ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Getriebeschaden als Wertsteigerung?

Getriebeschaden als Wertsteigerung?

VW Eos 1F
Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 19:10

Hallo zusammen,

sorry für den Blöden Titel. Folgendes:

Ich möchte meinen EOS EZ 2007 verkaufen, Aktuell knapp 100.000 KM.

Bei 65.000 hatte ich Getriebe Schaden (3300€) den ich selbst bezahlen musste.

Ist das ganze jetzt eher zum aktuellen Stand ein Minderungsgrund oder eher was das Auto wertvoller macht?

Getriebe ist dann ja jetzt eigentlich nur 35.000 km gelaufen

Danke für euer Feedback

Ähnliche Themen
15 Antworten

Sehe ich eher neutral. Im Regelfall halten Getriebe so lange, wie der Rest vom Auto, besonders der Motor. Ist zumindest mein persönliches Gefühl und in der Familie hatten wir bereits mehrere Autos, die die 200.000 km überschritten und nichts am Getriebe hatten. Als Käufer würde ich argumentieren, dass das neue Getriebe (analog zum alten) jetzt nur noch 30.000 km halten würde.

Ich sehe die Investition in das neue Getriebe eher als Wertsteigerung. Ein ATM wäre es ja auch.

Als Käufer würde ich aber genau wissen wollen, warum das Getriebe defekt war.

War's Handschaltung oder ein DSG ?

Gruß

Ralph

Zitat:

@Xylon schrieb am 10. Februar 2017 um 19:10:17 Uhr:

Ist das ganze jetzt eher zum aktuellen Stand ein Minderungsgrund oder eher was das Auto wertvoller macht?

Getriebe ist dann ja jetzt eigentlich nur 35.000 km gelaufen

Wenn überhaupt, dann Minderung. So ein Getriebe ist ja kein direktes Verschleißteil, also kannst du niemandem vorrechnen, dass sich bei deinem Angebot der nächsten fäligen Getriewechsel entsprechend verschiebt, und daher einen Mehrwert bedeutet. Umgekehrt könnte sich der Interessant aber durchaus fragen, ob du vielleicht eine so grausliche Fahrweise hast, dass du dein erstes Getriebe damit gekillt hast --- demnach wäre auch das neue schon wieder halb runter.

Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 22:21

Handschaltung.

bin der 3. Besitzer und hatte leider nach meinen ersten 20tKM den Schaden (gesamt kam zu dem Zeitpunkt 65tKm)

Montag wird der wagen bei wirkaufens geprüft, bin gespannt. Aktuell wurden 7.700 automatisiert angeboten.

Mal schauen

Dann teil doch bitte das Ergebnis mit. Geraten - um die 6000.

Hallo, ist auf jeden Fall eine Wertsteigerung!!!Genauso wie neue Reifen ,Alu Felgen usw. Das heisst das das Auto ist gut gewartet mit Austauschteilen die auch sehr teuer sind .Verkaufen mit Getriebeschaden waere wohl weniger wert als Listen Preis, so, ein neues Getriebe ist ein Plus !

Ich als Käufer würde mir Gedanken machen,warum das Getriebe defekt wurde,kommt ja eher selten vor und dann meist vom Fahrer selbst verschuldet,würde mir auf jedenfall das Auto genau ansehn,ob man sonst noch Spuren von einer rauhen Fahrweise findet.

Bei so vielen Vorbesitzern wird der Wert leider nach unten gehen.

Trotzdem viel Glück.

Ich war zufälligerweise wegen eines anderen Wagens diese Woche bei WirkaufenDeinAuto und habe den "Gutachter" einfach seine Sache machen lassen und bin dann nach Hause gefahren. Drei Tage lang nichts gemacht, dann gingen die Angebote immer höher. Heute ist der letzte der 5 Tage Angebotsdauer und der Preis ist 15% höher als am Tag der Begutachtung.

Das Angebot ist trotzdem 28% unter Gutachterwert.

Ralph

das ist ein sehr guter preis , ich habe einen 2010 eos 1.4 T mit 83000 meilen blue motion und habe gerade mal £2000 dafuer bezahlt, ok , England ist viel guenstiger mit Autos als Deutschland

Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 13:55

Hatte heute Termin.

Der Mitarbeiter war sehr Nett, hat die Bewertung durch gemacht.

Preis 4.200.

Mir natürlich zu wenig, ich versuche ihn privat zu verkaufen

Von 7.700,- € auf 4.200,- € runter. Hast du schon mal dein Auto einem Verwerter angeboten? Im Ernst, wie kann man nur auf den Gedanken kommen, die seien seriös?

Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 14:10

nein, hab mich noch nicht weiter damit beschäftigt. Mach ich die nächsten Tage / Wochen

Vor und nach mir waren ältere (ü60), denke die sind froh ohne Aufwand ihr Auto zu verkaufen.

Die wollen ihr Geld natürlich auch irgendwo verdienen.. Ich bin jetzt nicht böse... Sie haben mir einen Preis geboten, der mir zu gering war. Er hat gesagt, grundsätzlich sind Cabrios immer etwas schwerer.. Sie verkaufen nur an Händler weiter, nicht an Privat

Und wollen am Weiterverkauf verdienen, der nächste Händler dann ebenfalls usw. Sollte ich vielleicht im Frühjahr mit meinem EOS hinfahren, da war Sommer 2016 das Internetgebot bei knapp 11.000,- € (Edition 2008, V6 mit Vollausstattung). Ob ich dann als Älterer (Ü60) damit zufrieden bin???

Bei mir ähnlich. Wagen 12 Jahre alt, aber nur 26500km. Alle Belege lückenlos vorhanden, Inspektionen nur in der Vertragswerkstatt. Es war der Firmen(zweit)wagen, der nur für bestimmte Lieferungen und Fahrt in den Urlaub genutzt wurde. Kombi. Zustand außen 9/10, innen 10/10. NR-Wagen. Ein Lackschaden beim Einparken im Parkhaus. Dokumentiert mit Bildern, Belegen etc. TÜV ohne Mängel, sogar Bremsen 100% symmetrisch. Null Rost, Garagenwagen.

Gutachter: 5800Euro, WvdA 2400 Euro.

Aber es war interessant, wie argumentiert wurde: erst war er zu alt, dann hatte er zu wenige km. Dann wiederum war er als Kombi schlecht zu verkaufen, dann wieder als Benziner. Dann war die Schadstoffklasse "unpassend" für Osteuropa (Euro 3). Nur bei der Motorgröße gab es nichts zu bemäkeln. Weil es ab 2L Hubraum eine Strafsteuer gäbe...

Viel Entertainment. Vor allem, weil seitdem jeden Tag ein neues Angebot per Email kommt.

Vielleicht wird's ja doch noch etwas?

Sorry, daß dieses Posting OT ist, aber vielleicht nützt meine Erfahrung ja jemandem.

Ralph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Getriebeschaden als Wertsteigerung?