ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Fragen zum 2.0 BiTurbo CDTI

Fragen zum 2.0 BiTurbo CDTI

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 20:21

Hallo Insignia Gemeinde,

 

bin gerade dabei, mich um den Nachfolger meines Passat (siehe unten) zu kümmern, der im Juni / Juli fällig wird. Im Grunde bin ich sehr zufrieden mit dem Wagen und würde ihn auch wieder so oder so ähnlich konfigurieren - aber die Anspüche steigen. Was ich ändern möchte:

  • lieber 6 statt 4 Zylinder
  • etwas mehr Leistung (man gewöhnt sich halt an das was man hat)
  • Allrad, weil mein jetziger bei etwas Feuchtigkeit und zügigem Anfahren hemmungslos durchdreht - bin der Meinung, dass ich kein verkappter F1-Fahrer bin
  • weniger Anfahrschwäche - wenn man aus dem Schubbetrieb wieder Gas gibt, braucht der Motor schon ein wenig...
  • mehr Laufruhe und weniger Fahrgeräusche ab ca. 130 km/h, der PD-Diesel ist schon rauh, aber Diesel ist Pflicht :mad:

Diese Punkte haben mich mit dem A4 3,0 TDI liebäugeln lassen (der Motor soll ja erste Sahne sein) - aber viel kleiner und viel teurer. Ok, den Platz brauche ich nicht so oft - aber wenn, dann möchte ich ihn nicht missen. Bin jetzt über den Insignia (ST) gestolpert, der bis auf 6 Zylinder m. E. alles erfüllt!

 

Nach ersten verständnislosen Reaktionen in der Familie haben sich die Gemüter beruhigt, nachdem man sich erste Bilder angesehen hat. ;)

 

Nun zu meinen Fragen:

  1. es heißt, der Motor kommt im Sommer, ist aber schon konfiguierbar. Weiß man, was das bedeutet. Ich muss im April bestellen (denke ich), möchte ihn aber vorher fahren, ggf. auch in der Limo
  2. Habe mit dem Konfigurator meine Probleme oder ist dem wirklich so: Adaptives Licht gibt es im Cosmo (dort Serie), ist aber im Sport nicht wählbar
  3. Cosmo wäre ok, aber Holzdekor ist nicht mein Geschmack. Im Web steht, dass es die Klavierlackdekore auch im Cosmo gibt - ist aber nicht konfigurierbar. Wenn Sport, dann fallem aber andere Features weg (s. o.).
  4. Kann es sein, dass die Beschleunigungswerte des Biturbo nicht stimmen, habe irgendwo knapp 10s gefunden. Lt. Werksangabe braucht meiner knapp unter 9, hat 20 PS und 50Nm weniger und nur den Frontantrieb, der schnell an der Grenze ist. Irgendwie passen die Zahlen m. E. nicht zusammen. Ok, reine Zahlen sagen nix, verstehen tue ich es aber nicht. Eigentlich sollte ja gerade der Biturbo für den harmonischeren Durchzug sorgen.

 

Ansonsten ein wirklich tolles Auto! Werde in jedem Fall den A4 3,0 TDI TT mal Probe fahren. Wenn diese Motorisierung nicht alles in den Schatten stellt (und mich auch bezüglich Platz kompromissbereit macht), bin ich wirklich nicht vom Insignia abgeneigt.

 

Cosmo wäre meine Wahl, würde mich evtl. auch an Holz gewöhnen :confused::confused::confused:, da hätte ich nur ein großes Akzeptanz-Problem zu Hause... Aber um Details zu klären ist ja noch Zeit!

 

Was sagt denn so die Community hier zu meinen Überlegungen (und Problemen auf höchstem Niveau...)?

 

pitiplatsch

Beste Antwort im Thema
am 18. Februar 2009 um 9:09

Zitat:

Original geschrieben von Toto666

Zitat:

Original geschrieben von Seppel24

Ich habe auch lange überlegt was für einen Motor ich mir hole und habe mich nach einem Gespräch mit meinem Opelmechaniker für den 160 ps´er entschieden.Dieser war jetzt vor kurzen auf Seminaren zwecks der neuen Motoren und da wurde gesagt das man mit kleinen baulichen Veränderungen den Bi-Turbo auch auf den 160 ps´er gebaut bekommt.Leider weiss er noch nich genau wie dieser Umbau aussieht und was er kosten wird!!!!

wenns klappen würde, hiesse das 2.0 cdtti mit Fwd ..........:cool:

wo darf ich das machen lassen? :D

Ähm, ja...eine Internet-Ente?

Im BLS, auch hier basieren die Triebwerke auf dem 2.0er Fiat-Agregat, waren die Unterschiede zwischen dem Doppelturbo (180PS) und dem Single-Turbo (150PS) massiv.

