ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Fragen zum bestehende Focus 1,6 Tdci

Fragen zum bestehende Focus 1,6 Tdci

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 16. Januar 2015 um 15:28

Möchte gar nicht so ellenlang erzählen nur das ich seit 2010 diesen Focus Kombi Diesel fahre.

Seit 2013 wurden meine Wege zur Arbeit immer länger und seit August letzten Jahres fahre ich täglich an die 100 KM. Was mich aber nicht weiter stört.

Mein Auto geht einmal im Jahr zur Wartung beim Freundlichen, vor kurzen neue Allwetterreifen und vorne neue Klötze.

Warum ich frage. Mir ist hier über das Forum zu Ohren gekommen das der Motor wohl problembehaftet ist. Sprich verkokende Ölleitungen, Turboschäden etc.

Hab das Auto 2010 mit 21.000 km gekauft, jetzt 2015 aktuell irgendwas um die 74.000 km

Er springt an fährt und tut was er soll.

Allerdins bin ich etwas verunsichert. Soll ich den Wagen weiterfahren oder mir auf Kurz oder Lang einen der Nachfolger des Focus kaufen? Frage Diesel oder LPG?

Ich will den Motor nicht schlechtreden bin aber wirklich auf ein zuverlässiges Auto angewiesen. Oder was kann ich machen um die Langlebigkeit des Dieselmotors zu vergrössern?

Was meint ihr dazu? Wie gesagt bis heute ohne Probleme gelaufen. Habt ihr sonst noch Tipps für mich? Sollte ich vielleicht den Zahnriemen plus Wasserpumpe nicht erst bei 210.000 wechseln sondern etwas eher?

Und wie sieht das mit dem DPF aus? Wann muss der raus? Gehört das bei FORD zur normalen Wartung oder besprechen die das vorher mit mir ? Muss sagen hatte leider andere Sorgen als mich um meinen Motor zu kümmern ausser der üblichen Wartung einmal im Jahr.

Habt ihr Alternativ vorschläge für mich wegen der Langstrecke? Suche bereits seit einem halben Jahr nach einem Motor/Auto mit mehr "Dampf" unter der Haube.

Würde sich trotz der hohen Jahresfahrleistung auch einer der neuen Ecoboost Motoren eignen bei einigermassen vorausschauender Fahrweise? z.b. der 1,0 mit 125PS oder die grösseren mit 150 und 182 PS?

Ähnliche Themen
6 Antworten

hast du ein paar mehr Infos? Wie alt ist deiner? Euro4 oder Euro5?

Zitat:

Oder was kann ich machen um die Langlebigkeit des Dieselmotors zu vergrössern?

zB. ein Besseres Öl fahren oder den Motor "kaltfahren" (1-2min im Leerlauf drehen lassen so das die Öltemperatur runter geht) und zB. nicht Direkt von der Autobahn kommend abstellen

Zitat:

Sollte ich vielleicht den Zahnriemen plus Wasserpumpe nicht erst bei 210.000 wechseln sondern etwas eher?

der Intervall ist ab 2006 alle 10Jahre oder 200.000km ... und nein nötig ist es nicht den Riemen früher zu wechseln, der Motor hat keine Probleme damit

Zitat:

Und wie sieht das mit dem DPF aus? Wann muss der raus? Gehört das bei FORD zur normalen Wartung oder besprechen die das vorher mit mir ? Muss sagen hatte leider andere Sorgen als mich um meinen Motor zu kümmern ausser der üblichen Wartung einmal im Jahr

laut Ford ist der Filter bei 120.000km fällig (Euro4), wobei fast alle den Filter erst wechseln lassen wenn es wirklich nötig ist (die entsprechende Fehlermeldung erscheint)

Zitat:

Würde sich trotz der hohen Jahresfahrleistung auch einer der neuen Ecoboost Motoren eignen bei einigermassen vorausschauender Fahrweise? z.b. der 1,0 mit 125PS oder die grösseren mit 150 und 182 PS?

das wäre ja das Nachfolgemodell, dafür am besten ins Focus Mk3 Forum schauen ... wobei der 1,0l eher ein Einstiegsmotor ist, und die größeren auch etwas mehr verbuchen wenn man sie entsprechend bewegt

Haste den mit 109 ps, und den schit zusatz Oel tank auf der Hinterachse. Alle 60000km ?

Wir haben mit den Motir mittlerweile 150000km weg ohne probleme.

So zu sagen. PDF Nicht gewechselt, wurde Resettet . Also weiter mit den Wagen.

Er Ölt zwar irgendwo hinter dem Motor , aber da sieht man das der Motor Lebt. Werde im Frühjahr mal sehen wo es

weg kommt. An den Max haben wir nur das Nötigste gemacht. Und ich hoffe das er noch lange hält.

mfg fritz

Hi,

ich hatte bis vor kurzem einen Fofo Turnier mit 1,6er TDCI.

Eigentlich war ich ganz zufrieden mit dem Wägelchen.

Die neue Schwungscheibe bei 136000 km konnte keiner erklären. Da hab ich auch nen guten Preis vom FFH gekriegt.

Neuer DPF bei 154000 km. Da ging nix mehr.

Die Wasserpumpe hat am 22.12.14 bei 197000 den Geist aufgegeben und der Turbo versagte am 29.12.14.

Ich will Dir keine Angst machen aber der Turbo versagt auch schon mal früher.

Ich hab eigentlich den Motor geschont und wenn ich ihn mal getreten hab wurde er nicht direkt ausgemacht.

Probleme hatte ich schon ca. 20000 km. Manchmal hatte ich nicht die volle Leistung. Das war der Anfang vom Ende.

