ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Frage nach Unfall mit Fahrrad gegen Kotflügel

Frage nach Unfall mit Fahrrad gegen Kotflügel

Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 21:54

Hallöchen allerseits!

Ich habe eine Frage, und hoffe, Ihr könnt mir ein paar Antworten geben! ??

Ich arbeite in einer Arztpraxis mit Haupt und Zweigpraxis und bin am 03.09 mittags von der einen Praxis in die andere gefahren mit dem Fahrrad! Auf dem Weg wollte ich noch eben dienstliche Post einwerfen, und habe dazu das Fahrrad auf dem Fahrradweg kurz abgestellt! Leider viel dieses um, als ich grade die Post einwarf, verursachte ich bei einem geparkten VW Golf einen Kratzer am Kotflügel! Ich habe danach direkt die Polizei gerufen und den Unfall gemeldet! Diese hat den Unfall aufgenommen und ich habe ein Unfallprotoll erhalten!

Leider hatte ich zu der Zeit keine gültige Haftpflichtversicherung.. (jaja, ich weiß, schön blöd, aber das ist eins andere Geschichte ??)

Der Besitzer des Autos meldete sich nicht bei mir, obwohl er eine Handynummer von mir bekam durch die

Polizei! Ich habe ihn am 09.09. angeschrieben, mit allen Kontaktdaten usw!

Die Polizei hatte keine Fotos gemacht und im Protokoll nur festgehalten, wie es passiert war, aber keine Fotos gemacht, oder festgehalten was genau es für ein Schaden war!

Heute 05.10. erhielt ich dann auf mein Schreiben endlich Antwort... er hätte aufgrund eines Umzuges jetzt erst auf mein Schreiben reagieren können... und würde das Auto nun zu einer Karosseriewerkstatt zum anschauen bringen!

Hmm... kann mir jemand sagen, was da an Kosten auf mich zukommt?

Der Kratzer war max 5 cm lang und höchsten 3 mm dick.. Der Lack war ab und man sah einen weissen Kratzer! Ich versuche grade mal ein Foto anzuhängen, das ich selbst gemacht habe!

Es wäre super, wenn mir jemand ein paar Infos geben könnte ??

Lieben Dank schon mal,

Nicole

7e7a29cf-be71-41b3-97c6-740feee7916c
57ebbef2-0b0a-4b89-9262-6535419c5d98
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Nici!

 

So wie es aussieht, muss die Versicherung Deines Arbeitgebers für den Schaden aufkommen. Da Dieses eine Dienstfahrt war, bist Du über den Arbeitgeber versichert.

Eine sogenannte Auftragsfahrt!

 

LG

Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 22:16

Zitat:

@micha6374 schrieb am 5. Oktober 2018 um 22:12:03 Uhr:

Hallo Nici!

So wie es aussieht, muss die Versicherung Deines Arbeitgebers für den Schaden aufkommen. Da Dieses eine Dienstfahrt war, bist Du über den Arbeitgeber versichert.

Eine sogenannte Auftragsfahrt!

LG

Hallo Micha!

Weißt Du das sicher, oder nur eine Vermutung?

Ich hatte mit meiner Chefin bereits drüber gesprochen, aber sie sollte sich bei der Versicherung erkundigen, wenn sich der Unfallgegner meldet und den Schaden bekannt gibt! :-) lieben Dank für den Tipp!

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 12:03

Kann mir denn sonst niemand sagen, was sowas in etwa kosten wird?

Viele Grüße

@Nici1979

Das kommt auf deine Wohngegend an, regional sind die Preise sehr unterschiedlich.

Solltest du es auf eigene Faust zahlen müssen, rechne Mal der komplette Kotflügel ab 250€.

Die Stelle wird glatt geschliffen und punktuell gefüllert, dann verlaufend Basislack gespritzt und dann über den ganzen Kotflügel Klarlack.

Auspacken und Finish(Dreckputzel rausschleifen und aufpolieren)

Gruß

Kommt vor allem auch darauf an was dies für ein Fahrzeug gewesen ist...

Jüngeres Modell mit viel Restwert, dann hat man schnell nen neuen Kotflügel der lackiert wird und angepasst werden muss.

Von den 250€ Smartrepair von Lausitzer, bis hin zu 1500€...

@3DamX1

... laut dem Felgenaufkleber auf dem Bild handelt es sich um einen VW in 2-Schicht Unirot...

Gruß

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 19:12

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 6. Oktober 2018 um 18:39:14 Uhr:

@3DamX1

... laut dem Felgenaufkleber auf dem Bild handelt es sich um einen VW in 2-Schicht Unirot...

Gruß

.... was jetzt so viel bedeutet wie....? :-D

Für mich gut oder schlecht?

...für mich macht das keinen Unterschied, @3DamX1 wollte wissen, um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Die angesetzten 1500€ ist in unserer Gegend nicht zu erzielen, das wäre dann ein neuer KF mit kompletten Lackaufbau nebst Montage in der Vertragswerkstatt.

Hier geht es aber nur um den Kratzer, oder?

