ForumGLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLA
  7. GLA 220 d Automatik langsame Reaktion auf das Gaspedal

GLA 220 d Automatik langsame Reaktion auf das Gaspedal

Mercedes GLA X156
Themenstarteram 2. Juni 2020 um 14:47

Hallo, ich habe einen Gla 220d Bj. 2016 mit 177 PS und davor hatte ich 4 Jahre die A-Klasse 220d Automatik 170 PS. Der Gla reagiert auf das Gaspedal für meine Empfinden sehr träge/verzögert. Beim normaler Fahren ist das bemerkbar, aber auch beim Anfahren. Ein Beispiel: Ich stehe in einer Parklücke, habe nach hinten vielleicht 50 cm Platz und gebe im Rückwärtsgang etwas Gas. Das Auto fährt dann nicht langsam nach hinten, sondern startet nach etwas Verzögerung mit einem kleinen Hüpfer nach hinten. ich warte auf den Tag, wo ich mal auf den anderen PKW drauf fahre. Aber auch auf der Autobahn ist das so. In allen Automatikeinstellungen, also auch Sport, reagiert das Auto deutlich verzögert auf das Gaspedal. Das ist kein Bruchteil einer Sekunde, sondern in einem Bereich von 1-2 s. Meine alten A-Klasse hing da direkt am Gas und fuhr viel sanfter los. Kennt ihr das?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo, Laufleistung ? Klingt nach Getriebe. Wurde der Oelwechsel im Getriebe gemacht ?

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 14:59

Der hat 60.000 km, war gerade gerade beim Mercedes Händler und die große Inspektion gemacht, alle Inspektionen wurden regelmäßig bei MB ausgeführt. Ich habe erst gedacht, dass das beim GLA einfach etwas sanfter ist als bei der A-Klasse. Die A-Klasse hat insgesamt viel schneller reagiert und, wie will ich das sagen, auch aggressiver. Da bin ich aufs Gaspedal und da ging es ohne Verzögerung ab. Der GLA kommt mir da etwas vor, als ob der gemächlich ist und gerade, dass er nicht sauber aufs Gasgeben reagiert, finde ich seltsam.

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 15:05

Das habe ich in einem anderen Beitrag gefunden. Wobei mein A-Klasse ja auch das 7G-DCT-Getriebe hatte. - Das 7G-DCT-Getriebe ist grundsätzlich bockig. Bei dem einen oder anderen soll ein Update der Getriebesoftware geholfen haben. Kennt Ihr das Thema, ist das bekannt?

Also ich kenne das Problem nicht, man kann das Gas sehr fein dosieren - das Auto springt nicht. Andererseits sollte man nach dem Schalten (also von N in D oder R) vielleicht noch eine Sekunde warten, bevor man Gas gibt. Sonst kann das Auto tatsächlich springen, weil man sonst der Kupplung zuvor kommt.

Zitat:

@jottlieb schrieb am 2. Juni 2020 um 16:49:52 Uhr:

Also ich kenne das Problem nicht, man kann das Gas sehr fein dosieren - das Auto springt nicht. Andererseits sollte man nach dem Schalten (also von N in D oder R) vielleicht noch eine Sekunde warten, bevor man Gas gibt. Sonst kann das Auto tatsächlich springen, weil man sonst der Kupplung zuvor kommt.

Genau so ist es...das Auto rollt dann von ganz allein an

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 19:24

Hallo, also ich schalte nicht und laure auf dem Gaspedal. Aber so wie ich eure Kommentare lese, ist das bei meinem GLA schon ein Thema. Gerade wenn ich ausparke, bin ich gerade so vorsichtig mit dem Druck aufs Pedal, da immer mitschwingt, dass die Kiste etwas springt. Ich geh mal zum Freundlichen. Dank an euch.

Wir sind gerade quer durch die Niederlande gefahren (100km/h) und um mal den einen oder anderen LKW mit ein paar km/h mehr zu überholen reagiert das Gaspedal auf den kleinsten Gasstoß. Wir haben den GLA200 Benziner mit 156 PS. Das das Automatikgetriebe etwas holprig wirkt, ist normal. Das hatte ich damals in meinem Seat Leon mit 7Gang DSG auch. Aber das hier beschriebene Problem klingt nicht normal. Würde am besten mal die Werkstatt aufsuchen.

Meine (GLA 220d 4Matic Prestige) reagiert auch sehr schlecht auf das Gaspedal. Auch der 7G-DCT is sehr schlecht. Manchmal, wenn ich auf das Gaspedal drücke, stottert das ganze Auto und viel Rauch tritt dann aus dem Auspuff aus. Der Händler sagt, es ist Wasserdampf, aber ich denke nicht. Ich habe bereits dreimal neue Motor- und Automatikgetriebesoftware erhalten, aber die Probleme bleiben bestehen.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 21:02

Danke - da bin ich ja doch nicht alleine.

Zitat:

@Funswijk schrieb am 5. Juni 2020 um 23:48:29 Uhr:

Meine (GLA 220d 4Matic Prestige) reagiert auch sehr schlecht auf das Gaspedal. Auch der 7G-DCT is sehr schlecht. Manchmal, wenn ich auf das Gaspedal drücke, stottert das ganze Auto und viel Rauch tritt dann aus dem Auspuff aus. Der Händler sagt, es ist Wasserdampf, aber ich denke nicht. Ich habe bereits dreimal neue Motor- und Automatikgetriebesoftware erhalten, aber die Probleme bleiben bestehen.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 21:04

Zitat:

@ML307 schrieb am 5. Juni 2020 um 21:26:25 Uhr:

Wir sind gerade quer durch die Niederlande gefahren (100km/h) und um mal den einen oder anderen LKW mit ein paar km/h mehr zu überholen reagiert das Gaspedal auf den kleinsten Gasstoß. Wir haben den GLA200 Benziner mit 156 PS. Das das Automatikgetriebe etwas holprig wirkt, ist normal. Das hatte ich damals in meinem Seat Leon mit 7Gang DSG auch. Aber das hier beschriebene Problem klingt nicht normal. Würde am besten mal die Werkstatt aufsuchen.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 21:05

Genau so kenne ich das von meinem Vorgänger auch, dem 220 d A-Klasse. Der hing richtig biestig am Gas.

Hallo, ich habe gestern der 7G-DCT gereset, jetzt ist der Gaspedalrespons viel besser! Ich werde das jetzt jeden Monat machen, vielleicht müssen Sie das auch mal probieren.

https://www.youtube.com/watch?v=HyLP-CsGv8I

Also ich kann von ähnlichem, allerdings LKW bzw. Autokran

Bereich eine Aussage machen. Der Motor OM 906LA ( 6 Zyl. Reihenmotor mit 280PS) hatte bei mehreren Kunden das gleiche Problem, sehr träge Reaktion auf das Gaspedal. Bei diesen Fahrzeugen wurden die Injektoren gewechselt und eine neue Software aufgespielt oder das Fahrpedal neu angelernt. Man hatte schon Halbgas gegeben bevor sich die Mühle bewegte. Danach war alles okay

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLA
  7. GLA 220 d Automatik langsame Reaktion auf das Gaspedal