ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Funkschlüssel vielleicht defekt, Was tun?

Funkschlüssel vielleicht defekt, Was tun?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 17:33

Hallo alle zusammen. Ja, Suchfunktion benutzt, nicht fündig geworden. Falls doch ein Thread zu meinem Problem besteht, bitte ich um Nachsicht.

Ich habe für meine Tochter den Lupo Bj. 99, 1,0 L 50 PS erworben. Preis war OK, neu TÜV und gepflegter Zustand.

Nur der Funkschlüssel ist ohne Funktion. Batterietausch bei VW hatte keinen Erfolg, der freundliche Mitarbeiter sagte, das Innenleben ist hin, muss also neuer Schlüssel her. Das geht nur mit Termin und Soll ca. 110.-€ kosten.

Hat er recht? Der Preis scheint mir "etwas" zu hoch. Gibt es eine Alternative? Wer weiß Rat? Danke im voraus.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Januar 2016 um 19:40

Auf Anhieb Funktion. Super. Und keine € zum Fenster raus geschmissen. Danke noch einmal!!!

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

wenn ich mich recht erinnere, muss ein Funkschlüssel nach Batterie-Tausch neu angelernt werden. Hast Du dies gemacht ? Ist das Innenleben mechanisch hin ..... beim Batterie-Tausch passiert ?

Wie bei einer original-verbauten FFB die Schlüssel angelernt werden, siehe die beigefügte Kopie aus dem Bordbuch.

Gutes Gelingen

Gruß Hans

Hier eine mit der Suchfunktion nach Funkschlüssel gefundene Antwort.

Ob es so wie dort beschrieben funktioniert weiß ich allerdings nicht.

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 19:04

Danke Hans, aber ich denke da liegt mehr im Argen. Der VW Typ meinte, das es mit einem Batt. Wechsel nicht zu machen sei. Schlüssel defekt (Sender?). Also Termin ausmachen, etc. Kosten ca. 110€., erstmal........

Ist dem so? hat wer Erfahrung, was zu tun ist?

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 19:11

Noch etwas. Der Vorbesitzer ( Lupo ist aus erster Hand) hat irgentetwas mit den Schlüsseln gefaselt. ich habe folgende Schlüssel. 2x Plastikschlüssel mit Nr. drann. 2x "normale" Schlüssel, (Zündung und Tank, Türschloß), und einen Funkschlüssel für die Zündung, Tank und einen für die Türen.

Etwas durcheinander aufgezählt, aber momentan muß ich eben immer mit zwei Schlüssel hantieren. Einer für die Türen, einer Zündung welcher der Funkschlüssel ist.

Hallo,

hat der Typ denn den Schlüssel neu angelernt, oder dies nur so gesagt ? Einige Male außerhalb des Wirkungsbereiches den Schlüssel gedrückt und die Codierung ist weg.

Beim Batterie-Wechsel ist es genau so. Ist die Batterie denn gewechselt worden ? Kann man aber auch selber machen.

Versuch macht kluch ;)

Ja, das wird so teuer mit dem neuen Schlüssel

 

Gruß Hans

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 19:17

Der hat nix gedrückt, gemacht, etc. Diagnose Schlüssel hin!!!

Dann geh nochmal hin, such dir am besten jemand der mehr Erfahrung hat oder direkt andere Werkstatt, Alternativ selbst machen und dabei die von Talker1111 verlinkte Methode probieren.

Äußerlich lässt sich der Defekt schonmal nicht feststellen, außer der Elektronikteil wäre wirklich sichtbar beschädigt.

Ich habe es selbst schon erlebt, dass das Bordsystem (bei Fahrzeugen mit Wegfahrsperre) den Schlüssel verlernt hat. Beim Lupo kenne ich mich leider nicht so genau aus, demnach keine Ahnung, ob die Schlüssel wirklich speziell beispielsweise ans Kombiinstrument angelernt werden müssen, dieses würde dann beim Auslesen auch anzeigen "Schlüssel gelernt: 1" obwohl man vorher zwei im Einsatz hatte. In diesem Fall würde nur neu anlernen der Schlüssel helfen (Werkstattsache oder jemand mit entsprechender Software zur Hand, Login-Code (schwarzer Schlüsselanhänger am Schlüsselbund ab Werk) ist Vorraussetzung).

Der Preis für den Neu-Schlüssel ist realistisch, beim A6-4B warens vor paar Jahren 168€ mit Anlernen.

Alternativ könnte auch ein Gebrauchtschlüssel eines anderen Lupos aushelfen, da es dir hier nur um den Elektronikteil geht, ich weiß allerdings nicht inwieweit das beim Lupo umsetzbar ist. Hängt halt auch alles damit zusammen, ob eine WFS verbaut ist und wenn ja dann welcher Typ.

Grundsätzlich ist die Sendefrequenz bei den Audi/VW-Funkschlüsseln ein und dieselbe, ist auch der Grund wieso man das Funksignal mit nem stinknormalen Babyphone/WalkiTalki überlagern kann. Nur gibt es Schlüssel, die einmal an ein Fahrzeug codiert, bei anderen Fahrzeugen nichtmehr zu gebrauchen sind. Ich weiß den Namen nicht für das kleine Bauteil, welches beschrieben wird, sieht aus wie eine kleine längliche Tablette (Ampulle), kann man sich als einmal beschreibaren Ram-Speicher vorstellen, welcher dann den Login-Code der WFS des jeweiligen Fahrzeuges enthält.

