ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gesellenprüfung Teil 2 Theorie

Gesellenprüfung Teil 2 Theorie

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 14:02

Hallo!

Habe im Dezember 2018 meine Gesellenprüfung Teil 2 in der Theorie. Hab immer mal wieder etwas in die Bücher reingeschaut und das was in der Berufsschule durchgenommen wurde nachgelesen. Aber ein gutes Gefühlt dabei habe ich allerdings nicht...

Wie habt ihr euch für die Prüfung vorbereitet, was habt ihr gelernt und wann habt ihr richtig angefangen zu lernen?

 

Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Hab immer mal wieder etwas in die Bücher reingeschaut und das was in der Berufsschule durchgenommen wurde nachgelesen. Aber ein gutes Gefühlt dabei habe ich allerdings nicht...

Antwort: mehrmals durchlesen bis gutes Gefühl.

Leute fragen die abgeschlossen haben nach Test. Material, mehrmals tests durchgehen bis ergebniss gut ist.

Alles zur Sicherheit mit anderem Matreial wiederholen.

Dann schafftst du es auch, denn allein deine Frage hier beweist, dass du lernfähig bist.

Also: Selbst-Motivation, Interesse und Fleiß.

bestandene Prüfung ist der Start ins Leben !! viel Kohle , tolles .....Leben. !11

vorher Lernen, lernen, fragen lernen selbsttest, lernen!

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Vorbereitungskurs der Innung ist u.a. ne gute Idee, und ein Fachbuch mit Übungsfragen/Antworten...

Welcher Fachbereich? PKW/NFZ/Elektronik?

Lernen sollte man vom ersten Tag an. Und selbst wenn man Meister ist, kann man nie aufhören.

http://www.kfz-tech.de/index.htm

ist nicht schlecht.

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 16:15

Zitat:

@helicopterpilot schrieb am 5. Juli 2018 um 14:10:48 Uhr:

Vorbereitungskurs der Innung ist u.a. ne gute Idee, und ein Fachbuch mit Übungsfragen/Antworten...

Welcher Fachbereich? PKW/NFZ/Elektronik?

Fachbereich Mechatroniker PKW

Und wieso kein gutes Gefühl? Kannste das nicht behalten was du lernst oder denkst das zu wenig?

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 16:57

Hab sofern ein schlechtes Gefühl, da ich denke das viel was ich lerne gar nicht in der Prüfung relevant sein wird. Sprich, ich fokussiere mich stark auf ein Thema was dann nicht geprüft wird.

Was sind denn so allgemeine Punkte die öfter in Prüfungen gefragt werden/ wurden?

Irgendwelche älteren Prüfungen habt ihr in der Berufsschule nicht probehalber gelöst? Also so 1 Jahr vorm Schluss fängt man doch langsam nebenbei damit im Unterricht an ... irgendwelche "Expertentips" oder Erfahrungen nur aus einer Prüfung nützen dir garnichts. Wenn du ein optimales Ergebnis willst, musst du die optimale Lernmethode für dich selbst herrausfinden ...

Zitat:

@Kensley schrieb am 5. Juli 2018 um 16:57:42 Uhr:

Hab sofern ein schlechtes Gefühl, da ich denke das viel was ich lerne gar nicht in der Prüfung relevant sein wird. Sprich, ich fokussiere mich stark auf ein Thema was dann nicht geprüft wird.

Was sind denn so allgemeine Punkte die öfter in Prüfungen gefragt werden/ wurden?

Bist du dir sicher den richtigen Beruf gewählt zu haben?

Entweder bist du bei der Ausbildung dabei oder du lässt es und suchst dir was anderes.

Sorry, aber deine Motivation lässt zu wünschen übrig.

Zitat:

Hab immer mal wieder etwas in die Bücher reingeschaut und das was in der Berufsschule durchgenommen wurde nachgelesen. Aber ein gutes Gefühlt dabei habe ich allerdings nicht...

Antwort: mehrmals durchlesen bis gutes Gefühl.

Leute fragen die abgeschlossen haben nach Test. Material, mehrmals tests durchgehen bis ergebniss gut ist.

Alles zur Sicherheit mit anderem Matreial wiederholen.

Dann schafftst du es auch, denn allein deine Frage hier beweist, dass du lernfähig bist.

