähnlich... Etwas Toleranz ist durch die Federn die die Lampen halten dabei aber gegeben. Auch da muss man auf den Platz im Gehäuse achten, da es diese mit drei bzw. mit 6 SMD-LED´s gibt. Die mit drei sind aber wirklich hell genug). Auch hier empfiehlt sich wieder der seriöse Händler, der tauscht ggf. schnell & problemlos um, falls es doch nicht paßt.

 

Für den Austausch der Leuchtmittel in den Außenspiegeln (Umfeldbeleuchtung) ist der Aufwand etwas höher, da man die Spiegel komplett zerlegen muss (je nach Baujahr werden auch unterschiedliche Spiegelgehäuse verwandt). Hier empfiehlt sich durch das enge Gehäuse auch eine kleinere Glassockelleuchte, die das Licht mit einer LED nur nach vorne abstrahlt. Die normalen haben meistens fünf SMD-LED´s.

 

Insgesamt habe ich die Umrüstung nicht bereut. Das Ergebnis überzeugt (jedenfalls mich :cool:).

 

PS: Bei vernünftigen LED´s absolut kein dunkles Dauerleuchten! Auch Dimmung funktioniert.

 

 

Themenstarteram 29. August 2012 um 16:13

Was wären für dich denn Seriöse Anbieter?

Ich hatte zur Zeit diesen hier im Auge.

http://rover.ebay.com/.../1?...

Alternativ liest man sehr oft Hypercolor, nur steht dort nichts von CAN-Bus kompatibel.

Über Bilder würde ich mich sehr freuen, da das Zerlegen der Halter nicht immer ganz einfach ist wenn man nicht weiss wo man genau drücken muss.

CAN-Bus Tauglichkeit sollte m.E. schon eindeutig in der Artikelbeschreibung stehen (oder ich würde es mir bestätigen lassen).

 

Ich hatte mir einen über Ebay raus gesucht. Es gibt aber sicher auch noch viel mehr....

 

Ich kann ihn Dir bei Intresse gerne mal raussuchen und per PN schicken, da ich hier keine Werbung für den einen oder anderen machen möchte.

Wenn ihr LED's kauft, dann immer mit Checkwiderstand. Bei der Innenraumbeleuchtung reicht es schon eine LED mit WIderstand zu haben und der Resr geht ohne.  

 

Hab schon LED gekauft, die kullerten lose im Briefumschlag rum. Bei Hypercolor sind die wenigsten ordentlich verpackt. 

Hallo,

ich will auch gerade auf LED tauschen und bein an den Innenlampen gescheitert. Wie kriegt man die denn auf ??

MFG

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Glühlampen für Decken- und Kofferraumleuchte