ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gibt es Polo (oder anderen Kleinwagen) der sich nicht wie eine Nähmaschine anhört - kein Diesel?

Gibt es Polo (oder anderen Kleinwagen) der sich nicht wie eine Nähmaschine anhört - kein Diesel?

Themenstarteram 11. August 2018 um 12:43

Ich bin lange einen VW Polo 6N mit 60 PS gefahren und war immer super zufrieden. Spritverbrauch gut, Geräuschentwicklung bzw. Sound gut, sehr spritzig beim Anfahren und Beschleunigen wenn man schaltet. Nun musste ein anderer Polo her, da der alte durchgerostet war. Ich habe dann einen Polo weitergereicht bekommen, der vorher meiner Patentante gehörte. Ich habe auch nicht vorher Probegefahren, da er mir geschenkt wurde. Ein 9N von 2003 mit 70 000km und 64PS. Nun habe ich ihnn nach HAuse gefahren. Der Motor hört sich ja an als ob man an einer elektrischen Nähmaschine sitzt (und keine gute). Anfahren ist überhaupt nicht spritzig, Überholen somit auch nicht. Hier meine Frage: Gibt es einen neueren Polo (oder einen Kleinwagen einer anderen Marke) der sich nicht wie eine Nähmaschine anhört? Ich finde dieses Summen nicht gut. Ich hätte gern einen Polo oder einen sonstiges kleineres Fahrzeug, das sich ähnlich meinem alten Polo anhört. Halt normal nach Motor - nicht laut und aggressiv und ohne dieses hohe Summern. Ich bin auch für andere Marken offen. Aber ich möchte ein Auto, dass sich ganz normal anhört. Summen 4-Zylinder nicht? Oder hören sich auch die 4-Zylinder so Nähmaschinenartig an? Was soll man denn da kaufen? Ich freue mich über Vorschläge und TIps. Habe neulich Fabia gefahren, 69 PS von 2014 - ähnliches Problem. Das Summen war leiser aber trotzdem hörte es sich nicht an wie ein normaler Motor, sonder auch so summig und blechern - halt wie eine gute Nähmaschine. Ich bin etwas ratlos. Sind denn alle neueren Motoren so?

Beste Antwort im Thema
am 11. August 2018 um 13:01

Das die Polo und Fabia mit den oben genannten Motoren 3

Zylinder sind ist dir nicht in den Sinn gekommen?

3 Zylinder klingen Bauartbedingt wie ein Sack Nüsse.

Ausgleichswellen mindern das zwar, nur haben das

meist teurere Autos.

4 Zylinder klingen immer weniger knattrig, ganz einfacher

Grund ist die Zündfolge, welche bei Reihenmotoren ab

6Zylinder den höchsten Klang/Geräuschkomfort erreichen.

Drum besser gleich 4ender, wenns Gehör sensibel ist.

Im Kleinwagenbereich sind die aber fast Ausgestorben.:eek:

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten
am 11. August 2018 um 13:01

Das die Polo und Fabia mit den oben genannten Motoren 3

Zylinder sind ist dir nicht in den Sinn gekommen?

3 Zylinder klingen Bauartbedingt wie ein Sack Nüsse.

Ausgleichswellen mindern das zwar, nur haben das

meist teurere Autos.

4 Zylinder klingen immer weniger knattrig, ganz einfacher

Grund ist die Zündfolge, welche bei Reihenmotoren ab

6Zylinder den höchsten Klang/Geräuschkomfort erreichen.

Drum besser gleich 4ender, wenns Gehör sensibel ist.

Im Kleinwagenbereich sind die aber fast Ausgestorben.:eek:

Themenstarteram 11. August 2018 um 13:05

Ja, ich wusste dass der 3 Zylinder kein Soundwunder ist, aber das sich das Sooo seltsam anhört, war mir nicht bewusst. Deswegen frage ich ja im Forum, ob das mit 4 Zylinder - also dann 80 PS - total anders ist. Oder ob das Summen dann nur weniger ist? Oder ob das NUR an den 3 Zylindern liegt oder auch an der Bauart? Sorry, ich kenne mich echt nicht aus mit Autos. Habe 20 Jahre meinen 6N gefahren ohne Probleme.

Vllt meldet sich da ja die Steuerkette, kommt bei dem Motor schon mal vor, und bei der bisher eher Kurzstrecken-Fahrleistung hat der Motor wohl schon manchen Kaltstart erlebt, was der Lebensdauer der SK nicht förderlich wäre.

 

Ansonsten, wenn der geschenkt war und funktioniert... Oder anders gefragt, wieviel willst Du denn für einen Ersatz auslegen? 4-Zyl. gibt's natürlich schon in Kleinwagen, aber die Basismotoren sind halt öfters wie Deiner.

Themenstarteram 11. August 2018 um 13:26

Ich würde bis 8000 Euro investieren. Aber ich möchte nicht dieses Gesumme. Der Motor soll ruhig, leise und normal klingen. Da der Nähmaschienen Polo geschenkt war, hab ich ihn auch gerne genommmen. So hab ich Zeit, nach was Anderem zu schauen - da mein geliebter 6N keinen TÜV mehr hatte und auch keinen mehr bekommt. Aber langfristig fahre ich den 9N mit 64PS nicht. Das war mir schon auf dem Nachhauseweg klar. Ich hab den 9N gleich mal bei einem befreundeten KFZ Meister vorbeigefahren. Der meinte - nein, alles in Ordung - da ist alles ok. Das Auto ist prima im Schuss und sieht aus wie aus der Fabrik. Hat TÜV fast neu. Das ist halt so - dieser dämliche Sound. Steuerkette wurde auch schon mal gewechselt, habe ich im Serviceheft gesehen vor 20 000 km. Ich bin neulich mal mit einem Firmenwagen gefahren - einen relativ neuen Seat Ibiza mit 86 PS - der war zwar spritziger aber trotzdem hat er sich nicht so toll angehört. Immer noch summig und blechern. Viel weniger als der Polo - aber wrklich schön wars auch nicht.

3-Zylinder kloingen nunmal "komisch" das ist bauartbedingt. $ Takt Motor und 3 Zylinder, da paßt halt was nicht.

In Klein und Kleinstwagen sind die 4 Zylinder, zumindest in der Basismotorisierung, nahezu ausgestorben. Ich weiß das KIA im Picanto und Rio bei den "mittleren" Motoren (1,2L) 4 Zylinder verwendet. Die klingen auch ganz "normal". Bei meinem (KIA Picanto) ist das nämlich genau der Fall. Der ganz kleine, 67 PS) und der "große" (100PS) sind gleich nur das der eine nen Turbo hat (1,0 L, 3 Zylinder). Beim Polo und anderen VW Derivaten (SEAT, AUDI, SKODA) hast Du bei der gleichen leistung in der regel auch die selben Motoren drin. Schau Dir mal die etwas stärkeren an, da hast Du dann meist auch 4 und mehr Zylinder. Die summen auch nicht mehr so.

Das Röhren eines Dreizylinders beim Gasgeben ist doch total geil. :D

Pauschal kann man sagen: Sound kommt vom Kraftstoffverbrauch. Ein Wagen, der deutlich weniger verbraucht als dein alter 6N (also fast alle aktuellen Kleinwagen und Kompakte), wird immer auch einen leiseren Sound haben.

Da treten dann eher die anderen Geräusche mit auf, das Laufen der Lichtmaschine oder Klimaanlage.

Klar klingt ein Vierzylinder besser als nur drei Zylinder. Aber von dem rustikalen Charme der 90er musst du dich verabschieden, fürchte ich.

Gut, irgendwo kann ich's nachfühlen, da hilft womöglich nur ein 6-Zylinder, wird fürs Budget halt was älteres und ist nicht billig im Betrieb und Unterhalt, aber die Lebensfreude steigert er nachhaltig. <sanfte Ironie off>

Fürs Budget schaust Du besser nach Kompaktklasse oder sogar Mittelklasse, die sind besser gedämmt und somit dringen Motor- und andere Geräusche weniger ans Ohr. Gibt zwar auch dort 3-Zyl. Motoren, aber 4-Zyl. sind doch gängiger, zumindest waren sie es zu Anfang dieses Jahrzehnts.

6 Gänge sind besser als 5, da das Drehzahlniveau und somit ein Teil des Geräuschemissionen in vielen Fahrsituationen tiefer liegt.

Zu Deiner Frage, ob der Polo 9N3 mit 80 PS 1.4l da besser abschneidet: der ADAC (click) fand ihn damals angenehm.

Ein 3-Zylinder muss nicht unbedingt so schlimm klingen wie der in deinem Polo. Fahr mal einen Fiesta 1.0 Ecoboost Probe, der klingt im Innenraum sehr deutlich besser und für mich angenehmer als fast jeder Reihenvierzylinder.