So wurde u.a. ein niedrigeres Verdichtungsverhältnis gefahren, aber auch Motorblock und Zylinderköpfe wurden verstärkt. Die Eingriffe waren also enorm., um den gestiegenen thermischen Belastungen Rechnung zu tragen. Hinzu kam ein anderes Einspritzsystem (statt der bis dahin anliegenden 1,4 Bar nun 1,8 Bar), ein völlig anderes Abgassystem (mit komplett anderen Krümmern, der die beiden seperaten doch miteinander verbundenen Gehäuse für die beiden Turbos aufnimmt), einem größeren Ladeluftkühler, anderen Glühkerzen und einem völlig neu konstruiertem Ansaugtrakt.

Schon enorm, wie ein kleiner Mechaniker zum einen diese Änderungen überblickt und zum anderen sie als gering einstuft. Man muss (Stand SChwestertriebwerk bei Saab) den kompletten Motor mit vielen Anbauteilen tauschen.

 

144 weitere Antworten
Ähnliche Themen
144 Antworten
am 12. Juni 2009 um 11:00

Zitat:

Original geschrieben von Opelspeed

@TTR350:

da du grad vom Fuhrparkgeschäft geschrieben hast...

zumindest von uns BMW´lern weis ich es genau...

Fuhrparkautos für Firmenleasing werden bei uns oftmals runtergetunt bevor sie ausgegeben werden...damit sie länger halten...

ein beispiel E61 520d -- sollte damals vor dem Motorenfacelift 163ps haben...

NÖÖÖTTTT

die Firmenleasingautos gingen nur mit 150ps raus... obwohl 520d draufstand...

 

jetzt weis ich natürlich nicht ob das die kollegen von Audi etc auch so machen....

 

aber back to topic...

wenn der insignia gefühlsmäßig so nach oben streut wie der vectra...

dann passts auch mit 190ps und "nur" 228kmh :D

effektiv sind dann wohl 240 möglich :o:o

...die 150 PS liegen an der Hackordnung in vielen Unternehmen.

150 PS ist häufig die Obergrenze der Fzg. für mittlere oder leitende Angestellte. Daher bieten vielen Firmen, auch Opel, Leistungsreduzierungen an, um in dieses Schema zu passen.

Also bei uns werden die Autos definitiv so bestellt, wie es in den Prospekten steht. An der Ausstattung gibt es halt das eine oder andere zu kritisieren bzw. wird gestrichen- so wie mein P - Dach. Aber egal... Hauptsache es wurde aus 2,8 kein 2,0 gemacht! :D

Denn Prokuristen dürfen zwar eigentlich 2,8 Liter fahren- aber hier wiederum nur max. 250 PS. Hier wurde bei mir halt ein Äuglein zugedrückt... = ;)

Offen gesagt- wenn ich die Kollegen mit ihren 2,4ern A6 sehe... der dann gewählt wurde, da ein 2,8er mit entsprechender Ausstattung wie Xenon, Metallic, Automatik, Navi, 17 Zoll (jo... selbst die 220 PS 2,8er haben bei Audi serienmässig 16"!!) dann locker über 53.000 Euro kostet- die können einem wirklich leid tun- können auf der BAB wenn es hoch kommt mit unseren Signums mit 2,2 Liter Motor (155 PS) mithalten. Also diese A6 sind echt die Steigerung von "zäh"!

Die Werksangaben liegen auf Augenhöhe mit dem Bi CDTI... unfassbar.

Hier mal die technischen Daten dazu (alle MT):

Opel Signum 2,2 direct 155 PS: Vmax: 211 Km/h; 0-100 Km/H : 9,8 Sek. Serienbereifung: 16"

Audi A 6; 2,4 / 170 PS: Vmax 224 Km/h; 0-100 Km/h: 9,3 Sek.; Serienbereifung: 16"

Audi 2,8 FSI 220 PS :Vmax: (Avant) 235 Km/h; 0-100 Km/h: 7,6 Sek.; Serienbereifung: 16"

Viele Grüße, vectoura

Danke Dir- aber ich meine unsere A6 hätten 177 PS... kann das sein? :confused:

Aber egal wieviel- die und auch der 190 (?) PS 2,8er laufen wirklich nicht gut... und bevor man auf die Idee käme, ich hätte was gegen Audi- ganz im Gegenteil. :) Nur passen die Werksangaben teilweise halt nicht zur Realität.

Interessant übrigens, dass es schon Tuner gibt, die eine Leistungssteigerung für den Bi anbieten... und das nicht zu knapp bis 230 PS! :eek:

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Interessant übrigens, dass es schon Tuner gibt, die eine Leistungssteigerung für den Bi anbieten... und das nicht zu knapp bis 230 PS! :eek:

Jaja, Opel bastelt noch am Motor um und die Tuner garantieren schon 230PS :p

Abwarten und Tee trinken.

