ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Gebrauchte Piaggio Liberty S50 oder neues Moped?

Gebrauchte Piaggio Liberty S50 oder neues Moped?

Themenstarteram 23. November 2010 um 22:19

Hey!

Ich brauche eure Hilfe!

Ich habe mitlerweile alle Foren durchforstet, aber nicht wirklich etwas gefunden was meine Fragen beantwortet...

Es geht um Folgendes:

Ich möchte mir ein Moped anschaffen. Brauchen tu ich es eigentlich hauptsächlich zum auf die Uni fahren, ab und zu mal um kleine Fahrten (z.B. Kleinigkeiten einkaufen) zu erledigen.

Da ich Student bin und wirklich sehr aufs Geld schauen muss ist es mir sehr wichtig, dass das Moped

- 1. in der Anschaffung günstig ist (alles was über 1000€ geht tut mir schon sehr weh; allerhöchstens hab ich ca. 1300€ zur Verfügung)

- und 2. sich die laufenden Kosten (vor allem Benzin) klein halten (Jedes mal Tanken, dass ich mir sparen kann ist goldwert ;) )

 

So, nun bin ich technisch nicht sehr versiert, habe aber mittlerweile auch schon mitbekommen, dass 4-takter weniger Benzin verbrauchen als 2-takter...

Konkret geht es nämlich bei mir um Folgendes:

Eine Freundin möchte ihre Piaggio Liberty S50 2-Takt verkaufen. Die ist eigentlich fast wie neu (glaub Sie hatte sie ca. ein Jahr; hat auf jeden Fall nur 2000km drauf). Verlangen würde sie dafür 700€. Was ich so gelesen habe (bzw. auch was sie sagt) liegt der Verbrauch bei dem Roller ca. bei 4l.

In Anbetracht der Tatsache, dass es auf die Uni doch ca. 11 km in eine Richtung sind und es mir eigentlich egal ist wie gut das Moped "anzieht" oder wie bissig es ist liebäugle ich jetzt aber doch mit einem neuen 4-takt-Roller (da liegen die Verbräuche ja was man so liest bei 2-2.5l.

Einerseits kriegt man so eine "neue" Piaggio Liberty wahrscheinlich nie wieder um den Preis, andererseits wäre mir ein 4-Takter einfach lieber, weil er leiser und sparsamer ist und man außerdem kein Öl Tanken muss...

Was meint ihr? Ist der Verbrauchsunterschied wirklich so groß, dass es sich lohnt ein bisschen mehr für einen neuen 4-Takter auszugeben oder könnt ich für das Bisschen mehr an Geld eh lang genug den Unterschied "auftanken"

Sollt ich lieber die "gebrauchte" Piaggio kaufen oder doch was anderes?

Wenn was anderes: was würdet ihr mir empfehlen? Wie gesagt, Leistung is bei mir nicht so wichtig. Der Roller sollte seine 50 km/h gehen und eben so sparsam wie möglich sein!

 

Was haltet ihr z.B. von dem hier:

http://www.bikeshop-scooters.at/index.php?...

Wie gesagt, ich kenn mich in der Materie wirklich nicht gut aus, das wäre aber z.b. ein günstiger 4-Takter... was is von dem zu Halten?

 

Ach ja, noch was: Die Strecke zur Uni und zurück ist teilweise doch ein bisschen bergauf, der Roller sollte also auch das schaffen (wie gesagt, raufkommen sollte er, ob er jetzt bisschen länger dafür braucht is eigentlich egal ;) )

 

Ich bin dankbar für jede Antwort!

Liebe Grüße

Te_QuiLa

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hey Te Quila,

Also Kymco ist von der Qualität her ok. Ich denke mal, dass der Piaggio qualitativ hochwertiger ist, aber wenn du den Agility für nur 240€ mehr bekommst und das sehrwahrscheinlich mit 2 Jahren Garantie.

Ich denke, die 240 Euro wirst du beim tanken wieder reinholen. Außerdem haste halt 2 Jahre Garantie. Der Agility hat allerdings ne Trommelbremse... Aber naja für deine Zwecke gibts eigentlich nichts besseres!

MfG

DerDepp

Themenstarteram 27. November 2010 um 13:25

Hey!

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich hab mir jetzt ihre Piaggio mal angesehen... Sieht schon sehr schick aus ;) Glaubst du wirklich, dass ich die 240€ mit Tanken wieder einsparen würde? Verbraucht die Piaggio Liberty echt so viel? Ich meine 4l is ja für ein 50ccm Moped echt ne Menge...?!

 

Zu dem Kymco: Da hab ich gelesen, dass der teilweise echt lahm sein soll? Was kann ich mir darunter vorstellen? Schafft er auf der Ebene grade so Tacho 45 oder ist das eh alles relativ zu sehen?

 

Lg.

Te_QuiLa

Guck mal in den KFZ-Börsen. Zu dem Preis bekommst Du keinen Liberty mit gutem Zustand und vor allem nachvollziehbarer Geschichte. Der läßt an der Ampel die ganzen 4-Takter stehen und vermittelt wenigstens halbwegs sowas wie Fahrspass um Fuffi-Segment. Ich bin auch überzeugt von Kymco, aber in deinem Fall ist die Sache klar.

Richtig. Und so rapide ist der Unterschied auch nicht. 4L finde ich schon ein bisschen viel und unglaubwürdig. Selbst mein alter, mechanisch gedrosselter Mofaroller hat max. 4L/100km gebraucht. Die Piaggio verbraucht max. 3-3,5L. Der Agility vielleicht 2,5-3L.