Zitat:

@Uli195634599 schrieb am 11. August 2018 um 13:26:46 Uhr:

Ich würde bis 8000 Euro investieren. Aber ich möchte nicht dieses Gesumme. Der Motor soll ruhig, leise und normal klingen. Da der Nähmaschienen Polo geschenkt war, hab ich ihn auch gerne genommmen. So hab ich Zeit, nach was Anderem zu schauen - da mein geliebter 6N keinen TÜV mehr hatte und auch keinen mehr bekommt. Aber langfristig fahre ich den 9N mit 64PS nicht. Das war mir schon auf dem Nachhauseweg klar. Ich hab den 9N gleich mal bei einem befreundeten KFZ Meister vorbeigefahren. Der meinte - nein, alles in Ordung - da ist alles ok. Das Auto ist prima im Schuss und sieht aus wie aus der Fabrik. Hat TÜV fast neu. Das ist halt so - dieser dämliche Sound. Steuerkette wurde auch schon mal gewechselt, habe ich im Serviceheft gesehen vor 20 000 km. Ich bin neulich mal mit einem Firmenwagen gefahren - einen relativ neuen Seat Ibiza mit 86 PS - der war zwar spritziger aber trotzdem hat er sich nicht so toll angehört. Immer noch summig und blechern. Viel weniger als der Polo - aber wrklich schön wars auch nicht.

Probier es halt mal mit einen Renault Clio 1.2 oder Ford Fiesta 1.25 - die klingen nicht nach Nähmaschine oder blechern.

Meine Schwester hat einen Fabia mit 1,4 Liter und 75 Ps.Der Motor ist mit dem Skoda nicht überfordert und klingt auch nach 4 Zylinder.Bis jetzt sind 2 Zündspulen gewechselt,sonst alles OK.Der hat jetzt 180000 Km runter und ist klapperfrei.Außen frißt sich der Rost so langsam durch und hat schon einige Stellen befallen.

@Uli195634599

Kurz und knapp, wenn Du einen Polo möchtest, wirst Du mit seinen

Geräuschen leben müssen.

Der kleinste Vierzylinder ist in älteren Toyota Yaris verbaut, ob Das

in Deinen Ohren besser klingt,vermag ich nicht zu sagen..............

Themenstarteram 11. August 2018 um 18:00

Ich will nicht unbedingt einen Polo. Hatte halt mit meinem alten 6N niemals Ärger - und 200 000 km gefahren. Ich will ein Auto, mit dem ich ab und an mal auf die Autobahn fahren kann ohne das ich am Berg nicht mehr einen LKW überholen kann, aber hauptsächlich fahre ich Landstraße. Eigentlich das genau solche Eigenschaften hat wie mein alter 6N. Der war günstig, der Spritverbrauch war moderat, relativ leise, etwas brummig aber halt wie ein Motor klingen sollte - überhaupt nicht nervig. Und er hat auf der Straße gelegen wie ein kleiner Rennwagen. An der Ampel konnte ich locker mithalten - trotz 60 PS mit 1390cm Hubraum. Ich glaube auch, dass ich mich davon verabschieden muss ein gleichwertiges Auto zu finden. Aber wenigstens eins dass nicht summt und rattert wie eine Nähmaschine. Ja, die vorgeschlagenen Autos gucke ich mir mal an und fahre sie Probe wenns geht. Danke für die Tips. Ich hab ja nun Zeit nach was zu schauen, was ich auch gut finde auf die Dauer. Und meinen 9N werde ich bestimmt dann auch wieder los. Der sieht echt aus wie neu. Anscheinend sind da andere Leute nicht so empfindlich wie ich - sonst würden ja nicht so viele Leute die 3 Zylinder fahren.... ;-)

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 11. August 2018 um 17:44:28 Uhr:

@Uli195634599

...

Der kleinste Vierzylinder ist in älteren Toyota Yaris verbaut...

Der hatte 998ccm (Stand 2005). Damals war der Suzuki Alto mit R4 996ccm unterwegs. Im Subaru R1 - R2 - Pleo (Microcar, gab's bei uns nicht) haben sich sogar nur 658ccm auf 4 Zylinderchen verteilt. Sorry für OT.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gibt es Polo (oder anderen Kleinwagen) der sich nicht wie eine Nähmaschine anhört - kein Diesel?