ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 400+ PS mit gutem Sound für ca. 40.000€

400+ PS mit gutem Sound für ca. 40.000€

Themenstarteram 26. August 2020 um 10:46

Hallo zusammen,

ich möchte mir demnächst ein neues Auto gönnen mit etwas mehr power. Kriterien:

- Ab ca. 400 PS

- Guter V8 Sound (kein lautes knattern, eher ruhiges blubbern)

- Elegant und etwas sportlich

- Coupe bevorzugt

Meine Favoriten wären so der Mustang und der CLS 63 AMG. Für das Geld bekommt man schon 2018-2019er Modelle von Mustang. Beim AMG muss man da eher auf 2011er Modelle zurückgreifen. Aber das design ist so zeitlos, das würde mir nichts ausmachen. Selbst die noch älteren Modelle sind zeitlos, leider aber die Technik darunter nicht. Was design, sound und Leistung angeht, sind das wie gesagt meine Favoriten.

Gibt es noch andere Vorschläge und Modelle, die man sich anschauen könnte? Audi RS5 fände ich interessant, hört sich Serie aber einfach sehr schwach an. Bei BMW ist jetzt auch nicht so das wahre mit bei. Die anderen Amis gefallen mir jeweils vom design nicht. Alfa Romeo Giulia QV leider völlig überteuert. Sonst noch Kandidaten?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Sehe da auch den Mustang GT 5.0 weit vorne.

Der 63er ist ein EURO-Grab.

Abgesehen von den ganzen V8-Amerikanern gibt es denke ich relativ wenig sinnvolles für 40k auf dem Markt. Alfa Romeo Giulia QV und Lexus RC F sind leider ein wenig zu teuer... Mir würden höchstens 6 Zylinder einfallen, wie der Infiniti Q60 oder der Kia Stinger, Ich kann jedoch nicht beurteilen ob sie Sound technisch an die 8-Zylinder heran kommen. Sonst vielleicht noch ein gebrauchter Jaguar XKR oder F-Type.

Ich habe auch schon nach dem CLS geschaut, aber mit "zivilen" Motor. Halte den auch für absolut zeitlos, als C218, optisch eine Wucht. Nachfolger gefällt mir gar nicht...

Der C218 wurde nach bis Anfang 2018 gebaut, vielleicht findet sich da noch ein Schnäppchen, wenn man noch Zeit hat.

Ansonsten der Lexus LC, hat zumindest noch anständige 5 Liter - Hubraum.

Wenn es nicht unbedingt ein V8 sein muss, dann Audi RS3 guter 5 Zylinder mit sattem Sound.

Camaro, Corvette, Mustang, Dodge Challenger / Charger, Lexus RC F, Jaguar F-Type / XK, Maserati Granturismo, Aston Martin Vantage

Wenn der 63er dir zu alt und zu teuer ist, könntest du dir auch die 500er mal anschauen.

Der M278 hat 4,7 Liter Hubraum und hat elektronisch gedrosselte 408 PS.

Der gleiche Motor leistet im W222 455 PS.

Mit einer Freischaltung und minimalen Leistungsspritze hat man da sofort weit über 500 PS.

Bei W212 Vormopf hält sich der Sound stark in Grenzen. Im Mopf und auch im CLS ist der Motor jedoch deutlicher hörbar.

Zur Not kann man ihm da auch etwas nachhelfen für einen kernigeren Sound.

Für 40.000€ sollte sich da was junges und vernünftiges finden lassen.

Schau mal bei Chevrolet/Corvette vorbei. Wenn Du nach der Probefahrt mit einer C6/C7 noch einen RS3 geil findest, war alles ein Missverständnis.

Zitat:

@Bert1967 schrieb am 26. August 2020 um 16:15:23 Uhr:

Schau mal bei Chevrolet/Corvette vorbei. Wenn Du nach der Probefahrt mit einer C6/C7 noch einen RS3 geil findest, war alles ein Missverständnis.

Sehe ich genau so. Und für 40k bekommt man schon einen LS3, eventuell eine gute Grand Sport und mit etwas Glück auch eine Z06.

Als SL65-Fahrer bin ich letztens meine ehemalige C6 Z06 gefahren, der aktuelle Besitzer hat die etwas getunt - brachial wie das Teil geht und Leistung bin ich mit meinem V12 Biturbo gewöhnt.

Wer nach sowas geilem wie der C6 mit dickem V8 doch zum furzenden 4 Zylinder greifen würde, dem ist nicht mehr zum Helfen, der kann gleich nen Stromer kaufen :D

Zusätzlich zu den bereits genannten Modellen fallen mir noch ein:

- Dodge Challenger (mit deutlich mehr als 400 PS), ab 2018er mit 6,4-Liter-V8

- Chevrolet Camaro, ab 2019er.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

C63 205er ist keine Option?

