ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Frage wegen Profiltiefe Conti Eco Contact 3

Frage wegen Profiltiefe Conti Eco Contact 3

Themenstarteram 31. Mai 2010 um 9:53

Morgen,

der (alte) neue Panda meiner Freundin weißt folgendes Problem auf, besser gesagt der CEC3. Der Reifen ist (trotz korrekter Spur/Sturz) einseitig abgefahren, einscheinend typisch bei diesem Panda-original-Reifen.

Es sieht folgendermasen aus (längsrillen von außen nach innen): 1,8mm Profiltiefe, 4,2mm und 3,8mm. In allen drei Räumen befinden sich die Indexmarker.

Achtung: es geht hier nicht um den Sicherheitsaspekt sondern um die rechtliche Seite.

Meine Frage: wo müssen die 1,6mm genau messbar sein?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 31. Mai 2010 um 10:48

Das steht im §36(2) StVZO.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Themenstarteram 31. Mai 2010 um 11:21

Das Hauptprofil muß am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.

Genau da liegt der Hund begraben.

Die breiten Profilrillen im mittleren Bereich (wir beim V-Profil wirklich witzig zu messen): Was will mir das sagen? Ich habe 4 Rillen, alle mehr oder weniger im mittleren Bereich. Nur die äußerste macht Probleme. Etwas 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jups genau an dieser Grenze bin ich, wenn ich von der Mitte aus messe. Nehm ich das als nicht etwa sondern genauen Wert, bin ich im soll, will heißen: die Rille zählt nicht mehr. Nehm ich das etwa als ein bisschen nach oben offen, bin ich nicht mehr drin.

Trotzdem Danke, wenn es um Maße und rechtliches geht, biste einfach nicht zu überbieten Alpha.

 

Gruß

am 1. Juni 2010 um 17:19

Zitat:

Original geschrieben von ydobon

Das Hauptprofil muß am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.

Genau da liegt der Hund begraben.

Die breiten Profilrillen im mittleren Bereich (wir beim V-Profil wirklich witzig zu messen): Was will mir das sagen? Ich habe 4 Rillen, alle mehr oder weniger im mittleren Bereich. Nur die äußerste macht Probleme. Etwas 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jups genau an dieser Grenze bin ich, wenn ich von der Mitte aus messe. Nehm ich das als nicht etwa sondern genauen Wert, bin ich im soll, will heißen: die Rille zählt nicht mehr. Nehm ich das etwa als ein bisschen nach oben offen, bin ich nicht mehr drin.

Trotzdem Danke, wenn es um Maße und rechtliches geht, biste einfach nicht zu überbieten Alpha.

 

Gruß

Hat der Conti jetzt 3 oder 4 Rillen?

Es gelten die Rillen als Hauptprofilrillen, die einen TWI (das was du als Indexmarker bezeichnest) aufweisen. Da in allen drei Rillen noch mehr als 1,6 mm Profiltiefe viorhanden ist dürfte rechtlich alles o.k. sein oder?

Technisch gesehen müssen die Dinger sofort/ umgehgend/ unverzüglich etc. demontiert werden! Es sei denn du willst deine Freundin loswerden...

Gruß

c.

Themenstarteram 1. Juni 2010 um 17:58

Du hast recht, die Reifen müssen runter. Wobei ich den Reifen schlecht hin als "weniger gut" einstufe.

Fakt ist, dass die äußerste Rille mit TWI Außenseite sich trotz passender Achseneinstellung schneller abfährt als der Rest (wurde jetzt auch von einem Fiat-Händler bestätigt, scheint hier ne andere Mischung zu sein).

Blöd nur, wenn man ne Freundin hat, die von Auto nicht allzuviel versteht und sich die Zeit für den Wechsel vor den Sommerferien (sie ist im Ref) nicht nimmt, und mich nicht machen lassen will.

Hatte ihr gesagt sie soll wöchentlich die Rillentiefe messen, und was ist, sie hat schon die zweite Schieblehre verlohren, und noch kein einziges mal gemessen.

Hab irgendwie ein Flashback, bei den bescheidenen Seebringreifen lief es ähnlich. Gewartet bis nix mehr ging und dann den nächst besten Reifen drauf ziehen lassen.