Dafür zieht der Liberty ordentlich durch. Und was findest du so störend am Öltanken? Kaufst dir 1L 2T-Öl bei Kaufland für 3,50€, kippste in den Öltank und hast 1200km Ruhe.

Beim jetzigen Benzinpreis müsstest du rund 15.000 km fahren, um die 240€ wieder reinzuholen.

Das wär's mir nicht wert.

Themenstarteram 28. November 2010 um 19:18

Hey!

Danke für eure Vielen Antworten!

 

Das Öltanken ansich stört mich eh nicht so sehr. Mich würde es wahrscheinlich einfach stören, wenn ich mir jedes mal an der Tanke denke "mit dem anderen Moped wäre ich jetzt noch nicht hier...". Andererseits ist der Unterschied wahrscheinlich wirklich nicht so krass wie es wirkt oder?!

Ihr würdet also vereinfacht gesagt die Piaggio nehmen? Auch wenn man da halt gar keine Garantie oder sowas in die Richtung mehr hat?! Hat irgendwer von euch Erfahrungen mit einer Liberty oder dem Kymco? Kann wer was über diese Roller sagen?

Den 2-Takter kann man sicher auch einfacher so modifizieren, dass er zumindest 60km/h geht oder? Mehr will ich eh nicht, nur im Stadtverkehr mitschwimmen können ;)

 

Danke, lg.

Te_QuiLa

Damit die Garantie erhalten bleibt, müsstest du alle 3-4Tkm zum Händler und dort die teure Inspektion durchführen lassen. Das kostet meist zwischen 100 und 200€.

Von daher würde ich die Inspektion (die beim 2T wirklich sehr bescheiden ausfällt) alle 7-8Tkm selber machen und mir das Geld sparen.

http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Piaggio_Liberty_50__184428

http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Kymco_Agility_50__2100867

 

Wenn du den schneller machst, begehst du aber eine Straftat.

Themenstarteram 28. November 2010 um 21:09

schafft man es auch als jemand, der noch nie an einem motor gebastelt hat diese "inspektion" zu machen? :)

 

kannst du sagen wie schnell die piaggio erfahrungsgemäß geht? mir würden knappe tacho 60 sowieso mehr als reichen.

ach ja, noch eine frage: es ist wahrscheinlich normal, dass sich ein bisschen rost am auspuff bildet wenn das moped die meiste zeit im freien gestanden ist oder?! Hab das überhaupt vergessen zu erwähnen: ändert es etwas an eurer Einschätzung, wenn das Moped immer im freien (überdacht und unter einer schutzhaube) gestanden ist?

Dadurch, dass der erst 2000 km gelaufen hat, wirste erstmal lange Zeit Ruhe haben (vorrausgesetzt die 1000er-Inspektion wurde gemacht).

Mit dem Handbuch vom Roller könntest du alles selber machen, auch wenn du keine/wenig Ahnung hast.

Wenn du aber weißt, dass du nur irgendetwas kaputt machen würdest, lass es lieber bleiben.

Die älteren Rollermodelle, die noch 50 fahren dürfen, schaffen locker 60 laut Tacho. Die 45er nicht. Maximal 55. Meist aber auch nur 50.

Themenstarteram 28. November 2010 um 22:14

ja, die Inspektion wurde gemacht... wie ist das mit dem Rost am Auspuff? Ist das ein Alarmsignal und weißt auf schlechte Pflege hin oder ist das eh ganz normal, dass es halt bisschen anrostet?

Also bei Piaggio ist der Rost am Auspuff auch bei pfleglicher Behandlung quasi serienmäßig und würde mich keinesfalls davon abhalten einen zu erwerben.

Auch das Laternenparken ist kein Problem für die Sorte Roller.

Gerade wenn Du alle Wartungsarbeiten selber machen willst, muss man zum 2-Takter raten. Da ist der Aufwand und das Risiko was falsch zu machen am geringsten.

Zitat:

Original geschrieben von Te_QuiLa

 

kannst du sagen wie schnell die piaggio erfahrungsgemäß geht? mir würden knappe tacho 60 sowieso mehr als reichen.

Und damit höchstwarscheinlich Fahren ohne Fahrerlaubnis. Lass dass Basteln und fahr legal.

Gruß Frank

Themenstarteram 29. November 2010 um 12:47

Zitat:

Original geschrieben von Frank170664

 

Und damit höchstwarscheinlich Fahren ohne Fahrerlaubnis. Lass dass Basteln und fahr legal.

Ich frag nur deshalb, weil ich mir unlängst das Moped einer Freundin ausgeborgt habe. Sie hat an dem nie was machen lassen und es ging ab Werk Tacho knappe Tacho 70 (was wahrscheinlich eh nicht mehr als 50 oder so ist oder?!). Dann wäre es ja nicht illegal, wenn man nix dran gemacht hat oder?

 

lg.

Te_QuiLa

Ist egal, ob Du was dran machst, oder nicht. Du bist dafür verantwortlich, dass dein Zweirad die in den Papieren genannten Parameter, in dem Fall Topspeed, einhält. Tut es das nicht, bist Du dran.

Aber Tachos sind manchmal eher Schätzwerke. Daher erst mal z.B. mittels Navi nachmessen.

Und uns bitte nicht nach dem Grenz-Bereich fragen, s. Beitrag ganz oben "Hinweis zum Tuning von Rollern", da können/wollen wir h i e r nichts zu sagen.

LG

Themenstarteram 29. November 2010 um 14:20

jap, okay, dankeschön ;)

wie gesagt, was verändern werd ich eh nicht, das is es mir sowieso nicht wert ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Gebrauchte Piaggio Liberty S50 oder neues Moped?