ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Startschwierigkeiten | Aprilia SR 50 Street Piaggio

Startschwierigkeiten | Aprilia SR 50 Street Piaggio

Aprilia SR Reihe 50
Themenstarteram 16. Juni 2021 um 22:11

Moin moin,

ich habe ein Problem mit meinem Aprilia SR 50 Street Bj. ca. 2006 mit Piaggio Motor, Vergaser.

Es geht um Folgendes:

Der Roller hat Probleme beim Starten. Ohne Gas geben würde der Roller gar nicht starten, wenn er dann anfängt muss ich das Gas auch für ein paar Minuten halten, sodass es nicht mehr ausgeht. Ansonsten würde die Drehzahl sofort abfallen und der Motor ausgehen. Die Temperatur spielt dabei nicht wirklich eine Rolle...

Zudem "zuckelt" der Motor auch manchmal leicht während der Fahrt bei Halbgas, oder es entsteht kurz ein "Arbeitsaussetzer", sodass ein kräftiger Ruck ensteht.

Was alles schon gemacht und probiert wurde:

Zündkerze neu

Vergaser eingestellt (Zündkerze ist rehbraun, im normalbetrieb gibt es keine Probleme, zieht gut durch)

E-Choke neu und getestet

Ansaugstutzen zwischen Motor und Vergaser erneuert (Rissig)

Unterdruckbenzinhahn erneuert (War defekt)

Benzintank und Öltank geleert, gereinigt und neu befüllt

 

Was kann ich noch machen?

Vielen Dank euch im Voraus!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Läuft der Motor in warmen Zustand im Leerlauf/Standgas. Stimmt der Schwimmerstand? gruss

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 14:27

Ich bin gerade wieder 20km gefahren.

Der Motor springt zwar schnell an, ich muss aber den Gaszug drehen und halten, da er sonst nicht anspringt und /oder ausgehen würde. Nach einer gewissen Zeit ist er über einen Punkt gekommen, ab dem er normal läuft.

Standgas ist danach wunderbar und er geht nicht mehr aus, auch nicht bei vollbremsung.

Also ja, Motor läuft im warmen Zustand.

Hallo

Hier gehts rein um den Kaltstart oder ?

Kam das auf einmal oder wurde das schön langsam immer schlechter ?

Ist der Motor wassergekühlt ?

Qualmt der Auspuff stark beim Kaltstart ?

Wenn ja, welche Farbe ?

Grundsätzlich spricht die Symptomatik, die der Motor beim Kaltstart da macht, für einen abgesoffenen Motor. Dabei besteht die Möglichkeit, das entweder Sprit oder Mischöl während des Motorstillstandes hineinsickert, welches sich nur in Vollgasstellung aus dem Brennraum entfernen lässt. Ist dies der Fall, würde der Auspuff aber richtig qualmen.

Das Kerzenbild (trocken, rehbraun) sagt aber etwas anderes. Demnach wäre die Verbrennung bzw. die Gemischzusammensetzung sehr gut.

Wie schaut der Luftfilter aus ?

Hast du es mal ohne Auspuff probiert ?

Ist der Auspuff frei ?

Hattest du den Vergaser zerlegt und gereinigt ?

Gruß

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 21:29

Hallo @Fashionbike

Danke erstmal für deine tollen Ratschläge!

Es geht um den Kaltstart, ja, bzw. dem Starten nach mehreren Stunden Standzeit.

Ich fahre diesen Roller nun schon ca. 4000 km und ein wahre Freude war das Starten noch nie, doch vor ein paar Wochen waren auch totalausfälle Programm. Meine Werkstatt hatte daraufhin auch den Choke gewechselt, mir aber sofort gesagt, dass da noch irgendetwas nicht stimmt. (Haben aber keine Zeit) Seitdem bin ich bei diesem Stand, wie ich ihn schon beschrieben hatte.

Der Motor ist Wassergekühlt und der Vergaser ist von mir mit viel Sorgfalt gereinigt worden.

Wenn ich den Motor starte qualmt es aus dem Auspuff, ja. Die Farbe ist leicht bläulich, jedoch entsteht keine richtige Nebelwand - Nur soviel dass man den Qualm auch sehen kann. Nach dem besagten "Punkt" ist der Qualm jedoch komplett weg.

Der Benzinhahn ist wie gesagt letztens von mir gewechselt und somit geprüft worden - Auch jetzt funktioniert dieser einwandfrei.

Vielleicht ist es noch gut zu erwähnen: Je wärmer die Außentemperatur (z.B. Mittags), desto schneller ist er im Betriebszustand. Allerdings ist zu starke Sonneneinstrahlung (z.B. 8h in der Sonne) eher schlechter als ein Start aus dem Schatten.

 

Ich hoffe auf weitere Lösungsvorschläge!

Hallo

Kühlwasserstand i O ?

