ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Gepäckraumabdeckung steht --> Reaktivierung do it yourself

Gepäckraumabdeckung steht --> Reaktivierung do it yourself

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 20. März 2010 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von thomsson

Magnet links an Rollo ist sauber?

Wenn Du die Schienen schon gewechselt hast wäre da noch die Möglichkeit dass der Reedkontakt in der linken Schiene für den Magneten links im Rollo verdreht eingebaut wurde. Der soll ziemlich empfindlich sein und mancher hat den Kontakt zum Rollo durch drehen des Reedkontaktes in seiner Halterung beheben können.

 

E 350 T, Baujahr 2/2006

Diese Anmerkung im Forum brachte mich weiter, denn wie hier und an anderer Stelle beiläufig erwähnt: der Magnet in der Führungsnase des Rollos LINKS und der gegenüberliegende Reedkontakt (auf der Aussenseite der linken Führungsschiene für die Führungsnase) sind der wichtigste Schlüssel zur Wiederbelebung des stehengebliebenen Hebe- und Senkmechanismus für die Gepäckraumabdeckung. Die LINKE Führungsschiene muss über 5 Torxschrauben abgebaut werden. Dahinter findet sich der Motor. Das Kabel, welches an die Außenseite zur Schiene führt, endet in besagtem Reedkontakt. Diesen ausklipsen, um 90 oder 180° verdrehen und wieder einklipsen. Schiene vorsichtig wieder anschrauben (dabei Spirale vorsichtig wieder an den Motorantrieb andrücken). Besagten Magnet am Rollo LINKS mit Wasser oder Spiritus reinigen und Rollo in Abdeckungsposition einhängen. Hecktür schließen und wieder öffnen, Rollo läuft wieder wie früher!!

Dies ist umso erstaunlicher, als die Mercedes-Werkstätten verschiedenste Auswechselmaßnahmen (Schienen, Motor, Steuergerät, etc.) für hunderte von Euros vorgeschlagen haben (so wie es hier auch vielen Leidensgenossen ging), bevor ich durch den Hinweis in diesem Forum den Trick mit dem Reed-Sensor fand und ihn heute ausprobiert habe. 20 bis 30 Minuten für den vorsichtigen Bastler und 0 Euro. Einfach genial!! Herzlichen Dank!

Beste Antwort im Thema

Hallo Mikoari,

gestern habe ich bei meinem Schwager die LRA repariert. Auch dort lag es - genau wie bei mir - an einem verdrehten Reed-Sensor.

Ich habe keine Ahnung, wie man die Bilder in richtiger Orientierung hochlädt. Deshalb musst Du die Bilder 1 und 2 einmal im Uhrzeigersinn drehen.

Folgendermaßen bin ich vorgegangen:

  • Abnehmen der seitlichen Verkleidung links im Laderaum (geht ja leicht per Knopfdruck)
  • 3 Schrauben (rot in Bild 1) aus schwarzer Verkleidung raus. Mit ein bißchen hin und her kann man diese dann abnehmen.
  • 2 Torx-Schrauben von der Abdeckung der LRA-Führung entfernen (Eine Schraube ist in Bild 1 grün markiert, die zweite ist etwas weiter oben/hinten)
  • Abdeckung der LRA-Führung etwas vom Dichtungsgummi aus zur Seite drücken, so dass man zu sehen kriegt, was Bild 2 zeigt. Dort sieht man auch den Sensor (rot markiert). Im Bild ist auch die Beschriftung im eingebauten Zustand ein wenig zu erkennen. Diese sollte aber komplett in Richtung Abdeckung zeigen.
  • Beim Zusammenbau muss man darauf achten, dass das Zahnrad (s. Bild 3 in rot) wieder zur Welle findet, die sich in dem Röhrchen (s. Bild 3 in grün) befindet. Für Bild 3 habe ich übrigens den Sensor mal ausgeklipst, damit man ihn als Ganzes erkennen kann.
27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo Mikoari,

gestern habe ich bei meinem Schwager die LRA repariert. Auch dort lag es - genau wie bei mir - an einem verdrehten Reed-Sensor.

Ich habe keine Ahnung, wie man die Bilder in richtiger Orientierung hochlädt. Deshalb musst Du die Bilder 1 und 2 einmal im Uhrzeigersinn drehen.

Folgendermaßen bin ich vorgegangen:

  • Abnehmen der seitlichen Verkleidung links im Laderaum (geht ja leicht per Knopfdruck)
  • 3 Schrauben (rot in Bild 1) aus schwarzer Verkleidung raus. Mit ein bißchen hin und her kann man diese dann abnehmen.
  • 2 Torx-Schrauben von der Abdeckung der LRA-Führung entfernen (Eine Schraube ist in Bild 1 grün markiert, die zweite ist etwas weiter oben/hinten)
  • Abdeckung der LRA-Führung etwas vom Dichtungsgummi aus zur Seite drücken, so dass man zu sehen kriegt, was Bild 2 zeigt. Dort sieht man auch den Sensor (rot markiert). Im Bild ist auch die Beschriftung im eingebauten Zustand ein wenig zu erkennen. Diese sollte aber komplett in Richtung Abdeckung zeigen.
  • Beim Zusammenbau muss man darauf achten, dass das Zahnrad (s. Bild 3 in rot) wieder zur Welle findet, die sich in dem Röhrchen (s. Bild 3 in grün) befindet. Für Bild 3 habe ich übrigens den Sensor mal ausgeklipst, damit man ihn als Ganzes erkennen kann.
Bild-1
Bild-2
Bild-3
am 21. März 2010 um 7:20

Hallo Ullomain!