Also: Selbst-Motivation, Interesse und Fleiß.

bestandene Prüfung ist der Start ins Leben !! viel Kohle , tolles .....Leben. !11

vorher Lernen, lernen, fragen lernen selbsttest, lernen!

Zitat:

@Kensley schrieb am 5. Juli 2018 um 14:02:23 Uhr:

...Hab immer mal wieder etwas in die Bücher reingeschaut und das was in der Berufsschule durchgenommen wurde nachgelesen. Aber ein gutes Gefühlt dabei habe ich allerdings nicht...

Servus Kensley,

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die erste und wichtigste Voraussetzung für's Lernen ist: Interesse am Thema!

Schwierig? Nein, jedes Thema kann das Eigeninteresse wecken. Es ist eine Entscheidung von DIR selber - glaub mir, auch ich musste den harten Weg gehen.

Du hast jetzt noch so grob 5 Monate vor dir, in denen du dir den GANZEN Stoff aneignen kannst.

Nur mal "immer mal wieder " in Bücher schauen ist zu wenig.

Mach dir einen Plan was jede Woche, jeden Tag gelernt werden muss. Wenn du den ganzen Stoff aufteilst, dann wirst du sehen, dass es gar nicht so viel ist für jeden Tag. Aber dran bleiben.

Dann würde ich (oh ja! aus eigener Erfahrung) einen Kollegen oder mehrere mit einbinden und zusammen den Stoff durchgehen - oftmals merkt man, dass man etwas besser als die anderen und die anderen besser als man selber ein Thema begriffen hat. Und schon das gemeinsame Durchsprechen nützt sehr viel.

Weiter wird es sicher alte Prüfungen der Vorjahre geben, die man selbstverständlich (!) durcharbeitet und bei Fragen den Meister, den Lehrer, Kollegen fragen!

Ich bin sicher, dass dein Lehrherr, dein Lehrer hocherfreut sein wird wenn du mit FRAGEN kommst.

Und auch dabei wirst du merken, dass dein Interesse am Thema steigt wenn man etwas kapiert, wenn man sich etwas merken kann. Und so geht das dann weiter.

Den ersten Schritt hast du bereits gemacht - du machst dir Gedanken über die Prüfung - jetzt gehe die weiteren Schritte.

Ich wünsche viel Erfolg und Spass im Beruf.

Christoph

Wie sagte ein Prof damals in der ersten Vorlesung:

Am Anfang wisst ihr Nichts vom Allem und am Ende wisst ihr alles von Nichts.

Ich weiss ja nicht wo du Herkommst, aber in der Regel bereiten die Lehrer euch schon genau auf die Bereiche vor die hinterher abgefragt werden, also in die Schule gehen und zuhören wäre gar nicht so verkehrt.

Alte Prüfungen besorgen und die durcharbeiten, ist immer die Mühe Wert.

Lerngruppen bilden, ob das in ner suafferei endet oder nicht müsst ihr entscheiden, aber so oder so nicht verkehrt.

Der wichtigste Punkt, nicht verrückt machen lassen. Wenn man sich vor angst in das Höschen macht geht es in der Regel erst recht schief.

 

Zitat:

@hans12345678 :

....bestandene Prüfung ist der Start ins Leben !! viel Kohle ,......

 

bei der abgeschlossenen Ausbildung gebe ich dir Recht, das ist eine gute Grundlage udn schon viel mehr als wie andere hier haben.

Aber viel Kohle? Er kann sich viel Kohle kaufen, aber euronen?!? Weisst du mit was staatlich anerkannte Teiletauscher abgespeist werden?

Sollte doch noch diese Monats Berichtshefte "Autofachmann" geben. Frage/Antwort zum Ankreuzen. Da steht auf den Seiten vorher Fachbezogen (fast) alles drin, was man braucht. Die mal durchlesen, und nicht nur ankreuzen (lassen). Bei speziellen Fragen gibt es auch genug Möglichkeiten, auch hier.

Ok das kenn ich nicht, ich hab meine Berichtshefte in einer Nacht vor der Gesellenprüfung vervollständigt.

Meine Ausbildung war aber auch komplett anderer Bereich und bei mir gab es nicht eine Frage im Berichtsheft

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gesellenprüfung Teil 2 Theorie