 

am 12. Juni 2009 um 18:45

Zitat:

Original geschrieben von Opelspeed

Zitat:

 

Wo ich heute zufälliger Weise einen Seat Alhambra mit 116 PD-Ps gefahren bin ist mir mal wieder aufgefallen, wie ellenlang die Opelgetriebe übersetzt sind (und wie grausig die PD-Diesel klingen :) ). Ich schätze, dass viel Kraft im Opel-Getriebe hängen bleibt. Der Alhambra hätte mit meinem Zafira bis 100Km/h vermutlich fast mithalten können, so ist der losgestürmt. Über 100 wurde es dann natürlich ziemlich zäh. Die Kiste hat nen ziemlich gutes Fahrwerk abbekommen und für die Bremsen braucht man nen Waffenschein, das muss man ihr lassen. Alles andere hat mich wiederum darin bestärkt, keine VW (Derivate) mehr zu kaufen. Aber das ist OT.

Gruß, Raphi

das ist mir auch schon aufgefallen...

ein touran mit 140ps z.b. (oder waren es 170?)

kann untenrum sogar besser wegziehen als mein vecci mit 150ps...

aber irgendwann mal ab 210 geht der opel eben einfach weiter....

weil er dann halt grad mal seine 4000U/min dreht...

 

aber eins muss ich noch loswerden (den opels zu gute)

mein vecci ist auch "Nur" mit 9,8sekunden eingetragen von 0-100

aber ich würde mich fast wetten trauen das er unter der werksangabe liegt..und zwar deutlich...

ob mit oder ohne sporttaste...

wenn ich mal jeden gang bis 3000U/min drehe nun dann schalte.. bin ich ratsfatz auf 100....

 

und diese erfahrung deckt sich mit den der INSIGNIA fahrer.....

also freue ich mich jetzt schonmal wenn eines tages der insignia 1-2jahre vor seiner ablöse steht..

:D dann schlage ich zu.. mit opc2packet und twinturbodiesel mit frontantrieb :D

Das kapiere ich jetzt leider nicht! Wieso wartest Du darauf bis der Insignia vor seiner Ablöse steht um ihn dir zu kaufen? Verstehe noch ein paar monate zu warten, bis die Kinderkrankheiten vorüber sind. Aber wieso noch 6-7 Jahre auf dieses tolle Auto warten? :confused:

Zitat:

 

Das kapiere ich jetzt leider nicht! Wieso wartest Du darauf bis der Insignia vor seiner Ablöse steht um ihn dir zu kaufen? Verstehe noch ein paar monate zu warten, bis die Kinderkrankheiten vorüber sind. Aber wieso noch 6-7 Jahre auf dieses tolle Auto warten? :confused:

na...

meiner ist einfach noch zu neu um ihn Ablösen zu lassen...

3jahre - 81.000km -- dann noch der Wertverlust...

und lieber warte ich wie beim vecci c auf das Facelift....

und das Wirklich !ALLE! Kinderkrankheiten weg sind...

--siehe Vectra C-- da hätte ich wohl doch noch 1.5jahre warten müssen.... :D

 

ne spaß beiseite...

1. Sparen

2. Vecci ist noch zu neu

das sind die Gründe...

ich lass meinen Vecci doch nicht im Alter von 4Jahren zum Winterauto werden...:mad:

am 15. Juni 2009 um 13:45

Hallo,

ich trage mich auch mit dem Gedanken, den BiTurbo zu bestellen; nach der "OPEL-verschiebt-den-Termin" Orgie habe ich aber erstmal abgewartet.

Da ich den Wagen dienstlich nutze, haben wir via directlease.de (hier aufrufen, um zum BiTurbo FWD zu gelangen) die Möglichkeit, Autos zu konfigurieren. Und siehe da: Es gibt seit Anfang der Woche die Möglichkeit, den BiTurbo als FWD zu konfigurieren und nach tel. Rückfrage bei directlease.de wurde mir als Liefertermin die KW04/2010 genannt.

Hat jemand hierzu Infos?

Grüße, alt_f444

Zitat:

Original geschrieben von alt_f444

 

Und siehe da: Es gibt seit Anfang der Woche die Möglichkeit, den BiTurbo als FWD zu konfigurieren und nach tel. Rückfrage bei directlease.de wurde mir als Liefertermin die KW04/2010 genannt.

BiTurbo als FWD? Was soll denn der kosten?

 

LG Ralo

am 15. Juni 2009 um 15:59

Zitat:

Original geschrieben von Ralo64

 

BiTurbo als FWD? Was soll denn der kosten?

LG Ralo

Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Bi-T CDTI Edition 140 (5T) 140kW:

Listenpreis (inkl. MwSt.) € 35.095,00

oder selber kalkulieren ...

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen