ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahresreifen 205/65 R15 RF oder C für Wohnwagen

Ganzjahresreifen 205/65 R15 RF oder C für Wohnwagen

Themenstarteram 12. Juni 2016 um 22:42

Hallo,

ich habe einen Wohnwagen gekauft (1300kg zGG) und benötige dafür neue Reifen.

205/65 R15 C

oder

205/65 R15 RF

Dabei hätte ich gerne Ganzjahresreifen, da er evtl. auch mal im Winter eingesetzt werden soll.

Auch denke ich das LLKW Reifen (C) Reifen sicher nicht verkehrt sind, oder gibt es hier Nachteile gegenüber "normalen" verstärkten RF Reifen?

Welche Reifen sind hier zu empfehlen?

Als LLKW Reifen habe ich bisher gefunden

Maxxis MA-LAS (Profil sehr grob, im Winter wohl nicht schlecht, aber im Sommer?)

Kumho Solus Vier KH21

Goodyear Cargo Vector 2

Pirelli Chrono Four Seasons

 

Oder sollten Sommerreifen doch reichen auch wenn es mal kalt wird oder gar etwas Schnee liegt?

Dann würde ich wohl Semperit Van Life wählen.

Die gibt es aber in

205/65 R 15 99T TL reinf.

und

205/65 R 15 C 6PR 102/100T TL.

Da wären dann wohl die R 15 C die bessere Wahl, oder?

Wie schaut es mit 205/70 R15 aus?

Diese dürfte ich auch fahren.

Vermutlich etwas schlechter weil der Schwerpunkt damit etwas höher liegt würde ich vermuten.

Gruß

Joker

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich würde in dem Fall 205/65R15C montieren.

Der 70er Reifen bringt dir keine Vorteile, außer du bräuchtest ein wenig mehr Luft unterm Kiel.

C-Reifen haben auf jeden Fall die robustere Karkasse und vertragen auch mal eher einen Randstein.

Von Maxxis halte ich nicht viel, aber bei den anderen Dreien kannst du jeden auf deinen Wohnwagen montieren.

Die Maxxis MA-LAS als C-Decken sind doch eine gute Wahl für den Caravan. Mit dem passenden Reifenfülldruck hast Du üppige Reserven hinsichtlich der Tragfähigkeit und Dein Gespann steht zu allen Jahreszeiten auf sicheren Füßen.

Entgegen den meisten Meinungen würde ich zum verstärkten PKW-Reifen 205/65 15 LI99 RF greifen. Der ist deutlich weicher in der Flanke als der C-Reifen und kann besser federn.

Lt. dem Artikel der Caravaning beträgt der Federweg der Gummiachse maximal 8 cm. Einen Großteil der Federarbeit übernehmen die Reifen. Sehr schön zu beobachten, wenn man mal hinter einem WW herfährt. Wie da die Reifen arbeiten ist enorm. Wenn diese nun zu steif sind, überträgt sich das auf den gesamten WW. Er wird also mit den tollen C-Reifen mehr als nötig durchgerüttelt.

Übrigens bin ich mit den Semperit Van-Life sehr zufrieden. Die fahre ich selbst seit mehreren Jahren auf dem WW mit 1360kg GG ohne Probleme. Waren da auch schon zu Silverster mit den Sommerrädern unterwegs. Meist ist die Bahn ja geräumt und schwarz, so das sich da keine Probleme ergaben.

Fährt man richtig in den Winterurlaub in die Berge, sieht es ggf. wieder anders aus.

Ich habe meinen Vater C-Reifen für einen Caravan 1300 kg geholt. Grund. Du hast nur ein Rad je Seite. Doppelachser haben hierbei etwas mehr Reserven.

Hohe Traglast finde ich einfach besser. Stell dir vor, ein Reifen gibt auf bei 80 km/h. Undenkbar...

Wer viel Wintercamping macht kann sogar 2 Winterreifen anschrauben. Allwetterreifen funktionieren aber auch gut.

@Peugeotpik,

in der Theorie ist das richtig, doch hast du dabei einen kleinen Denkfehler. Die Reifenflanke der C-Decke ist nur dann härter, wenn du den selben Luftdruck fahren würdest. Mit auf die Achslast angepasstem Druck federn beide Reifen gleich. Ist dann lediglich eine Frage des Herstellers...

Apropos:

Hast du mal den Federweg eines PKWs nachgemessen? Der hat selten sehr viel mehr als eine Anhängerachse.

Die echten Nachteile einer C-Decke liegen in ihrem Eigengewicht und dem Preis.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 21:41

Wieviel schwerer sind denn in etwa "C" Reifen?

Und wie schaut es mit empfehlenswerten Marken/Modellen als Allwetterreifen aus?

Das Angebot scheint hier ja sehr begrenzt.

Deutlichst. Geschätzt würde ich ne C decke auf über 15 kg schätzen, der vergleichbare normale um 7-10 kg.

Wir fahren auf unseren Hängern Winterreifen, laufen wenig und müssen Dank 100er Zulassung sowieso regelmäßig neu.

 

Beim Hänger ist Laufleistung, Haltbarkeit und Geräusch relativ egal.

 

Ich würde den Goodride/Westlake/Trazano Sw608 oder den Nexen Winguard Snow g WH1 auf n Hänger werfen. Warum?

 

Die Reifen reichen um bei Schnee und Gimmel genug Grip zu bieten ohne bei Nässe oder Trockenheit all zu viel einzubüßen. Sind günstig (um 50 Euro des Stück) erfüllen mit T und H Typklasse genug Reserven und durch den Traglastaufschlag auch genug Sicherheit.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 22:33

Hab grade mal etwas gesucht was das Gewicht angeht.

RF(LI 99) wiegen rund 9kg, "C"(Li100/102) kommen auf 11kg.

Ist jetzt nicht wirklich soooo viel mehr wie ich finde.

Wobei es dann bei der Fahrt doch schon einiges ist wegen der rotierenden Masse.

Hm, also vielleicht doch Winterreifen? *grübel*

Semperit Van-Grip?

Es ist wirklich völlig Wurscht, ob Winter- oder AWT-Reifen.

Ich würde der C-Decke den Vorrang geben, weil diese einfach zu weniger Eigenbewegung neigt und die Fuhre damit stabiler und präziser rollt.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 22:58

Aber Winter oder Allwetterreifen wären schon reinen Sommerreifen vorzuziehen, oder?

Wenn du Wintereinsatz hast ja. Würde bei der Geschichte aber eher Winterreifen des ganze Jahr fahren als mehr Geld für Allwetter auszugeben (Auswahl sowieso sehr wenig).

Nur C Decke ist zwar stabiler, nur eben dadurch leider geringere Eigendämpfung, heißt innen wirds mehr durchgerüttelt, abgesehen vom Preis.

 

Die Wohnwagen die ich kenne laufen zu 90% auf Pkw Reifen.

...weil in der Erstausrüstung gespart wird und die montierten Pkw-Reifen deshalb alle am Limit ihrer Tragfähigkeit laufen, oder zumindest keinerlei nennenswerte Reserven haben.

Ich bin KFZ-Ingenieur, habe mich schon viel mit Reifen beschäftigt, berate und verkaufe die Gummis auch, aber ich habe immer noch nicht verstanden, wieso eine C-Decke weniger Eigenfederung haben soll als ein Reinforce. Bei passendem Luftdruck wird Erstere 34,5 und der Zweite 32,5mm. eingedrückt (halber Betriebsdurchmesser zu statischem Halbmesser).

Nur ist bei 1300kg. Last, der "RF" schon zu 84%, die C-Decke erst zu 76% ausgelastet. Der RF bnötigt dazu 78% seines maximalen Lufdrucks, die "C" lediglich etwa 70%. Viel wichtiger ist aber, dass die C-Decke mehr Lagen in der Karkasse hat und deshalb resistenter gegen Durchschläge und Seitenwandbeschädigungen ist. Das kommt eben bei einem Anhänger häufiger vor, da er doch eher mal über einen Randstein rumpelt oder in die Botanik geschoben wird. Die 2 Kilo Mehrgewicht haben theoretisch den Nachteil, dass sie die Stoßdämpfer stärker belasten und mehr Leistung zur Beschleunigung bedürfen. Ist in der Praxis aber eher vernachlässigbar...

Hallo,

wir fahren jetzt schon den 2. Satz Goodyear Cargo Vector 2 auf unserem Wohnwagen und sind damit sehr zufrieden. Auf Schnee fährt sich dieser Reifen sehr gut, im Sommer sind keine Nachteile feststellbar.

Gruß Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahresreifen 205/65 R15 RF oder C für Wohnwagen