Vermutlich macht es Sinn, bevor du 40k für einen Kompromiss zahlst, nochmal etwas zu sparen und mehr auszugeben? Lieber 50k und dafür rundum zufrieden als 40k und sich dann ärgern. :)

Entweder einen Ami oder einen AMG.

Themenstarteram 6. September 2020 um 15:39

Danke erst mal so weit für die Vorschläge. Die Corvette ist sicher ein tolles Auto, aber damit kann ich einfach nicht zur Arbeit fahren (siehe Lambo etc). Das Auto muss immernoch optisch halbwegs in unser Straßenbild in Deutschland passen. So ein Auto kann ich mir in einer deutschen Großstadt beim Cityverkehr um 16 Uhr einfach nicht vorstellen. Maximal als Zweitwagen für das Wochenende um herumzucruisen. Der Mustang ist so das exotischste, was ich mir vorstellen könnte. Der Challenger ist mir auch zu auffällig für den Alltag. Der Camaro gefällt mir vom design nicht so.

Der W205 ist mir für das gebotene leider zu teuer. Dann lieber den W204 mit dem "echten" Motor/Sound für 20k weniger. Auch wenn die Dinger oft misshandelt werden. Und 40k sind schon hoch gegriffen für mich, da setze ich aktuell mein limit.

Der CLS 500 hört sich interessant an. Oder CLS 55 AMG. Einige sagen, dass wären bessere Alternativen zum CLS 63 AMG. Andere sagen, der sound ist nicht vergleichbar. Ich hatte bisher noch keinen direkten Vergleich.

Der Lexus LC sieht schick aus, aber leider finde ich in dem Segment nichts.

Der Kia Stinger ist optisch ganz schick (das design kennen wir aber auch von BMW/Audi), aber Leistungsmäßig und vom Sound her glaube ich keine sonderliche Verbesserung zu meinem OPC.

Der Infiniti hat "nur" eine 3l Maschine. Für den gleichen Preis kriege ich einen Mustang GT. Also im Vergleich auch eher keine Option.

Zitat:

@seahawk schrieb am 6. September 2020 um 15:12:38 Uhr:

Entweder einen Ami oder einen AMG.

Das ist die Schlüsselfrage - oder eine Frage der Zündfolge.

Bei den Amerikanern ist die Zündfolge der V8-Maschinen grundsätzlich eine andere, was den schön blubbernden Sound ergibt.

AMG ? - Ist sicher nicht das Maß der Dinge, wenn es um den Sound geht. In meiner Region (um Stuttgart herum) fahren auffallend viele AMG's herum. Mir gehen die Dinger akustisch auf den Keks - das kann aber auch an den teileweise unreifen Fahrern liegen, die sicher die Abgasanlagen manipuliert haben. Bei mir sind AMG irgendwie negativ belegt.

Die amerikanischen V8 gefallen mir da rein akustisch deutlich besser. Die Verarbeitung ist im Vergleich zu den 70ern, 80ern, 90ern, 00ern und den frühen 10ern deutlich besser geworden und auch die Materialauswahl zeugt von glücklicherer Hand. Preislich sind die Amis im Vergleich zu den deutschen V8-Autos deutlich günstiger.

Wenn sich mir die Frage nach einem V8 stellen würde, wäre der Dodge Challenger mein Favorit, wenn es etwas moderneres für den Alltag sein sollte.

Ein AMG ? - Niemals, die stehen hier an jeder Ecke und röhren furzend und knallend bevorzugt durch 30er-Zonen (da kann AMG nichts dafür, doch das Image ist hier schon etwas strapaziert). Vom technischen Anspruch her sehe ich den AMG C63 schon über den Amis angesiedelt. Aber Technik ist nicht alles - guten Sound können die Amis besser.

Wäre es ein reines Spaßmobil, würde ich wahrscheinlich wohl eher zum Oldie greifen. Irgendwie bin ich - immer noch analog tickend - in den 70ern / 80ern und bei Reihensechsern stehen geblieben.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Zitat:

@Nuwandax schrieb am 6. September 2020 um 15:39:01 Uhr:

... Das Auto muss immernoch optisch halbwegs in unser Straßenbild in Deutschland passen. ... Der Mustang ist so das exotischste, was ich mir vorstellen könnte. ...

Damit hast du deine Entscheidung doch eigentlich schon getroffen.

Viel Spaß bei der Suche nach deinem Mustang. Schon die Suche nach einem Mustang sollte Spaß machen.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 400+ PS mit gutem Sound für ca. 40.000€