Ist es sauber und klar ?

Wieviel km hat der Roller auf der Uhr ?

Hat er längere Standzeiten hinter sich ?

Funktioniert die Temperaturanzeige im Cockpit ?

Der kleine Öl/Wasserpumpenriemen ist auch noch da ?

Kühlmittelverluste irgendwo ?

Sind die Bedüsungen und Vergasergrösse original ?

Einlassmembrane ok ?

Schade um das schlechte Kaltstartverhalten. Das hat dieser tolle Motor nicht verdient.

Der Piaggiomotor ist dafür bekannt das er in allen Lebenslagen perfekt läuft.

Ich bin mir auch sicher, das dies nur ein kleiner Mistfehler ist.

Nachdem er seit dem du ihn hast, eine Kaltstartproblematik hat, liegt der Verdacht nahe, das ein evtl Vorbesitzer hier schon mal Hand angelegt hatte.

Ebenso könnte auch eine lange Standzeit (2 Jahre und mehr), sich negativ auf die Kurbelwellensimmeringe auswirken.

Schwitzen die Simmeringe etwas (Vario/Lima raus) ?

Wie gesagt, es kann nur eine Kleinigkeit sein die das Leben schwer macht.

Man sucht sich mit dieser Symptomatik als Erstes natürlich in der Gemischaufbereitung einen Wolf.

Dann hört man von anderen wieder, als sie die Zündanlage gewechselt hatten, war alles gut.

Wie man‘s macht ist‘s falsch.

Durchaus möglich, das in kaltem Zustand, aufgrund irgendeines erhöhten Widerstandes im Zündsystem, der Zündzeitpunkt nicht ganz stimmt o. ä.

Da wär zwar auch der Funke da aber zu welchem Zeitpunkt.

Also : Der Fehler kann sowohl in der Gemischaufbereitung (Kaltstartanreicherung), trotz rehbraunem Kerzenbild, als auch in der Zündung, trotz vorhandenem Funken, zu finden sein.

Mit viel Glück, beginnst du mit der Suche gleich von der richtigen Seite her.

Auf Verdacht, würde ich erst mal die Kurbelwellensimmeringe und den Öl/Wasserpumpenriemen erneuern und die Einlassmembrane anschauen. Das kostet nicht viel, nur etwas Zeit.

Bringt das keine Besserung, würde ich mich gleich auf CDI und Lima stürzen. Die Pickupspule gäbe es im Zubehör als Einzelteil. Ist halt ein Kabelbaumgefummle.

Im Idealfall hast du einen Sxhlachtroller in der Wiese stehen.

Das Einzige was du sicher ausschließen kannst, ist die Spritzufuhr zum Vergaser.

Eigentlich kannst du den Vergaser auch ausschliessen, weil wenn der Motor warm ist, läuft er ja einwandfrei. Die Erneuerung des Chokes, hatte ja auch nix gebracht.

Lass was hören .

Gruß

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 23:03

Moin,

Der Roller hat nun ca. 10500km auf der Uhr und das Kühlwasser ist wunderbar klar und so wie es sein soll. Es gibt kein Kühlmittelverlust, alle Anzeigen und Instrumente funktionieren, jedoch hatte der Roller eine längere Standzeit, bevor ich Ihn kaufte.

Die Membrane ist ok, wurde von mir demontiert und begutachtet. Die Düsen im Vergaser müssten Original sein, ja.

Tatsächlich ist es im Variomatikbereich leicht Ölfeucht, jedoch eher ein schwitzen als wirklich Undicht.. An der Lichtmaschine sehe ich jedoch nichts...

Der Kleine Zahnriemen für Ölpume ist auch vorhanden und treibt die Ölpumpe an.

Ich werde mal schauen, wo die Reise hingeht... Ich werde mich bestimmt melden!

 

Vielen Dank für deine/Eure Tipps :)

Stürze dich bei deiner Reise auf jeden Fall mal auf den Kurbelwellensimmerring. Zumindest den auf der Varioseite. Der ist Dreckmässig am meisten belastet.

Vom Dreck mal abgesehen, der Simmerring unterliegt vom Kurbelraum her, einer pulsierender Belastung (Ansaugen/Unterdruck - Vorverdichten/Überdruck). Das heißt also, wenn der Simmerring undicht ist, muss hier nicht zwangsläufig die Plörre rauslaufen. Es geht neben der schlechteren Vorverdichtung hauptsächlich darum das im Ansaugtakt hier Falschluft angesaugt wird.

Also schmeiß den Simmerring raus. Dann kannst du das schon mal ausschließen.

Wenn du nicht weist wie alt der kleine Riemen ist, erneuere den unbedingt auch.

Gruß

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 23:41

Alles klar, ich werde den Simmerring mal in Betracht nehmen, vielen Dank,

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Startschwierigkeiten | Aprilia SR 50 Street Piaggio