Der Motor sitzt nicht an den Führungsschienen sondern unter der Dachverkleidung. Du meinst vermutlich das Getriebe, welches die Rotationsbewegung der flexiblen Antriebswelle in eine lineare Bewegung wandelt.

Was Du hier geschildert hast ist tatsächlich eine häufige Ursache für Probleme mit dem Rollo und sollte als erstes überprüft werden. Es gibt leider aber auch immer wieder Probleme mit dem Motor und den Wellen.

LG

Georg

Der Tipp mit dem Drehen des Reedkontakts hat bei mir auch geholfen. Danke dafür!

Noch ein Hinweis von mir. Bei mir war es ein Reedkontakt von Meder, Typ "MK3-1B66...". Ich hatte den einfach ausgeklipst und hinter der Filzverkleidung die Steckverbindung gelöst. Dadurch konnte ich ihn mit einem Magneten und einem Meßgerät durchpiepsen und so die Stelle finden, mit der der Reedkontakt zum Magneten der Abdeckung zeigen muss.

In meinem Fall war es genau die Stelle, an dem die Beschriftung am Reedkontkakt angebracht war. Ich musste in also exakt mit der Beschriftung voran wieder zurück klipsen. Und siehe da, es funktionierte wieder :)!

Hallo zusammen,

ich weiß das Thema ist schon etwas antik, aber ich habe genau das Problem und weiss nicht, was mir unter diesem Reed vorstellen soll. Kann jemand helfen und ein paar Bilder für die Eigenreparatur einstellen von diesem Ding?

Vielen Dank im voraus

Mikoari

Zitat:

Original geschrieben von ullomain

Zitat:

Original geschrieben von thomsson

Magnet links an Rollo ist sauber?

Wenn Du die Schienen schon gewechselt hast wäre da noch die Möglichkeit dass der Reedkontakt in der linken Schiene für den Magneten links im Rollo verdreht eingebaut wurde. Der soll ziemlich empfindlich sein und mancher hat den Kontakt zum Rollo durch drehen des Reedkontaktes in seiner Halterung beheben können.

 

E 350 T, Baujahr 2/2006

Diese Anmerkung im Forum brachte mich weiter, denn wie hier und an anderer Stelle beiläufig erwähnt: der Magnet in der Führungsnase des Rollos LINKS und der gegenüberliegende Reedkontakt (auf der Aussenseite der linken Führungsschiene für die Führungsnase) sind der wichtigste Schlüssel zur Wiederbelebung des stehengebliebenen Hebe- und Senkmechanismus für die Gepäckraumabdeckung. Die LINKE Führungsschiene muss über 5 Torxschrauben abgebaut werden. Dahinter findet sich der Motor. Das Kabel, welches an die Außenseite zur Schiene führt, endet in besagtem Reedkontakt. Diesen ausklipsen, um 90 oder 180° verdrehen und wieder einklipsen. Schiene vorsichtig wieder anschrauben (dabei Spirale vorsichtig wieder an den Motorantrieb andrücken). Besagten Magnet am Rollo LINKS mit Wasser oder Spiritus reinigen und Rollo in Abdeckungsposition einhängen. Hecktür schließen und wieder öffnen, Rollo läuft wieder wie früher!!

Dies ist umso erstaunlicher, als die Mercedes-Werkstätten verschiedenste Auswechselmaßnahmen (Schienen, Motor, Steuergerät, etc.) für hunderte von Euros vorgeschlagen haben (so wie es hier auch vielen Leidensgenossen ging), bevor ich durch den Hinweis in diesem Forum den Trick mit dem Reed-Sensor fand und ihn heute ausprobiert habe. 20 bis 30 Minuten für den vorsichtigen Bastler und 0 Euro. Einfach genial!! Herzlichen Dank!

Hallo

das die Laderaumabdeckung wieder funktioniert liegt nicht an den drehen und säubern des Reedkontakts,sondern rein daran das die linle Führungsschiene gelöst wird und wieder festgeschraubt,das löst die Verspannung des Antriebszuges.

Als abschrauben und wieder festschrauben reicht,das weiß übrigends auch eine gute MB Werkstatt.