 

Gruß

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 19:57

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 6. Oktober 2018 um 19:49:19 Uhr:

...für mich macht das keinen Unterschied, @3DamX1 wollte wissen, um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Die angesetzten 1500€ ist in unserer Gegend nicht zu erzielen, das wäre dann ein neuer KF mit kompletten Lackaufbau nebst Montage in der Vertragswerkstatt.

Hier geht es aber nur um den Kratzer, oder?

 

Gruß

Ich habe so oder so nicht vor, einen komplett neuen kotflügel zu bezahlen, da es sich wirklich „nur“ um einen Kratzer handelt! Keine Delle war zu sehen!

Danke für die Antworten!

Viele Grüße

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 6. Oktober 2018 um 19:49:19 Uhr:

...für mich macht das keinen Unterschied, @3DamX1 wollte wissen, um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Die angesetzten 1500€ ist in unserer Gegend nicht zu erzielen, das wäre dann ein neuer KF mit kompletten Lackaufbau nebst Montage in der Vertragswerkstatt.

Hier geht es aber nur um den Kratzer, oder?

 

Gruß

Entscheidet dass im schlimmsten Falle nicht ein Gutachter?

Erstmal geht des Auto ja in eine Karosserie Werkstatt, wenn es bei denen $_$ (Katsching) macht, hat man am Ende erstmal ne Zahl aufm Papier, welche näher an meiner Zahl, als an deiner sein dürfte...

Dann kann man sagen "Jagut is Ok", oder ab zum Anwalt, dann braucht man nen Gutachter, und Ratz Fatz ist man bei jenseits von Gut und Böse...

Ist wohl massiv davon abhängig wie der Unfallgeschädigte drauf ist.

Auf alle Fälle hast du schonmal richtig gemacht, es der Polizei zu melden, somit sollte im Protokoll stehen, das es keine Verformung des Kotflügels gegeben hat und "nur" ein Kratzer entstanden ist, der zwar bis durch den Basislack ist, aber keine Beule/Delle dabei entstanden ist.

Wäre eine Beule dabei entstanden, würde der Ausführende (Lackierer)deutlich mehr Zeit und somit mehr Geld für die Behebung des Schadens bekommen, weil er ja spachteln und/oder Beule ziehen muss.

Fotos als Beweis aufheben!

Man steckt nie im Gegner drin, ob er aus der Situation noch was rausholen will...alles schon erlebt!

Gruß

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 20:33

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 6. Oktober 2018 um 20:28:10 Uhr:

Auf alle Fälle hast du schonmal richtig gemacht, es der Polizei zu melden, somit sollte im Protokoll stehen, das es keine Verformung des Kotflügels gegeben hat und "nur" ein Kratzer entstanden ist, der zwar bis durch den Basislack at, aber keine Beule/Delle dabei entstanden ist.

Wäre eine Beule dabei entstanden, würde der Ausführende (Lackierer)deutlich mehr Zeit und somit mehr Geld für die Behebung des Schadens bekommen, weil er ja spachteln und/oder Beule ziehen muss.

Fotos als Beweis aufheben!

Man steckt nie im Gegner drin, ob er aus der Situation noch was rausholen will...alles schon erlebt!

Gruß

Nein, das steht leider im Protokoll nicht drinnen! Da steht nur drinnen, wie es passiert ist :-( Ich hatte mich drüber gewundert! Aber zumindest hatte ich Fotos... und einen Zeugen, der den Schaden gesehen hat, außer der Polizei! Ich hoffe einfach es läuft alles richtig und fair ab!

@3DamX1

...gehen wir Mal davon aus, das beide...der Karosserie-Mensch und der Geschädigte... vernünftige Artgenossen sind...

Meine Zahl bezog sich darauf, das sich die beiden Gegner friedlich einigen und er sein Auto instandsetzen läst....also nur das, was wirklich zu Bruch gegangen ist...verstehst, was ich meine.

Wenn es ein VS Fall ist, rechnet man mit der VS ab, was einem zusteht...ist ja Logo.

Mal sehen, wie es weitergeht...

Gruß

Zitat:

@Nici1979 schrieb am 5. Oktober 2018 um 22:16:33 Uhr:

Zitat:

@micha6374 schrieb am 5. Oktober 2018 um 22:12:03 Uhr:

Hallo Nici!

So wie es aussieht, muss die Versicherung Deines Arbeitgebers für den Schaden aufkommen. Da Dieses eine Dienstfahrt war, bist Du über den Arbeitgeber versichert.

Eine sogenannte Auftragsfahrt!

LG

Hallo Micha!

Weißt Du das sicher, oder nur eine Vermutung?

Ich hatte mit meiner Chefin bereits drüber gesprochen, aber sie sollte sich bei der Versicherung erkundigen, wenn sich der Unfallgegner meldet und den Schaden bekannt gibt! :-) lieben Dank für den Tipp!

@nici1979 10 Sekunden Gurgeln.....

https://www.arbeitsrechte.de/dienstreise-mit-privat-pkw-unfall/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Frage nach Unfall mit Fahrrad gegen Kotflügel