ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gekürzte Stoßdämpfer + Serienfedern oder Gekürzte Federn mit Serienstoßdämpfern?

Gekürzte Stoßdämpfer + Serienfedern oder Gekürzte Federn mit Serienstoßdämpfern?

Themenstarteram 9. September 2018 um 12:49

Hallo allerseits!:)

Ich hoffe ich habe hier jetzt den richtigen Forumsbereich erwischt.

Mir ist klar dass sich meine Frage im ersten Moment ziemlich komisch anhört.

Jedoch würde ich gerne meinen Volvo S60 2.4D,Bj.2002 um 30mm tiefer legen. Ich habe jetzt schon lange herumgesucht und gefragt jedoch finde ich leider keine Erfahrungsberichte dazu ob sich diese Kombination in Österreich eintragen lässt.

Velleicht könnte mir dazu auch jemand sagen ob ich die Eibach Federn mit den 12cm eintragen lassen muss, oder mit der 8cm Variante mit höchstzulässiger Zuladung?

Jetzt zur Hauptfrage: Falls ich jetzt Bilstein B8(also gekürzte) mit Eibach Federn (30mm) verbaue, und das Auto wird zu tief, kann ich die gekürzten Stoßdämpfer dann auch mit Serienferdern fahren?

Oder ist es sinnvoll gleich auch "Serienfedern" wie die Bilstein B6 zu setzen und diese dann mit den Tieferlegungsfedern zu fahren?:confused:

Alles ziemlich mühsam in Österreich:rolleyes:

Vielleicht kann mir ja jemand helfen...vielen Dank schon im Vorraus,

qwertzmax

Beste Antwort im Thema

@qwertzmax

Leider kenne ich österreichische Gesetze nicht und kann dazu nichts sagen.

Doch habe ich das Gefühl, Du verwechselst Hier Einiges. Vielleicht kann ich

Dich ein wenig berichtigen..........

Du kannst FEDERN kürzen, aber keine Stoßdämpfer (das habe ich noch nie gehört)

Du hast da ja schon zwei FEDER - Hersteller (EIBACH + Bilstein)

Nur wenig kürzere Federn lassen sich oft mit den Original -Dämpfern fahren, doch

auch nicht immer. Fahrwerksveränderungen sollte man immer mit Hilfe von

Fachleuten (Werkstatt oder Tunern) durchführen. Alleine kannst Du nicht wissen,

was fahrbar und was nicht fahrbar ist. Du wirst Dir Hilfe suchen müssen........

Fummele da bitte nicht Alleine am Fahrwerk herum, Dein Auto könnte die Betriebs-

Erlaubnis verlieren. Das muß vermieden werden.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

@qwertzmax

Leider kenne ich österreichische Gesetze nicht und kann dazu nichts sagen.

Doch habe ich das Gefühl, Du verwechselst Hier Einiges. Vielleicht kann ich

Dich ein wenig berichtigen..........

Du kannst FEDERN kürzen, aber keine Stoßdämpfer (das habe ich noch nie gehört)

Du hast da ja schon zwei FEDER - Hersteller (EIBACH + Bilstein)

Nur wenig kürzere Federn lassen sich oft mit den Original -Dämpfern fahren, doch

auch nicht immer. Fahrwerksveränderungen sollte man immer mit Hilfe von

Fachleuten (Werkstatt oder Tunern) durchführen. Alleine kannst Du nicht wissen,

was fahrbar und was nicht fahrbar ist. Du wirst Dir Hilfe suchen müssen........

Fummele da bitte nicht Alleine am Fahrwerk herum, Dein Auto könnte die Betriebs-

Erlaubnis verlieren. Das muß vermieden werden.

Mit tieferen/kürzeren Federn wird der Federweg kleiner. Mechanisch gehen die Seriendämpfer daher immer. Man kann die Kolbenstangen der Dämpfer angepasst auf den kürzeren Federweg bei einer Tieferlegung einkürzen und mit einem neuen Gewinde versehen. Aber wozu?

Der S60 ist gerade "eingefahren". Lass ihn auf Serienhöhe und mach einfach mal neue Gasdruckdämpfer rein. Dann bleibst Du auch nicht auf Bodenschwellen hängen und die Antriebswellengelenke bleiben heile. ;)

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. September 2018 um 14:00:05 Uhr:

Mit tieferen/kürzeren Federn wird der Federweg kleiner. Mechanisch gehen die Seriendämpfer daher immer. Man kann die Kolbenstangen der Dämpfer angepasst auf den kürzeren Federweg bei einer Tieferlegung einkürzen und mit einem neuen Gewinde versehen. Aber wozu?

