ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. GL/ML helles Leder und die Kinder

GL/ML helles Leder und die Kinder

Themenstarteram 18. April 2007 um 9:17

Hallo Jungs,

bekomme ja im August/September meinen GL und der ist zur Zeit noch in schwarz/schwarz mit Chrompaket bestellt.

Nun würde mir allerdings das beige Leder besser gefallen. Der Haken ist, dass ich drei Kinder habe (haben werde).

Wenn mein Auto kommt sind die:

13 (also unkritisch)

ca. 4 (eher kritisch)

und das dritte kommt im Oktober .... (1. Jahr bestimmt auch unkritisch).

Die Frage ist nun, wie empfindlich ist das beige Leder wirklich? Gefallen würde es mir zu nem schwarzen Auto sehr ... das ist einschmutzt mag sein ... wenn das jedoch leicht zu reinigen geht, wäre das ja machbar.

Gruss Sven

P.S.: hab noch nen Hund ... wobei der für hinten die Kofferraumwanne bekommt ... und seine Haare (weiss) auf hellem nicht so sehr auffallen würde ;)

Beste Antwort im Thema
am 22. März 2010 um 18:06

mmmmh..was soll ich sagen

ich habe mir einen neuen gl bestellt (lieferung 08 oder 09 2010)

farbe : peridotbraunmetallic (von businesschwarz habe ich genug ;-)

innen: hellbeiges leder

ich empfehle: 1 mal im jahr zu car-top innenraumreinigung und das leder ist wie neu...zusätzlich eventuell versigelung auf nanobasis vor erster benutzung!

rahmenparameter: 2 kinder + 3tes kind in planung + altdeutscher schäferhund

ich werde doch wegen ein paar risiken nicht auf ein tolles ambiente verzichten ;-)

bisherige erfahrungen mit hellem leder:

vw touareg (hellbeige) gab nie probleme

aktuell: volvo xc 90 (leder fast weiß) sieht immer noch sehr schön aus

ich habe auch erst mit schwarz geliebäugelt, aber dann doch verworfen! helles leder sieht einfach edler aus und man fühlt sich beim fahren wohler.

also: vor einer entschedidung alle pro und contras abwägen...wer sowiseo schwarz mag..perfekt...wer nicht sollte seine wunschfarbe nehmen. ist wie alles im leben halt dch individuell...!

grüße

T.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

ich habe jetzt beiges Leder, im Volvo. Kann dazu nur sagen nach 3 Jahren Nutzung und 145.000 km dass man da schon Verschmutzung sieht die nicht mehr zu entfernen ist. Das kommt sicher auf den Nutzungsgrad an. Bei durchschnittlicher Fahrleistung hast Du sicher kein Problem. Ich habe auch zwei Hunde. Das sieht man dem Auto schon an. Mein nächster wird Schwarz.

am 18. April 2007 um 10:34

hi,

sind bei beigem leder die plastikverkleidungen nicht ein bißchen dunkler?! das sieht aus wie ein marmorkuchen. bei schwarz ist alles schwarz. naja geschmacksache. der meiste dreck ist halt nunmal dunkel und "leicht" zu reinigen ist nie was wirklich. viel spaß beim entscheiden grüßle.

Themenstarteram 18. April 2007 um 10:40

Hallo Jungs,

ihr kennt ja die Mädels ... Meine Frau möchte schon eher schwarz haben; ist halt praktischer ...

Hmm ... vielleicht gucke ich mir das helle auch noch mal live an und warte noch auf ein paar Meinungen von euch.

Schon mal vielen Dank

Sven

Guter Rat aus Erfahrung:

Kein weißes oder helles Leder...maximal ab Graustufen bis Schwarz.

Die normalen Abnutzungserscheinungen sind bei hellen Tönen sofort zu sehen und immer unschön. Bei Schwarz fällt das nicht auf.

PS: Wenn ich allein daran denke, wass die Fußabdrücke meines Kleinen am Rücksitz bei hellem Leder für Arbeit machen würden...

Überlege es dir genau:

Ursprünglich sollte bei mir auch helles Leder (Sportpaket in grau) rein. Ich war dann bei der Premiere der R-Klasse, wo ein R mit beigem Leder stand. Der Fahrersitz war vom vielen Ein- und Aussteigen fast schwarz (und das innerhalb eines Tages!), deshalb hab ichs sein lassen und wieder das langweilige Schwarz Innen genommen.