Sorry, reg mich grad wieder deswegen auf, bin kurz davor einfach den Crono 480 zu bestellen und fertig.

Nochmal ne Frage zum Nachmessen, welche höhe zählt da als unterschied, die zur Höheren oder Niederen Rille.

Danke nochmals für die Hilfe, technisch bin ich alles andere als Top beim Thema Reifen, dafür weiß ich welcher mit welchem auto harmoniert und kaufbar ist.

am 1. Juni 2010 um 19:10

hallo ydobon,

es zählt immer die rille bzw sogar die stelle mit der geringsten profiltiefe. sprich: auch wenn drei rillen noch 5 mm profiltiefe haben und eine profilrille hat an einer stelle eine profitiefe von weniger als 1,6mm dann müssen das Ding runter.

Für einen Fiat Panda einer jungen Referendarin würde ich persönlich Reifen im Budget-Segment kaufen. Z.B. Barum (von Conti), Sava (von Goodyear) kleber (von Michelin), aber auch Firestone (Bridgestone). Kumho. Quality (Uniroyal - finde ich persönlich sehr gut) Semperit oder Hankook sind auch nicht verkehrt.

In 165/65R14 kosten die Dinger alle knapp 40 €. macht zusammen 120€ plus Aufziehen. Ganzjahresreifen gehen wohl auch sind aber etwas teurer.

Gruß

c.

Hallo ydobon,

bei deiner Freundin scheinen sich Reifen ja durch die Reihen einseitig abzunutzen... :p

Kann man da Sturz/Spur nicht irgendwie anpassen?

Inzwischen hat meine Freundin den von dir nicht geliebten Sebring (formula Z1) auf ihrem Wagen...ich muss sagen der ist vollkommen ok...nutzt sich gleichmäßig ab...weder sie noch ich sind derartige Autofahrer, alsdass wir den Reifen austesten würden, jedoch kamen wir sicher durch alle bisher aufgetretenen Situationen...

Warum dir tyrechris allerdings aufgrund des Ausbildungsstatus deiner Freundin einen Budget-Reifen vorschlägt ist mir unbegreiflich...bei der Reifenwahl gibts bessere Gründe um zu einem bestimmten Reifen zu tendieren.

Welche Reifengröße suchst du denn? Wir können dir ja gerne was vorschlagen!

Themenstarteram 1. Juni 2010 um 20:02

Danke schon mal,

beim Fiesta war nicht der Reifen einseitig, sondern der Reifen auf der einen Seite (also der ganze Reifen) abgefahren.

Aber ich merke, du liest mit. Ich weiß nicht mehr wie der Sebring Reifen hieß, glaub Racing war es nicht, irgendwas mit Grip glaub ich.

Zum Reifen, immerdoch gern. Die Größe ist 155 80 R13, ich persönlich tendieren zum Crono 480 von Maloya (Made in Holland, guter Kompromiss zwischen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit).

Fulda Eco und Hankook K715 sind auch nicht uninteressant.

Der Crono kostet 25€/St, der Fulda 28€ und der K715 auch um den dreh. Die Wahl wäre also Holland vs. Polen vs. Ungarn. Es müssen nur zwei gewechselt werden, die anderen sind erst 1 Jahr alt.

Conti kommt mir nicht drauf, nach dem Feedback des Fiat-Menschen und einigen Threat im Netz mit ähnlichem Problem ist der Conti für mich gestorben.

Aber wie schon gesagt, wie ich meine bessere Hälfte einschätze wird solange gefahren bis es nicht mehr geht, dann rumtelefoniert und den nächstbesten Reifen drauf. Vielleicht bleibt sie ja bei America designt in Germany (leg mich immernoch nieder wenn ich das lese) hänge, von Sebring war sie auch nicht überzeugt.

Gruß

am 1. Juni 2010 um 20:03

Zitat:

Original geschrieben von gromi

...

Warum dir tyrechris allerdings aufgrund des Ausbildungsstatus deiner Freundin einen Budget-Reifen vorschlägt ist mir unbegreiflich...bei der Reifenwahl gibts bessere Gründe um zu einem bestimmten Reifen zu tendieren.

...das macht tyrechris um die trolle zu wecken und die ironiesensibilität von forumsteilnehmern zu testen.