Der S60 ist gerade "eingefahren". Lass ihn auf Serienhöhe und mach einfach mal neue Gasdruckdämpfer rein. Dann bleibst Du auch nicht auf Bodenschwellen hängen und die Antriebswellengelenke bleiben heile. ;)

?

Ei, wollte dich teilweise zitieren, aber plötzlich war alles weg und das Zitat wieder vollständig. Jetzt habe ich keine Lust mehr.

Moin Moin !

Zitat:

Du kannst FEDERN kürzen, aber keine Stoßdämpfer

Aber selbstverständlich!

Straffere Federn sind meist auch kürzer. Je nach Bauart und Feder kann es sein , dass im Gutachten zu den Federn gekürzte Stossdämpfer vorgeschrieben sind. Das hat seine Ursache schlicht und einfach darin , dass in diesem Fall die Stossdämpfer den Ausfederweg begrenzen und es in Verbindung mit Serienfedern dzu kommen könnte, dass die Feder herausspringt. Auch bei voller Ausfederung muss immer noch ein wenig Vorspannung der Feder vorhanden sein.

Da zu jedem Federsatz ein Gutachten mitgeliefert wird, ist diesem zu entnehmen , ob die Federn mit den serienmässigen Dämpfern kombiniert werden dürfen oder ob gekürzte einzubauen sind.

MfG Volker

@berlin-paul

Das was @schreyhalz schrieb, wollte ich auch schreiben, aber mit noch mehr Text.

Grundsätzlich ist das richtig. Bei 30mm hab ich es aber noch nicht als vorgegeben gesehen.

Themenstarteram 9. September 2018 um 18:05

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. September 2018 um 14:00:05 Uhr:

Mit tieferen/kürzeren Federn wird der Federweg kleiner. Mechanisch gehen die Seriendämpfer daher immer. Man kann die Kolbenstangen der Dämpfer angepasst auf den kürzeren Federweg bei einer Tieferlegung einkürzen und mit einem neuen Gewinde versehen. Aber wozu?

Der S60 ist gerade "eingefahren". Lass ihn auf Serienhöhe und mach einfach mal neue Gasdruckdämpfer rein. Dann bleibst Du auch nicht auf Bodenschwellen hängen und die Antriebswellengelenke bleiben heile. ;)

Danke schoneinmal für alle hilfreichen Antworten.

 

Meinen Elch nicht tieferzulegen wäre eigentlich nur Plan B.

 

Mir gehts halt darum ob sich die Lebensdauer sehr verkürzt bei normalen Dämpfern mit Tieferlegungsfedern.

 

Oder ob ich die Bilstein B8 ( gekürzt ) nehmen soll und bei Plan B mit Serienfedern fahren soll?

Den Dämpfern ist das egal. Aber die Gelenke der Antriebswellen laufen dabei schneller ein und die Achsaufnahmen des Getriebes können früher verschleissen. Beides aufgrund des kleiner werdenden Knickwinkels. Merkt man dann, wenn das Lenkrad bei höheren Geschwindigkeiten etwas zittert. Das hat seine Ursache aber in der Tieferlegung als solcher und nicht bei den Dämpfern.

Einen Volvo Tieferlegen bringt soviel einen Räsenmäher höher legen. aber machs halt. vielleicht wird er dann auch schneller

Themenstarteram 10. September 2018 um 12:48

Zitat:

@lore8 schrieb am 9. September 2018 um 19:32:15 Uhr:

Einen Volvo Tieferlegen bringt soviel einen Räsenmäher höher legen. aber machs halt. vielleicht wird er dann auch schneller

Aso ok...also dürfen nur vereinzelte Automarken tiefergelegt werden. Hab ich gar nicht gewusst. BMW, Ford oder Seat darf man?

Ein serienmäßiges Auto tieferlegen, sieht doch meist "sehr bescheiden" aus und es mutiert zum Schlaglochsuchgerät.

Die heutigen Autos sind doch schon alle etwas straffer ausgelegt, als früher und dann den, sowieso schon verkleinerten Federweg durch Tieferlegen, noch mehr reduzieren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gekürzte Stoßdämpfer + Serienfedern oder Gekürzte Federn mit Serienstoßdämpfern?