ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ganzjahresreifen 205/40 R17 gesucht

Ganzjahresreifen 205/40 R17 gesucht

Themenstarteram 29. März 2020 um 23:17

Ich suche nun schon eine Weile nach Reifen für meine Felgen.

Meist schaue ich auf reifen-vor-ort.de, es gibt allerdings kaum Hersteller

die diese Größe als ganzjahresreifen produzieren.

Hättet ihr vielleicht eine Empfehlung für mich?

Danke für eure Hilfe

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

auf meinem Auto fahre ich Michelin Crossclimate+ in 225/45 R17, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Die gibt es jedoch nicht in der von Dir gewünschten Größe. Von den in Deinem Link gelisteten Reifen würde ich die Vredestein Quatrac Pro wählen.

Die „Quatrac“-Serie wurde in den Tests, die ich gelesen habe, sehr gut bewertet.

Grüße

Christian

Moinsen!

Warum muss es denn exakt diese Kombo aus 205/40 sein?

Ich würde ansonsten 215/40 R 17 empfehlen; da gibt es dann einige zusätzlich mehr. Z.B. Conti/Kleber.

Oder am Besten gleich 205/45 R17, dann gibt es quasi alle Markenhersteller....(HanKook, Falken, Kleber, Vredest., Nokian, Bridgest., Michelin und Conti..)

Themenstarteram 30. März 2020 um 8:41

Da ich nicht viele verschiedene Größen auf der Felge fahren darf

Screenshot-20200330

Puuh, unter 215/35 finde ich gar keine sogar...; echt bescheuert!

Dann geht eben nur der Vrede aus dem ersten Post...;-)

von allen Anbietern, die ich finde ist der Vredestein wirklich der einzige Reifen, dem ich trauen würde. Die anderen Hersteller dieser Dimension würde ich meiden, ganz großen Bogen machen.

Den Vredestein Quatrac 5 hatte ich auch schon,kann den eigentlich auch empfehlen :)

Kompetenz lag zwar eher bei warm,trocken und Regen,fühlte sich insgesamt wie nen Sommerreifen an

Hier am Oberrhein kommt aber auch sonst selten mehr dazu,da hat das gut gepasst

 

Beim letzten Reifenkauf waren die in meiner benötigten Grösse aber nicht mehr verfügbar

Bin dann auf den Nexen N'Blue 4 Season umgestiegen

Funktioniert aber auch ganz gut

Um was für ein Fahrzeug handelt es sich denn überhaupt?

Themenstarteram 6. April 2020 um 11:30

Fahren möchte ich die Reifen auf meinen Fiesta MK7 1.0 Economist.

Habe jetzt erstmal die Sommerreifen aufgezogen.

Die waren beim Kauf des Wagens in 16" dabei.

Wollte die Corona Geschichte jetzt erst einmal vorbei gehen lassen.

Habe allerdings ein neues Problem.

Habe die Anlagefläche am Auto und an den Felgen gereinigt.

Nach der Montage zog der kleine aber nach links. Wenn ich das Lenkrad gerade gehalten habe fährt er aber auch gerade.

Habe daraufhin die Reifen von hinten nach vorn gewechselt, selbe Problem.

Werde gleich die Winterreifen nochmal aufziehen und schauen.

Was für Felgen sind das und womit hast du sie gereinigt ¿

Luftdruck passt ¿

Wann sind sie das letzte mal ausgewuchtet wurden ¿

Themenstarteram 6. April 2020 um 12:49

Es sind die original Alufelgen

Ich habe das Auto Ende letzten Jahres gekauft da hieß es sie haben die Reifen neu gemacht. DOT des Reifens mit 0219 lässt das auch so vermuten.

Bei den Winterreifen war mir nie was aufgefallen.

Nachdem ich jetzt die Winterreifen nochmal aufgezogen habe und das selbe Phänomen habe, was zwar vor der wechseln nicht war und jetzt schon.

Lasse ich mal die Spur kontrollieren.

Habe eben beim Wechseln nochmal die Anlagefläche kontrolliert und nach wie vor alles gut.

Außer das die Sommerreifen immer sehr schwer vom Auto gehen.

Du hast aber nicht mit Schrauber oder Bohrmaschine und Negerkeks an den Alufelgen rum geschliffen ¿

Das kann man schon machen,aber auch eben vorsichtig

Radbefestigung passt auch,richtige Bolzen oder Muttern,gleichmäßig und mit Drehmoment angezogen ¿

Am Fahrwerk knackt und poltert auch nichts ¿

Themenstarteram 7. April 2020 um 18:36

Ich weiß zwar nicht was ein negerkeks ist, aber ich bin leicht mit der Drahtbürste drüber und über Bremsscheibe und Trommel zusätzlich mit Schleifpapier.

Natürlich sieht man noch Rost aber keine Kanten Grat oder Unebenheiten.

Randbefestigung ist die bei den Felgen dabei war.

Hutmutter, den Kegel habe ich natürlich nicht nachgemessen.

Habe mit 120nm angezogen

Am Fahrwerk ist nichts auffällig.

Laut der Fahrwerksvermessung ist dort auch alles in Ordnung.

Nen Negerkeks ist eine recht grobe Schleifscheibe,die du auf die Flex oder in eine Bohrmaschine spannen kannst

https://static.operation-eigenheim.de/uploads/2013/04/negerkeks.jpg

Das ist,wenn der Fachmann mitm Schrauber kurz im Radkasten in einer rotbraunen Wolke verschwindet und danach Scheiben oder Trommeln wieder blitzeblank sind

Funktioniert prima,grad auf Alufelgen kann man aber auch einiges kaputt machen

 

Ich nehme an,Luftdruck passt auch ¿

 

Ansonsten bleibt dir leider nix anderes als Werkstatt übrig,dass die nochmal drüber schauen

Vielleicht ist es nur nen Rad,was nicht ganz rund läuft

Wobei sich das eigentlich auch anders äusserst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ganzjahresreifen 205/40 R17 gesucht