ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gibts neue Infos zu den künftigen LPG-Preisen?

Gibts neue Infos zu den künftigen LPG-Preisen?

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 21:56

Guten Abend,

hab mir ein ganz neues Gasauto geholt - aber wenn ich vom Klimapaket lese trübt das ein wenig meine Freude darüber denn ich finde nirgends Infos darüber welchen Einfluß das auf den LPG-Preis haben wird.

Dass die Steuerermäßigung 2022 ausläuft ist mir klar - aber mit diesem Mehrpreis kann ich leben. Was aber macht die CO2-Steuer mit den Autogaspreisen? Hat jemand Infos?

Gruß

Stefan

Beste Antwort im Thema

Hättest dir halt nen Diesel gekauft, da wäre die Preissteigerung sicher gewesen.

Beim LPG musst bangen das es günstiger als Benzin/Diesel bleibt.....das wird kaum teurer werden.

Ich hätte da eher Angst, das sich der CO2 Preis irgendwann aufs Bier/Cola etc auswirkt - bei unseren dämlichen Politikern kannst nix mehr ausschließen.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 24. Januar 2020 um 09:19:51 Uhr:

Was Fakt ist Benzin Diesel werden aufgrund der CO2 Steuer teurer Benzin mehr als Diesel aufgrund der Emissionen pro Liter!

Umgekehrt. Benzin 2.32 kg/l (man streite sich wie die 6% Ethanolquote zählt) und Diesel 2.65 kg/l. Die CO2 Steuer ist JE TONNE CO2. Also wird die Steigerung beim Diesel je Verkaufseinheit am höchsten, beim LPG durch die geringe Dichte und "Liter" am geringsten.

Es sind alle Brennstoffe betroffen, im selben Ausmaß. Wobei aufs CO2 umgerechnet aktuell auf Benzin 280€/t Energiesteuer erhoben werden, beim Diesel 180€/t.

Aktuell ist der CO2 Anteil bei gerade mal 25€/t für beide Brennstoffe und wird im Laufe von 10 Jahren auf 60€/t steigen. Also 1/3 dessen, was Diesel aktuell bereits als Energiesteuer erhebt, die wurde 2002 oder so zuletzt "angepasst", damals als Ökosteuer.

Steigende Steuertarife: https://www.gesetze-im-internet.de/energiestg/BJNR153410006.html Paragraph 2 Absatz 2 Nummer 2: 271,79 EUR je TONNE (1700 Liter) bei LPG Energiesteuer und ab 1.1.2023 sind es 409€/t.

Was bedeutet das? 1 Tonne sind etwa 1700 Liter. Emissionsfaktor bezüglich CO2 recht exakt 3,0 kg je kg Brennstoff bzw. je Liter LPG nur 1,70 kg

Aktuell zahlst du rund 271,79€ / 1700l und damit 16 Cent/l Energiesteuer. Netto.

Künftig zahlst du ab 01.01.2023 also 409€/t / 1700l/t rund 24 Cent/l - ein Plus von 8 Cent/l bei der Energiesteuer.

Der Endwert der CO2 Steuer von 60€/t CO2(!) bzw. 6 Cent/kg in 2030 bedeutet, dass der LITER LPG mit 1,7 kg CO2 je Liter spezifischer Emission nochmal um 10 Cent teurer wird.

Absehbare Kostensteigerung gegenüber HEUTE also 18 Cent/l. Plus MWST. Nicht schön, aber "unwirtschaftlich "wird LPG dadurch nicht. Vor allem, da Super und Diesel ebenfalls um die CO2 Abgabe steigen werden. Dieser Abstand bleibt quasi gleich. Bleiben die unvermeidbaren 8 Cent/l, die aus dem Abschmelzen der Steuervergünstigung für LPG stammt. Mich persönlich kommt die EEG Abgabe beim Strom (über die Hälfte für bilanziell vollkommen überflüssigen Solarstrom) bereits teurer.

 

 

Hättest dir halt nen Diesel gekauft, da wäre die Preissteigerung sicher gewesen.

Beim LPG musst bangen das es günstiger als Benzin/Diesel bleibt.....das wird kaum teurer werden.

Ich hätte da eher Angst, das sich der CO2 Preis irgendwann aufs Bier/Cola etc auswirkt - bei unseren dämlichen Politikern kannst nix mehr ausschließen.

Die Steuersubvention läuft aus also nochmal 6,2cent mehr

 

Ich fahre seit 2012 LPG damals zahlte ich 0,699€

 

Wenn ich zurück denke Ende 2017 zahlte ich bei meinen gewählten Stammtankstellen 0,499€

 

2019 zahlte ich über weite Teile 0,459€

 

2020 zahle ich aktuell 0,499€

 

Jetzt kommst du und sagst uns was wir daraus schließen sollen!

 

Was Fakt ist Benzin Diesel werden aufgrund der CO2 Steuer teurer Benzin mehr als Diesel aufgrund der Emissionen pro Liter!

 

Ob LPG davon auch betroffen sind weis ich nicht hab ich noch keine Verlässliche Aussagen zu gefunden! Aber selbst wenn steigt LPG weniger als Benzin da bei LPG 25% weniger CO2 ausgestoßen wird!

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 20:42

Das ist genau das Problem: Keiner weiß genau, wie stark LPG steigen wird. Wenn es um 25% weniger als Benzin steigt wäre das im nächsten Jahr (wenn Benzin 7,5 Cent teuerer wird) 5,6 Cent plus noch 3 Cent wegen der Steuererhöhung. Also rund 15%. Und was kommt danach?

Super kostet aktuell 1,449€ bei mir in der ecke

 

Mit 7,5cent CO2 Steuer also ca 1,539€

 

 

LPG 0,499€

Plus 5,6cent CO2 Steuer plus 6,2cent wegfall der Subvention

 

Also machen wir es teuer 0,649€

 

Jetzt sag mir bitte nicht das es nicht preiswerter bleibt?

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 24. Januar 2020 um 09:19:51 Uhr:

Die Steuersubvention läuft aus also nochmal 6,2cent mehr

Ich fahre seit 2012 LPG damals zahlte ich 0,699€

Wenn ich zurück denke Ende 2017 zahlte ich bei meinen gewählten Stammtankstellen 0,499€

2019 zahlte ich über weite Teile 0,459€

2020 zahle ich aktuell 0,499€

Jetzt kommst du und sagst uns was wir daraus schließen sollen!

Was Fakt ist Benzin Diesel werden aufgrund der CO2 Steuer teurer Benzin mehr als Diesel aufgrund der Emissionen pro Liter!

Ob LPG davon auch betroffen sind weis ich nicht hab ich noch keine Verlässliche Aussagen zu gefunden! Aber selbst wenn steigt LPG weniger als Benzin da bei LPG 25% weniger CO2 ausgestoßen wird!

In welchem PLZ-Bereich wohnst du? Bei mir, Bereich 333-, ziehen die Preise an. Die Regel ist 62,9 ct, unter 60,0 ct absolute Ausnahme. Und für die Preissteigerung gibt es keinen Grund.

Ich vermute, dass nach Ablauf der Subvention die Preise gar nicht so drastisch ansteigen. Die Pächter verdienen am LPG besser als an den übrigen Kraftstoffen. Und ich glaube oder hoffe, dass die Kosten nicht 1:1 durchgereicht werden.

Ich konnte noch nie / kann nicht und werde auch nicht verstehen, warum LPG keine Lobby hat und keine hervorragende Brückentechnologie ist.

Viele Grüße

TBomber

Jülicher Raum

Asset.PNG.jpg
Themenstarteram 24. Januar 2020 um 21:20

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 24. Januar 2020 um 20:58:26 Uhr:

 

Super kostet aktuell 1,449€ bei mir in der ecke

Mit 7,5cent CO2 Steuer also ca 1,539€

 

LPG 0,499€

Plus 5,6cent CO2 Steuer plus 6,2cent wegfall der Subvention

Also machen wir es teuer 0,649€

Jetzt sag mir bitte nicht das es nicht preiswerter bleibt?

Preiswert schon - aber eben viel teuerer als davor. Außerdem würde ich LPG eher mit einem Diesel vergleichen als mit einem Benziner. Am besten vergleicht man gleich mal auch noch mit CNG:

Hab mal die Treibstoffkosten beim VW Caddy verglichen der sowohl mit Benzin-, Diesel-, CNG-, und LPG-Antrieb angeboten wurde:

https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Caddy_(Typ_2K)

Bin von einem Benzinpreis von 1,38, Dieselpreis von 125, CNG von 1,14 und LPG von 0,60 Euro ausgegangen. (In Berlin hab ich vor ein paar Wochen auch noch für 47,9 Cent LPG getankt aber dort wohn ich eben nicht).

Bei CNG kosten 100 km 6,60 Euro, bei LPG 6,14 Euro, bei Diesel 6,43 und bei Benzin 8,69 Euro. Dazu hat man bei Diesel die höhere Steuer und Versicherung, bei CNG die geringe Reichweite und das Explosionsrisiko, dazu weniger Platz im Auto und ein geringes Tankstellennetz.

Wenn LPG nun prozentual teuerer wird als Diesel wird ein Diesel für Vielfahrer wieder rentabler.

Deine angedachten Verbräuche sind echt seltsam! Über 10l Lpg

Ca 5,8kg CNG

Ca 6l super

5,1l Diesel!

 

Nimm doch mal was man vergleichen kann!

 

6l super zu 7,2l LPG zu 3,9kg CNG dann wird eher nen Schuh draus rechnen darfst du das gern selbst! Der Dieselverbrauch passte dazu im Verhältnis

Ähh, ich denke nicht, dass ein Auto mit 10L LPG gleichwertig mit 5,1L Diesel bewegt werden kann... Eher tendiere ich zu 6,0 bis 6,5 L Diesel = 10L LPG (meine persönliche Erfahrung). Aber ich kann gerne was dazulernen. Bitte aber gleiches Auto bei gleicher Fahrweise vergleichen.

Zitat:

@dummefrage schrieb am 24. Januar 2020 um 21:20:54 Uhr:

Hab mal die Treibstoffkosten beim VW Caddy verglichen der sowohl mit Benzin-, Diesel-, CNG-, und LPG-Antrieb angeboten wurde:

https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Caddy_(Typ_2K)

Bin von einem Benzinpreis von 1,38, Dieselpreis von 125, CNG von 1,14 und LPG von 0,60 Euro ausgegangen. (In Berlin hab ich vor ein paar Wochen auch noch für 47,9 Cent LPG getankt aber dort wohn ich eben nicht).

Bei CNG kosten 100 km 6,60 Euro, bei LPG 6,14 Euro, bei Diesel 6,43 und bei Benzin 8,69 Euro. Dazu hat man bei Diesel die höhere Steuer und Versicherung, bei CNG die geringe Reichweite und das Explosionsrisiko, dazu weniger Platz im Auto und ein geringes Tankstellennetz.

Wenn LPG nun prozentual teuerer wird als Diesel wird ein Diesel für Vielfahrer wieder rentabler.

Und magst du auch erläutern wie du das errechnet hast? Mit welchen Verbrauchswerten? Ich nehme jetzt mal die von dir genannten Preise für den Treibstoff zur Basis und beziehe mich auf die Verbrauchsangaben des Wikipedia Eintrages. Also...

LPG - 1.6 BiFuel - 72 kW - 10,4 l LPG - 6,24 €

Benzin - 1.6 - 75 kW - 8,1l E10 - 11,18 €

Diesel - 1.6 TDI - 75 kW - 5,1-5,7 l Diesel, daher Ø 5,4 l - 6,75 €

CNG - 2.0 EcoFuel - 80 kW - 5,7 kg CNG - 6,50 €

Jedenfalls zeigt sich, dass LPG & CNG noch immer ne günstige Alternative ist. Diesel? Will man sich das noch heute antun? Höhere Steuer, drohende Fahrverbote (Ja auch für die €6_iwas ist das in der Diskussion), Komplexität (Teure Bauteile, aufwändige Abgasreinigung), bei den neuen kommt noch der AdBlue-Verbrauch hinzu (OK, je nach Gasanlage "Startbenzin"). Muss jeder selber wissen. Ich will keinen Trecker mehr.

Warum habe ich den alten CNG genommen? Nun, weil da auch der uralte Saugbenziner auf Benzin & LPG herangezogen wurde, daher wird auch mit dem uralten Saug-CNG'ler verglichen. Ist der EA189 nicht dieser "besonders saubere"? :D Wo die Eigner jetzt ne tolle Software aufgespielt bekommen haben?

Zitat:

 

LPG - 1.6 BiFuel - 72 kW - 10,4 l LPG - 6,24 €

whaat??? mein 2.0 L benziner mit 145PS nimmt im schnitt 9,5 bis 10,0L LPG anstelle von etwa 8,5L Benzin.

wie soll ein 1,6er 10,4L LPG schlucken??? ich denke das kriegste nicht mal mit vollgas durch...

Das sind nun mal die Werksangaben und die ziehe ich heran, weil die mit vergleichbaren/reproduzierbaren Bedingungen ermittelt wurden.

Übrigens bestätigen 48 Datensätze in Spritmonitor die Angabe

https://www.spritmonitor.de/.../460-Caddy.html?...

Lass es eben, je nach Fahrer und Einsatzbedingungen um ±1 Liter variieren, da reden wir ja von irgendwas 60 ct mehr oder weniger.

Der Caddy ist halt eine hohe (Stirnfläche!) und auch schwere Kiste, das erklärt auch weshalb der bereits als 1,6er Benziner im Schnitt 8,1 L durch die Düsen zieht. Den Sauger wird man eben "fleißig dappen" damit der vorwärts geht.

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 24. Januar 2020 um 21:37:46 Uhr:

Deine angedachten Verbräuche sind echt seltsam! Über 10l Lpg

Ca 5,8kg CNG

Ca 6l super

5,1l Diesel!

Nimm doch mal was man vergleichen kann!

Nehm ich einen BMW e39 525d lieg ich bei etwa 8l Diesel, den vergleichbaren 520 fahre ich mit etwas über 11l LPG oder guten 9l Benzin

Nur das der Diesel das doppelte an Steuern kostet, mehr Versicherung, Wartung usw....

Jetzt nehm ich nen 525 mit LPG und lach den Diesel entspannt aus weil ich rundrum günstiger und zügiger unterwegs bin :-) In jede Umweltzone darf und alleine der Steuervorteil ca 5 Tankfüllungen ausmacht.

Ich versteh auch diese Jammerei wg der LPG preise nicht - musste neulich auf der Autobahn mal für 77ct tanken -na und? Diesel kostet fast das doppelte!!! Da interessiert es mich nicht ob das Zeug in drei Jahren um 5ct teurer werden könnte.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gibts neue Infos zu den künftigen LPG-Preisen?