Beige find ich aber auch um einiges schöner.

Überlege es mal so:

Wenn du die Zeit hast und den Aufwand nicht scheust, jede Woche (vllt etwas übertrieben) deinen riesigen GL von innen zu säubern (vllt sind es ja auch nur kleinere Problemstellen), wirst du sicher keine Probleme mit dem hellen Leder haben. Aber sonst lass es lieber sein, vor allem bei kleinen Kindern...

Grüße

PS: Falls bei dir zu Hause eine häusliche Reinigungskraft eingestellt ist, könnte er/sie ja auch den Benz von Innen säubern... :D

Themenstarteram 18. April 2007 um 11:36

Hallo Jungs,

es bleibt bei schwarz ...

Wahrscheinlich gibt es nichts schlimmeres als ein von innen verösseltes Auto ...

Selbst wenn die Sitzflächen ansich nicht so das Problem sein werden, dann sind gerade die hellen Teile, wo die Kids mit ihren Straßenschuhen gegenbuffen, wahrscheinlich die schwierigeren Stellen :(

Da ich nicht so zu den Leuten gehöre, die wöchentlich ihre Kiste schruppen wollen .... -> schwarz!

Vorallem kommen die Ziernähte besser zur Geltung ;)

Danke und Gruss

Sven

Gut gewählt! Du wirst zufrieden damit sein.

am 20. April 2007 um 9:25

Hallo Suguski,

 

GL und der ist zur Zeit noch in schwarz/schwarz mit Chrompaket bestellt.

Habe ich auch. Einfach super.

Nie wieder beige Leder mit Kinder !!!!!!!!!!!!!!!!

MFG,

GR:GL

am 22. März 2010 um 18:06

mmmmh..was soll ich sagen

ich habe mir einen neuen gl bestellt (lieferung 08 oder 09 2010)

farbe : peridotbraunmetallic (von businesschwarz habe ich genug ;-)

innen: hellbeiges leder

ich empfehle: 1 mal im jahr zu car-top innenraumreinigung und das leder ist wie neu...zusätzlich eventuell versigelung auf nanobasis vor erster benutzung!

rahmenparameter: 2 kinder + 3tes kind in planung + altdeutscher schäferhund

ich werde doch wegen ein paar risiken nicht auf ein tolles ambiente verzichten ;-)

bisherige erfahrungen mit hellem leder:

vw touareg (hellbeige) gab nie probleme

aktuell: volvo xc 90 (leder fast weiß) sieht immer noch sehr schön aus

ich habe auch erst mit schwarz geliebäugelt, aber dann doch verworfen! helles leder sieht einfach edler aus und man fühlt sich beim fahren wohler.

also: vor einer entschedidung alle pro und contras abwägen...wer sowiseo schwarz mag..perfekt...wer nicht sollte seine wunschfarbe nehmen. ist wie alles im leben halt dch individuell...!

grüße

T.

Am Anfang fand ich dieses Lederimitat-Zeugs (Artico) in einem sündteuren V8-Nobelkarren ziemlich deplaziert und peinlich. Inzwischen liebe ich es geradezu, 2 3/4 Jahre 160.ooo km, ständig mit Pferd auf versifften Turnierplätzen, absolut 0 Pflege und das Zeug sieht noch immer aus wie neu.

Der schwarze Kunststoff am Armaturenbrett und Seitentüren hingegen ist höchstens noch als schmutzgrau zu bezeichnen. Wenn ich wieder einen Daimler bestellen würde bräuchte ich über die Option nicht nachzudenken. Ich hatte mal vanillebeiges Leder in einem A6, das war -ebenfalls ohne jede Pflege- nach 3 Jahren fertig.

Zitat:

Original geschrieben von stelen

Am Anfang fand ich dieses Lederimitat-Zeugs (Artico) in einem sündteuren V8-Nobelkarren ziemlich deplaziert und peinlich. Inzwischen liebe ich es geradezu, 2 3/4 Jahre 160.ooo km, ständig mit Pferd auf versifften Turnierplätzen, absolut 0 Pflege und das Zeug sieht noch immer aus wie neu.