Ein Arbeitskollege hat erst bei 184000 den DPF getauscht und hat immernoch den ersten Turbo. Und das bei 250000 km.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 22:43

Ich habe den 1,6 tdci aus baujahr 2010. der ist nach euro 5 eingestuft.

Was meinst du mit im stand 1-2 minuten laufen lassen? Stell den motor wenn ich zur arbeit fahre nie sofort ab, sondern. Fahre noch ein paar km stadtverkehr so 5 km bis ich ankomme.

Da ich mich nicht gut damit auskenne und der händler immer die ölwechsel gemacht hat. Welches öl könnte ich dem händler den sagen was er nehmen soll? Oder soll ich das beim nächsten mal selber mitbringen, weiss gerade nicht welches genau genommen wird?

Habe das modell mit 109 ps.

Ja der ist ok es reicht um vorwärts zu kommen, aber bisschen mehr power wäre manchmal gut. Ansonsten bin ich zufrieden.

Früher oder später will ich auf sommer winterreifen umsteigen.

Habt ihr da empfehlungen für mich?

Laut Deinen Angaben hast Du den "wartungsfreien" DPF, sprich ohne den Additivtank = gut.

Bei 60.000 km wäre der Kraftstofffilter fällig gewesen.

Ansonsten passt Dein Fahrprofil ( 100km täglich ) einwandfrei zu einem Diesel !

Wegen Verkokung / Turboproblemen, ab Bj Ende 2007 wurde die Ölversorgung zum Turbo geändert, also mach Dir keinen Kopf deswegen und viel Spaß bei den nächsten 100.000 km.

Ich fahre meinen ( 2007er 1,6 TDCI, akt 219.000km 1.Turbo, 1. DPF ) seit ca 60.000 km mit einem guten 5w40 Öl, allerdings mache ich meine Ölwechsel so zwischen 10-15.000 km.

Hallo,

meine Meinung: wenn Dein Auto Dir gefällt, es "problemlos" bisher war und du den Motor magst: BEHALTEN.

Mein Fofo Turnier 1,6 TDci, 109PS, Baujahr 11/2007, hat jetzt 190.000 km. Davon bin ich selbst 100TKM gefahren, die ersten 90TDM waren in 3 Kalenderjahren ein Leasingauto (Langstrecke Vetrieb).

Immer laut Wartungsplan in der Werkstatt ,alles machen lassen, was auf dem Plan war. Auch der DPF brav nach 120.000 gewechselt.

Unterm Strich ist erst eine Sache "ausserplanmässig" verreckt. -- DAs Abgasrückführventil. Warum, sagt keiner. Ich fahre täglich 2 x 20km bzw 2x 30km, sonst auch sehr regelmässig 200-300km. Da leider die Motorelektronik dieses bescheurt konzipierte AGR-Ventil nicht rechtzeitig als fehlerhaft erkannt hat, ist mir mein erst 40.000km "alter" DPF völlig zugesifft --> 400 EUR AGR, 1300 EUR der DPF. - dafür hält der jetzt hoffentlich wieder mind. 120.000 km.

Umgerechnet auf die 100.000 km bzw die 4 Jahre ist das aber ok, wenn ich davon ausgehe, dass er jetzt wieder 4 Jahre fährt :D

Stossdämpfer noch gut ,erster Satz. Radlager erster Satz. (kost aber auch nicht viel). Getriebe nie Probleme gehabt.

Fazit: WENN er läuft -- fahren.

Thema Turbo: scheint ein Schwarz-weiss Problem bei ford zu sein. Meiner ist ordentlich, sagt auch die Werkstatt. Ich drehe nur selten hoch, Anschlag Drehzahl nie. 800kg-Wohnwangen hing insgesamt sicher auch 15-20.000km davon dran. Hier wird zügig aber nicht Vollggas gefahren. Verbrauch 9-10.5 liter dann. Beim Parken immer gut nachkühlen lassen.

Seit diesem AGR/DPF-Theater fahre ich v.a. mit kalten Motor nicht mehr ganz so niedertourig (Früher immer Ruckzuck im vierten/fünften Gang und mit 1200 Umdrehungen vor mich hingezuckelt...jetzt eher so 1500 bis rund 2000).

Ölverbrauch: kaum merklich, völlig normal, ohne "Sprit zu ziehen" - also dass das Öl über Gebühr sich mit Diesel verdünnt.

Öl: ich habe bisher immer das(recht teure) "original" Werkstatt-Öl 5W30 reinmachen lassen (helix 3000 oder so). Die 70 EUR schmerzen mich nicht 1 mal im Jahr. WEchsel also spätestens nach 1 Jahr oder 20.000 km.

 

Vielleicht mal überlegen, ob die Werkstatt zum Thema "verrusen/versiffen" irgendwo reinschauen kann ohne gleich alles zerlegen zu müssen? Andererseits: Never touch a running system.

Mach Dich also nicht verrückt.

Ich hab jetzt letzte Woche zusätzlich einen 2011er Fofo MK3 Turnier 2.0 tdci 43.000 km gekauft. Mal schauen,ob der auch so "robust" ist. Die Rundumsicht/Aussenkantegefühl ist jedenfalls merklich schlechter als beim "kantigeren" Fofo MK2.

Achja; da ich größtenteils immer das gleiche Streckenprofil fahre (Arbeit), ca 50% Stadtverkehr, 50% Stadtautobahn/bundestrasse mit 90-120 km/h, führe ich ein Tankbuch. Dauerverbrauchschnitt mit erstem DPF: 6,1l. mit neuem AGR/DPF 5,9l. In der Zeit, als das das AGR wohl kaputt gegangen sein muss, stieg das auf 6,4 liter. (alle Verbräuche ohne die Wohnwagenstrecken) Hätte ich mal früher in der Werkstatt gefragt...

Viel Freude mit deinem Fofo :)

VG Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen