ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Getriebeschaden Fabia ?

Getriebeschaden Fabia ?

Themenstarteram 21. Januar 2006 um 14:10

Hallo Leute,

ich habe ein großes Problem mit meinem Skoda Fabia Combi 1.4 16V. Der ist erst 2,5 Jahre alt Neuwagen und hat erst 52000km runter.

Schon seit ca. 1 Jahr macht der unter Last also bei Gas geben sehr leichte Geräusche. Das hört sich an, als würde etwas an einer bestimmten Stelle bei jedem Umlauf (Motor, Getriebe,…) schleifen. Das Geräusch tritt aber erst ab ca. 60 km/h und nur im 4. und 5. Gang auf. Meine Gänge lassen sich aber ganz normal und ohne Probleme durchschalten. Auch der Rückwärtsgang macht keine Probleme. Ich war auch schon in der Werkstatt und die meinten entweder, dass sie nichts hörten oder es an den Reifen liegen würde. (meine Winterreifen waren tatsächlich vorn rechts einseitig abgefahren und die Spur war verstellt) Aber auch mit nicht abgefahrenen Winterreifen und neu eingestellter Spur habe ich das Geräusch.

Seit diesem Jahr aber ist das Geräusch immer lauter geworden. Nun tritt das Problem auch nicht mehr nur bei Gas geben auf sondern auch wenn ich das Gas wegnehme oder die Kupplung trete. Im Stand habe ich das Problem nicht auch wenn ich langsam den Motor hochdrehe lasse. Auch beim Schalten vom 4. in den 5. Gang macht das Auto plastische (keine metallischen) Geräusche.

Ich kann mir das nicht erklären und hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Habe am Dienstag (24.01.06) einen Termin bei der Werkstatt. Die wollen das jetzt mal checken, denn plötzlich hören die das auch.

Läuft der Ersatzwagen auf Mobilitätsgarantie?

Ähnliche Themen
32 Antworten

hallo,

das hört sich natürlich nicht gut an. muss aber nicht gleich ein getriebeschaden sein, vielleicht ist es auch nur eine kleinigkeit.

der ersatzwagen läuft leider nich unter mob.garantie. dazu muss dein wagen schon liegenbleiben.

mfg, survivor

Themenstarteram 21. Januar 2006 um 14:22

Sollte es doch ein Getriebeschaden sein was würde mich der ganze Spaß kosten? Und wäre es nach 2,5 Jahren und 52000km normal, dass das Getriebe hochgeht?

bei dem alter und der km-leistung hast du gute chancen, dass du einen teil davon auf kulanz bekommst.

was das aber gesamt kostet weiß ich dir leider nicht.

warte doch erstmal die diagnose ab, dann schau ma' weiter.

mfg, survivor

Ich denke mal als Du letztes jahr dort warst das müste sich doch belegen lassen.

Damit hättest Du auch während der Garantiezeit den Mangel angezeigt ist doch nicht deine Schuld wenn die da nicht weiter suchen.

Ansonsten ist Kulanz nicht ausgeschlossen aber mehr wie 40% denke ich nicht.

Denke das Getriebe falls es wirklich kaputt ist dürfte um 1800 Euro liegen.

Die wollten das Geräusch vorher nicht hören weil dein skoda da noch inna gewährleistung war.

@therock017

Was ist denn das bitteschön für eine Aussage????

Selten habe ich soetwas gehört bzw. gelesen!

tztztz

Das ist nur ne vermutung. abgesehen davon arbeite ich in einem autohändler und daher weiss ich was da so abgeht

Zitat:

Original geschrieben von Fahri01

@therock017

Was ist denn das bitteschön für eine Aussage????

Selten habe ich soetwas gehört bzw. gelesen!

tztztz

mit dieser aussage wird er nicht ganz unrecht haben!

Themenstarteram 23. Januar 2006 um 14:53

Ob die Werkstatt das nun nicht gehört hat oder nicht hören wollte ist nun auch egal.

Kommen wir mal wieder zum Thema!

Also als ich meine Winterreifen aufziehen ließ bemängelte ich auch gleich, dass meine Spur verstellt war. Das passierte durch meine eigene Dummheit und zwei Bordsteinkanten. Also wurde mir die Spur neu eingestellt, was mich 75 EURO kostete. Als ich nun losfuhr merkte ich, dass mein Fabia noch immer nach rechts wegzieht. Sofort drehte ich um und fuhr zurück zu meinem Freundlichen. Die sagten mir,das würde an den Winterreifen liegen, die von Haus aus sich einseitig abfahren würden. Da ich mit diesen Reifen bereits einen Winter gefahren bin glaubte ich das auch, denn mir wurde nach dem Einstellen der Spur auch ein Auswertungsbogen gegeben, auf dem laut der Werkstatt wieder alles I.O. sei.

Also fuhr ich weiter in dem glauben, dass mit meinen Sommerreifen wieder alles besser wird.