Gruß

Entschuldigt bitte die blöde Frage und die vulgäre Ausdrucksweise: Die LRA sollte sich also beim öffnen meiner Heckklappe automatisch anheben und beim schliessen wieder senken? GEILER SCHEISS :-D Schade das es nicht geht, wusste gar nicht das es sowas gibt. Morgen mache ich mich ans Werk. Danke für den Thread, hätte ich wohl nie erfahren! Meine Bettlektüre wird nun die Anleitung ;-)

Zitat:

Original geschrieben von w211er_newbie

Entschuldigt bitte die blöde Frage und die vulgäre Ausdrucksweise: Die LRA sollte sich also beim öffnen meiner Heckklappe automatisch anheben und beim schliessen wieder senken? GEILER SCHEISS :-D Schade das es nicht geht, wusste gar nicht das es sowas gibt. Morgen mache ich mich ans Werk. Danke für den Thread, hätte ich wohl nie erfahren! Meine Bettlektüre wird nun die Anleitung ;-)

jaja.. Daimler ist voller Geheimnisse :D

Gruss Pico

Hallo limarus,

bei mir lag es nun aber am verdreht eingebauten Reed-Kontakt. Zuvor hatte ich auch Lösen, Rütteln, Klopfen... versucht, brachte aber alles nichts. Reinigen kann man den Reed-Kontakt so oder so nicht. Er steckt in einem versiegelten Kunststoff-Röhrchen. Dass eine Reinigung des Magneten in dem linken Stift der LRA etwas bringt, würde ich auch bezweifeln. Leider ist das Röhrchen nicht verdrehsicher eingeklipst, was in meinen Augen eine klare Fehlkonstruktion von Daimler ist.

Mein Empfehlung:

1. Lösen der Torx-Schrauben, leicht wieder festziehen und schauen ob's wieder geht. Sonst:

2. Reed-Kontakt drehen. Bei mir musste er mit der Beschriftung zur Abdeckung zeigen.

Ein Schwager von mir hat aktuell noch das LRA-Problem. Wenn er zur Reparatur zu mir kommt, mache ich mal Bilder von dem kleinen Plagegeist... ähm... Reed-Kontakt. Das Beste oder nichts;-)

Schönes WE euch allen

Hallo Mikoari,

gestern habe ich bei meinem Schwager die LRA repariert. Auch dort lag es - genau wie bei mir - an einem verdrehten Reed-Sensor.

Ich habe keine Ahnung, wie man die Bilder in richtiger Orientierung hochlädt. Deshalb musst Du die Bilder 1 und 2 einmal im Uhrzeigersinn drehen.

Folgendermaßen bin ich vorgegangen:

  • Abnehmen der seitlichen Verkleidung links im Laderaum (geht ja leicht per Knopfdruck)
  • 3 Schrauben (rot in Bild 1) aus schwarzer Verkleidung raus. Mit ein bißchen hin und her kann man diese dann abnehmen.
  • 2 Torx-Schrauben von der Abdeckung der LRA-Führung entfernen (Eine Schraube ist in Bild 1 grün markiert, die zweite ist etwas weiter oben/hinten)
  • Abdeckung der LRA-Führung etwas vom Dichtungsgummi aus zur Seite drücken, so dass man zu sehen kriegt, was Bild 2 zeigt. Dort sieht man auch den Sensor (rot markiert). Im Bild ist auch die Beschriftung im eingebauten Zustand ein wenig zu erkennen. Diese sollte aber komplett in Richtung Abdeckung zeigen.
  • Beim Zusammenbau muss man darauf achten, dass das Zahnrad (s. Bild 3 in rot) wieder zur Welle findet, die sich in dem Röhrchen (s. Bild 3 in grün) befindet. Für Bild 3 habe ich übrigens den Sensor mal ausgeklipst, damit man ihn als Ganzes erkennen kann.
Bild-1
Bild-2
Bild-3

Moin moin ;-)

danke für die Antworten und vor allem die Bilder - das Wochenende gehört der Laderaumabdeckung ;-) Ich werde berichten.

Danke

Nachdem MB bereits einmal die Schienen justiert hatte, was ca. 6 Monate vorhielt, wurde mir als nächstes der Tausch des kompletten Rollo-Antriebs zum Schleuderpreis von € 800 angedroht. Dafür habe ich dann zwei Jahre lang das Rollo kieber von Hand aus- und eingehängt. Jetzt habe ich den A... mal hochgekriegt und die berühmten 5 Torxschrauben gelöst sowie den Reedkontakt gedreht - siehe da, es brummt wieder! Danke für die Anleitung!!!

Das einzige Problem war, die Schiene hinterher wieder vernünftig in die Halterungen zu schieben - Fummelkram.

€ 800 gespart!

Hallo,

Super Tips hier im Forum ! Auch meine Laderaumabdeckung funktionierte nicht.

Durch leichtes anlösen der 5 Schrauben und etwas ruckeln an der Aufnahme funktioniert die

Abdeckung wieder.Arbeitsaufwand gerade mal 10 Minuten.

Danke

Bei unserem einen 211er genügt eine "g'sunde Watsch'n" auf das untere Ende der Führung und alles ist wieder gut. Nur die Hand schmerzt dann manchmal ein wenig ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Gepäckraumabdeckung steht --> Reaktivierung do it yourself