An erster Stelle der Kaufentscheidung steht für die junge Referendarin sicherlich der Preis, erst dann die Sportlichkeit (angehende Juristen/ Lehrer) sind halt vernünftiger als aufstrebende Maschinenbaustudenten.... (Achtung Ironie...)

Die von mir genannten Marken haben durchweg ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis...

Gruß

c.

@ tyrechris:

Da kennst du aber die Referendare von heute schlecht...vielleicht gehöre ich ja auch zu dieser Sorte Mensch und kann das daher beurteilen :p ...

Der Preis spielt irgendwo immer seine ganz eigene Rolle...denn zuerst muss die Funktionstüchtigkeit des Autos gegeben sein, schließlich hat man als Referendar nicht so viel Zeit um sich um Reifen zu kümmern, man ist ja nur am arbeiten, Tag und Nacht, deshalb kommt es zur Verhaltensweise wie von ydobon beschrieben :( ... (das war jetzt keineswegs übertrieben)

Die von dir vorgeschlagenen Marken sind absolut vertretbar, sowohl dem referendar`schen Geldbeutel gegenüber, als auch der Fahrsicherheit!

@ ydobon:

Auf den ersten Blick kann ich deiner Wahl nicht widersprechen...ich schau mich nochmal um und editiere gegebenenfalls...

am 1. Juni 2010 um 20:23

wow, fulda für 28 euronen, das ist extrem günstig.

fulda ist übrigens auch von gy

maloya - hmmm ich weiß nicht, da wäre mir fulda lieber (oder semperit - kostet bei reifen.com 31 €)

Keine Angst vor Maloya...

Habe zwar nicht das besagte Modell, geschweige denn diese Größe/Kleine, aber ich fand/finde den Reifen gut...zumal er recht verschleißfest bei mir ist...5,5mm nach 4 Jahren und 40.000km

Der EcoControl ist weicher, zumindest bei mir bin ich nach 2 Jahren und 20.000km schon auf 6-6,5mm runter...beide Reifen haben fast identische Einsatzbedingungen.

Um das Eco-Argument braucht man sich bei der Reifengröße keine Gedanken zu machen...zumal es nach dem Ref wohl dann mit der richtig fetten Kohle sowieso ein neues Auto gibt :D

Schau mal hier:

http://www.popgom.at/find?...

 

http://www.reifenhimmel.de/article/show/6990

@blacky1412:

Sportiva ist "leider" ein Lizenzprodukt von Continental, und da bin ich mir nicht sicher, ob ydobon jemals mit einem Produkt, welches auch nur im Entferntesten aus dem Hause Conti kommt noch etwas zu tun haben will ;)

 

Ich hab auch mal deinen popgom-Link in der deutschen Fassung ausprobiert...leider kann diese Seite auch die Preise die ydobon schon ausfindig gemacht hat nicht unterbieten...

 

@ydobon:

Wenns was Verschleißfesteres sein soll und dennoch günstig, dann evtl. den CEAT SPIDER.

am 2. Juni 2010 um 13:48

Zitat:

Original geschrieben von ydobon

Das Hauptprofil muß am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.

Genau da liegt der Hund begraben.

Die breiten Profilrillen im mittleren Bereich (wir beim V-Profil wirklich witzig zu messen): Was will mir das sagen? Ich habe 4 Rillen, alle mehr oder weniger im mittleren Bereich. Nur die äußerste macht Probleme. Etwas 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jups genau an dieser Grenze bin ich, wenn ich von der Mitte aus messe. Nehm ich das als nicht etwa sondern genauen Wert, bin ich im soll, will heißen: die Rille zählt nicht mehr. Nehm ich das etwa als ein bisschen nach oben offen, bin ich nicht mehr drin.

Trotzdem Danke, wenn es um Maße und rechtliches geht, biste einfach nicht zu überbieten Alpha.

 

Gruß

Der CEC 3 hat kein V Profil und die Mindestprofiltiefe ist nur bei einer

Kontrolle relevant, bei einem Unfall kommen noch andere Kriterien in Betracht. Wie wärs mal mit einer Achsvermessung? Zumal die Spurtreue nicht mehr vorhanden sein kann.

.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Frage wegen Profiltiefe Conti Eco Contact 3