ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. gefühlte Vibrationen beim Fahren

gefühlte Vibrationen beim Fahren

Themenstarteram 10. August 2020 um 7:20

Hallo zusammen,

Ich habe seit 3 Monaten neue Reifen mit den Maßen 225/45 R18 von Michelin CrossClimate drauf.

Jetzt ist es so, das der Wagen seither 1x in der Werksatt war wegen Vibrationen, darauf haben diese die Felgen neu gewuchtet und ist auch besser geworden.

Laut Werkstatt soll dies normal sein.

Kann es sein das durch den niederquerschnitt der Reifen Ich mehr von der Straße wahrnehme als mit den Reifen von meinen vorgänger Auto (205/65 R16). die Vibrationen sind nicht mehr so startk und fühlen sich nicht an, als wären die Felgen unwuchtig. Es ist nur so, das es sich anfühlt wie "Massagesitze" die leicht Vibrieren.

Vielen Dank an Euch.

Gruß Tom

Ähnliche Themen
55 Antworten

Zwischen den Querschnitten 45 und 65, ungeachtet der Breite, besteht schon ein erheblicher Unterschied hinsichtlich der Wahrnehmung des Bodens, auf dem die Reifen laufen.

 

Alle auftretenden Kräfte werden mit dem Querschnitt 45 deutlich stärker über das komplette Fahrwerk in die Karosserie eingeleitet.

Auf einem sehr guten, also glatten Fahrbahnbelag, sollte sich klären lassen, ob das von den Reifen kommt. Niederquerschnittsreifen sollten auch schön unauffällig abrollen können.

Ich hoffe man hat nicht nur die Felgen, sondern gleich die ganzen Räder gewuchtet. ;)

Themenstarteram 10. August 2020 um 8:17

Also die Vibrationen sind auf neuen wie auch auf alten fahrbahnen spürbar.

Ich gehe schwer davon aus, das die Räder komplett gewuchtet worden sind.

Die Vibrationen sind mal stärker mal weniger stark spürbar, egal bei welcher geschwindigkeit

Hallo@Diggiman , "das ist der Fluch der Felgenmode". Immer größere Felgen,

da schrumpfen die Reifenflanken zu "Gummiringen". Übertrieben nähern wir

uns den alten Postkutschen. Dort mußte auch das Fahrwerk "federn".

Nun gibt es Leute wie Dich, Denen die Verschlechterung des Fahrkomforts

sehr auffällt. Die Lösung könnten kleinere Felgen sein, wodurch die Reifen-

Flanken höher werden und darum besser federn können.

Themenstarteram 10. August 2020 um 8:57

Danke für deine Hilfe, Du meinst also selbe Auto, nur z.b. 16 oder 17 Zoll mit sagen wir mal statt 45 auf 65 oder so, würde das ganze wieder minimieren oder sogar beseitigen?

Ist es dann so, größere Felgen bedeuten gleich etwas weniger fahrkomfort, aber besseres aussehen?

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 10. August 2020 um 08:46:49 Uhr:

Hallo@Diggiman , "das ist der Fluch der Felgenmode". Immer größere Felgen,

da schrumpfen die Reifenflanken zu "Gummiringen". Übertrieben nähern wir

uns den alten Postkutschen. Dort mußte auch das Fahrwerk "federn".

Nun gibt es Leute wie Dich, Denen die Verschlechterung des Fahrkomforts

sehr auffällt. Die Lösung könnten kleinere Felgen sein, wodurch die Reifen-

Flanken höher werden und darum besser federn können.

@Diggiman , sowas von der Reifenseite her, habe ich doch geschrieben,

je höher die Reifenflanke , desdo mehr kann der Reifen federn.

Ist zumindest meine Meinung.

Ein Interessantes Thema.