Nun aber der Hammer. Seit dem die Geräusche echt laut geworden sind habe ich mir meinen Wagen mal etwas genauer angesehen. Und mir ist aufgefallen, dass er wie gesagt nach rechts wegzieht. Ich guck mir die Winterreifen an und siehe da! Die hinteren Reifen sind TOP der fordere rechte ist TOP und der fordere linke ist TOTAL abgefahren. Aber dieser ist nicht gleichmäßig sondern nur Außen wie ein Ei abgefahren. An einer Stelle hat der kein Profil mehr an einer anderen Stelle noch ca. 4mm. Wie kann das sein?

Kann das was mit den Geräuschen zu tun haben? Hab ich möglicherweise Probleme mit dem Radlager, oder Aufhängungsteilen?

PS: in meinem Motorraum hat auch ein Marten seine Unwesen getrieben. Issoliereungen angefressen und zerfetzt!

Kann mir jemand weiterhelfen?

Es koennte schon auch das Radlager oder etwas an der Antriebswelle sein.

Lager reagieren nicht allzu gut bei seitlichen Stoessen wie bei einem Randstein.

Es sei denn du hast ihn nicht seitlich sondern frontal gerammt.

Gibt es beim Kurvenfahren auch Geräusche?

dass sich die reifen innen vorne schneller abfahren deutet eigentlich als erstes auf eine verstellte spur hin...

schonmal ein anderes autohaus um rat gefragt???

mfg, survivor

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 16:55

Nun ist es amtlich! !! GETRIEBESCHADEN !! und das nach erst 2,5 Jahren, 52000km und das alles bei normaler Fahrweise und ca. 60:40 Stadt – Autobahn.

Ist das denn noch normal?

Kostenpunkt ca. 1500 EURO das Getriebe und noch mal 300 EURO der Einbau.

Meine Werkstatt fragt bei Skoda wegen Kulanz an, was aber nicht mehr als 50% werden wird.

Das kann doch nicht sein oder Leute? Ich bin eigentlich von VW Qualität ausgegangen und wollte mir Ende des Jahres den neuen Oktavia RS kaufen.

Warum habe ich mir einen neuen Fabia gekauft? Gute Frage! Ich wollte die ganzen Scheiß Reparaturen bei einem gebrauchten nicht. Ich wollte mir einfach nur ein solides Auto kaufen, dass mich ohne weitere Probleme und Reparaturen von A nach B bringt. Und meiner Meinung nach sollte das bei einem Neuwagen (aus dem VW Konzern) eigentlich der Fall sein!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder könnt ihr mir in Punkto Kulanz etwas weiterhelfen? Ich habe mir bei meinem Freundlichen die Anschrift für Skoda Deutschland geben lassen. Soll ich persönlich einen Brief schreiben? Wenn ja verbessert es meine Chance auf Kulanz, wenn ich das mit dem RS und das mein Bruder auch einen Fabia fährt erwähne?

PS: sollte ich mir statt des RS lieber den Nissan Pathfinder kaufen? Wäre meine zweite Wahl.

Mit freundlichen Grüßen,

ein Opfer des VW Qualitätsmanagments

Getriebeschaden bei 52000km das kann einfach nicht sein

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 17:08

Nun ist es amtlich! !! GETRIEBESCHADEN !! und das nach erst 2,5 Jahren, 52000km und das alles bei normaler Fahrweise und ca. 60:40 Stadt – Autobahn.

Ist das denn noch normal?

Kostenpunkt ca. 1500 EURO das Getriebe und noch mal 300 EURO der Einbau.

Meine Werkstatt fragt bei Skoda wegen Kulanz an, was aber nicht mehr als 50% werden wird.

Das kann doch nicht sein oder Leute? Ich bin eigentlich von VW Qualität ausgegangen und wollte mir Ende des Jahres den neuen Oktavia RS kaufen.

Warum habe ich mir einen neuen Fabia gekauft? Gute Frage! Ich wollte die ganzen Scheiß Reparaturen bei einem gebrauchten nicht. Ich wollte mir einfach nur ein solides Auto kaufen, dass mich ohne weitere Probleme und Reparaturen von A nach B bringt. Und meiner Meinung nach sollte das bei einem Neuwagen (aus dem VW Konzern) eigentlich der Fall sein!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder könnt ihr mir in Punkto Kulanz etwas weiterhelfen? Ich habe mir bei meinem Freundlichen die Anschrift für Skoda Deutschland geben lassen. Soll ich persönlich einen Brief schreiben? Wenn ja verbessert es meine Chance auf Kulanz, wenn ich das mit dem RS und das mein Bruder auch einen Fabia fährt erwähne?

PS: sollte ich mir statt des RS lieber den Nissan Pathfinder kaufen? Wäre meine zweite Wahl.

Mit freundlichen Grüßen,

ein Opfer des VW Qualitätsmanagments

Getriebeschaden bei 52000km das kann einfach nicht sein

Nunja ich hab meinen Fabia auch seit 2.5 Jahren und halte bei 86000. Bis jetzt nocht keine Mängel ausser das die Umluft manchmal von selbst ausgeht wenn man sie eingeschaltet hat.

Ich denke du hattest einfach Pech. Es gibt sicher bei allen Firmen mitunter Autos die Mängel haben.

Aber ein Getriebeschaden erklärt noch nicht die ungleich abgefahrenen Reifen.?

Deine Antwort
Ähnliche Themen