ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gebrauchtwagen - Gewährleistung für LPG anlage (ICOM JTG)

Gebrauchtwagen - Gewährleistung für LPG anlage (ICOM JTG)

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 2:13

Hallo Leute,

Das ist mein erstes Thema und Post auf diesem Forum, also ich biete für ein bisschen Geduld.

Entschuldigung für Fehlern beim Schreiben, ich bin in Deutschland seit 3 Jahren.

Also vor 4 Monate habe ich ein Citroen c5 2009 Jahr (2.0 16 V 140 KM Benzin) mit ICOM JTG LPG Anlage (verbaut in 2009) gekauft von Händler in Berlin.

Es gibt ein Paar Probleme mit Anlage:

1. wenn draußen ist kalt nach 55 Sekunden Anlage ist ein, aber Motor ruckelt für 30-60 Sekunden manchmal ging es aus und ich muss neu starten.

2. Jeder 700-1000 km gibt es zwei Fehler P0420 - Katalysatorsystem, Wirkung zu gering

P0170 - Kraftstoffkorrektur Funktionsstörung Bank 1

3. Gasverbraucht ist fast 150% mehr als Benzin!!! (Benzinverbraucht abgelesen aus Autorechner)

4. Ich habe ein Diagbox Kabel gekauft und die LTFT Korrektur gelesen. Auf Benzin ist super, fast immer gegen null (Auto hat 125 Tausend km) aber auf Gas ist sehr negativ -15-20 also die Mischung ist zu fett und deswegen die hoch Gasverbraucht, oder?

4. Neulich, wenn ich wollte kailbratorengrosse checken, ich habe gemerkt, dass das Gas läuft und läuft.

Normalerweise durch dieser Drukmesserventill Gas soll nur für ein paar Sekunden laufen (was ist in Leitung Schlauch). Danach habe ich die Absperventill in Tank gecheckt und es ist in Ordnung.

Ich habe viel über ICOM gelesen und jetzt bin ich sicher das Problem liegt an Rückschlagventil, der schließt einfach nicht oder meistens nicht.

Außerdem das Auto läuft ok auf Gas (manchmal ich kann kleine Ruck spüren, wenn ich auf der Autobahn) fahre.

Ich habe auch Druck gemessen, am Anfang Delta war 3,5 bar (4 und 7,5 wenn Anlage läuft), die Einsprizungzeit habe ich auch gemessen sind praktisch identisch auf Benzin und Gas.

Ein Mann von Laden mit ICOM Ersatzteilen hat mir gesagt, dass Delta Druck genau 3 Bar sein soll. Er hat mir einen Rat gegeben den Druckregelbolzen zu wechseln, ich habe von ihm gekauft aber entweder ist nicht die richtige oder etwas stimmt nicht mit dieser Anlage. Jetzt Delta ist nur 2 Bar aber Auto fährt trotzdem ok (ich denke ein bisschen schlechter als früher und Korrekturen sind immer negativ).

Jetzt ich habe ein Paar Fragen (weil ich weiß es gibt hier eine Menge von schlauchen Leute)

1. Ist das gefährlich mit diesem Rückschlagventil so fahren (ich denke schon, wenn ich Unfall habe).

Das Ventil ist im Tank, also ein bisschen schwierig zu wechseln, kann man noch einen Magnetventill neben dem Druckregler installieren?

Die wichtigste Frage kommt, über Gewährleistung

2. Kann ich zu Händler gehen und ihn fragen, dass er soll das reparieren auf Grund der Gewährleistung?

Ich hatte ihn heute angerufen, das Sohn von Chef hat versucht mich zu umstimmen, dass die Gewährleistung gibt es nur auf dem Motor und Automatikgetriebe aber ich bin nicht überzeugt. Ich habe das Auto mit scheinbar Mangelfrei Autogasanlage gekauft (ehrlich gesagt ich habe es wegen Autogas gekauft) und jetzt gibt es Problem und das kann Schaden im Motor verursachen?

Ich habe vier gelesen über das Thema und es scheint mir das in erste 6 Monate das ist einfacher für Käufer. Ich muss nicht beweisen, dass der Fehler im Moment des Kaufs da war.

Aber ich kann das einfach überprüfen, weil ich die Fehlergeschichte des Autos gelesen habe und dieser Fehler ist erst erscheint mit 80 000 km (die Anlage war bei 40 000 eingebaut).

Ich vermute das die Pumpe wurde gewechselt und seit dieser Moment die Mischung ist nicht korrekt.

Morgen werde ich mit dem Autohaus Chef sprechen.

Was denken Sie, habe ich eine Chance, dass der Händler die Reparaturkosten bezahlen wird?

3. Hat jemand ein gute ICOM Service zu empfehlen in der Nähe des Berlins?

Über die kosten das ist schwierig zu sagen?

Wenn ich muss das selber bezahlen und ist sehr teuer, konnte ich in Polen für 800e gute Verdampfer Anlage umrüsten und ICOM verkaufen. (Das überlege ich als letzte Option weil ich die ICOM Anlage sehr einfach und clever finde).

4. Wenn der Händler sagt dass er will das nicht bezahlen oder reparieren, wie soll ich machen, wie kann ich ein bisschen Druck auf ihn ausüben?

Sorry für so große Post.

Bis bald.

Arturo

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Februar 2018 um 17:14

Eifelswob, danke für die nette Wörter!

Ich denke es gibt ein Jahr Gewährleistung, genau was bommel-73 geschrieben hat.

Ich habe ganz normale Kaufvertrag, es gibt keine Einträge über Ausnahmen von Gewährleistung, was ist drin und was nicht.

Ich gehe davon aus dass alles was kein Verschleiß ist, also alle Mängel soll beim Verkäufer repariert werden.

Er verkauft auto mit lpg Anlage also das muss auch leistungsfähig sein :)

Leider habe ich keine Rechtsschutz Versicherung :(

Heute der Händler war busy.

Ich werde hier schreiben wie dieser Geschichte weiter geht. Vielleicht es kann im zukunft für jemanden nützlich sein.

Danke allen für die Antworten.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 26. Februar 2018 um 13:50

Die Einspritzdüsen denke ich sind ok. Wenn sind undicht gibt es ein Problem mit kaltes start, Motor dreht ein paar Sekunden um zu starten. Bei mir das ist voll in Ordnung.

Ich habe einen umruster autogas-klar im Berlin gefunden, ich versuche ihn zu kontaktieren.

Ok, viel Erfolg

Kaltstart Probleme sind bekannt. Sind nachtropfende Rails. Hoffe du hast Glück und es wird nicht zu teuer. Wenn Pumpe m Tank raus muss, sind gleich ml 200€ weg. RAiL das Stück ca 90€.

Schaue Mal in anderen LPG Foren , da sind viele User unterwegs und du bekommst mehr Info.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Gebrauchtwagen - Gewährleistung für LPG anlage (ICOM JTG)