Was dabei auffällt Ist, dass das Fahrzeug zum wuchten der Räder immer nur abgegeben wurde und der Besitzer nie neben der Auswuchtmaschine gestanden hat, so wie ich das Grundsätzlich Handhabe. Die Reifenmonteure und so habe ich das erlebt können ganz schön großzügig sein beim auswuchten. Und wenn ich schon sehe das die Felge einen Höhen oder einen Seitenschlag oder beides hat.......Und der Monteur dann trotzdem den Reifen montiert ........ist der Teufel los.......

MfG kheinz

Themenstarteram 10. August 2020 um 10:12

Also zusammen gefasst meint Ihr, das es von rein von von Reifen / Reifenflanke kommt und nichts am Auto defekt ist?

@Diggiman , so kann, muß es aber nicht zwangsläufig sein.

Ein Nachbar von mir hatte von einem Freund einen AUDI,

der mit 20 Zöllern bewaffnet war, zum fahren bekommen.

Er fragte mich,so fuhr ich mit.

Das Auto fand ich steinhart und hoppelig. Aber Er fand das

Toll. Strassenlage usw.....

Ich bin aber kein Masstab, da ich Gelände affin bin und

andere Autos mag.

Unser Tiguan hat 20‘Zoll Räder (Continental) und keine Vibrationen. Ich bin im Grunde auch kein Fan von großen Rädern, in dem Fall hat die Optik gesiegt und ich bin erstaunt, wie ruhig und komfortabel er fährt.

In deinem Fall würde ich die Räder erneut wuchten lassen und auf der Wuchtmaschine auf Höhenschlag kontrollieren.

Zitat:

@crafter276 schrieb am 10. Aug. 2020 um 09:35:10 Uhr:

Räder immer nur abgegeben wurde und der Besitzer nie neben der Auswuchtmaschine gestanden hat, so wie ich das Grundsätzlich Handhabe.

Das ist schön für dich, wenn dir das erlaubt wird.

Aber Kunden neben den Maschinen ist tabu, sollte da dem Kunden etwas passieren wirds echt böse für die Werkstatt. Da muss man auch seine Mitarbeiter schützen vor den ganzen Besserwissern.

Gerne darf der Kunde in die Werkstatt schauen, dafür gibts das große Fenster, aber sich nicht neben die Maschine stellen.

Vibrationen sollten nicht von der Reifengrösse kommen. Sonst würden alle Sportwagen mit breiten Niederquerschnittsreifen bei Tempo 300 abheben ;)

Klar, man bekommt mehr vom Zustand der Strassen mit, aber Vibrationen deuten auf eine Unwucht hin. Schließe mich daher den Kollegen an, die Reifen sollten auf Unwucht überprüft werden.

Hilft das nichts sollte man einen Reifenhändler aufsuchen der mit einen Finishbalancer testen kann.

Die Sportwagen haben dann aber vermutlich teurere Felgen, die nicht so leicht einen Schlag bekommen. Ich war erschrocken, als ich meine 19" Borbet XRT nach eine Jahr auf die Wuchtmaschine gesteckt habe.

Ähnlich geht es mir mit den 18" Yido auf unserem A4. Die originalen Felgen laufen runder. Daher lebe ich beim Audi mit den Yido-Felgen mit einem ganz minimalen Schlackern des Lenkrades bei ca. 120km/h, welches aber seltsamerweise nicht immer da ist. Das macht auf mich manchmal den Eindruck, als wenn die Felgen einen kleinen Spielraum haben, in dem die sich verformen können, was ich mir aber nicht erklären kann. Es wird für mich wohl ein Mysterium bleiben.

Standplatten sind es nicht.

Beschädigte Felgen begünstigen Vibrationen wegen der Unwucht, da ist aber egal wie teuer die sind. Wenn du Reifen mit Unwuchten auf teure Felgen montierst wirst du trotzdem Vibrationen haben da dem Auto erstmal egal ist ob Reifen oder Felgen Unwucht haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. gefühlte Vibrationen beim Fahren