Der schwarze Kunststoff am Armaturenbrett und Seitentüren hingegen ist höchstens noch als schmutzgrau zu bezeichnen. Wenn ich wieder einen Daimler bestellen würde bräuchte ich über die Option nicht nachzudenken. Ich hatte mal vanillebeiges Leder in einem A6, das war -ebenfalls ohne jede Pflege- nach 3 Jahren fertig.

Tja, es kommt halt darauf an, wie man selbst und die Kinder mit den Sachen umgehen.

Mir stellen sich immer die Nackenhaare hoch, wenn ich mir so einige Familien mit ihren Fahrzeugen und Kindern auf einem großen Parkplatz ansehe - so versifft wie die Kisten sind, so gehen diese Leute oft auch mit andererleute Sachen um (Beulen in Nachbars Türen vom aussteigen usw.)

Ich habe über 100tkm einen Audi S8 mit hellgrauem Alcantara auf den Sitzflächen gehabt - Rundherum sahen die Sitze perfekt aus.

Und für Glattleder wirkt ein gutes Reinigungs- und Pflegemittel Wunder.

Leder darf man ruhig mal mit einer weichen Naturhaarbürste und verdünntem Spüli oder Sattelseife schrubben, gut trocknen lassen, dann Lederpflege drauf (natürlich keine Schucreme - der Helle Anzug mag sowas garnicht . lach)

Den Kunststoff an den Türen und am Armaturenbrett bekommt man ebenfalls in einer halben Stunde mit dieser Bürste wunderbar sauber.

Das ganze einmal jährlich bei normaler Nutzung reicht...

 

In meinem derzeitigen R fahren wir jede Woche zweimal über 300km mit 6 Personen, die helle Alpakagraue Ausstattung sieht noch prima aus (6 originale Gummimatten für den winter müssen sein).

Also: nicht Bange machen lassen, die meisten Sachen hat man selbst in der Hand - z.B. hatten wir unter dem befestigten Kindersitz eine passend geschnittene Decke mit Löchern für die ISOFIX Halterung und eine Tasche mit praktischen Utensilien und zugleich als Schutz für die Rückenlehne der Vordersitze.

Gruß

Jörg

Meiner ist innen beige, und auch nach 2 Jahren und 80TKM noch angenehm. Ich habe allerdings auch die Nappaversion genommen, da mir das Leder als pflegeleichter emnpfohlen wurde.

Natürlich haben meine Jeanshosen etwas gefärbt. Aber durchaus im akzeptablen Bereich und außerdem sitze ich ja immer auf dieser Stelle und sehe sie dann nicht.

Wenns einem gefällt kann ich es empfehlen.

Mario

Wir haben nur helle Interiors, alles andere ist zu heiss. Mein Freundlicher macht den immer wieder wie neu beim Car wash. Das ganze Auto ist viel heller, und wenn es regnet nicht so depro wie diese black-black Autos. Und der Rest ist Erziehung der Minizicken (und eine aufmerksame Nanny mit Microfaser-Tuch on hold ;-))

Zitat:

Original geschrieben von CH-Diesel

Wir haben nur helle Interiors, alles andere ist zu heiss. Mein Freundlicher macht den immer wieder wie neu beim Car wash. Das ganze Auto ist viel heller, und wenn es regnet nicht so depro wie diese black-black Autos. Und der Rest ist Erziehung der Minizicken (und eine aufmerksame Nanny mit Microfaser-Tuch on hold ;-))

Fullack! Meiner Meinung nach eine gute Wahl.

Allerdings Vorsicht ganz speziell bei Microfaser und Leder!

Leder wird durch Microfasertücher sehr stark entfettet und bekommt dann schnell kleinste Risse usw.

Viele Lederfachleute und Hersteller warnen ausdrücklich vor der Verwendung von Microfasertüchern, wie z.B. ekornes (Stressless), oder auch lederpflege.de

Das Beste für Leder ist ein nichtflusendes weiches Tuch wie alte Reste von Biberbettwäsche, oder zum feuchten Reinigen ein gutes weiches Fensterleder.

Gruß

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. GL/ML helles Leder und die Kinder