ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK Fahrer testet GLC 24 Stunden+500km mit Leihwagen

GLK Fahrer testet GLC 24 Stunden+500km mit Leihwagen

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 20. März 2016 um 21:45

Hallo GLK Gemeinde,

da ich wegen der neuen Sicherheitshelferlein, überlege, nach 70.000 km meinen 2011-GLK (220D) gegen einen GLC zu tauschen, habe ich für 24h-500 km einen GLC-Leihwagen getestet. Meine Eindrücke:

1. Komfortables Fahren, etwas weniger Wanken in den Kurven.

2. Lüftungsgitter spiegelt sich an der Frontscheibe, linker schwarze Motorhaubenrand dadurch schlecht sichtbar.

3. Windgeräusch bei ca. 170 km/h trotz neuer Karosserieform und "Schalldämmfenster" nicht merklich besser als GLK.

4. 9-Gangautomatik super, Wegfall von Schaltknüppel forteilhaft, aber weiter breiter Mittentunnel.

5. Automatisches Einparken hat funktioniert :).

6. Navi-Tablett vor dem Amarturenbrett ein Stilbruch.

7. Tacho bei meiner Lenkradhaltung teilweise verdeckt.

8. Totwinkel und Abstandsradar im Wagen nicht verbaut.

9. Verbrauch bei teils sehr flotter Fahrt vergleichbar.

10. Adaptives LED-Licht scheint eine super Sache zu sein, war nur eine Nachtstunde unterwegs. Scheint Gegenverkehr und Vorausfahrer selbst bei Fernlicht nicht zu blenden.

Nach den 500 km bin ich wieder gerne in meinen GLK eingestiegen. Nachdem der :) als möglichen Liefertermin Jan-Feb 2017 genannt hatte, bekommt mein GLK weiter Bleiberecht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. März 2016 um 21:45

Hallo GLK Gemeinde,

da ich wegen der neuen Sicherheitshelferlein, überlege, nach 70.000 km meinen 2011-GLK (220D) gegen einen GLC zu tauschen, habe ich für 24h-500 km einen GLC-Leihwagen getestet. Meine Eindrücke:

1. Komfortables Fahren, etwas weniger Wanken in den Kurven.

2. Lüftungsgitter spiegelt sich an der Frontscheibe, linker schwarze Motorhaubenrand dadurch schlecht sichtbar.

3. Windgeräusch bei ca. 170 km/h trotz neuer Karosserieform und "Schalldämmfenster" nicht merklich besser als GLK.

4. 9-Gangautomatik super, Wegfall von Schaltknüppel forteilhaft, aber weiter breiter Mittentunnel.

5. Automatisches Einparken hat funktioniert :).

6. Navi-Tablett vor dem Amarturenbrett ein Stilbruch.

7. Tacho bei meiner Lenkradhaltung teilweise verdeckt.

8. Totwinkel und Abstandsradar im Wagen nicht verbaut.

9. Verbrauch bei teils sehr flotter Fahrt vergleichbar.

10. Adaptives LED-Licht scheint eine super Sache zu sein, war nur eine Nachtstunde unterwegs. Scheint Gegenverkehr und Vorausfahrer selbst bei Fernlicht nicht zu blenden.

Nach den 500 km bin ich wieder gerne in meinen GLK eingestiegen. Nachdem der :) als möglichen Liefertermin Jan-Feb 2017 genannt hatte, bekommt mein GLK weiter Bleiberecht.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Welche Motorisierung hatte der GLC?

Hatte der Stahl- oder Luftfahrwerk?

 

Dietmar

Themenstarteram 21. März 2016 um 12:12

Es war ein GLC 220 BT D in Standardausrüstung und Stahlfahrwerk. Schiebedach, LED Intelsligent Light, Garmin Pilot, Aktiver Park-Assistent ohne Kamera.

Für die 511 km teils flotter Autobahn, teils Landstrasse im Thüringer Wald, habe ich 44,76 l Diesel bei Rückgabe vollgetankt. Entspricht ca. 8,7 l/100km.

Vom GLK kommend fühlt man sich schnell zu Hause. Blinker und Tempomat sind gewöhnungsbedürftig, Sitzposition ist niederiger, Fenstergürtellinie ist höher. Durch die schrägere Windschutzscheibe habe ich Einstieg und Übersichtlichkeit als etwas schlechter empfunden. Aber der Fahrkomfort war mit Ausnahme der hohen Windgeräusche bei hoher Geschwindigkeit empfunden sehr gut und weniger wankend in engeren Kurven: Man bremst vor Kurven weniger ab.