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 19:48

Ja, suche noch mal VW auf, evtl. Anderen Händler, und werde dann berichten. Zeitlich bei mir eigentlich nicht machbar, Problem muss aber geklärt werden.

Hallo,

wenn der vorhandene Schlüssel neu codiert werden muss, also die Codierung des Senders des Schlüssels an den Empfänger der FFB angelernt werden muss, sitzt im Steuergerät J379, kann man dies selber machen. Nur das Bordbuch beachten.

Den Auszug aus dem Bordbuch habe ich ja gepostet wie es gemacht wird. Schon probiert, denke nein.

Das ist ja ein regelrechter Schlüsselsalat. Da ist experimentiert worden. Meine Fragen wären nun ganz ernsthaft:

1.) Ist es eine Original-Funk-Fernbedienung, bei Lieferung ab Werk vorhanden ?

2.) Ist es eine nachgerüstete original VW-FFB ?

3.) Oder ist es eine NoName-Anlage wo der Sender in VW-Schlüssel-Imitate eingebaut wurde.

Die Wegfahrsperre hat mit der Zentralverriegelung oder Zentralverriegelung über FFB nichts zu tun.

Der Schlüssel muss nur zum Zündschloss mechanisch passen und der im Schlüssel vorhandene Transponder muss zum Steuergerät der WFS passen. Sonst springt der Motor nur 1-2 Sekunden an und schaltet sich dann wieder ab.

Bei den ganzen vorhandenen Schlüssel ( Schlüsselwust ) sind sicher welche mit und ohne FFB bei. Auch sind bestimmt Türschlösser getauscht worden, wobei diese Schlösser nicht auf die vorhandenen Schlüssel angepasst wurden ..... dies ist völlig unabhängig von einer Funk-Fern-Bedienung.

Deshalb müssen mehrere Schlüssel benötigt werden.

Natürlich haben Werkstätten Geräte, mit diesen Geräten kann man sehr vieles diagnostizieren. Kosten ja auch 5 bis 6 stellige Beträge.

Probiere erst mal das aus, was nichts kostet. Oder hat der Typ bei VW einen Ausdruck gefertigt, wo die bei der Prüfung mittels seiner teuren Geräte festgestellten Fehler ausgeworfen wurden. Denke - nein. Gute Werkstätten machen dies.

 

1.) Lerne die Codierung des Schlüssel mal neu an.

2.) Wenn dies negativ verläuft ( Batterie im Schlüssel geprüft ? )

3.) Weiterhin negativ ? Dann kontrollierst Du folgende Sicherungen der Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung:

SB14 - 10A, SB16 - 5A, SB26 - 5A, SB41 - 15A, SB42 - 15A. Diese sind alle zuständig für das Steuergerät J379 - Steuergerät für die Zentralverriegelung usw. -

4.) Weiterhin wäre zu kontrollieren: Sind an der 15-fachen Steckverbindung des Steuergerätes an PIN 7 und PIN 10 die beiden Anschlüsse der Antenne fest verbunden ? Das Steuergerät hat eine 15 polige und einen 23 polige Steckverbindung zum Bordnetz hin.

So pflege ich dies zu machen, wenn ich als Fachmann einen Fehler suche.

Wenn alles nicht funktioniert, dann dürfte, wenn alle Leitungen und Steckverbindungen ok sind, das Steuergerät J379 defekt sein. Voraus gesetzt, der ( die ) Sender in den Schlüsseln sind alle in Ordnung.

Das starke Hochfrequenz-Felder in ziemlicher Nähe zum Fahrzeug einen sogenannten "Zustopf-Effekt" haben ist auch von anderen Dingen her bekannt. Insbesondere werden FFB durch die Mobil-Telefon-Frequenzen negativ beeinflusst. In der Nähe dieser Frequenzen sind auch viele FFB angesiedelt.

Gruß Hans

 

Themenstarteram 19. Januar 2016 um 19:14

Vielen Dank für die Tipps, Hans. Etwas an den Steckverbindungen des Steuergerätes "gewackelt", und siehe da. FUNKTION. Danke Hans.

Hallo,

freut mich, dass es nun wieder funktioniert. Da sieht man´s wieder, kleine Ursache, große Wirkung. Auf Anhieb funktioniert ? Der VAG-Mann wollte eine große Sache daraus machen ?

Weiterhin gute Fahrt.

Gruß Hans

 

Themenstarteram 19. Januar 2016 um 19:40

Auf Anhieb Funktion. Super. Und keine € zum Fenster raus geschmissen. Danke noch einmal!!!

Wo finde ich die Steckverbindung zum Steuergerät um daran zu wackeln?

Habe zur Zeit das gleiche Problem mit der FFB.

Danke im vorraus.

tt-blader

Themenstarteram 20. Januar 2016 um 11:17

Vorn unter der Wischerabdeckung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Funkschlüssel vielleicht defekt, Was tun?