ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Getriebe Öl-Stand

Getriebe Öl-Stand

Themenstarteram 22. Juli 2009 um 0:16

Hallo,

 

ich habe heute das Automatikgetriebe Öl gewechselt und wollte zur sicherheit nochmal beim :) den Ölstand prüfen lassen....ist das möglich, also machen die das auf wunsch ?

und wenn ja weiß jemand was es kostet oder ca. kosten soll...?

Würde mich wieder mal auf eure Antworten freunen !

 

Gruß

 

Kaan

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin,

kann von "Nichts" bis 50€ kosten...

An der Spritzwand ist ein Füllrohr, wo ein Meßstab eingeführt wird.

Zum korrekten Ablesen muß aber dei Öltemperatur gemessen werden, daß geht aber nur mit Diagnose. Wenn die Diagnose gemacht wird, würde ich auch gleich einen kompletten Ausdruck verlangen...

Gruß Sven....

Themenstarteram 22. Juli 2009 um 19:38

Abend,

die Mercedes-Benz Niederlassung verlangt 150-180 € nur um den Ölstand zu prüfen !

Ich werde bei der Werkstatt ,,Weber" morgen messen lassen, diese Werkstatt bietet halt den Ölwechsel nach dieser Tim-Eckhard Methode an, denke mal das die dan auch prüfen können...

 

angenehmen Abend noch !

 

Gruß

 

Kaan

am 22. Juli 2009 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von kaanyboy

Abend,

 

die Mercedes-Benz Niederlassung verlangt 150-180 € nur um den Ölstand zu prüfen !

 

Ich werde bei der Werkstatt ,,Weber" morgen messen lassen, diese Werkstatt bietet halt den Ölwechsel nach dieser Tim-Eckhard Methode an, denke mal das die dan auch prüfen können...

 

 

angenehmen Abend noch !

 

 

Gruß

 

 

Kaan

Hallo,

 

Habe bei meiner MB Werkstatt noch nie etwas für das Messen des Ölstand im Automatkgetriebe bezahlt. das ist eine sache von 1 Minute. Fahre von meinem Heimatort zu MB-Werstatt, sind ca. 15 Km, bis dahin ist  Motor und Getriebe auf Betriebstemperatur, dann gehe ich zu einem Monteur und bitte Ihn darum  den Ölstand zu  kontrollieren. Dafür bekommt er von mir 2€ und die Sache ist erledigt. Da brauche ich keine Diagnose wegen der Temperatur.

 

Gruß

203classic

am 22. Juli 2009 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von blackmagicbird

Moin,

 

kann von "Nichts" bis 50€ kosten...

 

An der Spritzwand ist ein Füllrohr, wo ein Meßstab eingeführt wird.

 

Zum korrekten Ablesen muß aber dei Öltemperatur gemessen werden, daß geht aber nur mit Diagnose. Wenn die Diagnose gemacht wird, würde ich auch gleich einen kompletten Ausdruck verlangen...

 

Gruß Sven....

Hallo,

 

da braucht man keine Temperatur messen, das ist vollkommen unnötig, Betriebstemperatur genügt.

 

Gruß

203classic

Themenstarteram 22. Juli 2009 um 20:47

Danke für eure Antworten !

Ich lasse dan morgen bei der anderen Werkstatt kurz mit dem Messstab messen.

 

gruß

die Mercedes-Benz Niederlassung verlangt 150-180 € nur um den Ölstand zu prüfen !

Hallo !!

Wo bist du da gewesen in Mainz ???

Themenstarteram 23. Juli 2009 um 20:46

Hi,

 

das war die bei dem ADAC Werkstätte-Testen doch so gut besertete Niederlassung an der Mercedes str. in 55128 Mainz...

bin dan in eine freie Werkstatt gegangen .... und jetzt ist alles bestens !

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von 203classic

Zitat:

Original geschrieben von blackmagicbird

Moin,

 

kann von "Nichts" bis 50€ kosten...

 

An der Spritzwand ist ein Füllrohr, wo ein Meßstab eingeführt wird.

 

Zum korrekten Ablesen muß aber dei Öltemperatur gemessen werden, daß geht aber nur mit Diagnose. Wenn die Diagnose gemacht wird, würde ich auch gleich einen kompletten Ausdruck verlangen...

 

Gruß Sven....

Hallo,

 

da braucht man keine Temperatur messen, das ist vollkommen unnötig, Betriebstemperatur genügt.

 

Gruß

203classic

Ja, das Getriebeöl (nicht nur der Motor) sollte halt mind. 80 Grad

haben. Wenn es 90 oder 100 Grad sind ist es auch egal;

hauptsache über 80.