Zitat:

@silberx1 schrieb am 21. März 2016 um 12:12:01 Uhr:

Es war ein GLC 220 BT D in Standardausrüstung und Stahlfahrwerk. Schiebedach, LED Intelsligent Light, Garmin Pilot, Aktiver Park-Assistent ohne Kamera.

Für die 511 km teils flotter Autobahn, teils Landstrasse im Thüringer Wald, habe ich 44,76 l Diesel bei Rückgabe vollgetankt. Entspricht ca. 8,7 l/100km.

Vom GLK kommend fühlt man sich schnell zu Hause. Blinker und Tempomat sind gewöhnungsbedürftig, Sitzposition ist niederiger, Fenstergürtellinie ist höher. Durch die schrägere Windschutzscheibe habe ich Einstieg und Übersichtlichkeit als etwas schlechter empfunden. Aber der Fahrkomfort war mit Ausnahme der hohen Windgeräusche bei hoher Geschwindigkeit empfunden sehr gut und weniger wankend in engeren Kurven: Man bremst vor Kurven weniger ab.

Hallo,

daraus schließe ich, dass es gegenüber meinem GLK 220 Mopf. eigentlich nur Verschlechterungen gibt: Ich habe die AMG Styling Ausstattung mit dem Agilitycontrol Sportfahrwerk. Das ist auch noch sehr komfortabel mit nicht ganz so langen Federwegen wie bei dem Vormopf mit Standardfahrwerk. Aber bei mir wankt nix in den schnell gefahrenen Kurven.

Also ich liebe meinen GLK weiter :)

Gruß aus Dk (z.Z. Urlaub). -Martin

Der Verbrauch ist aber nicht ohne :-(

Da braucht man 320er CDi auch nicht wesentlich mehr.

peso

Themenstarteram 24. März 2016 um 10:57

Ich hatte auch erwartet, dass der GLC durch die runde Form gegenüber dem GLK weniger braucht. Bin allerdings auf der Autobahn ca. 250 km sehr schnell > 160 km/h gefahren.

Ich habe auf tausende von Kilometern einen Durchschnittsverbrauch von 10,5 l. Und langsam fahre ich bestimmt nicht.

peso

Themenstarteram 26. März 2016 um 19:24

Peso:: 10,5 l erscheinen mir sehr viel! Es ist Diesel? Bei Spritmonitor.de sieht man recht gut was der GLK so schluckt. Der GLC dürfte eigentlich nicht mehr verbrauchen. 8 l sehe ich für einen ehrlichen Wert.

Zitat:

@silberx1 schrieb am 26. März 2016 um 19:24:42 Uhr:

Peso:: 10,5 l erscheinen mir sehr viel! Es ist Diesel? Bei Spritmonitor.de sieht man recht gut was der GLK so schluckt. Der GLC dürfte eigentlich nicht mehr verbrauchen. 8 l sehe ich für einen ehrlichen Wert.

bei den 10,5l würde ich mal auf einen flott gefahrenen 350d tippen, für die 4-zyl. ist mir der Wert def. zu hoch. Fahre meinen 250er mit 7,5 im langen Schnitt, da sollte der 220er GLC schon mindestens nicht mehr wie 7,0 liegen!

Es ist ein flott gefahrener 320 CDi. Ich finde den Verbrauch an sich nicht zu hoch. Der Wagen läuft in erster Linie auf Langstrecke und da wird auch oft die bHG erreicht.

Mittlerweile hat er über 100.000 km runter und läuft tadellos. Ich meine sogar, er wird immer besser :-)

peso

Zitat:

@silberx1 schrieb am 20. März 2016 um 21:45:08 Uhr:

Hallo GLK Gemeinde,

da ich wegen der neuen Sicherheitshelferlein, überlege, nach 70.000 km meinen 2011-GLK (220D) gegen einen GLC zu tauschen, habe ich für 24h-500 km einen GLC-Leihwagen getestet. Meine Eindrücke:

.......

Nach den 500 km bin ich wieder gerne in meinen GLK eingestiegen. Nachdem der :) als möglichen Liefertermin Jan-Feb 2017 genannt hatte, bekommt mein GLK weiter Bleiberecht.

Hallo silberx1,

wenn ich mir Deine Beiträge im GLC Forum anschaue vermute ich aber einmal dass es nur ein „temporäres Bleiberecht“für den GLK ist; oder?

Grüße

hpad

Themenstarteram 29. März 2016 um 19:16

Wenn sich eine kurzfristiger Lieferzeit realisieren lässt, müsste er eine neue Heimat finden.

Da hat er aber sicherlich Glück gehabt und darf bleiben, kurzfristige Lieferzeiten für frei konfigurierbare GLC gibt es imho nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK Fahrer testet GLC 24 Stunden+500km mit Leihwagen