Den Messtab kannst für ca. 30 Euro kaufen oder eben

zu MB gehen. Man muss die Temp. nicht ganz genau wissen,

aber zu kalt darf die Brühe nicht sein, sonst stimmt die

angezeigte Ausdehnung/Menge nicht.

Füll aber nicht zu viel ein (Falls Du sowas vor hättest).

Am Besten ein bissle mehr als

Minimal (also kurz über Minimal) bis höchstens zwischen

MIN und MAX des Messstabes.

Bei längeren Autobahnfahrten kann das Öl etwas schäumen

und u.U. (wenn Öl bei oder über Max. geht) das Getriebe

schlechter schalten lassen o.ä.

 

Hab auch schon mal bei so nem Automaten auf fast MAX.

aufgefüllt. Der Automat schaltete sich dann im kalten wie

warmen Zustand recht hart mit etwas stärkerem Rucken.

Themenstarteram 3. August 2009 um 12:54

Danke.

 

weiß jemand unter uns welche Teile Nr. der Meßstab hatte ?

Ich habe jetzt zwar messen massen, aber würde gerne auch diese Spirale zum Messen besitzen sicherheitshalber...

 

Gruß

Kaan

Themenstarteram 4. August 2009 um 3:21

Muss man eigentlich nach dem Wechsel den Deckel vom Meßstabrohr komplett neue kaufen oder reicht es diesen Sicherungsstift neu zu kaufen,der beim öffnen abbricht ?

Ich hatte mal eine I-Seite bei der man die Teile Nr. eingegeben hatte und den Preis sehen konnte...nun habe ich die Teile Nr. aber ich Page nicht, kann mir jemand zufällige die Adresse geben ?

Danke

 

mfg

Kaan

Zitat:

Original geschrieben von kaanyboy

Muss man eigentlich nach dem Wechsel den Deckel vom Meßstabrohr komplett neue kaufen oder reicht es diesen Sicherungsstift neu zu kaufen,der beim öffnen abbricht ?

 

Ich hatte mal eine I-Seite bei der man die Teile Nr. eingegeben hatte und den Preis sehen konnte...nun habe ich die Teile Nr. aber ich Page nicht, kann mir jemand zufällige die Adresse geben ?

 

Danke

 

 

mfg

 

Kaan

Nur die Kappe drauf, habe ich auch sonst muß man immer wieder die sicherung entfernen.

 

Gruß

203classic

Themenstarteram 4. August 2009 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von 203classic

Zitat:

Original geschrieben von kaanyboy

Muss man eigentlich nach dem Wechsel den Deckel vom Meßstabrohr komplett neue kaufen oder reicht es diesen Sicherungsstift neu zu kaufen,der beim öffnen abbricht ?

Ich hatte mal eine I-Seite bei der man die Teile Nr. eingegeben hatte und den Preis sehen konnte...nun habe ich die Teile Nr. aber ich Page nicht, kann mir jemand zufällige die Adresse geben ?

Danke

 

mfg

Kaan

Nur die Kappe drauf, habe ich auch sonst muß man immer wieder die sicherung entfernen.

Gruß

203classic

Gut, also ist es nicht so schlimm, wenn durch die kleine öffnung eventuell Staub oder Dreck durchdringt und in den dem Rohr landet ? Oder sehe ich das falsch ?

Danke

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von kaanyboy

Zitat:

Original geschrieben von 203classic

 

 

Nur die Kappe drauf, habe ich auch sonst muß man immer wieder die sicherung entfernen.

 

Gruß

203classic

Gut, also ist es nicht so schlimm, wenn durch die kleine öffnung eventuell Staub oder Dreck durchdringt und in den dem Rohr landet ? Oder sehe ich das falsch ?

 

Danke

 

Gruß

Habe mir gerade bei meinem Frzg. die Kappe angeschaut, da kann kein Dreck reinfallen da der Teil der in das Rohr gesteckt wird verschlossen ist, die Sicherung ist neben dem Rohr! Ausserdem ist Sie ziemlich fest reingesteckt, fahre jetzt schon 2 Monate so, auch mit Vollgas Fahrten und sie ist immer noch vorhanden.

Gruß

203classic

Zitat:

Original geschrieben von kaanyboy

Danke.

 

 

weiß jemand unter uns welche Teile Nr. der Meßstab hatte ?

 

Ich habe jetzt zwar messen massen, aber würde gerne auch diese Spirale zum Messen besitzen sicherheitshalber...

 

 

Gruß

Kaan

Falls es noch nirgends stehen sollte...

Für meinen (271er-) Motor ist es jedenfalls dieser:

W 140 589 15 21 00

Ich denke aber, dass der für alle 722.6er-Getriebe passt.

Das würde ich aber vor dem Kauf für Dein Getriebe in

Erfahrung bringen.

 

Grüßle :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen